Argentina
Laguna Torre

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day20

      Trek Jour 3 : Cerro et Laguna Torre

      March 19, 2022 in Argentina ⋅ ☁️ 9 °C

      3ème jour, réveil très difficile, la nuit fut fraîche et pas très confortable. Après un petit déjeuner pas très réussi non plus, nous réussissons enfin à sortir de la tente pour aller voir le cerro torre et la laguna torre. On découvre encore une fois un très beau glacier avec des blocs de glaces que l'on peut approcher de près au bord du lac. Le bord du lac est encore gelé. ❄️
      Et à cette heure là nous sommes les seules sur place face à cette immensité !
      C'est ensuite l'heure pour nous d'aller démonter la tente et de retourner vers el Chalten. On y arrive vers 15h, juste le temps de faire des courses pour les prochains jours, réserver le bus pour Bariloche (que nous avons eu uniquement jeudi car tous les précédents sont pleins ... 😥), prendre une douche (très attendue) et aller se poser dans un restaurant pour manger une pizza et boire un licuado (jus argentin) bien mérités !! 🍕
      Dodo à 20h30 (après 13km aujourd'hui), enfin dans un vrai lit ! 🥰🥰
      Read more

      Traveler

      Comment vont vos jambes après ce treck ? Bravo pour ce séjour et ses rencontres certainement inoubliables ! Vous avez du apprécié cette pizza et cette boisson ! Bonne continuation avec moins de fatigue ! Merci pour toutes ces photos, nous profitons "presque" autant que vous !

      3/20/22Reply
      Traveler

      Magnifique ,quel beau paysage ! . profitez bien !. Bisous

      3/20/22Reply
      Traveler

      Cela valait le coup d'attendre (;-)) de vos nouvelles ! Merci pour ce reportage ! Vous êtes fortes!

      3/20/22Reply
      Traveler

      😂

      3/21/22Reply
       
    • Day18

      Trek Jour 1 : Ascension du Fitz Roy

      March 17, 2022 in Argentina ⋅ ⛅ 0 °C

      1er jour, réveil 8h30 déterminées pour l'ascension du Fitz Roy. Après un petit déjeuner (au fromage frais au lieu de fromage blanc 🥴) nous voilà parties pour louer une tente et des matelas et c'est parti pour 3 jours de trek en Patagonie Argentine ! 🚶🏻‍♀️
      Début de la randonnée à 10h30 assez intensive, surtout avec une maison sur le dos, mais où nous suivons un groupe de 4 français de près ce qui nous fait l'animation. Après quelques kilomètres nous pouvons apercevoir le fameux Fitz Roy, nous avons de la chance le ciel est dégagé aujourd'hui ! ⛰️ Nous nous arrêtons au bord du lago Capri, très mignon, pour manger. C'est ensuite reparti pour atteindre le camping où nous arrivons vers 14h. Nous posons notre tente et nos affaires avant de s'attaquer à la montée jusqu'au Lago de los Tres au pied du Fitz Roy. 1h15 pour 1km, je vous laisse imaginer la pente ! 🥵
      Enfin arrivées en haut, un spectacle fabuleux se dévoile devant nous. Seul point négatif, le fitz roy est dans les nuages ... Malgré tout, cela reste impressionnant. Redescente au camping à 18h où nous mangeons nos bonnes pâtes sous la tente. Le campement se résume à un bout de forêt avec des toilettes sèches, nous buvons l'eau de la rivière. 🏕️
      Nous nous couchons rapidement pour être en forme demain. En effet nous comptons aller voir le lever du soleil au pied du Fitz Roy !
      Bilan de la journée : 15 km.
      Read more

      Traveler

      C'est beauuuu

      3/21/22Reply
       
    • Day36

      Camp Poincenot to Camp Agostini

      December 1, 2022 in Argentina ⋅ ☁️ 12 °C

      Heute ging es bei extremen Wind und im Dunkeln mit Stirnlampen nochmal (!!) die 400 Höhenmeter hoch. Kurzzeitig habe ich ehrlich gesagt schon ans umkehren gedacht😆
      Oben angekommen wurden wir jedoch mit einem wunderschönen Sonnenaufgang belohnt. Die Torres strahlten in allen Orangetönen.
      Danach gings nochmal für einen kurzen Nap ins Zelt. Währenddessen hat ein riesiger Vogel unsere Essensvorräte aufgerissen und verteilt😅😅 Kerstin's Worte:" Wieso?? Wir haben doch eh so wenig Essen dabei?!" Der Vogel hat ihr leider keine Antwort gegeben😅😅 Wir sammelten die Haferflockenreste vom Boden auf und beschimpften währenddessen den Vogel😅 Danach gings zum Camp Agostini vorbei am Lago Madre und Lago Hija. Das Wetter wurde leider immer schlechter. Wir entschieden uns trotzdem eine Nacht nochmal zu Campen (Fehler!).
      Da wir weder Handy Spiele noch sonst irgendetwas hatten und es draussen sehr kalt war gingen wir um 19 Uhr ins Bett😴😴
      Read more

    • Day55

      Laguna de los Tres

      January 3 in Argentina ⋅ ⛅ 8 °C

      Réveil 1h45, on s'habille, on allume les frontales et c'est parti !
      On part pour 24km de rando afin de voir le lever de soleil sur la face ouest du fameux Fritz Roy (la montagne emblématique de la ville).
      Au début de la rando, on croise une argentine à qui on propose de faire la rando avec nous.
      C'est une rando assez facile à l'exception du dernier kilomètre qui est extrêmement pentu, des cailloux qui glissent et des rafales de vent qui font perdre l'équilibre !
      On arrive en haut après quelques efforts pour admirer un lever de soleil incroyable !
      Après 1h et un sandwich, on est congelé par le vent donc on commence à descendre.

      Au retour, on découvre une rando incroyable (il faisait tout noir à l'aller 😅). La fatigue commence à vraiment se faire ressentir. Les 5 derniers kilomètres deviennent très longs mais on finit par arriver à l'hostel.
      Douche et dodo !

      Après une bonne sieste, burger ! 😁🤤
      On partage le repas avec notre compagne de rando (Leïla) et une amie allemande (Frances) avec qui on avait passé le nouvel an.
      Read more

      Traveler

      Magnifique. Effectivement, ça valait le coup de partir di tôt. Gros bisous à tous les deux

      1/4/23Reply
      Traveler

      Magnifique paysage encore🤗😊

      1/4/23Reply
      Traveler

      alors les pingouins vous portez bien votre nom 🤣 la photo et l'endroit sont magnifiques

      1/4/23Reply
      Traveler

      Bravo pour cette randonnée magnifique

      1/5/23Reply
       
    • Day37

      Laguna Torre to El Chaltén

      December 2, 2022 in Argentina ⋅ 🌬 10 °C

      Wir wurden heute sanft vom strömenden Regen der auf unser Zelt einprasselte geweckt🙈🙈
      Da wir dachten das Wetter wird besser entschieden wir uns zum Laguna Torre und dem Aussichtspunkt zu laufen damit währenddessen das Zelt trocknen kann. Nach 10 Minuten kamen wir völlig durchnässt zurück und haben bei strömendem Regen das Zelt abgebaut und uns schnell auf den 10km Rückweg nach El Chaltén gemacht🥶🥶 Alles war nass, dreckig und wir hatten seit 3 Tagen dieselben Klamotten an und fühlten uns einfach dreckig😆
      Zum Glück lies der Regen nach. Patagonien schafft es, dass es gleichzeitig regnet, die Sonne scheint der Wind geht und ein Regenbogen erscheint und das innerhalb von Minuten. In El Chaltén angekommen checkten wir ins Hotel ein. Mein erstes eigenes Zimmer nach 5 Wochen Schlafsaal😍😍 Wir haben erstmal richtig gut gegessen, geduscht und unsere Sachen getrocknet. Das Zelt haben wir dann in der Dusche abgebraust😆
      Es war ein langer und abwechslungsreicher Tag👋👋
      Read more

    • Day381

      Laguna Torre

      December 3, 2019 in Argentina ⋅ ☁️ 11 °C

      Während der Busfahrt lernten wir ein Mädel aus Holland kennen. Das mit zu unserem Hostel kam, aber leider war für sie kein Zimmer mehr frei. Wir konnten auch noch nicht einchecken, da wir 1h zu früh dran waren. Jedoch hat die Rezeptionistin uns direkt auf die Wanderung geschickt. "Falls ihr wandern wollt, HEUTE ist der perfekte Tag dafür."
      Nach kurzem besprechen sind wir 3 direkt losgewandert. Beni und ich hatten von Anfang an vor die volle 9km Wanderung zur Laguna Torre zu machen. Als wir jedoch an der Übersichtskarte ankamen, meinte Sie das wir bis zu der 2,5km entfernten Aussicht gehen und wieder zurückkommen. Naja das war für uns Wanderprofis 😜😜😜 nichts weiter als ein Kommentar. Am Ende ist sie dann doch die gesamte Strecke mit uns gelaufen.
      😆😆
      Die Wanderung ging recht entspannt kleinere Anhöhen auf und ab. Es war eigentlich nur etwas zu laufen. Die Lagune war aber richtig schön. Wir hatten traumhaft schönes Wetter und genossen jede Minute.
      Beni konnte sogar etwas Gletschereis organisieren und hat sich sein, frisch am Fluss gezapftes Wasser damit gekühlt. Natürlich mussten wir zuerst Beweis Fotos schießen.
      Auf dem Weg haben wir durch die Eiskristalle in der Luft eine Fata Morgana gesehen. Ein perfekter Kreis um die Sonne herum. War super anzuschauen, anschließend waren wir zwar halb Blind, aber das ließ auch nach. 😂😂
      Ein rund um toller Tag.
      Read more

    • Day93

      Parque Nacional Los Glaciares

      March 7, 2022 in Argentina ⋅ ☀️ 22 °C

      Wanderparadies El Chaltén

      Nachdem vielen Essen und wenig Bewegung auf dem Schiff war nun wieder etwas Aktivität gefordert. Nach einigen 100 km haben wir diesmal erfolgreich alle vier Grenzen (raus aus Argentinien, rein nach Chile, raus aus Chile und wieder rein nach Argentinien) passiert. Nach einem kurzen Stoppover an der Laguna Azul sind wir nach El Calafate gefahren. Dieses herzige Dörfchen mit zahlreichen Restaurants und Bars ist der Ausgangspunkt für viele Aktivitäten im Parque Nacional Los Glaciares.
      Nach einer Nacht am See haben wir den berühmten Perito Moreno besucht. Die Touristenplattform ist sehr gut ausgebaut und man sieht den Gletscher von verschiedenen Seiten. Man hat die Möglichkeit das kalben des Gletschers mehrmals hautnah mitzuerleben, sehr eindrücklich.

      Am Abend ging es 200 km weiter in das kleine Dörfchen El Chaltén, dieses liegt am Fusse des Fitz Roy. Auf der anderen Seite der Grenze, auf chilenischem Boden, befindet sich der Torres del Paine. Nach einer windigen Nacht und Schlafplatzwechsel haben wir uns am morgen früh aufgemacht auf die Wanderung zur Lagune direkt unter dem 3405 m hohen Fitz Roy. Wie beim Matterhorn schlängelt sich auch bei diesem Berg immer eine kleine Wolke um die Spitze. Somit muss man Glück haben, dass man den Berg in seiner vollen Pracht sieht.

      Nach der 8-Stündigen Wanderung haben wir uns am
      Abend einen guten Tropfen Wein (4.- im Lade, top!) gegönnt. Mit etwas schweren Beinen sind wir am
      nächsten Tag zum Cerro Torre gewandert.

      Am Abend hat sich uns die gesamte Bergkulisse ohne Wolken in einem wunderschönen Abendrot präsentiert, was für ein grandioser Anblick. Nach einer weiteren Flasche Rotwein bei unseren Welschen Campingnachbarn ging es am darauffolgenden Tag weiter Richtung Norden…viele Kilometer vorbei an Steppen, toten und lebendigen Guanacos…der Benzinpreis ist aktuell bei 0.50 Rappen pro Liter, somit noch finanzierbar. ;)

      Bis bald ✋
      Read more

    • Day158

      Laguna Torre & Cascada Margerita

      March 8, 2022 in Argentina ⋅ ☁️ 10 °C

      Mit seinen steil aufragenden Granitwänden gilt der Cerro Torre unter Bergsteigern als einer der anspruchsvollsten Berggipfel der Welt🏔🧗‍♂️. "Normale" Wanderer wie wir können dem Gipfel zumindest mit einer Wanderung zur Laguna Torre etwas näher kommen.

      Leider erwischten wir an unserem ersten Wandertag in El Chaltén nicht gerade das beste Wetter. Zwar zeigte sich beim Abmarsch vom Hostel noch kurz die Sonne, ehe sie sich - wie das ganze Bergmassiv - hinter den Wolken versteckte. Davon liessen wir uns aber nicht die Laune verderben, denn unterwegs gab es viel zu viel zu entdecken😃.

      Offenbar hatten anderere Touristen den Wetterbericht besser studiert als wir. So waren wir lange Zeit die einzigen Wanderer und durften unterwegs mehrere Hasen von ganz nah bestaunen und die Ruhe der Natur geniessen🐇🌲🥰. Der Wanderweg führte durch einen richtigen Märliwald mit unterschiedlich hohem Gebüsch, Totholz und vertrockneten silbergrauen kleinen Bäumen, welche das dichte Unterholz überragten.

      Bei der Laguna suchten wir uns ein trockenes Plätzchen auf einem Baumstamm und wärmten uns mit einer heissen Schoggi🍫. Den mitgebrachten Picknick verspiesen wir in Rekordzeit. Zu fest bliess der Wind und zu sehr schlotterten wir in der Kälte🥶. Zudem konnten wir bei diesem Wetter nur einen Teil des Gletschers sehen. Der Cerro Torre verbarg sich komplett hinter den Wolken und zeigte sich nicht ansatzweise.

      So machten wir uns früher als geplant auf den Rückweg über eine leicht andere Route, welche uns zuerst auf die Gletschermoräne und danach zu einem der Basecamps führte🏕. Wiederum waren wir die einzigen Wanderer. Bis auf das leise Rascheln der Baumwipfel im Wind konnten wir nur Klopfgeräusche aus der Ferne hören. Diese wurden immer intensiver und wenig später zeigten sich uns die Verursacher. Gleich ein halbes dutzend Spechte hämmerte mit den spitzen Schnäbel gegen die Baumstämme, um unter der Rinde verborgene Käferlarven freizulegen🪵🪲.

      Noch nie hatten wir aus dieser Nähe einen Specht gesehen und die Vögel fühlten sich von uns keineswegs gestört🥰. Seelenruhig flogen sie von Baum zu Baum, um dort von Neuem nach Nahrung zu suchen. Wir beobachteten die Spechte fast eine halbe Stunde lang, bis eine weitere Wandergruppe eintraf und wir unseren Rückweg fortsetzten.

      Das letzte Teilstück des Rückwegs führte an der Cascada Margerita vorbei. Obschon wir den Wasserfall vom Mirador aus kaum sehen konnten, fanden wir die Schlucht mit dem sich in der Ferne hoch emporhebenden schneebedeckten Cerro Solo sehr eindrücklich.

      Auch ohne Cerro Torre und Top-Wetter durften wir einen abwechlungsreichen und spannenden Wandertag mit unerwarteten Begegnungen erleben 🥰🐰🪶.
      Read more

      Traveler

      Nun habe ich auch ein Bild, wenn ich von unserem Balkon aus den Specht höre, danke herzlich!

      3/21/22Reply
       
    • Day13

      El Chalten, mont Fitzroy 🏔️🥾

      May 10, 2022 in Argentina ⋅ ☀️ 6 °C

      On est arrivés hier à El Chalten, un toute petite ville qui est surtout le point de départ de plusieurs randonnées. On passe la journée à préparer notre rando.

      Aujourd'hui donc, le fameux trek du mont Fitzroy ... de loin ( ... de très très loin) la plus longue qu'on ait faite jusqu'à présent !!!

      On part à la fraîche (à 8h, il fait encore nuit) parce qu’on sait que ça prend beaucoup de temps, ... on reviendra à la tombée de la nuit 😱

      25 km sur la journée, 10h de marche, 1000 m de dénivelés + puis - , une montagne verglacée et abrupte gravie (à la limite de l'escalade), ... on est tellement fiers des enfants, c'est des machines !!!

      Till en haut: on a fait tout ça pour voir un lac ?!?

      Pia: en France, on verrait la même chose en prenant un téléférique ... et en plus, on pourrait skier !

      Les paysages sont très beaux, on en prend plein les yeux, surtout la vue sur le glacier Puerto blanco au lever du soleil !!!

      A l'arrivée, il nous reste 2 km pour aller à notre appart ... ce sont les plus durs 😅 on est tous laminés en arrivant !!!
      Apéro, gnocchi, douche et au dodo !!!
      Read more

      Traveler

      il y a des couleurs qui n'existent nulle part ailleurs j'ai l'impression..

      6/7/22Reply
       
    • Day24

      El Chalten sous la neige ❄️

      March 23, 2022 in Argentina ⋅ ⛅ 2 °C

      Réveil matinal aujourd'hui pour aller admirer la vue depuis un panorama 1000m au dessus de El Chalten.

      D'après la météo locale le temps était dégagé entre midi et deux. Après un passage express à la boulangerie nous voilà partis pour une randonnée de 4h. Nous n'avons pas regretté de nous être levée tôt, puisque nous avons pu assister au lever du soleil et que le chemin était encore plein de neige due a la pluie de la veille ! ❄️ De plus, cela nous a permis de croiser le chemin d'un renard gris, de vaches sauvages et d'un oiseau très étrange de la taille d'un rapace. 🦊🐄🦅
      La neige présente tout autour de nous a transformé une forêt comme on peut en voir depuis le début en forêt enchantée. 😍

      2h45 apres le départ, nous arrivons en haut (eheh on est devenu trop sportives 💪). Au début, tout est bouché, mais après quelques heures d'attente (au soleil sur la neige) le ciel se dégage et un spectacle magnifique s'offre à nous. Nous avons une vue à 360° sur tous les monts enneigés entourant El Chalten. Nous redescendons quelques temps plus tard, après en avoir eu plein la vue.
      Le chemin boueux du retour (merci la fonte de la neige) a été très peu stable...
      Read more

      Traveler

      vous êtes radieuses les filles, ça fait du bien de vous voir ... belle ballade à vous et continuez à vous eclater ...gros bisous

      3/24/22Reply
      Traveler

      Toujours aussi beau ! Pour les vaches il faut leur parler en espagnol . Le renard si je ne me trompe pas est tranquille, chez lui, au calme.

      3/24/22Reply
      Traveler

      ok pour le renard vous l'avez marqué, plus de doutes.

      3/24/22Reply
      2 more comments
       

    You might also know this place by the following names:

    Laguna Torre

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android