Argentina
Buenos Aires

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Top 10 Travel Destinations Buenos Aires
Show all
Travelers at this place
  • Day5

    Buenos Aires: Tigre Delta

    April 1 in Argentina ⋅ ☀️ 20 °C

    Nach dem ganzen Sightseeing wurde es für uns erstmal Zeit die laute Stadt Richtung Norden mit den "Trenes Argentions" zu verlassen. 60 Minuten Zugfahrt für umgerechnet gerade mal 8 Cent pro Person ist einfach unschlagbar günstig.

    Wir hatten uns für den Tag eine 2-Stündige Flussfahrt mit einem Katamaran vorgenommen, der vom Bahnhof etwa 15 Minuten zu Fuß im Hafen lag. Im Hafen kamen wir an dutzenden kleineren Kunsthandwerksläden vorbei, die unterschiedlichste Holzarbeiten, Möbel, Lederwaren und vieles mehr zum Verkauf anboten. Was uns schon auf der ganzen bisherigen Reise super positiv auffällt, hier versucht niemand Passanten durch penetrantes Ansprechen in die Geschäfte zu quatschen.
    Wir kauften uns in einem Feinkost-Laden ein paar Gewürze, Nüsse und Salchichas und haben um 14 Uhr mit dem Katamaran zur Flussfahrt über den Tigre abgelegt. Hier konnte man idyllische kleine Strandhäuschen im Malibu-Style bestaunen, allesamt mit eigenem Steg, die wohl zur einen Hälfte Einheimischen gehören sollen, zur anderen wohlhabenden Familien aus Buenos Aires als Wochenenddomizil dienen.
    Einziges Fortbewegungsmittel sind hier Wassertaxis und Privat-Yachten.
    Nach dieser wunderschönen Bootstour wollten wir in einer Pizzeria, die wir empfohlen bekommen haben, die angepriese "beste Pizza weit und breit" ausprobieren. So viel sei schon mal vorweg genommen, viel besser kann eine Pizza nicht schmecken🍕

    Da wir noch etwas Zeit verbringen mussten, bis die Pizzeria um 19 Uhr öffnete, hatten wir kurzerhand entschieden uns das dort ansässige risige Casino "Trilenium" von innen anzuschauen. Unzählige argentinische Rentner scheinen dort unzählige flimmende und blinkende Automaten mit ihren Pesos zu füttern. Wir versuchten beim Roulette auch unser Glück und schafften es tatsächlich zusammen ganze 13.000 Pesos (56€) inklusive high-five mit einem argentischen Opa der auch abgeräumt hatte zu gewinnen. Die anschließende Pizza bei "La Chispa" ging also quasi auf Rechnung des Casinos😍

    Beim Warten auf die Pizza lernten wir Santiago und Helena kennen, mit denen wir dann auch zusammen gegessen haben. Die beiden erzählten ebenfalls wie gedrückt die Stimmung im ganzen Land aufgrund der wirtschaftlichen Unruhen ist und das bei 60% Inflation pro Jahr kaum Geld zum Leben übrig bleibt. Santiago ist ebenfalls sehr viel durch Südamerika gereist und nannte uns viele gute Tipps für die weitere Reise und hat uns direkt seine Nummer gegeben. Er hat einige Freunde und Bekannte in anderen Ländern des Kontinents. Solche Kontakte sind für uns Gold wert🙏
    Um kurz nach 9 mussten wir dann den letzen Zug Richtung Buenos Aires Ciudad erwischen.
    Immernoch ein wenig getroffen von den 5 Stunden Zeitverschiebung zu Deutschland, haben wir diesen Tag danach ausklingen lassen. 😊
    Read more

    Christian Weber

    Sehr schöne Fotos 🤩 Das Wasser des Tigre‘s sieht allerdings nicht sehr einladend aus 😜

    4/4/22Reply
    Dominik Weber

    Ne sollte man auch nicht unbedingt drin schwimmen 😁

    4/4/22Reply
    Nicole Marcour

    mega schöne Bilder...

    4/4/22Reply
    9 more comments
     
  • Day84

    Mar del Plata oder das Lloret von 🇦🇷

    November 25, 2021 in Argentina ⋅ ☁️ 17 °C

    Mar del Plata ist ein beliebtes Sommer-Ausflugsziel der Porteños (Einwohner von Buenos Aires) – es ist ja auch so nah; nur 400km 😅. Auch wir wollen v.a. Wegen dem Strand/Meer hier hin. Die Ernüchterung ist dann aber doch etwas gross, als wir in der Stadt ankommen. Alles ist ziemlich in die Jahre gekommen, die Strände voller Liegestühle/Sonnenschirme und alles erinnert uns etwas an die Partyorte an der Costa Brava (einfach die heruntergekommene Version davon). Irgendwie nicht das, was wir erwartet hatten.

    Wir machen das Beste daraus, und besuchen am Dienstag die Seelöwenkolonie, die im Hafen lebt. Am Abend gibt’s dann wieder ein Fussballspiel: Aldosiví vs. San Lorenzo ⚽. Die Stimmung vor dem Stadion ist gut, bei der Einlasskontrolle freut sich der Typ, dass wir als Ausländer:innen an ein Spiel seiner Mannschaft kommen (dass Manu eigentlich wegen San Lorenzo hier ist, sagen wir natürlich nicht 😉) und die Fans im Stadion sind noch ein Stück lauter als in San Lorenzo 🥁🎺. Nach sage und schreibe 4 roten Karten (3 gegen San Lorenzo) gewinnt die Heimmannschaft 2:0 und alle (ausser Manu) sind happy.

    Hier geben wir auch zum ersten Mal unsere Wäsche zum Waschen ab (bis jetzt hatten wir eine Waschmaschine zur Verfügung) – für umgerechnet 2.30 CHF werden uns 2 Ladungen gewaschen und getrocknet… Daran könnten wir uns gewöhnen 😊

    Da es uns in dieser Stadt (und in unserem Hotel) wirklich nicht so gefällt, recherchieren wir, wo wir als Nächstes hin wollen. Wir entscheiden uns kurzfristig, am Donnerstag bereits nach Uruguay zu reisen. Deshalb müssen wir am Mittwochmorgen noch einen PCR-Test organisieren, bevor wir uns am Nachmittag (mit gefühlt 10000 anderen Menschen) an den Strand legen. Das Wasser ist zwar noch ziemlich kalt, aber wir wagen uns trotzdem rein – eine gute Abkühlung bei 35°C Aussentemperatur. Manu verbringt den Nachmittag sonst v.a. telefonierend ☎️ und Isa lesend 📖– für beide ein guter Deal 😊

    Am Donnerstagmorgen fahren wir also zuerst mit dem Bus 🚌 nach Buenos Aires und dann weitere 1.5h mit der Fähre 🛳️ über den Río de la Plata nach Uruguay🇺🇾, Land Nummer 3, wo in ca. 10 Tagen endlich Carlitos ankommen wird!🚐
    Read more

    Ruedi Ritz

    Zufriedene Passagiere, scheint bequem zu sein 😀

    12/4/21Reply
    Regina Fischer-Stampfli

    Total interessant euch zu folgen 🤗🙋🏼‍♀️

    12/5/21Reply
     
  • Day80

    Fútbol, gauchos & asado

    November 21, 2021 in Argentina ⋅ ☀️ 35 °C

    Nachdem wir uns von Claudia & Philipp verabschiedet haben, buchen wir uns noch einmal ein Doppelzimmer in einem Hostel für die nächsten 5 Nächte. Da wir im Moment sehr viel Gepäck haben (weil wir das nicht im Büssli lassen wollten), versuchen wir, nicht allzu viele Stopps zu machen, sondern eher von einem Ort aus Dinge zu unternehmen.

    Der Donnerstag ist ein Orga-Tag und am Abend treffen wir noch eine Uni-Kollegin von Isa und ihren Freund, die zufälligerweise auch in Buenos Aires sind.
    Am Freitag dann endlich, worauf Manu schon seit Monaten wartet: Wir gehen an einen Fussballmatsch – San Lorenzo vs. Gimnasia ⚽. San Lorenzo ist ein Club aus Buenos Aires, der nicht im eigenen barrio (Nachbarschaft) spielt, sondern in einem Stadion in einer… nicht soo tollen Umgebung (es sei kein barrio sondern ein slum, wurde uns im Voraus gesagt). Man solle ein Taxi vom und zum Stadion nehmen, nicht rumlaufen, keine Wertsachen mitnehmen, etc. etc. etc. Wir halten uns daran, nehmen nur ein Handy und nur das Nötigste an Bargeld mit und nehmen ein Taxi zum Stadion. Nur stehen wir dann im Stau und steigen frühzeitig aus. Mit ganz vielen der Heimfans laufen wir ohne Probleme den Rest des Weges. Im Stadion selber ist auch alles friedlich: Die Fans singen und Trommeln 🎺🥁, alle sind sehr leidenschaftlich dabei. Und Manu freut sich, dass er seinem Lieblingsclub live zuschauen kann (auch wenn sie verlieren..). Nach dem Spiel wollen wir eigentlich wieder ein Taxi oder ein Uber nehmen, wir finden aber keines und entscheiden uns dann, mit vielen anderen einen Bus Richtung Innenstadt zu nehmen. Auch hier gibt’s keine Probleme – alle Angstmacherei umsonst (oder wir hatten einfach Glück?😅).

    Am Samstag machen wir ein Ausflug ins Reserva Ecológica Costanera Sur – ein Naturpark vor dem Hafen von Buenos Aires. Wir geniessen mit ganz vielen Menschen die Sonne am Río de la Plata. ☀️
    Am Sonntag müssen wir dann früh raus: In San Antonio de Areco, einem Dorf ca. 120km nordwestlich von Buenos Aires, findet jedes Jahr im November das Fiesta de la Tradición statt und da wir zur richtigen Zeit in BA sind, wollen wir dahin. Das Fest beginnt mit traditionellen Tanzvorführungen und einem Umzug von verschiedenen estancias (Ranch/Farm), die ihre Pferde (und/oder sich?) präsentieren 🐎🤠. Danach verschiebt sich das ganze Dorf und alle Besucher auf eine grosse Wiese, wo zuerst mal 2h nichts weiter passiert. Die Argentinier:innen sind super ausgerüstet; haben ihren Mate🧉, Fernet-Cola (gar nicht mal so guter, bitterer Kräuterlikör), Picknickdecken und teilweise auch Essen dabei – wir haben nicht einmal an eine Decke oder so zum draufsitzen gedacht. Manu kommt in den Genuss eines richtigen, argentinischen asados 🥩 (eine Grillade, wo auf Holzkohle eine riesige Anzahl an Fleischstücken und Würsten grilliert wird; in wichtiger Bestandteil der argentinischen Tradition), während Isa sich mit den (fettigen) Pommes🍟 begnügt. Wir chillen etwas im Schatten und warten, bis das Programm weitergeht. Zwischendurch kommen noch Ramona & Nikolai (die Uni-Kollegin und ihr Freund), die sich spontan auch entschlossen haben, nach San Antonio zu reisen. Irgendwann geht’s dann weiter – wieder werden die estancias bzw. die gauchos und ihre Pferde präsentiert. Auch wenn es cool ist, einen Einblick zu erhalten, zieht sich das Ganze etwas und wir entscheiden uns, zu viert noch im Dorf ein Bier 🍻 trinken zu gehen, bevor dann schon bald unser Bus zurück nach BA fährt.

    Zum Abschied von Buenos Aires, wo wir jetzt doch 10 Tage waren, bestellen wir uns eine riesen Portion Sushi 🍣, die wir auf der Hostelterrasse geniessen.
    Read more

    Ursi Lotter

    total spannend . ....fast so als wär ich dabei

    11/30/21Reply
    Ursi Lotter

    wow was für eine tolle Stimmung.

    11/30/21Reply
    Ruedi Ritz

    Oberste Reihe, weinrotes T-Shirt😀

    12/1/21Reply
     
  • Day4

    Tigre

    April 22 in Argentina ⋅ 🌧 17 °C

    Am zweiten Tag unserer Reise machen wir einen Halt in Tigre. Diese Stadt und Ausflugsziel befindet sich gut 50 Zugminuten von Buenos Aires entfernt. Wir erkunden den Rio Parana und unzählige kleine Zuflüsse während einer rund zweistübdigen BootsfahrtRead more

    Angela Bachmann

    Do händer wohl au kei Fisch gseh😉

    4/23/22Reply
    Valerio Läubli

    moll,paar toti adr Oberflächi😅

    4/24/22Reply
    Martina und Andreas

    Hahaha e guete demfall😜

    4/24/22Reply
     
  • Day4

    Auf´m Pferd

    January 5, 2020 in Argentina ⋅ ⛅ 31 °C

    Huiuui ist das hoch und schaukelt! Oben auf´m Pferd erkundeten wir die Gegend. Was das Pferd wohl dachte, das mich tragen musste? Und ob die Kühe vor mir Respekt gehabt hätten? Nun, das Pferd wird geflucht haben und die Kühe haben sich krank gelacht, aber alle sind so wohl erzogen, dass sie es sich nicht anmerken lassen....
    Auf jeden Fall war es ein schönes Erlebnis und auch ein bisschen Abenteuer...
    Read more

  • Day723

    Team Tigre

    January 5, 2020 in Argentina ⋅ ⛅ 31 °C

    Toured about Tigre with this fine crew on Sunday. This small town just 40 minutes north of Buenos Aires is part of the Paraná delta with hundreds of natural canals and interconnecting rivers.

    We did all the touristy things: We took a boat ride down the murky-looking river to see the canals and gawk at the homes that are only accessible by boat. We wandered through the massive Sunday market which was like one big HomeGoods store - it wasn’t as artisanal as I expected and was super crowded but at least Daniel got a lamp 😂 And we enjoyed beers at a rooftop bar.

    Our trip to Tigre wasn’t as “tranquilo” or as much of a reprieve from the city as some people say it can be, but overall it was one fun day. #teamtigre #eatchillsweat
    Read more

  • Day1

    Pferde wohin man auch schaut

    November 9, 2019 in Argentina ⋅ ☀️ 27 °C

    Fast schon wieder auf dem Rückweg ging´s auf dem Festivalgelände hoch her. Unzählige Pferde, die von den Gauchos eingefangen wurden.... huiuiuiui. Ich bin ja eigentlich kein Pferdefreund. Aber das hier ist schon beeindruckend!Read more

  • Day1

    Auf der Suche...

    November 9, 2019 in Argentina ⋅ ☀️ 27 °C

    ... nein, nicht nach Pferden. Die laufen heir mehr als genügend herum. Aber eigentlich bin ich hier ja mit den anderen verabredet, fragt sich nur, wo sie sind...
    Auf der Suche fand ich schon unzählige Pferde und Gauchos. Tolle Fotomotive! Und schließlich fand ich auch noch Haupt´s und Sattel´s und gemeinsam durfte der Gaucho-Look nicht fehlen...
    Schöne war´s!
    Read more

  • Day3

    Tiere auf dem Campo

    November 17, 2019 in Argentina ⋅ ☁️ 32 °C

    Eigentlich versteht man darunter ja eher Pferde und Kühe. Hier sind´s aber eher Haustiere. Auch wenn Ameisen normalerweise darunter nicht fallen - wenn sie Zucker bekommen können gehen sie auch ins Haus....
    Und neben unzähligen Vögeln hatten wir vor allem drei Tiere ins Herz geschlossen, nämlich die drei Hunde, die ständig bei uns waren. Nachts kam noch eine Kröte, die uns kurz von dem Schauspiel der Glühwürmchen ablenkte...
    Read more

  • Day3

    San Andres de Giles

    November 17, 2019 in Argentina ⋅ ☁️ 32 °C

    Sonntags in San Andres ist einkaufen nicht so einfach wie in Buenos Aires... die Stadt ist wie ausgestorben. Nun ja. Beim Sightseeing konnten wir die Kirche bewundern, ein recht moderner Bau. Dabei zogen wir die Aufmerksamkeit der örtlichen Polizei auf uns - zum ersten Mal hieß es "Documentos por favor" - glücklicherweise war aber alles in Ordnung... :-)Read more

You might also know this place by the following names:

Provincia de Buenos Aires, Buenos Aires, BA

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now