Argentina
Recoleta

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Recoleta

Show all

170 travelers at this place

  • Day73

    Buenos Aires - Erstmal entspannen ;-)

    January 20, 2019 in Argentina ⋅ ⛅ 24 °C

    Gestern früh um 6 ging unsere Reise weiter. Erst eine Stunde Bus zum Fährhafen Ilhabelas, dann mit der Fähre wieder aufs Festland und 5 Stunden mit dem Bus zurück zum Flughafen in São Paolo, um abends den Flieger nach Buenos Aires zu nehmen. Wir fliegen dieses Mal mit Ethopian Airlines, was alleine schon ein Erlebnis für sich war 😁 die Durchsagen waren immer zuerst auf einer undefinierbaren Sprache (laut Google gibts in Äthiopien etwa 80 Sprachen 😅), die Stewardessen waren in weißen Gewändern mit grüner Schärpe gekleidet und um uns rum waren gefühlt auch nur Afrikaner 🙈 die Fenster hatten keine langweiligen Schieberolladen, sondern konnten elektrisch verdunkelt werden 😎 zu Essen gab es leckeres Gulasch mit Gemüse und Dessert, das Entertainment wartet mit den neusten Filmen auf, eine gemütliche Decke und ein Kissen gabs auch dazu. Und das alles auf einem zwei Stunden Flug 🙌🏻
    Am Flughafen wartet Ingrid, eine kleine ältere Dame in pinkem Kleid, um uns die Schlüssel für unser Appartement (Schnäppchen über Airbnb 😎) zu übergeben und gibt uns noch ein paar Tipps für die nächsten Tage. Endlich Spanisch sprechen! 😁 ich verstehe sie gleich viel besser, als alle in Brasilien. Portugiesisch war nicht meine Sprache 🙈

    Heute Morgen lassen wir alles erst einmal entspannt angehen und genießen es, das Bad und die Küche ausgiebig zu nutzen, ohne dass, wie im Hostel, alle schon in der Warteschlange stehen 😜

    Da wir etwas kaputt von den letzten Tagen sind, spazieren wir heute nur ein bisschen in Palermo durch die vielen schönen Parks. Der Rosengarten El Rosado ist besonders schön: Hier gibt es tausende Rosenbüsche umgeben von zwei Seen, auf denen Ruder- und Tretboote fahren. Hier genießen alle den Sonntag bei einem entspannten Picknick oder joggen eine Runde durch den Park. Für uns der perfekte Ort für ein wenig Entspannung nach der Action die letzten Tage 😊

    Morgen geht’s dann mit dem Sightseeing weiter 😜
    Read more

    Jan Wagner

    Ihr macht das genau richtig. Bei uns blühen die Eisrosen❄❄❄

    1/21/19Reply
    Ruth Lenz

    der Service bei der Airline scheint ja perfekt zu sein, da kann man hier nur von träumen ;-)

    1/22/19Reply
    Birgit Wischerath

    Wunderschöne Bilder 😘

    1/22/19Reply
    lenziontour

    Ach, die meisten internationalen Fluggesellschaften sind doch ganz gut 😊

    1/23/19Reply
     
  • Day11

    Recoleta Cemetery, Buenos Aires

    December 20, 2018 in Argentina ⋅ 🌧 25 °C

    An amazing above ground cemetery. Those are mausoleums you see...some the size of a small house! All members of the family are placed inside ...when their turn comes of course. Eva Peron is here...maiden name Duarte. Sheila in the pink waving from the steps ...Read more

  • Day17

    Recoleta Walking Tour

    November 18, 2019 in Argentina ⋅ ⛅ 29 °C

    Today we did a walking tour of the fanciest neighbourhood in Buenos Aires. Most of Recoleta was built in the late 19th and early 20th century but the buildings themselves were designed to appear much older because it looks much fancier that way 🧐👌 Today is it home to most of the embassies and other important, official sounding places for important people. Our guide Santiago was incredibly knowledgeable and told us a lot of facts and history that I can't remember now, but it was impressive at the time. He told us about Argentinas troubled political history and gave us some great insights into the mindset of Argentinians today.
    We then visited the Recoleta cemetery, the resting place for Argentinas elite. The mausoleums were ridiculously grand, some incredibly ornate and others just basically huge, imposing obelisks. We finished at the tomb of Eva Peron. A morbid but fascinating end to the tour.
    Read more

  • Day4

    Zweite Stadtrundfahrt

    January 29, 2019 in Argentina ⋅ ⛅ 33 °C

    Heute morgen sind wir auf der Suche nach einer Wechselstube auf der Plaza Dorrego hängen geblieben, dem zentralen Platz in San Telmo. Auf dem Platz haben die umliegenden Straßen-Cafés ihre Tische und Stühle platziert. Aus einem kurzen Wasser wurde ein langer gemütlicher Plausch unter schattigen Bäumen. Und zu meiner Freude fing dann auch noch ein Tango-Paar an zu tanzen. 💃 Auf dem Rückweg über die Defensa gab es viele Hinterhof-Boutiquen und Künstlerwerkstätten zu besichtigen. Zudem lud eine große Markthalle zum Verweilen und Stöbern ein. Über Mittag haben wir dann im klimatisierten Hotel Postkarten geschrieben, bevor wir „unsere“ Reisegruppe (5 weitere Paare) und den hiesigen Reiseleiter José getroffen haben. Von 14 bis 19 Uhr stand eine Stadtrundfahrt auf dem Programm. José wusste neben den üblichen Sehenswürdigkeiten auch viel historisches, politisches und wirtschaftliches Hintergrundwissen zu berichten. Nicht mehr Rindfleisch ist der Exportschlager Argentiniens, sondern Sojabohnen. Wir haben ua. den berühmten Recoleta Friedhof mit der Gruft von Evita Duarte Perón, die Catedral Metropolitana, in der Papst Franziskus Erzbischof war und die Gassen von La Boca mit ihren kunterbunten Wellblechhütten besichtigt. Abends gab es dann noch für alle ein Essen im Hotel.Read more

  • Day15

    Hola Summer in the City ☀️

    December 6, 2019 in Argentina ⋅ ⛅ 27 °C

    Hola Buenos Aires, we're back! Eine Sache hatte es ja schon in der Hauptstadt Argentiniens aus dem Flieger zu steigen: man landet mitten im Hochsommer bei Sonnenschein und 25 bis 32 Grad. Vor dem winterlichen Deutschland schaden Top und Shorts definitiv nicht. Nachdem die beiden Londoner Kate und Ieva auch noch zwei Tage mit vor Ort waren, machten wir uns gemeinsam auf Erkundungstour und nahmen uns erstmal den Norden mit den Stadtteilen Recoletta und Palermo vor. Man muss zunächst sagen: BA ist riesig, Distanzen auf Google Maps, die daheim 15 Minuten groß sind, sind es hier eher 30-40 Minuten. Eine halbe Stunde von unserem zentral gelegenen Prince Regente Hotel entfernt erreichen wir den Recoletta Zentralfriedhof. Man mag jetzt denken - Friedhof!? Aber ja! Dutzende, meterhohe, teils mit menschengroßen Statuen oder Sinnbilder versehene Mausolea erstreckten sich über eine gigantische Fläche. Man selbst ist so winzig, dass man sich glatt verlieren könnte.. Nachts würde ich hier nicht allein sein wollen, aber am Tag ein beeindruckender Ort der Ruhe.
    Grüner wurde es dann schon auf dem weiteren Weg im Parkdurchsetzten BA, um japanischen Garten konnten wir unsere Seele vor Mini - Wasserfällen in einem idyllischen Gartenareal baumeln lassen. Besonders gut gefallen mir die weit verbreiteten lilanen Bäume, die allseits das grüne Bild der Stadt prägen - das zusammen mit dem Firebush/Nostros aus Patagonien auf meinem Balkon - das würde mir gefallen 😁.
    Einem ausgeprägten Fußmarsch später fanden wir uns dann wieder im Hotel wieder und machten uns bereit für das Event am Abend: eine Tangoshow 😊💃
    Read more

  • Day56

    It's gettin hot!

    January 12, 2020 in Argentina ⋅ ⛅ 25 °C

    Gestern nachmittag sind wir - mit kurzem stop over in Santiago - in Buenos Aires gelandet. Drückende Luft, 30 Grad und laut und wuselig. Haben eine erste Runde zu Fuss durch unsere Hood Ricoletta gedreht und eine coole Kunstausstellung gefunden. Wohnen in einem kleinen Apartment im 9. Stock mit Terasse und die Stadt wirkt schon sehr europäische mit vielen alten Gebäude, wobei alles sehr eng bebaut ist. Heute treffen wir Freunde zum essen, werden die Stadt weiter erkunden und Donnerstag gehts dann endgültig in den Flieger back home!Read more

    Danke für euren spannenden Reisebericht mit den tollen Fotos und am Donnerstag gute Heimreise . AL Heike

    1/13/20Reply

    Vielen Dank für all die schönen Berichte und Fotos. Bis bald, noch schöne Stunden und gute Heimreise. Eure Brigitte und Horst.

    1/14/20Reply

    Sieht nach einer inspirierenden Reise aus. Freuen uns auf euer Erzählen! Bald ein Käffchen? Anna

    1/21/20Reply
     
  • Day27

    Ärmel ist reingezogen.

    February 4, 2019 in Argentina ⋅ ☀️ 22 °C

    In der Regel ist Alain der, der das Logistische unserer Reise organisiert. Das Herausfinden der Busnummern, die Abfahrtsorte, die Kalkulation der benötigten Zeit etc. Kommt immer gut! Auch weil ich mir die Ortsnamen, Strassennamen und die Namen der Tangolehrer merken kann, und mir die spanische Konversation etwas leichter fällt. So ergänzen wir uns perfektens.

    Neulich habe ich mal die Zügel in die Hand genommen und einen schönen Tag organisiert für Alain. Ich habe zwei Ziele nach seinem Geschmack aufgespürt, die Busse rausgesucht, die Cuadras gezählt, Essensmöglichkeiten in der Nähe studiert und gespeichert. Wir sind ohne Zwischenfälle, ohne Alains Hilfe und zu seinem bescheidenen Erstaunen am richtigen Ort gelandet. Zuerst im „El Ateneo Grand Splendid“. Ein ehemaliges wunderschönes riesiges Theater aus den 20ern, welches im Jahr 2000 in eine der grössten Buchhandlungen von Buenos Aires umgewandelt wurde. In den ehemaligen Logen finden sich heute Sessel zum Lesen und auf der ehemaligen Bühne ist ein Café untergebracht. Wie superschön ist das, nicht wahr?

    Danach haben wir in einem Restaurant endlich mal eine „Milanesa“ probiert. Das sind Schnitzelpizzas, sehr bekannt hier in Argentinien. Alain war begeistert! Zwei seiner Lieblingsessen vereint in einem Gericht! Ein Gedicht! (Mir genügt ehrlich gesagt das Schnitzel oder die Pizza allein.)
    Als Dessert habe ich einen besonderen Ort herausgesucht, an welchem scheinbar die allerbeste Glacé in Buenos Aires hergestellt wird. Und achtung: Dort soll es Glacé im Cornet MIT Meringue geben! Wenn das nicht die beste Dessertkombination ist? (Im Namen von Alain.) (Mir genügt wiederum das eine oder andere völlig.) Leider war weder die Glace noch die Meringue wirklich überzeugend.
    Die restliche Zeit wollten wir den berühmten Friedhof in Recoletta besuchen, und das Grab der Evita Perón besichtigen. Stattdessen bekam das supercoole „Centro Cultural Recoleta“ und der magische Sonnenuntergang unsere ganze Aufmerksamkeit.

    Auch unsere ganze Aufmerksamkeit hat währen der restlichen Zeit der Tango. „Schlimmer“ als ichs mir vorgestellt habe, hats mir der Ärmel reingezogen. Wir nehmen jetzt beide je alleine Privatunterricht. Obwohl ich behaupten darf, schon diverse Tanzerfahrungen zu haben, ist Tango ein völlig neuer Ansatz für Körperarbeit. Wahnsinn. Ich liebe diese Herausforderung so sehr und ich bin inzwischen froh, dass unser Leben diese und nicht die andere Abzweigung genommen hat.

    Übrigens, wir haben jetzt beide die Haare kurz. Das Wetter und der Tango wollen es so. Aber den guten Frisör suchen wir weiterhin.

    Das zweite Übrigens: Da das mit der neuen Matratze nicht geklappt hat, trennen wir uns im gegenseitigen Einverständnis von unserer aktuellen Wohnung und beziehen übermorgen eine andere Bleibe.

    Drittes Übrigens: Unsere zukünftigen Wohnungen müssen eine Waschmaschine haben. Ich schliesse aus, dass wir beide gleichzeitig grösser und fetter geworden sind und beschuldige die Wäscherei, welcher wir unsere Kleider anvertraut haben, unsere Kleidung geschrumpft zu haben. Sehr Ärgerlich. Vor allem weil wir doch nicht neue Kleider kaufen wollen. Oder so.

    Bis auf weiteres viel Spass mit den Fotos!
    Read more

    Weiterhin viel Spass!

    2/5/19Reply
     
  • Day2

    Friedhof La Recoleta

    November 15, 2019 in Argentina ⋅ ☀️ 24 °C

    Der Friedhof La Recoleta ist nur zwei Strassenblöcke von unserem Hotel entfernt. Er wurde Ruhestätte zahlreicher wohlhabender und prominenter Einwohner. Hier wurden argentinische Präsidenten bestattet, Profisportler, Wissenschaftler und Schauspieler.
    Natürlich waren wir an dem Grab Eva Perón - Evita.
    Read more

  • Day74

    Buenos Aires - Recoleta Tour

    January 21, 2019 in Argentina ⋅ 🌙 26 °C

    Heute erkunden wir das Viertel rund um Recoleta, das hier auch das „kleine Paris Südamerikas“ genannt wird. Viele Gebäude und prächtige Villen sind im französischen Stil gebaut und überall sind kleine Cafés, aus denen der Duft von frischen Croissants weht 🥐
    Wir laufen vorbei am argentinischen Opernhaus, dem Theatro Colón, dass angeblich die beste Akustik der Welt haben soll, und dem Big-Ben von Buenos Aires, dem Torre Monumental. Auf dem weiteren Weg ragt in der Ferne das Wahrzeichen der lateinamerikanischen Metropole in den Himmel: der Obelisk von Buenos Aires. Er steht mitten auf der Avenida 9 de Julio, der breitesten Straße der Welt. Gleich daneben auf einer Hochhauswand ist eine Zeichnung von Argentiniens Nationalheldin, Eva Perón (Evita), zu sehen. Freundlich blickt sie nach Süden in Richtung der Arbeiterviertel. Dort wohnen die Armen, für die sie sich so eingesetzt hat. Böse guckt sie in Richtung Norden, wo die von ihr gehassten Reichen wohnen.
    Im Herzen des Viertels liegt der berühmte Friedhof La Recoleta. Hier ruhen die Reichen und Schönen Argentiniens. Schmale Gassen mit imposanten Mausoleen, ägyptischen Pyramiden und griechischen Säulen machen den Friedhof zu mehr als einer normalen Ruhestätte. Gut, dass ich Nik dabei habe, sonst hätte ich mich mit meinem guten Orientierungssinn wahrscheinlich hier irgendwo verloren 😁

    Auf dem Platz vor dem Friedhof steht ein riesiger Baum, der so groß ist wie ein ganzer Häuserblock. Seine Äste werden gestützt von Säulen, seine Krone soll sogar in Satellitenaufnahmen zu sehen sein – fünfzig Meter im Durchmesser 😱 Darunter tanzt ein Paar zu lauter Musik Tango, um sich ein paar Pesos zu verdienen 💃. Die Straßenzüge sind hier etwas anders und plötzlich sind wir umgeben von dunklen Backsteinhäusern mit zahlreichen Schornsteinen, kleinen Vorgärten und weißen Eingangstüren. Goldene, große Uhren und rote Telefonzellen erinnern nun mehr an London, als Paris. Verrückt 🙈

    Unsere Tour endet in der wohl schönsten Buchhandlung, die ich je gesehen habe: das El Ateneo Grand Splendid war ursprünglich mal ein Theater und beherbergt jetzt alles, was ein Bücherwurm-Herz begehrt 😊 die Kuppel mit Deckenmalereien, die Balkone, der Vorhang und die Auditoriumsbeleuchtung sind noch soweit erhalten, dass echte Theateratmosphäre aufkommt. Die Bühne wurde zu einem kleinen Café umgebaut und die Logen dienen als Rückzugsort zum Lesen. Gut, dass hier alles auf spanisch ist, sonst hätte man mich hier wahrscheinlich nicht mehr rausgekriegt 😁
    Read more

    Jan Wagner

    Da kenne ich nur den Flughafen 🛫

    1/21/19Reply
    lenziontour

    Lohnt sich, mehr zu erkunden 😉

    1/23/19Reply
     
  • Day84

    Buenos Aires - Entscheidungsfrage

    March 19, 2020 in Argentina ⋅ 🌙 21 °C

    In Zeiten von Corona gibt's ja viele kuriose, teilweise unglaubliche Situationen, die man erleben kann. Aus gegebenem Anlass habe ich habe mal eine Frage an euch: stellt euch vor, es ist 21:30 Uhr ... also 2,5 Stunden vor Mitternacht ... und ihr bekommt folgende Nachricht: "Hallo! Die Regierung hat beschlossen: Ab Mitternacht ist hier in der Stadt und im gesamten Land der totale Shutdown wegen des Corona-Virus. Das gilt bis 31. März, also die nächsten 12 Tage. Jeder muss zuhause bleiben!"
    Was tut ihr? ...
    Ich kann euch sagen, was wir gemacht haben :) wir sind vom Bett aufgesprungen, haben uns unsere Schuhe angezogen, haben das Portemonnaie geschnappt und sind losgelaufen. Wir wollten ohnehin an diesem Abend - wie jeden Tag - noch zu unserem Lieblingseisladen und darauf wollten wir auch kurz vor der 12-tägigen Ausgangssperre und Eisabstinenz nicht verzichten - schon n bisschen verrückt, wenn man so über den eigentlichen Ernst der Lage drüber nachdenkt. Auf dem Weg zum Eisladen sind wir an einem Supermarkt vorbeigekommen, der bis 22 Uhr geöffnet hat ... dem haben wir dann auch den Vorrang vor dem Eis gegeben. Der Türsteher (Ja wirklich, um die Anzahl der Personen im Supermarkt zu kontrollieren.) fragte, was wir kaufen wollen: Zucker? Reis? Dafür braucht ihr gar nicht reinkommen, das ist ausverkauft. Ist uns doch egal ... wir wollen einfach nur was einkaufen. Also rein in den Laden... Pepsi, Wasser, Nektarinen, Tütensuppe, Brot, Butter, Schokolade, ... einfach rein in den Korb ... ohne groß nachzudenken! Hauptsache wir haben etwas, um irgendwie übers Wochenende zu kommen. Mit zwei vollen Einkaufsbeuteln stiefeln wir zum Rapanui-Eisladen ... vor dem Laden stehen schätzungsweise 20 Leute - im Laden dürfen sich maximal 5 Personen aufhalten, informiert ein Schild an der Tür. Außerdem schließt der Laden wegen dem anstehenden Shutdown bereits 23:00 Uhr (anstatt 01:00 Uhr). Wir hoffen, dass wir noch dran kommen während Minute um Minute verstreicht. 5 Minuten vor Schluss gehen wir glücklich mit Eis (ich: Patagonia mia - Kiwi & Maracuya - Berry Champ / Swen: Frambuesa Nevada - Lemon Pie - Rapanuino) aus dem Laden Richtung unserer Wohnung. Um Mitternacht noch ein Selfie vor der Tür - zack ... 12 Tage Ausgangssperre gehen los!
    Read more

    Juliane

    Hallo Julia, du hast dich vielleicht gefragt wer diese fremde Frau ist, die eurem Blog folgen möchte ;) Der Grund ist: Wir haben eine ähnliche (geplante) Reiseroute wie ihr, nur dass ihr uns ein paar Wochen voraus seid. Wir hängen in Paraguay fest in einer ähnlichen Situation wie ihr- Ausgangssperre. Ich freue mich zu hören, wie es bei euch in Argentinien nach den 2 Wochen weiter geht. Wir haben noch Hoffnung, dass unsere Reise nicht vorbei ist! Liebe Grüße aus Asuncion.

    3/22/20Reply
    Julia Eichler

    Hallo Juliane :) Du bist die erste "Fremde" die meinem Blog folgt und irgendwie finde ich das ziemlich besonders :) schreib mir doch einfach über Whatsapp - dann können wir uns super gern austauschen :) ich komm gebürtig auch aus der Nähe von Leipzig ;)

    3/22/20Reply
     

You might also know this place by the following names:

Recoleta, Barri de la Recoleta, 레콜레타 동, Rekoleta, Реколета, 雷科莱塔