Australia
Agnes Water

Here you’ll find travel reports about Agnes Water. Discover travel destinations in Australia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

134 travelers at this place:

  • Day39

    Agnes Water (1770), 19.06.2019

    June 20 in Australia ⋅ ⛅ 15 °C

    Obwohl Agnes Water auch bei Tageslicht sehr ausgestorben wirkte, hatten Linda und ich heute morgen erstmal Schwierigkeiten, Sam zu finden. Mit Sam aus Brisbane hatten wir uns heute nochmal verabredet, um gemeinsam die Umgebung zu erkunden.
    Da Sam mit seinem Auto unterwegs war, hatten wir natürlich viel mehr Möglichkeiten dazu. Zuerst hat er uns mit zu seinem Campingplatz mitgenommen, um uns die vielen Kängurus zu zeigen, die hier von den Eigentümern gehalten werden. Diese hüpfen überall herum - unter der Wäscheleine, im Garten, zwische den Zelten - und haben natürlich ein paar Streicheleinheiten von uns bekommen.
    Zudem konnten wir auf diese Weise den etwas außerhalb gelegenen Paperbark Forest Boardwalk besuchen. Paperbark-Bäume haben dünne weißlich-hellbraune Stämme mit einer sehr dünnen Rinde, von denen es einen ganzen Wald im Sumpfland um Agnes Water hat. Hier wurden eine Art Holzsteg und ein paar Trittblöcke hingebaut, was den Weg zwischen den Paperbarks noch viel interessanter machte. Am Ende des Weges wären wir fast in das Spinnennetz einer großen braun-weißen Spinme gelaufen - laut Sam würde man nach einem Biss dieser Spinne sich medizinisch versorgen lassen müssen.
    Auch bei unserer anschließenden Wanderung über den Red Rock Trail hat Sam sich als Experte für die australischen Tiere und Pflanzsn herausgestellt und hat uns viel darüber erzählt (Kängurus können beispielsweise nicht rückwärts hüpfen und der Saft von wilden Mangobäumen kann die menschliche Haut verbrennen), während wir über das rötliche Gestein direkt am Meer geklettert sind. Obwohl die Red Rocks an sich schon toll aussahen, haben umherhüpfende Wallabys - teilweise sogar mit Babys - und Kokosnusspalmen am Strand die Gegend noch viel schöner gemacht. Mit langen abgefallenen Palmenwedeln haben wir versucht eine Kokosnuss von den riesigen Palmen zu schlagen, sind aber leider gescheitert und haben stattdessen schon ältere heruntergefallene Kokosnüsse mitgenommen, die wir dann zurück am Auto geöffnet haben.
    Gut geschmeckt haben sie auf jeden Fall, auf der Rückfahrt hat Linda sich beim Kokosnussaushöhlen allerdings in den Finger geschnitten, sodass wir am Straßenrand erstmal ein Erste-Hilfe-Set auskramen mussten. Trotz nun bandagiertem Finger sind wir gerade noch rechtzeitig zu einem tollen Sonnenuntergang im Hafen von 1770 angekommen, der etwas außerhalb vom Stadtzentrum von Agnes Water liegt. Hier haben wir sogar noch einen im rötlich leuchtenden Meer schwimmenden Pelikan entdeckt.
    Hungrig sind wir dann zurück ins Hostel und haben dort noch alle drei ein richtig tolles Abendessen zusammen gekocht. Nachdem Sam uns dann noch beigebracht hat, wie man aus einem Stück Paper einen Schwan faltet (höchstkompliziert!), haben wir auch schon wieder unser Gepäck geschnappt und in einen Nachtbus, der uns weiter Richtung Norden bringen sollte, eingestiegen.
    Read more

  • Day411

    Between Agnes Water & 1770

    July 19 in Australia ⋅ ☀️ 66 °F

    Yesterday, I finished my book, grabbed some fish and chips (not great), then walked to the visitor center about half a kilometer away. I had already looked up some of the walking trails online, but wanted to grab a hard copy map, which I did.

    From there I did the Discovery Trail loop, also about half a kilometer, to the Lookout on the south end of Agnes Water Beach. It was a gorgeous day for a stroll and beautiful pictures.

    After I got back to the hostel, I holed up on the sofa again with another book, my phone, my iPod, and a blanket and pillows, where I stayed for the remainder of the evening except for when I made and ate dinner.

    This morning I slept in, ate the rest of dinner, and left the hostel at 11:00. I need to wait until after high tide at 10:30 to begin my walk up the beach to 1770, where I'm now headed. Another gorgeous day!!

    So long [for now] and thanks for all the fish. ✌️
    Read more

  • Day187

    Kangaroo Sanctury

    March 14 in Australia ⋅ ☀️ 26 °C

    Am Abend kamen wir dann bei der Horizons Kangaroo Sanctury an, wo wir diese Nacht campten.
    Der Gründer der Sanctury nimmt zum Beispiel verletzte Kängurus bei sich auf und lässt sie dort leben. Es gibt keine Zäune oder so etwas, also wenn die Kängurus gehen möchten, können sie das einfach tun. 😅

    Es waren sehr viele Kängurus um uns herum, als wir ankamen. Alle waren lieb und ließen sich auch streicheln.

    Auch am nächsten Morgen kam ein Känguru sogar zu mir an den Tisch, als ich mir den Sonnenaufgang anschaute.
    Read more

  • Day186

    Känguru Sanctury

    March 13 in Australia ⋅ 🌙 27 °C

    Nachdem wir uns Seventeen Seventy angeschaut und uns im Meer erfrischt haben sind wir zu der Horizon Känguru Sanctury gefahren. Hier werden die Kängurus als Baby (Joey) aufgepappelt, danach ist es Ihnen frei gestellt dort zu bleiben oder auf eigene Reise zu gehen. Da die meisten aber dort in der Umgebung bleiben waren wir selten allein am Auto und streicheln ließen sie sich auch. 😊 Viele hatten sogar ein 'Kleines' vorne im Beutel, wenn man das denn noch klein nennen kann. So wie die Beine rausschauen scheint die Position nicht gerade bequem zu sein und auch das Känguru nicht mehr ganz so klein zu sein. Bis zu 10 Monate lang gehen die Jungen noch in den Beutel der Mutter.
    Das war auf jeden Fall eine schöne Erfahrung und den Punkt ein Känguru zu streichel können wir von der To-do-Liste streichen. 😍
    Read more

  • Day33

    Agnes Water

    June 8 in Australia ⋅ ⛅ 21 °C

    Hello
    Gestern sind wir gegen 7pm nach einer 6 Stunden langen Busfahrt in AgnesWater angekommen.
    Das erste Highlight war als wir ankamen, die sehr laute Party Musik die aus dem Shuttlebus unserer Hostels dröhnte und das Disco Licht im Auto.🥳
    Wir waren kurzen Moment geschockt, da der Bus wirklich mitten im nirgendwo gehalten hat, weit und breit nichts zu sehen war und es auch hier kein Empfang gibt und was wir da für ein Party Hostel gebucht hatten aber nach paar Sekunden dachten wir uns nur geil ...🍾
    Im Hostel angekommen, was übrigens „Cool Banana“ heißt und überall Sachen mit Bananen rumstehen/hängen sind wir erstmal einkaufen gegangen...
    Zum Abendessen gab es dann dieses Mal nichts spezielles sondern einfach mal wieder Nudeln mit fertig Soße 🍝
    Hieß es plötzlich so ihr werdet jetzt alle im Gesicht bemalt und wir gehen zu einer „Jungel Party“... ich wurde darauf hin zum Ninja Turtle und Anne zum Schmetterling umgewandelt 🦋 🐢
    Die Party war dann nicht so unser Ding, weshalb wir uns für ein 45 minütigen Walk zurück zum Hostel entschieden haben ... allerdings wurden wir nach 10 min von einem sehr netten Australier aufgesammelt und zum Hostel gefahren, da er uns mitten im nirgendwo auf einer Straße nur mit Taschenlampe entdeckt hatte ...😂🚗
    Heute ist das Wetter bisher noch nicht ganz so gut weshalb wir gerade im Hostel chillen und mal das Wlan nutzen um zusehen was so in der Welt passiert... da es auch immer zu bestimmten Zeiten abgeschaltet wird, da dann Family Time ist ...
    Read more

  • Day51

    Stop 11: Agnes Water

    November 6, 2015 in Australia ⋅ 🌙 15 °C

    In Agnes Water haben wir 2 Nächte halt gemacht, da wir dort noch einmal Freunde getroffen haben, mit denen wir auch am Mission Beach waren. Außerdem ist Agnes Water auch ein nettes kleines Städtchen, mit Strand.. Man kann dort auch für 20 Dollar surfen lernen, aber irgendwie hat uns die Motivation gefehlt dahin zu gehen.. Aber in Brisbane will ich das auf jeden Fall mal probieren 😊 Am ersten Morgen am Camping Platz haben wir auch eine riesen Huntsman-Spinne gesehen.. Das war eigentlich so das aufregenste an dem Stop 😄Read more

  • Day41

    1770

    November 1, 2018 in Australia ⋅ 🌙 21 °C

    Heute haben wir einige Kilometer Richtung Cairns hinter uns gebracht. Auf dem Weg waren wir am Rainbow Beach, ein Strand mit sehr weichem Sand, der teilweise schwarz war. An der überwachten Badestelle wurde vor Bluebottle Jellyfishes gewarnt, kleine Quallen mit langen Tentakeln, die ziemlich wehtun können, aber immerhin nicht tödlich sind. Wir sind auf jeden Fall nicht ins Wasser gegangen :D
    Dann waren wir noch in Mon Repos, wo es viele Schildkröten gibt, aber wir haben keine gesehen. Wahrscheinlich kommen sie erst raus wenn es dunkel ist, um ihre Eier am Strand zu legen. Jetzt sind wir in 1770 (ja der Ort heißt wirklich so 😄) und morgen geht es weiter Richtung Norden.
    Read more

  • Day116

    Agnes Water & Town of 1770

    January 17, 2017 in Australia ⋅ ☀️ 29 °C

    Rainbow Beach und Fraser Island haben wir hinter uns gelassen und sind heute in Agnes Water gelandet🚙 Ein kleines und sehr beschauliches Städtchen🏡 Dort sind wir erst einen kleinen Waldweg gegangen und lagen dann noch ein bisschen am Strand🌲🏖 Da man nicht mehr machen konnte sind wir nach 1770 gefahren. Und ja, die Stadt heißt wirklich so, da Captain James Cook 1770 dort mit seiner Mannschaft landete⛵️ Wir sind auf den Aussichtspunkt hinaufgegangen und haben die Aussicht ein bisschen genossen bevor es dann schon wieder weiter ging🌴Read more

  • Day21

    1770 and Agnes water

    June 25, 2017 in Australia ⋅ ⛅ 25 °C

    Heute morgen wurden wir Recht früh schon wach und bekamen wieder hunger auf Frühstück! Danach machten wir noch den Abwasch und los gings auf die Straße!
    Heute stand 1770 and Agnes water auf der Liste.
    1770 ist die einzige Stadt mit einer Zahl, der Name kommt davon da der Seefahrer James Cook am 24 May 1770 hier das erste Mal auf australischen Boden trat. Der Geschichte nach hat er zwar nie Boden unter den Füßen gehabt da die einheimischen ihn gar nicht an Land gingen ließen aber wer weiß das schon so genau!?😬🙈
    Sind dort an ein paar Lookout points gewesen und zwei Walking Tracks gelaufen. Besonders der letzte hat uns gut gefallen. Sein Name war Paperbank Forest boardwalk und er führte durch einen schönen Paperbank Bäume Wald. Es ging über Holzstege und andere Wege querfeldein. Von Raupen, Spinnen über Vögel war einiges zu sehen.
    Nachdem wir hier fertig waren bekamen wir ein wenig Hunger und beschlossen eine Kleinigkeit zu kochen. Dann ging es eine Runde an den Strand und weiter Richtung Bundaberg. Dort haben wir nur einen kurzen Abstecher in ein Einkaufscenter gemacht um WiFi zu haben und weiter zu unserer nächsten Campsite.
    Read more

  • Day64

    Agnes Water / Town of 1770

    January 9, 2018 in Australia ⋅ ☀️ 32 °C

    📍Town of 1770
    📍Agnes Water
    Heute waren wir im bekannten Küstenort Town of 1770, in dem es die günstigsten Surfstunden in ganz Australien geben soll! (Nur 17$) Wir fuhren bis ganz nach vorne an die Spitze, die ins Meer ragte und hatten dort eine wunderschöne Aussicht auf die Sandbänke, die dort vor der Küste waren🏝 Danach sind wir nach Agnes Water gefahren und sind dort an den Strand gegangen👍🏼 Das Wasser war so angenehm und überhaupt nicht kalt! Wir waren ewig im Wasser😂 Und die Wellen waren mega hoch🌊 Danach sind wir dort gleich noch an der öffentlichen und kostenlosen Dusche duschen gegangen🚿 Da müssen wir immer schauen ob wir eine finden, weil auf den kostenlosen Campingplätzen nie eine kostenlose Dusche dabei ist🙄 Aber zum Glück gibt es immer iwo öfftl Duschen, die überraschenderweise echt sauber sind👍🏼
    Danach sind wir noch gute 3 Stunden Auto gefahren🚗 Als wir am Campingplatz ankamen, haben wir auch das erste Mal seit Beginn unseres Roadtrips gekocht👍🏼 Es hat zum Glück alles funktioniert mit dem neuen Gasherd😂 Da wir nur eine Kochstelle haben, gab es Reis und dazu BBQ-Soße🤷🏼‍♀️
    Read more

You might also know this place by the following names:

Agnes Water, Агнес Вотер

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now