Australia
Baw Baw

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

29 travelers at this place

  • Day11

    Mine villages

    May 6, 2019 in Australia ⋅ ⛅ 14 °C

    Another challenging rain forest walk led us to a river before breakfast. Surrounded by tall, misty trees we got ready to go and made our way to three small villages, one of them named Walhalla, but without any vikings. Short stops by the brown tourist signs along the way made it a long drive. First village had a nice collection of old cars, a walk in Walhalla showed us leftovers from the gold rush, and we sure saw some small villages. Or groups of houses with a kiosk in the middle.Read more

  • Day149

    Bertha ... sold?

    March 8, 2020 in Australia ⋅ ☀️ 15 °C

    We had b’fast with Wendy & Chris and said our goodbyes as we didn’t know what the outcome of the second viewing with Allan and Gaye would be. We’d arranged to meet at a cafe with decent parking opposite, so Bun and I walked around the small town of Mount Evelyn and then sat in the coffee shop waiting for them to arrive.

    Another look around, Allan took Bertha for a drive then we had a coffee and sat down to negotiate.. With only two weeks left before we leave, I didn’t feel I had a strong hand. We agreed a price, shook on it and everyone was happy ... ish. I shouldn’t be so miserable about it, it’s been cheap motoring for us compared to hiring a motorhome. We just have to wait for the deposit to come through. Monday is a bank holiday (Labour Day) so we will have to wait until Tuesday. The downside of the deal is that the want Bertha next Saturday, this leaves us homeless and without transport for 9 days. Never mind, all part of the adventure.

    We only have Bertha for another 7 days and so much to see. We set off towards Wilson’s Promontory National Park and Philip Island.

    Unfortunately, as Monday is a bank holiday, this weekend is almost the last weekend of summer, that actually ended on 1 March, so everywhere is booked. For Saturday night we have managed to get a site in an overflow section of a campsite at Warragul Gardens Holiday Park. The Gippsland swimming finals are being held in Warragul, so the campsite is heaving with young peeps.
    Read more

  • Day39

    Grünes Australien,Weg nach Philpp Island

    December 12, 2019 in Australia ⋅ ⛅ 17 °C

    Eine lange Fahrt nach Philipp Island stand heute auf dem Programm. Da das Wetter leider nicht besser wurde, haben wir in Lake Entrance nur was eingekauft und kurz bei einem Lookout angehalten. Es wäre bestimmt wunderschön hier mit Sonne ☀️. Egal, weiter gehts!
    Auf dem Weg haben wir eine Landschaft angetroffen, die wir in Australien nicht erwartet hätten, es sah ähnlich aus wie in Europa! Für diese Fotos waren die Wolken cool!
    Auf Philipp Island angekommen haben wir uns für unser heutiges Highlight vorbereitet.... 🐧
    Read more

  • Day59

    Phillip Island

    August 2, 2017 in Australia ⋅ ☀️ 12 °C

    Heute ging es für uns nach Phillip Island. Nach dem wir am Infocenter gestoppt hatten, änderten sich die geplanten Tätigkeiten jedoch ein wenig. Wir wollten eigentlich zur Pinguine Parade, die ist leider aber nur spät abends und Tourismus Attraktion Nummer 1 für die natürlich Geld verlangt wird und somit leider keine Option mehr gewesen da wir auch noch 1 1/4 Stunden an die Rest Area abends bräuchten. Nicht so schlimm dachten wir, es gab ja noch die "wild" lebenden Koalas.
    Doch als das sich ebenso als Attraktion entpuppte die bezahlt werden sollte entschieden wir uns beide dagegen. Nicht wegen des Geldes aber sofern ich dafür zahlen soll und sie nur in diesem bezahlten Bereich zu sehen sind, ist es für mich kein wild bzw frei lebendes Tier. Da kann ich genauso in den Zoo gehen.
    Auch nicht schlimm, sind dafür dann an Nobbies Boardwalk gefahren, welcher tolle Aussicht auf Gesteinsformationen und Klippen die wunderschön grün bewachsen sind lieferte. Zwischendrin noch ein zwei Lookouts mitgenommen, die hier auf Phillip Island lebenden Gänse beobachtet und dann gings nach Cowes an die obere spitze der Insel wo wir ein wenig am Strand und Hafen chillten.
    Danach ging's nur noch schnell einkaufen und ab Richtung Rest Area.
    Read more

  • Day13

    Walhalla - Australiens Klondyke

    January 21, 2017 in Australia ⋅ 🌙 14 °C

    Ytterligare en etapp närmare Melbourne. Långt upp i bergen ligger Walhalla, i dag med 20 bofasta, i slutet på 1800-talet med 3 500 invånare. Guldrush från 1863 - 1914, återuppbyggt från 1990 och framåt.  Vi bor på stans finaste (enda) hotell, Star hotel,  med 12 rum. Märkligt nog superbra! Stan döptes av en skandinavisk gruvchef en gång i tiden. Väldigt speciell och fascinerande miljö kryddat med en långsam tågresa i den djupa ravinen som leder upp till staden. Kul!Read more

  • Day15

    Campen auf der Raststätte

    November 28, 2019 in Australia ⋅ ⛅ 22 °C

    Lange Strecke zwischen Halls Gap und Lake Entrance😯 deshalb haben wir eine Nacht auf der Raststätte geschlafen um jetzt die restlichen 300km bis zum Meer zu fahren 😊 das Autofahren durch die Melbourner Innenstadt war der Horror aber Melbourne an sich werden wir vermissen😔
    Fast 1000km gefahren 😯
    Read more

  • Day47

    10 Einwohner plus wir Zwei

    February 11, 2020 in Australia ⋅ 🌧 20 °C

    Wo hat man die Chance zu zweit die Einwohnerzahl um 20% zu erhöhen? In Walhalla! Dem australischen Walhalla.

    Dieser Ort ist so verlassen, dass wir glatt in einem alten Western gelandet sein könnten, in dem jeden Moment der Bandit betrunken aus dem Pub geflogen kommt.
    Hier wohnen wirklich nur 10 Leute und einer davon (unser Gastgeber) hat einen Hund, Tilly. Den haben wir uns gleich geschnappt für eine abenteuerliche Erkundung der Gegend.

    Unser "Hotel" hat Potential für viel mehr Gäste. Auch die anderen Unterkünfte, die so manch ein Bewohner betreibt. Doch heute sind nur wir hier. Das wird eine ruhige Nacht!

    Wir sind generell überrascht, wie leer gefegt alle Gegenden sind, in denen wir bisher waren. Wir hören immer wieder die gleichen Gründe: die Waldbrände (obwohl sie weit weg sind - ungefähr so weit weg als würden wir in Deutschland mitbekommen, dass es in Griechenland brennt) und Coronavirus (aktuell haben Chinesen Einreiseverbot).
    Read more

  • Day21

    Drouin

    March 3, 2018 in Australia ⋅ ☀️ 27 °C

    Und weil wir an jedem Ort nur kurz verbleiben können, brachen wir auch heute wieder auf und fuhren wieder Richtung Norden - nach Drouin.

    An unserem Ziel angekommen, wurden wir von meiner Gastschwester Kirsten und ihrem Verlobten Daniel begrüßt und durch das neue Haus meiner ehemaligen Gastfamilie geführt. Bek, die mittlerweile verheiratet ist und mit ihrem Mann in der Nähe wohnt, schloss sich kurz darauf ebenfalls an. Unglaublich, dass es mittlerweile fast 10 Jahre sind, seit ich dort für mein Auslandsjahr ankam. Die beiden Katzen Tiggy und Jazzy leben noch immer glücklich mit Familie Bryant, die Hunde sind allerdings neu... und der eine ist riiiesig! Was auch immer das für eine Rasse ist... Flo meinte gleich „So was holen wir uns nicht!!!“ :-)

    Interessant ist auch die Grundstücksaufteilung. In Australien scheint es keine Bebauungsregelungen zu geben, denn während der Garten aufs minimalste begrenzt war (ausreichend Platz für die Hunde und für das BBQ, das bei keinem Australier fehlen darf) war das Haus vergleichsweise sehr geräumig. Schätzungsweise 80-90 % des Grundstücks sind bebaut...in Deutschland wohl nicht wirklich möglich.

    Bek und Sandy nahmen uns dann auf eine kleine Erkundungstour, denn Drouin kannte ich ja noch nicht. Wir fuhren also erst zu Bek, die uns noch ihr Haus und deren Farm zeigte und dann fuhren wir in den Regenwald zu einer alten hölzernen Eisenbahnbrücke, an der heutzutage viele Hochzeitsbilder gemacht werden. Schön ist sie auch! Wir nahmen dann den „Noojee Trestle Bridge Walk“ und kletterten hinauf :-)

    Anschließend ging es zum Toorongo Wasserfall... auch hier haben wir dem Regen der vergangenen Tage zu verdanken, dass der Wasserfall überhaupt als solcher zu erkennen ist, denn angeblich ist auch hier zu der Jahreszeit normalerweise kein Wasser in Sicht! Da hat der Regen uns also doch noch was gebracht!

    Zurück zu Hause wartete bereits das Essen auf uns, dass Kirsten und Daniel gekocht haben. Wir würden also wiedermal verwöhnt.

    Und zum Abschluss des Tages machten wir das, was in Australien jeden Abend gemacht wird - wir schauten einen (extra für uns typisch australischen) Film!
    Read more

  • Day151

    Sortie terrain

    December 3, 2018 in Australia ⋅ ⛅ 17 °C

    Au réservoir de Tarago (une des réserves d'eau de Melbourne) pour récupérer des prélèvements d'eau et des crottes d'animaux (qui sont analysées ensuite pour voir s'il y a de la pollution sur le site).
    C'est plutôt agréable d'être dans la nature, il faut juste faire attention à ne pas croiser un serpent tigre...
    Read more

You might also know this place by the following names:

Baw Baw