Australia
Beebo Peak

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

20 travelers at this place:

  • Day193

    Canyoning Cairns

    January 12 in Australia ⋅ ⛅ 32 °C

    Heute morgen sind 4 Jungs aus unserem Zimmer gegangen. Ich habe wieder das Frühstück verpasst aber das ist okay. Ich habe mich dann fertig gemacht und meine Sachen zusammen gepackt. Um 12 Uhr wurde ich dann abgeholt. Wir sind erst zu deren Firma gefahren und haben unsere Ausrüstung bekommen. Dann sind wir losgefahren zu den Wasserfällen. Wir mussten erstmals 20 Minuten hochlaufen und manche Sachen waren so schräg, dass man schon fast wie im Vierfüßlergang gegangen ist. Dann haben wir am Beginn oben beim Wasserfall eine Einweisung bekommen und dann ging es schon los. Wir sind Runtergeklettert, haben uns abgeseilt, sind Klippen Runtergesprüngen, Wild rutschen gerutscht und eine Seilbahn runter gefahren. Es hat echt Spaß gemacht und ich habe mich sogar die 10-13 Meter getraut runter zu springen, auch wenn ich unten Panik bekommen habe, weil ich nicht gegen die Strömung anschwimmen konnte und auf der Stelle geschwommen bin und irgendwann nicht mehr konnte. Aber der eine Guide ist dann zu mir gekommen und hat mir gezeigt wo ich hinschwimmen kann und dann war auch alles okay. Aber da habe ich gemerkt wie kräftig das alles ist. Später sind wir dann zurück zur Firma und haben noch richtig leckere Waps bekommen mit Fleisch drinne und Salat und so und somit musste ich mir jetzt auch nicht Gedanken machen was ich mir zum Abendbrot mache. Wir haben uns dann noch unterhalten und die waren jetzt nett. Wieder zurück im Hostel, habe ich mich nochmal um einen Arzttermin gekümmert für den Tauchkurs und tatsächlich habe ich einen morgen bekommen, dass ist so gut. Später habe ich meine Sachen im hostel wieder zusammengepackt für morgen und mich geduscht. Ich habe mit Oma und Opa geredet und jetzt werde ich noch ein bisschen entspannen und nicht do spät ins Bett gehen da ich morgen ja um 10 Uhr aus checken muss.Read more

  • Day9

    2019 Australia Trip - Day 8

    June 2, 2019 in Australia ⋅ ☁️ 24 °C

    Woke up by the chirping of the tropical birds. Stepped out to the balcony, gazing into the mountains and the greens in front, with gentle breeze on my face, I felt at peace.

    This tree house is the best property we have ever stayed! With its open floor design, the living room and kitchen open directly to the balcony. There are no exterior doors! I was a little startled when the owner didn’t give us any keys, but since there are no doors against the nature, there is no need to lock out the everything the nature has to offer. The property is well hidden by the rainforest; since it’s opened a decade ago, no one but the guests have visited here.

    There are 3 bedrooms, 2 bathrooms and can sleep up to 10 people (more if people willing to sleep on the huge sofas around the house). There are only 3 of us here today, so the space feels huge. It has a swimming pool, a hot tube and a BBQ. The entire house is elegantly decorated, you can tell the owner has some excellent tastes! With the principle elements of Zen and Peace, perfect combination display of Eastern and Western arts, you truly feel like you just stepped into a piece of paradise!

    Steve made sausages and eggs, I made oatmeal and tea, we had our breakfast at the dinner room which occupies a corner of the massive balcony. A couple wild turkeys and many birds busied themselves in the forest... we felt like we were part of the nature.

    Evan and I jumped into the hot tube after the breakfast. It was so nice and warm! But Steve dragged us out of tube and “forced” us to get the day started.

    Nearby our house was a beautiful waterfall called Crystal Cascades. A very nice walkway took us all the way to the top of the waterfall, about 0.8 mile stroll. Too bad the water was too cold for a swim.

    Next, we drove all the way to downtown area for a farmers market that only opens on weekends. Some tasty street food totally filled my belly. We got some ingredients so dinner can be prepared at our awesome kitchen tonight too.

    Tomorrow, we fly to the Outback for our camping trip. Not sure about the Internet connection there and if I will be able to upload my travel journals. We will see.
    Read more

  • Day44

    Tag 2 an den Crystal Cascades

    September 27, 2017 in Australia ⋅ ⛅ 22 °C

    Unser Tag begann mit einer kaputten Schiebetür am Auto... Eigentlich wollten Aaron und Marvin die Tür morgens noch reparieren, aber da Marvin und Tessa früh los mussten und sie mit dem Hammer hätten arbeiten müssen (das hätte den ganzen Campingplatz aufgeweckt) haben wir es auf abends verschoben!
    Danach ging es für uns zum zweiten mal zu den Crystal Cascades. Denn wir wollten ja noch den Wasserfall finden den Marvin und Tessa uns empfohlen hatten!
    Am Eingang des Fußpades der zum "geheimen" Wasserfall führt, stand ein Schild das vor der giftigsten Pflanze der Welt warnt die im Regenwald öfter mal vorkommt. Paul unser Guide von gestern hatte uns die Pflanze gezeigt und uns erzählt, dass wenn man die Pflanze auch nur streift, sie Herzinfakte bei Menschen auslösen könnte. Deswegen haben wir uns versucht so gut es geht durch den Dschungel zu schlängeln, damit wir auch ja KEIN Blatt berühren!!:D
    Nach ca. 10 Minuten hatten wir den Waserfall dann endlich erreicht und es war wirklich nichts los. Es war nur eine Gruppe Jungs mit ihren Hunden und noch ein weiteres Paar da. Es war ein wirkliches Stückchen unberühte Natur! Wir kletterten dann zum Wasserfall hoch und marschierten zum natürlichen Pool am Ende des Waserfalls...der verdammt KALT war!!!:D Da kamen Erinnerungen aus Südafrika hoch..! Nach einer gefühlten Stunde bibbern am Rand hat Aaron dann endlich den Sprung gewagt und war immer Wasser. Und ich war dann nur halb drin, weil es mir zu kalt war:D!
    Driekt über dem Wasser des Wasserfalls hing ein langes seil, ähnlich einer Liane auf die man sich setzen konnte. Aaron hat es versucht war aber irgednwie zu ungelenkig oder ungeschickt und ich habe mich nicht getraut weil ich nicht darunter in das kalte Wasser fallen wollte.
    Nach einer weiteren halben Stunde machten sich die Jungs auf in Richtung Parkplatz und auch das andere Paar brach kurz danach auf. Das hieß wir hatten die komplette Bucht für uns alleine, man konnte die Vögel zwitschern und das Wasser plätschern hören!!
    Auf dem Rückweg haben wir noch an der Lagoone von Cairns stop gemacht um noch schnell zu duschen, weil auf unserem kostenlosen Campingplatz gibt es ja nichts außer Toiletten die kein Licht haben.:D
    PS: Solche Bilder wie das letzte entstehen übrigens wenn man zu langsam für den Selbstauslöser ist :D
    Read more

  • Day39

    Roadtrip mit lizzi

    June 15, 2018 in Australia ⋅ ⛅ 19 °C

    Heute, an unserem letzten Tag in Australien, haben wir ein Auto gemietet und sind zu zwei Sehenswürdigkeiten gefahren.
    Dabei haben wir eine Autovermietung genutzt, die sich darauf spezialisiert hat alte, abgewrackte Autos zu vermieten.

    Auto eingesackt, Elizabeth getauft und ab ging die Fahrt.
    Das erste Ziel waren die Cristal Cascades. Dabei handelt es sich um eine Reihe von Wasserfällen, die immer wieder von Becken unterbrochen werden, in denen man schwimmen kann.

    Anschließend sind wir weiter zu einem Mangroven Boardwalk. Insgesamt gab es hier auf knapp zwei Kilometer Wegstrecke einen Holzweg. Mangrovenwälder sind scheinbar sehr wichtig für die heimische Fischwelt. Ein Hektar Mangrovenwald produziert über zehn Tonnen an heruntergefallenen Blättern, Ästen, Blüten, etc. Alles was nicht sofort vom Bodenpersonal (vor allem verschiedene Krebse) gefressen wird, vermodert, und bildet damit die Nährstoffgrundlage eines komplexen Ökosystems.
    Mehr oder weniger indirekt profitieren davon vor allem viele Fischsorten, die größtenteils jede Flut kommen, und entweder selbst Blätter, Algen oder Pilze fressen, oder alles was kleiner ist als man selbst. U.a. benutzen viele Raubfische die Wälder als Kinderstube.
    Read more

  • Day164

    Wasserfall Tour

    August 24, 2017 in Australia ⋅ ☀️ 26 °C

    Da es gestern schon dunkel war, haben wir dann heute die Tour zu den Babinda Boulders gemacht, was uns der Typ im Reisebüro empfohlen hat. Das ist auch echt super schön da. Ein kleiner Fluss mit glasklarem Wasser und ein paar Steine über die man da durch balancieren kann. Ein paar Meter weiter gab es sogar auch noch einen bisschen tieferen See, in dem man schwimmen konnte. Aber dafür wars uns so früh am morgen noch zu kalt. Mit den Füßen dadurch hat uns schon gereicht. Dann sind wir weiter gefahren zu den Millaa Millaa Falls, die scheinbar ziemlich bekannt sind. (Wir haben im Nachhinein von Merle erfahren, dass es der Wasserfall aus der Herbal Essences Werbung ist. Und in ner Broschüre stand auch was von "famous hair flip waterfall".) Der Wasserfall an sich war auch richtig schön, ziemlich hoch und freier Fall, also der ist nicht über Felsen geflossen oder so. Was aber auf den Fotos viel cooler aussah, war der Pool davor. Der war super klein und das Wasser war so grünlich und sah ziemlich dreckig aus. Dafür sind wir extra ziemlich weit gefahren, aber wir fanden, dass es sich nicht unbedingt gelohnt hat dafür. Also gings wieder den ganzen Weg zurück. Auf dem Weg haben wir dann an so einem Lookout an der Straße angehalten. In der Haltebucht hatte man schon einen ziemlich geilen Ausblick auf einen Fluss, der einige hundert Meter weiter den Berg runter zu sehen war. Besonders, weil links und rechts auf dem Berg alles voller Bäume war und man quasi eine so 4-5 m breite Sicht durch die Bäume bis ganz nach unten hatte. Links gab es noch einen Weg in den Wald rein, der zu einem anderen Lookout in 1,7 km geführt hat. Wir dachten uns dann, 1,7 km ist ja easy und sind los gelaufen. Der Weg runter ging auch voll klar, aber der Weg den Berg hoch war dann schon ziemlich anstrengend. Obwohl wir eigentlich die ganze Zeit im Schatten der Bäume laufen konnten, aber bei 30 Grad im Schatten ist es halt doch ziemlich heiß. Zum Glück ist ja grad Winter hier und Trockenzeit, weshalb es zumindest mal nicht so schwül dabei ist. Als wir dann wieder oben waren ging es dann direkt zurück nach Cairns. Hatten Kirsten und Merle versprochen, mit ihnen nach Crystal Cascades zu fahren, was auch ein ziemlich bekannter Wasserfall nur 20 min von Cairns entfernt ist. Also haben wir die beiden vom Hostel abgeholt und sind los. Und da ist es echt mega schön!! Sind direkt mal über die Steine geklettert und ins kalte Wasser gesprungen. Dann wollten wir zum Wasserfall hin schwimmen, was aber einfach unmöglich war wegen der Strömung. Dafür gabs noch einen ganz kleinen Wasserfall, unter dem man sich duschen konnte. Das blöde war nur, dass man nicht unbedingt die Steine im Wasser sehen konnte, weshalb man sich ziemlich oft ziemlich schmerzhaft die Zehen gestoßen hat. Aber der Ort an sich war einfach so cool, dass das alles wieder gut gemacht hat. Sind dann nachher noch an der Seite den Wasserfall hochgeklettert und haben dabei gesehen, dass es da oben noch ein paar kleinere Wasserfälle gab! Richtig cool. An einer anderen Stelle vom Fluss, ein bisschen weiter weg vom Wasserfall, waren sogar Leute, die von den Klippen runtergesprungen sind. Das haben wir uns auf dem Rückweg aber nicht mehr getraut, da die Leute nicht mehr da waren und wir nicht auf die Steine im Wasser springen wollten. Dann sind wir alle zusammen zurück zum Hostel gefahren, da Jens und ich auch noch 2 Nächte da gebucht hatten. Dafür gab es dann beim Bungee Jumping am Samstag 2 Sprünge zum Preis von einem, wenn man im Hostel Gast ist. Und Jens muss ja auch nochmal das Hostelleben miterleben. Wir wurden übrigens upgegraded von einem 12er Zimmer auf ein 4er Zimmer!Read more

  • Day19

    Crystal creek und Palm Cove

    December 12, 2016 in Australia ⋅ ⛅ 23 °C

    Es hat die ganze Nacht tropisch geregnet und es ist jetzt sehr feuchtwarm. Heute standen die Atherton Tablelands auf dem Plan. Erster stop aufgrund eines Tipps von Kat gestern waren die crystal creek Wasserfälle. Sehr schön, umgeben von Regenwald! Mittagspause in Palm Cove, so hübsches Örtchen! Leider hörte der Regen einfach nicht auf, so dass wir nach Cairns zum shoppen gefahren sind.Read more

  • Day10

    Waterfalls

    June 29, 2016 in Australia ⋅ ☀️ 23 °C

    At breakfast, I bumped into Janet again. She was telling me how some friends were picking her up for a trip to some waterfalls. Since I had no real plans, I asked if they had a spare seat for me. And they did!
    It turned into an amazing day!
    We visited 3 different waterfalls. Crystal cascades, fairy falls and Barron Gorge. We were lucky to have a local as a guide, so we got to see some really nice places away from all the tourists.
    It involved a bit of hiking and some rock climbing, but it was defenitly worth it (even though my legs still hurt a day later).
    We ended the day at Palm Cove beach, relaxing a bit after all that hiking.
    Read more

  • Day2

    Crystal Cascades

    August 2, 2018 in Australia ⋅ ⛅ 18 °C

    After our trip up to Kuranda we went out to Crystal Cascades. It was raining and the kids were keen for a swim but the water was freezing. The weather fines up and we ended up spending two hours watching waterfalls and the kids climb rocks and wading (because even they thought it was freezing)

You might also know this place by the following names:

Beebo Peak

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now