Australia
Bega Valley

Here you’ll find travel reports about Bega Valley. Discover travel destinations in Australia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

109 travelers at this place:

  • Day100

    Tschüss Victoria

    January 29 in Australia ⋅ ☀️ 27 °C

    ▪️Um 9 Uhr habe ich Grace und Florian im CBD abgeholt
    ▪️Sie sind beides Deutsche, mit beiden hatte ich nur auf Englisch geschrieben - Florian nur zum Üben und Grace dachte ich sie kommt aus einem Englischsprachigen Gebiet :P
    ▪️Florian kommt aus Niederrhein und Grace reist schon seit 6 Jahren durch die Welt, ursprünglich kommt sie aber aus Bayern
    ▪️Grace's Mutter ist Engländerin, deshalb trägt sie diesen Namen
    ▪️Nach 7h Fahrt und 3 Zwischenstopps später sind wir in Tathra angekommen
    ▪️Hier wohnt Jesse mit seiner Freundin in einem ober coolem Haus, Grace wird hier die nächsten 2 Tage Couchsurfen
    ▪️Die beiden sind super Lieb und haben Florian und mir angeboten im Garten zu zelten bzw. im Auto zuschlafen
    ▪️Wir durften auch ihre Küche und ihr Badezimmer mitbenutzen
    ▪️Jesse's Freundin ist ebenfalls Berlinerin und vor 2 Monaten nach Australien ausgewandert

    💡 Melbourne war insgesamt eine sehr hippe und coole Stadt, besonders der Stadtteil St Kilda und Fitzroy. Kunstvolle Streetart, viele stylische Cafés mit gutem Kaffee und Chai Latte, aber auch Drogenabhängige und Obdachlose kennzeichnen Melbourne.
    Read more

  • Day49

    Narooma - Eden

    March 29 in Australia ⋅ ⛅ 23 °C

    In Batemans Bay gönnten wir uns zuerst einmal einen Kaffee to go ☕, bevor wir nach Narooma weiterfuhren. An der dortigen Küste schauten wir uns den Australian Rock an. Das ist ein Loch in einem Felsen, das die Form von Australien hat 🌏 Gleich daneben tummelten sich ein paar Robben im Wasser. Immer wieder schön zu sehen 😍

    Lian hatte kurz vor dem Mittag wieder den selben Ausschlag wie gestern. Sind das tatsächlich die Reiswaffeln?? 🤔 Dann muss er wohl ab sofort verzichten... 🙄

    Via Merimbula ging es weiter in Richtung Eden. Kurz vor Eden machten wir einen Abstecher zu einem abgelegenen Parkplatz in einer Sackgasse, von wo aus der sogenannte Pinnacles Walk startete. Bei der Zufahrt war eine Tafel angebracht, dass man keine Wertsachen im Auto lassen soll. Auch wenn man das ja eigentlich weiss, so gibt es dennoch ein ungutes Gefühl, wenn es noch extra angeschrieben wird. Und das Auto, das an diesem einsamen Flecken an uns vorbeifuhr und ohne zu halten wendete, machte dieses mulmige Gefühl nicht besser 😟🤯
    Der Marsch führte durch den Wald, über sandige Wege und vorbei an Termitenhügeln. Kurz vor den Pinnacles hüpfte ein Känguru vor uns durch und beobachtete uns danach aus sicherer Distanz. So schön es war, waren wir trotzdem froh wieder beim Wohnmobil zurück zu sein und zu sehen, dass immer noch alles war, wie wir es hatten 😊

    Beim Rastplatz Wallagaraugh River, direkt am Highway hielten wir Nachtruhe. Wobei von Ruhe nicht die Rede sein kann an so einem Ort. Aber wir waren müde genug... 😴😁
    Read more

  • Day220

    Bermagui

    April 16 in Australia ⋅ ☁️ 20 °C

    Heute morgen haben uns die Papageien beim frühstücken Gesellschaft geleistet und da das Wetter so super war sind wir erst einmal ein wenig schwimmen gegangen in der Jervis Bay.
    Danach wurde der Roadtrip entlang am Meer fortgesetzt und ein Stop bei der Batemans Bay eingelegt. Von dem Lookout hatte man einen wunderbaren Blick über die Bay. Den Camel Rock habe wir uns auch noch angeschaut und kamen dann recht früh an dem Reflections Holiday Park in Bermagui an, wo man super den Sonnenuntergang sehen konnte.Read more

  • Day174

    Ein ganzer Block Käse

    April 1 in Australia ⋅ ⛅ 18 °C

    Der Ort Bega ist bekannt für die Käsemarke Bega, die hier ihre Käserei hat. Wir probieren uns einmal durch die verschiedenen Käsesorten und entscheiden uns für den preisgekrönten Vintage Käse, den es leider nur im großen Block gibt. Also macht sich Kimo noch im kleinen „Käsemuseum“ ans Werk den Block zu vernichten.Read more

  • Day10

    On the road again

    March 11 in Australia ⋅ ☀️ 22 °C

    Heute fahren wir wieder weiter. Nachdem wir unsere Sachen wieder sicher im Camper verstaut haben, geht's wieder auf die Straße. Nach ca. 30 Minuten Fahrt machen wir erstmal Halt und essen Pancakes 🥞 in der Sonne. Auch Hanna isst fleissig mit obwohl sie eigentlich schon gefrühstückt hat.

    Unser Tagesziel heisst heute Eden, sodass knapp 3 Stunden Fahrt vor uns liegen. Die erste Stunde verschläft Hanna erstmal 😴
    Mittags machen wir dann Stopp an einer Tankstelle, wir müssen dringend tanken und Hanna hat Hunger. Die Strecke hat uns heute vor allem durch den Croajingolong-Nationalpark geführt. Bäume wohin man auch schaut. Viele davon sind noch vom letzten Bushfeuer untenrum schwarz und verkohlt.

    Am späten Nachmittag erreichen wir unseren Campingplatz für die nächsten zwei Nächte. Wir machen noch einen Abstecher in den nächsten Ort um WD40 oder etwas ähnliches zu kaufen. Unsere Heckklappe quietscht sodass Hanna jedes Mal aufwacht wenn wir in den Camper klettern.
    Gesagt - getan - jetzt quietscht nichts mehr 😋
    Hanna macht dort gleich Bekanntschaft mit einem Hund, der ihr ganz begeistert übers ganze Gesicht leckt 😮

    Das Wetter war heute den ganzen Tag schön - sonnig aber nicht zu warm. Abends ziehen dann leider Wolken auf sodass wir auch ein paar kleinere Tropfen abbekommen, aber alles halb so schlimm.
    Read more

  • Day11

    Strandtag

    March 12 in Australia ⋅ ☀️ 22 °C

    Heute lassen wir es wieder gemütlich angehen und bleiben auf dem Campingplatz. Bereits am Morgen scheint die Sonne und es ist angenehm warm. Im Laufe des Vormittags wird es dann richtig heiß und Hanna krabbelt irgendwann nur noch im Body durch den Camper. Draußen ist es jetzt zu heiß und sie würde sofort einen Sonnenbrand bekommen. Trotzdem kommt heute zum ersten Mal die Sonnencreme zum Einsatz.

    Nach einem verbummelten Vormittag gehen wir nach dem Mittagessen zum nahen Strand. Den haben Hanna und Thomas schon am Vormittag bei einem Spaziergang ausgespäht. Unter einigen Bäumen breiten wir unsere Decke im Schatten aus und genießen das angenehme Wetter. Leider ist es auch heute wieder sehr windig und nach einem kleinen Spaziergang durch den Sand machen wir uns auf zu unserem Heim auf vier Rädern. Hanna macht noch ein Nickerchen im Camper.
    Der Wind wird jetzt immer kälter und böhig, sodass wir den restlichen Nachmittag im Camper verbringen. Nach dem Abendessen trauen wir uns doch nochmal raus und Hanna darf noch eine Runde auf dem Sprungkissen hüpfen und rutschen. Das macht ihr riesig Spaß aber dann ist auch schon Schlafenszeit.
    Read more

  • Day86

    Mimosa Rocks und Bermagui

    November 8, 2017 in Australia ⋅ ☀️ 17 °C

    Wir machten uns heute auf zu unserem Etappenziel Bermagui auf dem Weg nach Sydney. Dabei lag der Mimosa Rocks Nationalpark auf unserem Weg. Nach dem Flop mit dem gestrigen Nationalpark hatten wir quasi gar keine Erwartungen an den Park, vor allem nicht, da man genauso schwer an Informationen kam wie bei dem anderen. Aber hey wir kamen eh direkt dran vorbei, also konnte man auch mal einen Versuch wagen. Es ging für unseren lieben Alfred wieder über Schotterpisten, steil bergauf und bergab, da macht man sich schon seine Sorgen, ob er das noch schafft... Aber er hat alles mit bravour gemeistert. Und diesmal hat es sich gelohnt in den Park zu fahren! Vom "Parkplatz" aus konnte man einmal zu einem Lookout laufen und einmal zu einer kleinen Bucht, beide Wege durch den Dschungel durch. Es war wunderschön. Zweimal begegneten wir einem Wallaby (ein kleines Känguru) und konnten zu beiden Seiten des Weges auf wunderschöne Steinküsten und Sandstrände gucken. Das Beste war, dass wir komplett alleine waren. Wir hätten auch auf einer einsamen Insel gestrandet sein können.
    Nachdem wir uns endlich satt gesehen hatten fuhren wir weiter in Richtung Bermagui, welches uns als Geheimtipp von einem deutschen Auswandererpaar gegeben wurde. Die Strasse führte durch die Berge und Wälder entlang der Küste und brachte einen zwischendurch immer mal wieder durch kleine süsse Dörfchen. In einem dieser Dörfchen haben wir uns in wunderschöner Kulisse zum Snacken hingesetzt :-).
    Jetzt aber zu Bermagui. Es erinnert uns ein wenig an Torquay, das Dorf wo wir unser Surfbrett gekauft haben. Klein, schnuckelig, direkt am Meer mit wunderschönen Stränden und sogar einem Telstrahotspot!! Das sind Telefonzellen vom führenden Handyanbieter hier in Australien, wo man immer kostenloses WLAN hat!:D Hier werden wir die Nacht verbringen und dann morgen bis nach Sydney fahren!
    Read more

  • Day11

    Route Down South

    November 30, 2017 in Australia ⋅ ☀️ 23 °C

    2 dagen op t kamp bij Termeil Point gebleven,vanuit daar een beklimming gedaan van Pigeon House Mountain. Vooral de weg ernaar toe was spannend !
    Woensdag weer rustig aan op weg, de kustlijn is bedekt met een mistdeken, die zich helemaal naar t zuiden uitspreidt, dus een stukje landinwaarts gereden naar Candelo, in bezit van een mooi parkje in het centrum , beschikbaar voor RV’s en kampeerders. In de avond en ochtend oorverdovend concert van de kakatoe’s
    T stadje zelf doet heel erg denken aan de Route 66
    Read more

  • Day15

    Wir nähern uns Sydney

    October 6, 2018 in Australia ⋅ ⛅ 10 °C

    Heute haben wir von vier deutschen den Tipp bekommen, auf jeden Fall zum Green Cape Lighthouse zu fahren, weil man da super Wale beobachten kann - und tatsächlich haben wir jede Menge auf dem Meer gesehen! Natürlich relativ weit weg, aber die Flossen und die Fontänen waren gut zu erkennen! 🐳 Auf dem Weg zurück zum Auto stand dann plötzlich ein süßer Wombat neben uns :D
    Auf dem Weg zum Hostel haben wir dann noch kurz in Eden (einem Bekannten Ort zum Wale beobachten) angehalten, aber von da aus nur einen weit weg im Meer gesehen.
    Abends beim Hostel haben wir zwei Pelikane gesehen und waren noch kurz bei einem schönen weißen Strand!

    Und natürlich gibt es jetzt hier auch nochmal unser Verlobungsbild von gestern 💍😬
    Read more

  • Day6

    Kängu-woohoo

    November 24, 2018 in Australia ⋅ ⛅ 19 °C

    Unsere Känguru-Premiere hatten wir am Freitagabend bei der Ankunft in Batemans Bay. Dort hüpfte das erste Känguru über die Strasse. (Wir haben mit einem verschwommenen Foto davon berichtet.)

    Heute befinden wir uns nun aber komplett auf „Känguru-Wolke 7“:

    Zunächst direkt nach Bingie Bingie Point, wo Christian noch versucht, sich mit der Fotokamera an das Tier heranzupirschen - dies aber mit nur wenig Erfolg. Woran es liegt? Das blaue Shirt? Gehen statt springen? Wir wissen es nicht!

    Später dann auch auf dem Weg zum Wajurda Point. Da ist es uns beiden nicht mehr ganz so wohl, als uns ein (gefühlt 4 Meter grosses und 800 kg schweres) Känguru den schmalen Wanderweg versperrt. „Zwei gegen einen“ würde es heissen. Das sieht auch das Känguru ein und macht dann doch Platz für die Touristen.

    Die grösste Ansammlung sehen wir dann noch kurz vor Merimbula, wo schätzungsweise 20 Kängurus auf der Wiese sitzen, es sich schmecken lassen und immer wieder neugierig zu uns rüber schauen.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Bega Valley

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now