Australia
Bicheno

Here you’ll find travel reports about Bicheno. Discover travel destinations in Australia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

20 travelers at this place:

  • Day288

    Bicheno

    February 14, 2016 in Australia

    From Melbourne we flew 45 minutes south to Launcesten to spend 1 week travelling around Tasmania.
    After a walk through a really quiet Launcesten, we hitch-hiked to the Bay of Fire and then camped in Bicheno.

  • Day48

    Tasmanien - Tag 4 - gestrandet

    October 26, 2017 in Australia

    I'm on the east coast now - amazing beaches...

    Bin wieder um 6.30 Uhr aufgestanden und bin dann an den Anfang von den Bay of Fires (Binalong Bay) gefahren. Bin jetzt an der Ostküste angekommen und die Strände sind hier auch superschön - aber überrascht mich nicht wirklich. ;) Danach ging es runter zu meinem heutigen Übernachtungsort Bicheno. Den ganzen Nachmittag habe ich im Natureworld (einem weiteren Wildlife Sanctury) verbracht und war bei allen Fütterungen dabei und habe auch mal wieder selber gefüttert...Read more

  • Day36

    Bicheno

    December 15, 2016 in Australia

    Das Apsley River Waterhole war die 7km Schotterpiste nicht wirklich Wert.
    In Bicheno besuchten wir dann noch das Blowhole, welches bei Ebbe trotz Wind und Wellen nicht spucken wollte. Wahrscheinlich braucht man Flut.
    Dafür gab es aber noch einen Lookout, für Wale bei dem man schöne Ausblicke hatte.

  • Day7

    Bicheno

    March 13, 2017 in Australia

    Left Launceston at 9:30am and arrived in Bicheno at 4:30pm.
    We made numerous stops en route:
    Launceston for petrol
    Scottsdale for morning tea
    Derby for lunch and a museum fix ( old school )
    Derby was teeming with young people and mountain bikes. So there were many trendy looking cafes to choose from. ( see photo ) Unlike many other country towns.
    A Lookout ( only 100 metres off the road )
    St Helens for Information Centre maps and an ice cream. Yes the weather has been very warm!
    Tassie has so many hills and mountains.
    At Airbnb accommodation for two nights - a chic shed conversion.
    Read more

  • Day8

    Nature World Bicheno

    March 14, 2017 in Australia

    Today we spent the most part of the day at Nature World. It's a nature park dedicated to saving the Tassie Devil, the eastern quoll and the spotted quoll from extinction and providing a haven for other Australian animals. The park is set next to the sea and is quite extensive. There are mainly Australian animals on display. Those animals that can't be released into the bush and animals that need their populations boosting are kept at the park. They have two wedge tailed eagles on display in an open enclosure. They can't fly because their wings are injured. We went to various enclosures at certain times where the park guide Leo fed, handled and talked about the park and the animals. Found out that sugar gliders are not native to Tasmania. They think introduced in the 1880s. The road kill is much more prevalent in the eastern part of the state. It seems many of the parks animals have come from wildlife carers. It's a really well run park considering they get no government funding.
    We ate a home cooked lunch in the cafe. Delicious.
    Later in the day Neville and I walked from our shed accommodation to the beach. Very windy with cloud rolling in from the sea across the mountain tops.
    Atmospheric.
    Read more

  • Day38

    Bicheno

    March 28, 2017 in Australia

    Immer wieder neu faszinierend...

    ... ist Tasmanien für mich. Alleine die Fahrtstrecken sind super schön und immer wieder ändert sich die Landschaft. Und egal ob im Wald oder am Strand, es gibt so viel unberührte Natur und meist ist man ganz alleine dort und kann in Ruhe staunen und genießen!

    Hier in Bicheno stand das Tierleben wieder im Vordergrund. Der Freycinet Nationalpark ist nämlich gleich um die Ecke mit seinem berühmten Wineglass-Bay, wunderbar geformter Strand, ich stand oben am Aussichtspunkt und fand, dass der Himmel gegen das Blau des Meeres an der Stelle sehr blass aussah.
    Aber zum Tierleben: hier gibt es Zwergpinguine, die nachts an den Strand kommen und man kann geführte Touren mitmachen um sie zu sehen, sehr süß so klein und watschelig! Haben nicht die Masse gesehen, aber die, die wir gesehen haben waren schon genug!
    Und im Nationalpark dann gibt's natürlich wieder Wallabys (ist tatsächlich schon sowas wie Normalität für mich - wobei ich mich trotzdem bei jedem lebenden freue, es gibt hier viel zu viele, die nachts überfahren werden) und ein absolutes Highlight lief am Straßenrand entlang: ein Echidna! Das zweite Lebewesen, das genauso verrückt ist wie das Schnabeltier und trotz Säugetier Eier legt. Die sieht man normalerweise nicht, erst recht nicht mitten am Tag. Aber ich hab es zum Glück erkannt und schnell am Straßenrand angehalten. Irgendwie auch putzig trotz der Stacheln.
    Ich bin wieder zurück im Hostel-Leben (aber nur ein kleines) und es geht nochmal für eine Nacht nach Hobart, weil ich meinen Mietwagen morgens abgeben muss.
    Read more

  • Day32

    Wallabees & Penguins in Bicheno

    February 3 in Australia

    Bitch No! So lernen die Guides hier sich den Namen des überschaubaren Urlaubdörfchen Bicheno zu merken. Mit Aussicht auf den Strand ließ es sich unser kleiner Trupp bestehend aus der Belgierin Charlie, der Niederländin Mandy und der Britin Hanna und mir mit Wraps gut gehen, bevor wir ein Wallabee beim Abendessen beobachten konnten, es gab Möhre 😅. Das Unschöne: es gibt tatsächlich unheimlich viele überfahrene Tiere auf den Straßen..Da ist es sehr schön, auch man ein Lebendiges zu sehen!! 🙈

    Am Abend gingen wir noch runter zum Strand, um die kleinsten Pinguine der Welt nach einem futterreichen Tag auf den Weg vom Meer in ihre Buschnester zu beobachten..definitiv sehr süß, wie sie ihren Weg nach Hause entlang watscheln..😍

    Somit ging ein super erlebnisreicher erster Tag in Tasmanien zu Ende...Und ich muss sagen, so darf es gerne weiter gehen, um meiner Reise nochmal einen richtigen Push zu geben 😎🤘.
    Read more

  • Day33

    Natureworld Tasmania

    February 4 in Australia

    Nach einem recht relaxten Start in den Tag war unsre erste Station der Natureworld Wildlifepark. In diesem Sanctuary werden mutterlose oder verletzte Tiere behandelt, gepflegt und wieder auf das Leben in der Wildnis vorbereitet. Und da wir die ersten Menschen im Park waren, durften wir auch als aller erstes die Kängurus füttern 😊. Die waren quasi super scharf auf das Essen, sodass sie schon einem fast die Futtertüte aus der Hand reissen wollten, wenn man mal versucht hat ein Selfie zu machen 😅. Dennoch einfach süß diese Tiere mit ihrem natürlichen Gehoppel ❤.
    Danach ging es zu den Reptilien und Vögel, wo wir einerseits eine Blue-Tongue Eidechse halten durften und uns mit dem Papagei-Verschnitt Robbie unterhalten durften..denn ein “Hello“ wiederholte er sogar 😅.
    Dann Strand die Fütterung der tasmanischen Teufel an, bei der wir viel über die bedrohten Vierbeiner erfahren durften. Beispielsweise könnten sie ein Drittel ihres eigenen Körpergewichtes an Fleisch innerhalb von dreißig Minuten verdrücken und fressen einfach alles, sogar Knochen 😅.
    Zum Abschluss lernten wir noch das drei Monate alte Wombatbaby “Woody“ kennen und durften einmal seinen Knorpel überzogenen Hintern streicheln 👍.

    2,5h später ging unsere wilde Reise dann weiter gen Süden die Ostküste entlang.
    Read more

  • Day13

    Bicheno

    November 4, 2017 in Australia

    Bicheno is still a fishing port with brilliant ocean views and lovely quiet beaches. It is a popular destination with holiday makers and retains a lazy, sleepy feel.
    Bicheno is part of the East Coast whale trail. During their annual migration, whales can be spotted off the coast line in the area.

You might also know this place by the following names:

Bicheno, Бичено

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now