Australia
Broadwater

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
52 travelers at this place
  • Day967

    Busselton

    November 26 in Australia ⋅ ☀️ 28 °C

    While we are searching for a job we continue to travel down the coast. Our first stop is Busselton, a city with an 1.8km long jetty. The jetty was another perfect spot to snorkel and free dive. A great place for a day.

    Wir haben wieder angefangen nach einem Job zu suchen, aber reisen dennoch erstmal weiter. Unser erster Stop südlich von Perth war Busselton. Busselton ist ein kleines Städtchen mit einem Pier der 1,8km weit aufs Meer hinaus ragt. Am Ende des Piers sind wir einfach mal ins Wasser gesprungen um die Unterwasserwelt zu entdecken. Ziemlich cool und tatsächlich nur 7m tief.
    Read more

  • Day248

    Geographe Bay

    May 12, 2017 in Australia ⋅ 🌙 13 °C

    This morning we said adios to James & Louisa, as they headed North and we headed South. We wish them safe, fun and memorable onward travels and will continue to follow their blog (no doubt with green eyes from time to time!) once we get home. We then headed Southwest to Geographe Bay. We stopped at Busselton for a picnic lunch and we saw the impressively long pier there - at 1.8km long, it proclaims itself the "longest jetty in the Southern hemisphere". Eagle-eyed Solana spotted a kids play park here too! We then drove on to Cape Naturaliste, where we did a short coastal walk, before entering the Margaret River wine area where we plan to spend the next couple of days. Naturally, we visited a couple of wineries on the way to our accomodation and availed ourselves of the free wine tastings on offer! We're staying at another campsite, in a particularly spacious, though more expensive, cabin. The weather is cooler here, now we're both further South and further into Autumn - temperatures now under 20C and not as sunny (I'm happy with the cooler climate but it's not Laura & Solana's ideal!). We're looking forward to more wine tasting and coastal scenery over the next couple of days.Read more

    Sue Jones

    Watch out, wine tasting and long piers could be a dangerous combination!!! Southend pier is a mile long in comparison x

    5/12/17Reply
     
  • Day184

    WA - Busselton Jetty

    January 14, 2017 in Australia ⋅ ☀️ 27 °C

    Eigentlich wollten wir mit der Stegbahn zum Unterwasseraquarium fahren. Leider haben wir nicht auf die Uhr gesehen und zu lange am Strand gelegen, sodass wir die letzte Bahn verpassten und auch das Aquarium nicht mehr auf hatte.

    Auf den längsten Steg der südlichen Hemisphäre sind wir dann halt zu Fuß marschiert, fast zwei Kilometer ragt der Steg auf das Wasser. Hier kann man Wagemutige dabei beobachten, wie sie verbotenerweise vom Steg ins Wasser springen! Man sieht aber auch jeden Meter einen Angler, dies ist wohl eine Art Volkssport hier in Downunder!
    Read more

    Anjela

    Diese Bräune 😁

    1/18/17Reply
    Oma Birgit

    Irres Foto 👍

    1/18/17Reply
     
  • Day44

    Southwestaustralia

    October 15, 2016 in Australia ⋅ ☀️ 16 °C

    Unser Ziel für die kommenden Tage sieht so aus: kaum Tourismus, und wenn, dann fast ausschließlich australisch und saisonal. Wale, Rochen, Robben und Haie (die Robben mögen) sind hier zu Hause. In dieser Gegend sind gleich alle drei dem Menschen gefährlich werdenden Haiarten vertreten; der große weiße Hai, der Tigerhai und der Bullenhai. Wir werden Ihnen nicht begegnen, denn zum Baden ist zu kalt. Wir hoffen eher darauf, dass wir einige Wale auf ihrem Weg in die Antarktis beobachten können! Es gibt die schönsten (unbewachten) Strände und da die Südküste oft windig und das Meer stürmisch ist, eines der besten Surfreviere der Welt, laut Peter in der Szene gut bekannt. Außerdem nennt man das Gebiet auch Wildflowerstate - wir sind gespannt. Im Hinterland erwarten uns riesige und hohe Wälder mit einigen der höchsten Bäume der Welt und nicht zuletzt liegt hier die berühmteste Weinregion Australiens: Margaret River. Das alles wollen wir in den nächsten sechs Tagen sehen!
    Von Perth aus machen wir uns mit David und einem leicht überdimensionierten Bus (jeder von uns hat wenigstens drei Plätze zur Verfügung) auf den Weg nach Süden. Während einer kleinen Kaffeepause kriegen wir eine eindringliche Warnung vor Schlangen. Es sind viel mehr Schlangen als sonst gesichtet worden, auch im Fernsehen wurde schon gewarnt. Jetzt nach dem Winterschlaf haben die Schlangen viermal mehr Gift, sie sind hyperaktiv, aggressiv und greifen auch an! Also Augen auf, auf dem Weg bleiben und ausnahmsweise mal Krach machen.
    Im Tuart Forest NP legen wir einen Fotostop ein und bewundern die Callalilie, die hier im Schatten der Tuarteukalypten wächst. Leider verdrängt sie die heimische Flora - aber uns gefällt sie.
    In Busselton machen wir eine aktive Mittagspause. Der Ort rühmt sich mit dem längsten Holzsteg der südlichen Hemisphäre, einst gebaut für die Holzverschiffung. Nach nur 30 Jahren war der ganze schöne Wald den Sägemühlen zum Opfer gefallen und man überließ den Steg Wind und Wetter. Er verfiel und war bald nicht mehr zu betreten, bis eine Stegrettungsgesellschaft gegründet wurde, die ihn 2011 nach Renovierung wieder freigab. Der Busselton Jetty (Steg) führt exakt 1.841 m weit in die Geographe Bay hinein und für drei Dollar prüfen wir das nach! Wir kämpfen uns gegen den stürmischen Wind ans Ende des Steges und stehen auf dem Meer 🌊😉.
    Read more

  • Day44

    busselton jetty

    January 26, 2017 in Australia ⋅ ☀️ 35 °C

    1.8 km langer Steg
    Australia day
    Erste britische flotte
    Kurioser jettytrain
    Angelsport
    überlaufen
    Vom Geländer springen
    Manchmal einfach kein Geländer da
    Quallen kein rückwärtssalto und
    Wegen dem satz my goodness that can't get well
    Beunruhigte 6 jährige
    Read more

  • Day17

    Xmas

    December 24, 2017 in Australia ⋅ ☀️ 21 °C

    Startede dagen med lækker toast og ost. En tur i kirke og tilbage til ca 11 hvor Susan og hele hendes familie kom til frokost. Kl 14 tog vi på stranden.
    Drengene elskede de kajakker, som Sue havde med. Vi blev i vandet i ca 2 timer. Slet ikke koldt og med dejlige bølger og høj sol. Tilbage hos Annelise hjalp et lækkert bad med at få salt ud af håret. Der blev skrevet dagbog og slappet af.
    Kl 18 kom folk og vi satte os for at spise.
    Vi fik lækker skinke og flere salater.
    Senere gik vi ind i stuen og åbnede gaver. Vi fik et par stykker, men havde ikke noget med til dem. Isabel gav hele sin familie sweaters med navne på. Wifey hubby beer brother dr who.
    Vi havede Lego med og drengene legede med det. Som mandelgave gav vi en pakke LEGO, Zacherys kone, Alexi, fik den og de byggede den straks. Meget morsomt.
    Hyggelig og afslappet aften.
    Read more

  • Day51

    Margaret River

    April 10, 2017 in Australia ⋅ 🌙 16 °C

    Gourmet Tag

    Heute war es Zeit die Gegend kulinarisch zu erkunden, immerhin ist Margaret River bekannt für Käse und Wein und allerhand andere Köstlichkeiten.

    Also habe ich mir gestern in Augusta ein paar Flyer von Orten die interessant klangen mitgenommen und eine Route festgelegt.
    Los ging's spontanerweise in Witchcliffe mit einem Cookie als zweites Frühstück (das erste bestand übrigens aus Pancakes, falls es jemand interessiert) und dann ging's zur Berry Farm. Dort gab's aber die Beeren nur in Marmeladen-Form... nun ja, die Fahrtstrecken hier sind alleine schon Mega schön durch Eukalyptus-Wälder, da darf es auch mal nicht erfüllte Erwartungen geben.
    Dann ging es nach Margaret River, zunächst in eine kleine Schokoladen-Manufaktur, wo man bei der Fertigung zugucken konnte (die Bohnen kamen aus anderen Teilen der Welt) und dann nebenan in eine Kaffeerösterei (auch hier aus anderen Teilen), wo ich entspannt einen sehr leckeren Café Latte getrunken habe.
    Im Ort selbst ging es in eine Fudge Factory (Karamellbonbons) - wieder mit Probierstation, die auch sehr leckere Pralinen hatten. Ich hab dann einige Zeit im Ort verbracht, wo es wieder herrliche Läden voller Dinge, die man nicht braucht, gab! :-)
    Dann ging es weiter nördlich zu einer Eiscreme-Manufaktur. Man könnte theoretisch die Kühe kennen lernen, die die Milch fürs Eis geben, aber dafür war ich zu spät dran. Aber Kühe gibt's im Allgäu ja genug. Das Eis war trotzdem sehr lecker!
    Theoretisch wollte ich dann all das Süße etwas Salzen mir einer Käserei, aber die hatte leider zu.
    Macht nichts, also habe ich beim nächsten Winzer gehalten und 2 Weine probiert um einen mit nach Hause zu bringen.
    Nach so viel Nascherei ging's zum Campingplatz (wieder am Strand!), wo es noch deftige Nudeln gab um den Zuckerhaushalt nicht noch mehr zu strapazieren und etwas richtiges am Tag zu essen ;-)

    Kugelrund geht's also heute ins Bett... morgen wird ein spannender Tag!
    Read more

You might also know this place by the following names:

Broadwater