Australia
Charles Darwin

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
285 travelers at this place
  • Day296

    Meikel & Greg's Geburtstag

    August 12, 2019 in Australia ⋅ ⛅ 28 °C

    ▪️Seid einer Woche haben wir eine Überraschungsparty geplant
    ▪️Haben ein riesiges BBQ veranstaltet und den Außenbereich dekoriert, jeder hat mitgeholfen
    ▪️Mit Wunderkerzen, Kuchen und den Happy Birthday Song haben wir sie im Empfang genommen - so schön
    ▪️Habe ein neues Trinkspiel kennengelernt: Flip Cup
    ▪️2 Teams treten gegen einander an, jeder bekommt ein Becher, der viertel voll mit Bier gefüllt ist. Die, die sich gegenüber stehen trinken diesen Becher zur gleichen Zeit aus, stellen ihn auf die Tischkante und versuchen ihn umzuflippen. Gelingt es, ist der nächste an der Reihe. Das Team das am schnellsten ist gewinnt. - Mega stark!! :D
    Read more

  • Day901

    Darwin

    September 21 in Australia ⋅ ⛅ 35 °C

    We made it to Darwin and just relaxed a bit, enjoyed the city life and had good food.

    Wir haben es nach Darwin geschafft. Die Stadt ist recht klein sodass man nach einem Tag quasi alles gesehen hat. Wir sind dennoch ein bisschen länger geblieben um das Stadtleben ein bisschen zu genießen bevor es zurück ins Outback geht.Read more

  • Day341

    Northern Territory

    July 23, 2020 in Australia ⋅ ☀️ 29 °C

    Beim Verlassen Western Australias erzählen uns die Einheimischen, im Northern Territory drehe sich alles ums Jagen und Fischen. Und vielleicht noch ums Offroad-Fahren. Da wir weder Känguru oder Emus jagen wollen, noch eine Angel dabei haben, planen wir verhältnismäßig wenig Zeit für diesen Bundesstaat ein und sehen ihn eher als Durchgangsstation auf unserem Weg an die Ostküste.

    Und tatsächlich sind die wirklichen Highlights im Norden übersichtlich. Darwin ist die mit Abstand größte Stadt, kann aber nicht mit Perth mithalten und versprüht eher den Charme einer Provinzhauptstadt in einer sehr abgelegenen Region.
    Das mag sicherlich daran liegen, dass die Grenzen zu den anderen Bundesstaaten erst kürzlich wieder geöffnet wurden und bisher kaum jemand den weiten Weg bis an die Nordküste gefunden hat. Andererseits merkt man schon den rauheren Umgang der Einheimischen, die für Australier untypisch alte, stylistisch nicht zusammen passende Kleidung (nein, wirklich nicht gestylt ungestylt) und die bis zum Gehtnichtmehr aufgemotzten Autos, die hier in der Regenzeit ohne Probleme reißende Flüsse durchqueren, regelmäßig Zyklone aushalten und auch mal einen Krokodilangriff überstehen müssen (erzählt man sich zumindest).

    Daher verbringen wir nur kurze Zeit in Darwin, lange genug allerdings um unser Auto zum regulären Check zu bringen und uns erstmal vom Mechaniker erklären zu lassen, dass er weder Backpacker noch Backpacker-Autos mag, weil diese sich nicht um ihre Wagen kümmern und sie am Ende trotzdem wieder teuer verkaufen wollen. Unsere Erwiderung, dass wir uns nicht als typische Australien-Backpacker fühlen und durchaus bereit sind in die Sicherheit des Autos zu investieren beruhigt ihn wenigstens etwas und am Ende plaudern wir doch wieder eher Australien-typisch miteinander (wenn auch lange nicht so herzlich wie in Western).
    Da mit unserem Auto auch unsere Schlafgelegenheit in der Werkstatt ist, nehmen wir uns für die Zeit ein Airbnb-Zimmer bei einem reizenden älteren Ehepaar, dass uns herzlich empfängt und uns quasi als Enkel in die Familie aufnimmt. Die beiden wohnen gut, mit Blick auf den Yachthafen, sind aber leider so schwerhörig, dass wir den Fernseher aus dem Erdgeschoss selbst in unserem Zimmer im ersten Stock als viel zu laut empfinden.

    Aber Darwin ist nur ein kleiner Teil des Nordens, die Highlights des Territory sind eindeutig in der Natur zu finden und machen die durchwachsenen Erfahrungen in der Hauptstadt mehr als wett.

    Der Litchfield-Nationalpark ist nicht weit und hat viel Schönes zu bieten: Wasserfälle, natürliche tropische Pools und Kaskaden kleiner, aneinandergereiter Badestellen. Obwohl deutlich weniger bekannt als der berühmte große Bruder, der Kakadoo-Nationalpark, gfällt uns der Litchfield insgesamt viel besser.
    Was sicherlich auch daran liegt, dass im Litchfield alles viel näher beieinander ist, und dass im Kakadoo durch Corona noch die meisten Attraktionen geschlossen sind und wir eigentlich nur die Wandmalereien bestaunen können, die die Ureinwohner hier bereits vor tausenden von Jahren auf die Felsen gemalt haben. Die Tier- und Jadtdarstellungen sind definitiv beeindruckend, aber bei der Größe des Parks und den hunderten von Kilometern, die man zwischen den Sehenswürdigkeiten abfährt dann doch etwas wenig.

    Was sich im Norden aber wirklich lohnt, ist eine Krokodil-Tour auf dem Adelaide-River. Dass an jedem Flusslauf oder Wasserloch ein Warnschild steht: Be Crockwise!, lässt uns schon erahnen, dass die Gefahr real ist. So richtig verstehen wir sie aber erst, als die Urzeittiere um unser Boot herum schwimmen oder plötzlich aus dem Nichts auftauchen, und ihren bis zu 6m langen und 500kg schweren Körper aus dem Wasser drücken um nach dem saftigen Steak zu schnappen, das an der Leine von unserem Boot baumelt. Beeindruckend gruselig.

    Nach guten anderthalb Wochen schließen wir dann das Kapitel Northern Territory für uns und machen uns auf den (mehr als 2000km weiten) Weg in den Sunshine-State, nach Queensland an die Ostküste, und freuen uns auf weiße, palmengesäumte Sandstrände, das tropische Cairns, den umliegenden Regenwald, die Whitsunday Islands und jede Menge mehr...
    Read more

  • Day295

    Willkommen zurück, Sophie

    August 11, 2019 in Australia ⋅ ⛅ 29 °C

    ▪️Am Morgen nahm ich hüpfend Sophie im Empfang :D
    ▪️Sind zu einen super süßen Café, Mad Snake, in einer versteckten Gasse gegangen
    ▪️Dort sind wir in eine Gruppe geplatzt, die Werwolf spielten
    ▪️Nach einem leckeren Chai spielten wir spontan mit der bunt gemischten Gruppe Australier mit - es war so lustig
    Read more

  • Day571

    Darwin

    July 22 in Australia ⋅ ☀️ 28 °C

    Heute war es soweit, ich habe nun offiziell den Kontinent überquert. Dass ist schon ein ziemlich cooler Gedanke.

    Von Darwin kann ich nicht viel berichten, war nur einen Tag in der Stadt.
    Es scheint aber eine schöne zu sein, nicht architektonisch aber vom Feeling her macht sie einen netten Eindruck.

    An der Waterfront, ein abgesperrter Bereich des Meeres, in dem das Schwimmen möglich ist, gab es endlich mal wieder Fish&Chips, ein Eis und ganz viel Sonne.

    Entlang der Küste gab es schöne Ausblicke und obendrauf ein Parkticket für $25, wär ich drei Minuten früher dagewesen wären es 10 geworden.

    Highlight war dann der Sunset Market am Mindil Beach.
    Eine ganze Armee an Fressbuden, wobei es sich recht schnell wiederholt und es nur ein paar Buden gibt die nicht zig fach vertreten waren.

    Trotzdem alles sehr lecker.
    Read more

    Steffi T

    Lebt da auch jemand? Sieht so leer aus.😉

    8/1/21Reply
    Patrick Meusel

    Ich will ja nach Möglichkeit keine fremden Menschenmassen auf meinen bildern

    8/1/21Reply
     
  • Day249

    Besuch vom Konsul

    July 3, 2018 in Australia ⋅ 🌬 30 °C

    Was für eine Nacht....🤨🤔😮 Erst bekam ich in meinem vom Morphium getrübten Unterbewußtsein mit, dass die Nachtschwester sehr erbost😤 war und lauthals mit der Aboriginifrau🛌 gegenüber von mir schimpfte, da sie unter der Deckbette geraucht hat🚬... ich konnte den Rauch noch riechen....
    ...und irgendwann kam ich aus einem tiefen Schwarz zu mir, in dem ich Marc gesucht hatte, und es war Licht und um mein Bett standen lauter unbekannte Leute, die mir andauernd erzählten ich sei im Krankenhaus....und dann sah ich die Nachtschwester und wußte wieder, wo ich war und alles war gut. Ich hatte wohl die ganze Station zusammengebrüllt.🙄😏😲 Aber auch so eine Nacht geht vorbei.🌅☀️
    Heute bekam ich meine eigene Morphiumpumpe installiert, die ich alle fünf Minuten drücken kann, aber nicht muß. Die Schwestern erinnerten mich immer wieder daran, den Knopf zu drücken....allein vor jeder noch so kleinen Bewegung....mit fünf bis sechs Personen drehten sie mich vorsichtig und möglichst mit wenigen Schmerzen vom Rücken auf die Seite, um mich zu waschen, das Bett neu zu machen, mich zu untersuchen. Aber die Schmerzen im Becken sind trotz des Morphiums grauenvoll....bei den gebrochenen Wirbelflügeln liegen wohl Nerven frei, die mich ärgern.🙄🤕
    Aber von Tag zu Tag soll alles besser werden und daran glaube ich ganz fest....wenn ich auch sonst nicht sonderlich gläubig bin.😉😉😉
    Marc war wieder zu Besuch da, erzählte mir, er sei mit dem Taxi gekommen und der Taxifahrer erzählte ihm, dass unser Unfall in den News als auch in Darwin in der Newspaper war....traurige Berühmtheiten🙄🤕🤔
    Er hatte wohl ein Geschenk für mich....ein Anhänger für mein Charmearmband.... https://au.pandora.net/en/charms/charmslibrary/kangaroo-baby-charm/791910.html?gclid=Cj0KCQjwvqbaBRCOARIsAD9s1XCuLXEbj8QJYicd_oe3jSyXRE0R5_7umtu5uxgknAfWuuuzAnqDEFcaAiu2EALw_wcB&gclsrc=aw.ds
    Ich sammele von allen Ländern spezielle Anhänger als Erinnerung an unsere Reise....und er hatte als Anhänger ein Kängeruh mit Baby für mich gekauft....Doch irgenwie habe ich es gar nicht registriert.
    Und dann kam der Konsul ins Krankenhaus. Er erzählte mir, dass seine Frau schon ein paar notwendige Sachen zum Anziehen für mich gekauft hat, da ich ein bißchen knapp dran bin mit Klamotten .....und er nahm Marc später auch gleich mit, um ihn zu seiner neuen Unterkunft m Haus eines Schweizers hier in Darwin zu bringen.🏠 Wie schön, dass wir solche Unterstützung bekommen.😊
    Read more

    Maria E.

    Liebe Kerstin🌻Ich schicke dir ganz viel positive Energie/Gedanken🍀🌞für deine Genesung👏Verliere nicht die Hoffnung,dass es in kleinen Schritten wieder besser wird😍🍀Alles,alles Gute wünscht dir Maria aus Osttirol!

    7/14/18Reply
    489days Reise um die Welt

    Liebe Maria.😊🤗 Ganz lieben Dank für deine Wünsche....und ich merke auch, dass es immer besser wird.😊👍...Ich glaube bloß Geduld ist nicht meine größte Stärke.🤔😎😮...lerne ich jetzt gezwungenermaßen....😊😊😊 Ganz liebe Grüße Kerstin🤗🤗🤗😊😊😊☀️☀️☀️

    7/14/18Reply
    Maria E.

    Dieses"BESONDERE "schöne Armband bringt Glück🍀und wie ich sehe,hast du auch die JAKOBSMUSCHEL drauf😍da habe ich den Blick dafür,mich lässt nämlich der "PILGERVIRUS"nicht mehr los👏👣👣In 5Wochen bin ich wieder in Spanien unterwegs👍Alles Liebe für Dich☺Maria

    7/14/18Reply
    2 more comments
     
  • Day387

    Abschied und Wiedersehen

    November 18, 2018 in Australia ⋅ ☀️ 27 °C

    Aus 11.30 Uhr Abflug nach Darwin wurde heute letztendlich 12.30 Uhr. 🕧🛫 Aber wir waren unterwegs. Bye Bye Perth 🤗🤗👋 Dieses Mal ging auch alles glatt mit dem Gepäck💼. Aber kaum angekommen im Flieger, stellte ich fest, dass ich mein Mini IPad am Security Check hinterlegt hatte.📱😖😟 Ärgerlich.🙄😤😢 Da gibt es ja endlich mal wieder etwas zu klären.👩‍💻
    Während des ca. vierstündigen Fluges vom Südwesten Australiens nach Norden, war es so schön die sich verändernden Landschaften dieses riesigen Landes aus der Vogelperspektive zu sehen🌏🛫, ....Landschaften in gelb, rot, grün, mit Salzseen, Flüssen....und dazwischen nichts,...keine Städte....😲
    Und dann waren wir abends endlich da.😊😊😊 Heute lernten wir auch Alois, in dessen Haus wir nach dem Unfall wohnen durften, persönlich kennen.🏡😊....und welch eine Freude, als dann Esther🕵️‍♀️ auch noch von ihrer Tour kam.💃🕺
    Bei einem thailändischen Essen mussten wir unser Kennenlernen und Wiedersehen erst einmal feiern.🍷🥂🍾🥗🍲
    Read more

    Porzellan

    Na dann Prost🍷😊💕

    11/21/18Reply
    Porzellan

    Hallo ihr zwei hübschen❤️

    11/21/18Reply
    489days Reise um die Welt

    🤗😘Hallo und guten Morgen aus Singapur. Muntsch.❤

    11/21/18Reply
    9 more comments
     
  • Day259

    Freitag, der 13.

    July 13, 2018 in Australia ⋅ ⛅ 28 °C

    Heute ist Freitag, der 13. und man sollte ja nicht abergläubisch sein.🙄😏
    Aber gerade heute musste ich umziehen.😮🙁 Meine schöne ruhige Zeit im Einbettzimmer ist vorbei. Ich zog zwei Türen...wobei Türen zu viel gesagt ist, denn die gibt es nicht...weiter ins Vier-Bett-Zimmer...Bett 22.
    Freitags ist es in diesem Krankenhaus üblich, dass alle vom Personal ein buntes Fun-T-Shirt anziehen....und so besucht mich heute meine Physiotherapeutin Ann aus Malaysia, um mit mir nach den Übungen den Plan für nächste Woche zu besprechen, in einem bunten Weihnachts-T-Shirt🎍🎄🎅.....im Juli....hihihi....Da bekommt man doch gleich ein Grinsen ins Gesicht.🤣😂😀😊😎
    Und auch Marc kommt mich wie jeden Tag wieder für mehrere Stunden besuchen....rausgehen, Kaffee trinken, Vögel beobachten und die Wärme und Sonne genießen.🏥☀️☕....und Hut ab, dass er das jeden Tag so durchhält....und nun schon die zweite Woche.😍👍👌 Draußen kommen wir mit anderen Patienten ins Gespräch....so auch mit Kim, einer 31-jährigen Halbthailänderin, die immer Besuch von ihrem Mann und ihrer kleinen 4 jährigen Tochter bekommt. Sie hat durch ein Nervenleiden ständige heftige Zuckungen....wie ich später erfahre durch frühzeitige und langjährige harte Drogeneinnahme.....😤😖😧....einfach nur Mist....😱
    Auf unserer heutigen virtuellen Tour durch Kimberley die 125 km zum Galvan und Bell Gorge schauen wir uns wieder Bilder im Netz an. Sicherlich hätten wir an diesen Gorges auch richtig schöne Bilder eingefangen.📷📸🏞🌏

    http://kimberleyaustraliaguide.com/gibb-river-road/galvans-gorge-and-adcock-gorge/

    http://www.kimberleyaustralia.com/bell-gorge.html
    Read more

    Gertraud M

    Wenigstens ein Fensterplatz...

    7/21/18Reply
    489days Reise um die Welt

    😊👍

    7/21/18Reply
     
  • Day390

    Termine Termine Termine

    November 21, 2018 in Australia ⋅ ⛅ 32 °C

    Von morgens 10.30 Uhr bis 16.30 Uhr waren wir heute in der Stadt mit Anwaltsgesprächen und anderen organisatorischen Sachen beschäftigt. 🤔🙄😏 Abgehakt.✔✅✔
    An unserem letzten Abend hier in Darwin wollten wir noch unbedingt Peter, den Schweizer Konsul und seine Frau Marlis treffen. Gemeinsam mit ihnen, Esther und Alois verbrachten wir einen lustigen letzten Abend in Darwin beim Thai, im Green Chilli.🤣😂😀😊🤗 Da haben wir einfach mal den Stress des Tages weggelacht.😂🤣😀😃😊
    https://youtu.be/74ZGquJz2wY
    Und als Höhepunkt des Tages kam heute auch noch unser Originalmietvertrag an. Unterschrieben kann der jetzt wieder seinen Rückweg nach Deutschland antreten.
    Wir sind denn mal gespannt, ob wir den einen oder anderen Darwiner Schweizer oder auch Basti und Antje die Darwiner Deutschen mal in Rostock begrüssen können. Ein Gästezimmer hätten wir jetzt ja.🙂😉
    Read more

    Ferien

    Hallo ihr zwei. Ich hoffe ihr konntet nun ganzen Papierkrieg beenden. Wünsche euch eine ganz gute weiter Reise. Liebe grüsse aus dr kalten Schweiz.

    11/26/18Reply
    Porzellan

    Tönt ja alles vielversprechend. Lasst es euch gut gehen.❤️ Muntsch

    11/26/18Reply
    489days Reise um die Welt

    Hallo Simone.🤗 Ja, nachdem wir endlich eine gute Nachricht von unserer Krankenversicherung bekommen haben, ist nun ein wesentlicher Teil des Papierkriegs erledigt.😊💃🕺 Liebe Grüsse von den Philippinen aus der Wärme😊😉🤗

    11/27/18Reply
    Ferien

    Das freut mich tierisch für euch! Danke, die wärme kann ich gut gebrauchen😉😅

    11/27/18Reply
     
  • Day17

    Registering and scrutineering day

    October 10, 2019 in Australia ⋅ ⛅ 26 °C

    I wake up hacking away, oh joy. The whole team is up early and down at the Convention Centre by 07.30. We're through and registered by 08.30. A team of six are required for scrutineering which will take at least four hours.

    Rob P and I drop Lance, Donna and Dave at the airport to collect the truck, before they go on to collect the second 4x4. Rob P and I return to the pits to collect helmets and water camels which have been forgotten but are required for scrutineering.

    On our return Andrew asks Rob P and I to take the scrutineering lady over to check out the cars. This doesn't go terribly well. It doesn't help that neither of us has any idea what should or shouldn't have been in which car, nor was it helpful that some of the stuff was in the hall instead of the car, nor that stuff was missing or wrong. We end up with a list of things to rectify. The bits to collect from the hall are easy, Andrew's cheesed off that someone plundered his bag of rags but they're easy enough to replace. Other things are at the garage or require a bit of ingenuity. More importantly, it is not going well for the solar car. We urgently return to the garage to collect a selection of tools necessary to make alterations to the car. Lance has to drop what he's doing to track down some ducting pipe asap. We reassemble at scrutineering to get on with various jobs. The outside cars are nearly sorted now. We have correct names and numbers stuck on, the CB radios are found and are working, the orange flashing light is creatively attached to the roof rack using a wodge of cardboard and a heap of cable ties, I have the bright idea of sacrificing a hi viz jacket to make a suitable yellow flag, Hélène and Rob P make the flag. Just before 17.00 the cars are ready. They're rechecked and we pass everything except the roof light which needs to be higher. We can sort that tomorrow and send a photo for approval. That's one hurdle crossed.

    It's still going badly with the solar car. We leave them to it and return to camp, prior to going to the Bridgestone Solar Teams bbq at the race track. Only a call comes in that another car is needed now to get all the tools back to the garage overnight. I return to Darwin.

    By the time we're loaded and back at the garage, the bbq is in full swing. We snaffle some food and there's a minor crisis when Rob thinks he's had peanuts and may have a reaction. After a short time in the first aid tent it transpires that all is well. I'm very glad dinner is provided tonight.

    John, Andrew and the interns then meet with a Belgium engineer to get his opinion on the various changes and requirements that have been thrown up today. They don't get back until after 22.00.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Charles Darwin