Australia
Coogee Beach

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
70 travelers at this place
  • Day102

    Coogee Beach to Bondi Beach walk

    January 21, 2020 in Australia ⋅ ⛅ 28 °C

    This is a 7km walk that takes in a number of other beaches and bays on the way. The sun was shining for the first time in a week.

    What a great walk with 3 or 4 swims ending with jumping in the surf and body surfing at Bondi Beach.

    Bondi was nothing I imagined it to be, a 1 km bay rather than a long beach.
    Read more

    Renate Symes

    Tina lived in Tamarama before she moved to Melbourne - right by the beach. She still misses it.

    1/26/20Reply
     
  • Day15

    Australia - here we go!

    October 7, 2019 in Australia ⋅ ⛅ 20 °C

    Nach zwei Wochen Tauchen und Entspannung in Malaysia kann das Abenteuer Australien kommen! Wird sind jetzt gut in Sydney gelandet.
    Wir wurden herzlich von unseren beiden neuen Mitbewohnern in Empfang genommen und wir haben sehr viel Platz in der Wohnung! Es ist der Wahnsinn, wie nah wir am Strand wohnen! Inklusiver roter Ampel benötigen wir 2 Minuten zu Fuß!
    Heute hieß es direkt stundenlang nach Jobs suchen. Als Pause gingen wir zum Strand. Was ein Gefühl! Es war unendlich wohltuend! Das Meer war so rau und wild. Es zog uns direkt in seinen Bann!
    Es sind akutell angenehme 20 Grad und es wird wärmer! Ich würde sagen: alles richtig gemacht! :-)
    Read more

    Miriam Grothaus

    C entwickelt sich mit seiner Mähne bald echt zum Surferboy 😂

    10/10/19Reply
     
  • Day60

    Coogee Beach

    November 19, 2019 in Australia ⋅ ☀️ 31 °C

    Morgens ausgeschlafen, dann etwas zum Frühstücken gekauft.
    Mittags hab ich mich dann mit welchen getroffen, die ich schon aus Sydney kannte. Mit denen bin ich dann zum Strand gefahren und wir haben dort den Tag verbracht.Read more

  • Day16

    Coogee Swimming

    November 12, 2018 in Australia ⋅ ⛅ 23 °C

    At Coogee Beach you can swim around the waves and have so much fun in the blue water. We kept being dragged in and out of the bay . I was being submerged in the water and the salt kept swelling my eyes. There is quite a lot of sea weed but it is still great fun!Read more

    Jill Loach

    Great to be able to keep up with you. Managed the technology.. Just! Carry on having fun. Xx

    11/12/18Reply
    Jenny Sanderson

    What a lovely account of your adventures! Sounds like you are having loads of fun! You've done so much in just a few weeks. I'll look forward to reading your next update. Jenny xxx

    11/12/18Reply

    What a fantastic place, looks great fun. Enjoy x

    11/12/18Reply
    2 more comments
     
  • Day14

    Neuer Tag, neues Glück?

    January 28, 2017 in Australia ⋅ ⛅ 32 °C

    Samstag, den 28. Januar 2017

    Um auch bei mir die Motivation zur Arbeitssuche aufrecht zu erhalten, habe ich heute eine schlechte Nachricht der Familie bekommen - sie benötigen mich doch nicht und haben sich das mit der Übernachtung anders überlegt. So richtig zuverlässig scheinen die Australier nicht zu sein, wenn man schon einmal alles ausgemacht hatte. Ärgerlich! Aber am Strand lässt es sich heute gut aushalten - die Sonne scheint, die Wellen sind nicht ganz so aufbrausend und ein angenehmer Windstoß macht das Leben für einen kurzen Moment leichter =)Read more

    Jenny Frank

    Waaas? Das ist ja fies. Die haben bestimmt jemand anderes gefunden.

    1/28/17Reply
    Jenny Frank

    Ich warte auf Updates ...

    1/31/17Reply
     
  • Day26

    Coogee Bay

    February 25, 2019 in Australia ⋅ ⛅ 24 °C

    Weil der Tag noch länger dauert gings dann an einen der vielen Strände in Sydney. Coogee Bay hat viele schöne Plätzen und Felsen. Hier findet jeder seinen Platz zum Träumen und den Wellen lauschen... Egal ob im Wasser oder ausserhalb.Read more

  • Day221

    Bondi to Coogee Coastal Walk

    March 18, 2017 in Australia ⋅ 🌧 23 °C

    Gestern habe ich den Coastal Walk zum Coogee Beach gemacht. Ich bin in sehr wechselhaftem Wetter gestartet. Der Wind war immer noch sehr stark, was mir aber wieder ein paar tolle Bilder beschert hat. Deswegen hat der Hinweg wahrscheinlich auch eine Stunde länger gedauert, als der Rückweg 😅😉
    Später kam dann wirklich noch die Sonne raus, was ich gleich genutzt habe um in einem der Ocean Pools schwimmen zu gehen. Das ist echt der beste Pool in dem ich jemals war 😁 Man schwimmt oder sitzt einfach am Rand und dabei genießt man die Aussicht auf das Meer, dass immer in hohen Wellen vorbei rauscht. Da muss man aber aufpassen, dass man nicht gleich auch noch mit raus gespült wird. 😅
    Von der halben Stunde Sonne, habe ich natürlich gleich einen kleinen Sonnenbrand bekommen.
    Es war auf jeden Fall ein wunderschöner Tag in Bondi, genauso, wie Australien sein soll.
    Read more

  • Day33

    Coogee to Bondi Coastal Walk

    April 15, 2017 in Australia ⋅ ⛅ 22 °C

    Hab mich heute ganz spontan Alex, einem Deutschen, und Taylor, einer Amerikanerin, angeschlossen, die zum Strand wollten zum Klettern über die Felsen am Meer (Rock Climbing!). Ich hatte ungefähr 2 Minuten Zeit, die beiden kennenzulernen und dann meine Sachen zu packen, da sie sofort los wollten. Und es war echt ein cooler Tag! Manchmal muss man halt einfach mal spontan sein. Leider war aber High Tide als wir am Coogee Beach angekommen sind. Daher haben wir uns notgedrungen für den einfacheren Weg entschieden, nachdem wir ungefähr 10 m geschafft hatten, und sind den Coastal Walk entlang gelaufen. Es war sooo schönes Wetter! Und der Coogee Beach ist traumhaft. Ich weiß gar nicht, warum alle den Bondi Beach immer in den Himmel loben, die anderen Strände und Buchten hier sind mindestens genau so schön! In der Mitte des Weges haben wir uns dann dazu entschieden, eine Abkühlung in einer der kleinen Buchten zu nehmen. So traumhaft!

    Am Abend bin ich dann noch mit Mike, einem Russen, und Alex, einer Engländerin, im Park gewesen. Als wir uns gerade hingesetzt hatten, haben wir Besuch bekommen von einer Aboriginal Woman (Aborigines sagt man übrigens nicht, da das als ziemlich abwertend gedeutet wird). Sie stand direkt vor uns und hat die Hand zu uns aufgehalten. Wir dachten erst, sie will, dass wir ihr Geld geben, oder unser Handy oder sowas. Aber scheinbar wollte sie nur Hände schütteln. Da wir ihr das aber verwehrt hatten (sie sah seeeehr heruntergekommen und nicht gerade nett aus), hat sie uns gleich darauf beschimpft mit "Fuck off, it's the land of the black!!". Oh mein Gott, was?? Sie hat richtig angefangen uns anzuschreien... Wir sind dann einfach ein paar Meter weitergelaufen. Aber auch 50 m weiter konnte man sie noch "fuck off" schreien hören. Die Aboriginal People und die "weißen" Australier haben anscheinend eine sehr schwierige Beziehung zueinander. Man darf die Australier wohl nicht auf die Aborigines ansprechen, da die die als eine Art Last ansehen, da viele der Aborigines alkohol- und drogenabhängig sind und sehr gewaltbereit und sowas. Wieder was gelernt! Ich weiß aber noch nicht so ganz, was ich von denen halten soll. Ein Versuch, die Beziehung zu verbessern, war übrigens die Abbildung eines Aborigines auf der 2$ Münze. Ob das wirklich was bringt, ist die andere Frage...
    Haben nachher im Park noch Possums gesehen, die ungefähr einen Meter von uns entfernt einen Baum hoch- und runtergeklettert sind.
    Read more

  • Day39

    Sydney Coastal-Walk - Bondi to Coogee

    November 24, 2016 in Australia ⋅ ☀️ 21 °C

    Heute stand der coastal-walk von Bondi to coogee an, wobei wir uns noch nicht sicher waren, wo wir starten sollten bzw wollten - von coogee nach bondi oder andrs herum? Nach kurzer Rückmeldung von Rachel, die schon in Sydney war und den Walk gemacht hat, haben wir uns entschieden, von bondi nach coogee zu laufen, da der bondi beach immer sehr voll ist (Sydney's größter Strand). Also haben wir noch schnell unsere Opal-Karte aufgeladen und haben den nächsten Bus genommen. Angekommen konnten wir uns selber überzeugen,  dass der Strand nicht gerade klein war. 

    Wir haben uns aber gleich auf den Weg gemacht. Es war ziemlich windig, was den Walk nicht gerade leicht(er) gemacht hat, da ich eh das Gefühl hatte, dass wir mehr bergauf und Stufen herauf gehen mussten als anders herum.
    Wir mussten einen kleinen Umweg über den "Coastal Cementry" gehen, da ein Teil des Coastal Walks aufgrund eines Sturmes im Juni diesen Jahres beschädigt und der gesperrt war. Am Wasser und unter Palmen begraben zu werden, hat was..

    Nach gut zwei Stunden sind wir dann endlich am Coogee Beach angekommen und haben uns erstmal in die Sonne gelegt. Ein bisschen windig war es hier allerdings auch; und was ich als angenehm empfand (in der Sonne, im Bikini), fand Melanie eher kalt, denn sie saß "voll bekleidet" auf ihrem Handtuch und hatte Gänsehaut XD Stadtkinder halt!

    Am Nachmittag sind wir dann auf den "Paddy's Market" gegangen, wo alles mögliche verkauft wurde - von Kleidung über Souvenirs bis zu Lebensmittel. Wir haben uns hier eine recht große Mango für nur 2 AUD gegönnt.

    Anschließend wollten wir noch auf einen Weihnachtsmarkt gehen, doch leider hat das Internet falsche Informationen ausgespuckt, denn mehr als einen "Tannenbaum" haben wir an der Adresse nicht gefunden. Und wir hatten uns schon so auf heiße Schokolade mit Amaretto gefreut!🙁

    Wir sind dann weiter zum Darling Habour gelaufen. Hier ist u.a. Madame Tussards, Sealife und ein Wildlife Zoo. Entlang der Promenade sind viele viele Restaurants, wo wir auch unser Abendessen hatten.

    Mit 22.689 Schritten / 13,8 km war heute ein Rekordtag!
    Read more

  • Day17

    Clifftop Walk

    April 9, 2017 in Australia ⋅ ☀️ 26 °C

    Im letzten Post habe ich mit "Wer nicht wagt, der nicht gewinnt" geendet. Und genau nach diesem Motto lebe ich gerade hier.
    Es hat sich kurzfristig ergeben, dass ich mit meiner derzeitigen Zimmergenossin Viola und ihrer Truppe nach Brisbane reisen könnte. Also habe ich die Gelegenheit am Schopfe gepackt, das Praktikum pausiert und der Wohnung abgesagt. Das nenne ich mal spontan. Freitag entschieden und Montag soll es losgehen. Jetzt noch Insektenspray, Schlafsack und Isomatte gekauft, da wir noch nicht wissen, wo es uns genau hinverschlägt. Fest steht nur, dass wir am Montag das Auto abholen, um in die Blue Mountains zu fahren und ab Mittwoch die anderen zwei Mädels einsammeln, damit wir den Trip nach Brisbane starten können. Am 24.04. fliegen wir dann Abends zurück nach Sydney, wo mich noch das Ungewisse empfängt. Immerhin habe ich dann keine Unterkunft. Aber auch das lässt sich irgendwie regeln.

    Nun zum eigentlichen von diesem Beitrag. Den Clifftop Walk! Das Wetter hat es am Wochenende doch gut mit uns gemeint und Viola und ich hatten nur einen Plan - STRAND!!! Doch damit wir nicht nur im Sand liegen, Handtuch an Handtuch, wie in einer Sardienendose, sind wir Samstag zum Coogee Beach gefahren und an den Klippen entlang zum Bondi Beach spaziert. Der Wanderweg führt einem vom Coogee Beach, an dem Clovelly Beach, Bronte und Tamarama zum Bondi Beach. Ein herrlicher Ausblick. Ich liebe ja das Meer und dessen beruhigende Wirkung auf mich. Also haben wir uns ab und zu hingesetzt, um dem Rauschen zu lauschen. (Haha es reimt sich! Ich Poet! 😂)
    Es war ganz schön anstrengend. Nicht der Lauf an sich, sondern das hin und her hoppeln und Posen für das schönste Foto. 😆 Immerhin will man diese tollen Momente für immer festhalten. Beim Bondi Beach konnte man die Surfer beobachten und zum ersten Mal habe ich mich so richtig angekommen gefühlt. Endlich konnte ich Sydney genießen. Die Gedanken um Arbeit und Unterkunft wurden weit nach hinten im Kopf verbannt. So lässt es sich leben !
    Am Sonntag sind wir mit unserem Mitbewohner am Coogee Beach baden gegangen. Dort gibt es auch einen sogenannten "Rock Pool". Dies ist ein Pool aus großen Steinen von der Natur geformt. Herrlich darin zu schwimmen. Doch natürlich darf auch hier ein Foto nicht fehlen. Gesagt, getan. Leider bin ich nur beim Rausklettern ausgerutscht und hingefallen. Nix schlimmes passiert. Trotzdem wurde mir wieder bewusst, was man für ein Foto auf sich nimmt. Tja wer schön sein will, muss leiden. 😉

    Achso das hätte ich fast vergessen. Über dem Strand und dem Meer fliegen viele Hubschrauber entlang. Diese dienen nicht, wie von mir angenommen, dem Tourismus. Sie sind dafür da, um nach Haien Ausschau zu halten. Ich weiß nicht so genau ob mich das jetzt beruhigt oder eher beunruhigt. 🤔

    In der Unterkunft angekommen haben wir typisch australischen Aufstrich probiert. Vegemite. Sein Ruf eilt ihm voraus. Er soll Touristen nicht schmecken. Oder nur den wenigsten. Ich gehöre allerdings zur Masse. Es war nicht lecker. 😖 Dazu kam, dass ich dachte, man müsse ihn wie Nutella auftragen. Falsch. Man macht Butter auf das Toast, ganz ganz wenig Vegemite rauf und kann es dann essen. Wenn man möchte kann man noch Käse darauf legen. (Das nimmt etwas den salzig ekligen Geschmack) Trotzdem war es sehr interessant etwas typisch australisches auszuprobieren 😎🖒
    Read more

You might also know this place by the following names:

Coogee Beach