Australia
Coral Bay

Here you’ll find travel reports about Coral Bay. Discover travel destinations in Australia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

78 travelers at this place:

  • Day290

    Strandwanderung am Coralbay

    August 13 in Australia

    Auf unserem Weg zur Coral Bay und damit zum Beginn des Ningalooreefs machten wir heute einen Umweg zu den 70 km von Carnarvon entfernt liegenden Blowholes. Normalerweise soll es hier ein tolles Naturschauspiel geben, wenn die Wellen mit voller Wucht in die Höhlen rauschen und durch den Druck das Wasser bis 20 Meter hoch aus den vielen Gesteinslöchern schießt.
    https://www.australiascoralcoast.com/destination/carnarvon-blowholes
    Dafür waren die Wellen heute wohl nicht stark genug. Da schoss nix in die Höhe, die Löcher wurden gerade mal mit Wasser gefüllt. Der Weg war trotzdem nicht umsonst....einfach nur den Wellen zuzuschauen, wie sie sich aufbauten, ausrollten und an der steinigen Küste brachen war beeindruckend und faszinierend.🌊 Zurück zum Highway hielten wir noch einmal am trockenen Salzsee...Marc prüfte erst mal die Qualität des Salzes...😉😋😎
    ....und dann spulten wir Kilometer für Kilometer und hielten am einzigen Roadhouse auf dieser Strecke...für ein Eis...😋🍦...und beobachteten australische Arbeiter im Nirgendwo.... ein bißchen wie im Film. 🎬🎥🎞Australien ist aber auch ein weites Land. 🌏🌐 Bei dieser Gelegenheit überlegten wir, wie viel Einwohner Australien wohl auf einen Quadratkilometer hat. 0,5 ? Australien hat ca. 25 Millionen Einwohner bei einer Fläche von 7,7 Mio. Quadratkilometern....Deutschland hat ungefähr 357 Tausend Quadratkilometer....damit kommen in Australien 3,1 Einwohner auf den Quadratkilometer....da hat man ja ordentlich Platz😉😉😉....in Deutschland sind es mit 231 Einwohnern ein paar mehr....😉😉😉
    Und dann kamen wir unserem Ziel schon näher...schon weitem sahen wir eine grau-braune Sandwolke....und waren gespannt, was uns erwartet.
    Aber alles halb so wild....es war zwar ordentlich stürmisch, aber bei Temperaturen von 27 Grad lockten uns der Strand und das türkisblaue Meer, nachdem wir in unsere recht schöne, überteuerte aber noch einzige mögliche Unterkunft, in das Ningaloo-Reef-Resort eingezogen sind.
    https://parksandresorts.rac.com.au/ningaloo/
    ...und so liefen wir am Strand lang....freuten uns über Wärme, Sonnenschein und das kristallklare Wasser in wunderschönen Färbungen....und amüsierten uns über ein neugieriges Kängeruhs in den Dünen, welches uns mit gebührenden Abstand begleitete und immer mal schaute, was wir machen...😊😎😂...mit fast 15000 Schritten und knapp 10 km...mit Pausen...haben wir doch ordentlich etwas für die Kondition getan.....🚶‍♀️🚶‍♂️🙄🤔😎....das reichte aber auch.😓
    Heute haben wir es dann auch mal wieder geschafft, den Sonnenuntergang zu fotografieren.🌅🌄📷
    Read more

  • Day16

    Ningaloo Reef - Perfect Day

    January 15 in Australia

    Heute musste ich schon um 5:45 Uhr aufstehen und zeitnah vom Exmouth nach Coral Bay aufbrechen.
    Um 8:15 Uhr war bereits Treffpunkt an der 150 km entfernten Tauchbasis.
    Nachdem das Equipment eingepackt war ging es auch schon in Richtung Boot. Nach kurzer Fahrt sind wir am ersten Tauchspot angekommen. Hier gab es jede Menge große und vielfältige Korallen zu bestaunen. Außerdem sind wir durch einen riesigen Fischschwarm mit gefühlt tausenden von winzigen Fischen geschwommen 🐠🐡🐠🐟🐡
    Anschließend machten wir uns mit dem Boot auf die Suche nach Mantas 😊 nach einer halbstündigen Fahrt wurden wir fündig und konnten mit diesen riesigen Fischen schwimmen! Ein absolut atemberaubendes Gefühl, fast als Schwebe man mit den Tieren durch die See.
    Nach einer Mittagspause an Bord bei der wir auch zahlreiche Schildkröten und Delphine gesehen haben ging’s weiter zum zweiten Tauchspot 🐬🐢🐬🐢
    Hier gab es wieder riesige Korallenwände, viele kleine, bunte Fische, kleine Riffhaie und zum Ende des Tauchgangs eine Schildkröte die in Ihrer Höhle schlummerte zu bestaunen.
    Anschließend ging’s zurück und ich hab meine Unterkunft in Coral Bay bezogen.
    Ein absolut perfekter Tag 🤩

    Leider hab ich momentan noch keine Bilder vom Tauchgang, aber mein Tauchbuddy Linda hat mir versprochen einige zukommen zu lassen 😊
    Ich hoffe es klappt
    Read more

  • Day39

    Coral Bay - Skeleton Bay

    November 1, 2016 in Australia

    📍Skeleton Bay

    Skeleton Bay ist eine kleine Bucht, die man zufuß in 20min von Coral Bay aus erreichen kann! Dort ist eine Nesting Area von den "Black Tip Sharks" und das wollten wir uns natürlich nicht entgehen lassen! Tatsächlich schwommen um die 30 Haie in kniehohem Wasser herum und wir setzten uns auf eine Sanddüne um die Haie von dort aus besser beobachten zu können👀Read more

  • Day38

    Coral Bay

    October 31, 2016 in Australia

    📍Coral Bay - Town Beach

    Heute sind wir von Exmouth wieder in den Süden gestartet nach Coral Bay. Coral Bay besteht aus einem großen Strand, 20 Häusern und 2 rießigen Campingplätzen - ist also sehr touristisch! Wie man sich vielleicht denken kann, waren wir wieder schnorcheln und konnten Korallenriffs bestaunen, die wie Rosen aussahen🌹 Den Rest des Tages verbrachten wir damit, die Stadt ein bisschen zu erkunden und am Strand zu liegen🏖Read more

  • Day84

    Exmouth & Coral Bay

    October 7 in Australia

    Ondertussen alweer een maand geleden, maar de tijd vliegt.

    Vanaf Karijini naar Exmouth gereden. Omdat er in Exmouth geen gratis/goedkope campings waren voor 2 nachten een caravanpark geboekt. Vrij prijzig, maar je kunt niet anders. De weg ernaar toe dachten we een gratis plek gevonden te hebben, niet ver voor Exmouth dus besloten 1 nacht te cancelen en dat te proberen. Exmouth is een leuk plaatsje, redelijk centrum en mooi strand. Exmouth ligt op een peninsula met maar 1 weg rondom en van Exmouth kom je dan in Cape Range NP. Dit is vooral bekend vanwege de emus (die zagen we gelijk de eerste dag) en het Ningaloo Reef. Daarbij hadden we ook gehoord dat er nog steeds whalesharks aanwezig waren (officeel van mei tot augustus) dus meteen naar een tour ingeboekt. De tour was gaaf, snorkelen met whalesharks.

    Whalesharks kunnen tot 12 meter lang worden en zijn op maar 5 plekken in de wereld te bezichtigen (in het goede seizoen), dus dat was ons deze dure trip wel waard. De whaleshark waar wij mee gezwommen hebben was zo'n 6 meter lang en dat was gaaf! Onderweg nog wat walvissen gezien (voor het eerst) wat ook super gaaf was! Al met al een trip die zeker het geld waard was!

    Op onze 2e dag onze vrienden van Karijini (klim op mt Bruce) weer ontmoet en uiteindelijk via hun een free camp gevonden. Dit was super en scheelde ons een hoop geld. Waardoor we langer in Exmouth konden blijven. Hier een paar dagen in het NP rondgereden, gesnorkeled met schildpadden, stingrays (roggen) en vele vissen. Verder paar avonden naar de brouwerij geweest, nog meer bekenden ontmoet van Broome en vooral genoten. Onderweg ook nog een edchina gezien, super leuk!

    Al met al bijna een week in en rondom Exmouth verbleven en van daaruit doorgereden naar Coral Bay waar we konden werken voor accomodatie in het hostel.

    Hier hing een super relaxte vibe, meteen in contact met super leuke mensen en snapten meteen dat zoveel mensen hier blijven plakken. Ookal bestaat dit plaatsje maar uit 200 inwoners en heeft het 1 straat met 3 kroegen, 2 restaurantjes, een bakkerij, een supermarkt, een postkantoor en vele duikshops. In Coral Bay kun je vanaf het strand snorkelen, nog steeds op Ningaloo Reef. Koraal is hier mooier, maar niet altijd even veel vissen. Wel hebben ze hier een reefshark sanctuary waar je in het water kunt staan en de reefsharks komen tot op zo'n 2 meter om je heen zwemmen, super gaaf. Wij hadden geluk die dag want we waren de duinen opgegaan (super helder water en zo'n 30 reefsharks zie je dan zwemmen) en toen zagen we een hele grote reefshark, dachten we.... totdat het uit het water sprong en het bleek een dolfijn te zijn!! Dus wij naar beneden en het water in met uiteindelijk de dolfijn op zo'n 3 meter afstand. Zo cool! Zelfs toen we terug liepen naar het dorpje kwam het nog langs ons op zwemmen, nooit geweten dat ze zo dicht hij het strand komen!

    Een dagje met James (een vriend) richting five fingers gereden en hier wederom gesnorkeld met schilpadden en stingrays. Verder vele avondjes met local nights (alle oudjes op de dansvloer), karaoke en prachtige zonsondergangen. Zonsondergang is ons ontmoetingspunt in de duinen, waar iedereen elke avond op af komt en waar de rest van de avond gepland wordt. Helaas vertrekken de meeste volgende week en sommige zijn afgelopen week al vertrokken. Vandaag is ook de laatste dag van de schoolvakanties, dus nu zijn het voornamelijk de locals die achterblijven :-)
    Volgende week gaan wij ook weer door, maar eerst nog even één weekje genieten. Vooral ook omdat het Michaela's verjaardag is woensdag en het wel leuk is om dan hier te zitten met een leuke groep met mensen. Voor haar verjaardag zijn we vrij en hebben we een tour geboekt, waarin we gaan snorkelen met manta rays... excited!!

    Ondertussen thuis ook veel gebeurd, zowel goed als slecht, waardoor je je extra beseft dat je wel erg ver weg zit, maar dat betekent niet dat het me niet bezig houdt. Oom Antoon die erg ziek is en waarvoor geen behandeling meer mogelijk is en daar ben je in gedachten bij. En aan de andere kant Daniëlle die bevallen is van hun mooie 2e dochter en waar ik heel blij van wordt!

    Verder ook mijn volgende ticket geboekt, op 26 oktober vlieg ik vanaf Perth naar Santiago, Chili, waar ik op 30 oktober aankom. Wel heel toevallig want een vriendin, Liza, van hier komt op dezelfde dag aan in Santiago met een andere vlucht. Heb onderweg 2 stopovers warvan 2 nachten in Melbourne en 2 nachten in Sydney. En dan gaat er weer een nieuw avontuur beginnen in Zuid Amerika! En beter daar ga ik Denise weer zien na bijna 2 jaar!

    Dubbel gevoel hierbij, ben nog steeds verliefd op Australië en zou hier heel graag willen blijven, ook al is het erg ver weg van Nederland. En aan de andere kant ben ik super nieuwsgierig naar Zuid Amerika en volgens iedereen ga ik daar ook verliefd worden op de landen, de mensen, de cultuur en de taal. Dus heel benieuwd. Maar eerst nog bijna een maand in Australië en daar volledig van genieten voordat ik afscheid wil nemen.

    Zover mijn "korte" update en hierbij de foto's van Exmouth
    Read more

  • Day18

    Coral Bay

    September 27 in Australia

    Wir sind früh morgens in Exmouth aufgebrochen um nach Coral Bay zu fahren. Coral Bay ist ein total beliebter winziger Ort mit wenig Übernachtungsmöglichkeiten. Uns wurde gesagt, dass man Monate vorher buchen muss um einen Platz zu bekommen - was wir natürlich nicht getan hatten. Also sind wir auf gut Glück los mit der Aussicht abends weiterzufahren. Aber wir hatten Glück, jemand ist früher abgereist und wir haben einen Platz für zwei Nächte bekommen 😀. Jetzt sind wir im absoluten Schnorchelparadies. Man muss nur ein paar Meter rausschwimmen und schon ist man umgeben von Fischen und Korallen. Wir haben noch eine Schiffstour mit Glasboden gemacht um die Unterwasserwelt auch etwas weiter draußen bewundern zu können.Read more

  • Day44

    Coral Bay und das Ningaloo Riff

    September 13 in Australia

    Wir haben die Nacht ohne Zwischenfälle überstanden und es kam auch kein Ranger vorbei. Damit wir morgens nicht auffallen, dass wir auf dem Parkplatz geschlafen haben, räumten wir unser Auto im Auto um und starteten den Weg nach Coral Bay ohne das Auto verlassen bzw. überhaupt aufgeschlossen zu haben. Coral Bay ist ein Ort, der nur aufgrund des Tourismus entstanden ist und so sieht er auch aus. Es führt eine Straße am Strand entlang, auf der einen Seite befindet sich das Meer, ein kleiner Park mit BBQ-Plätzen und dem Visitor Center, auf der anderen Seite reihen sich Campingplätze und Bungalows aneinander. Dazwischen gibt es ein kleines Einkaufszentrum mit Supermarkt, Bäcker, Souvenirshops und Touranbietern. Die meisten Besucher sind aber frisch gebackene Rentner und machen eine Glasboden-Bootstour. Insgesamt reisen sehr viele Rentner mit ihrem Wohnmobil in den Wintermonaten in den Norden von Australien. Bis jetzt haben wir sehr gute Erfahrungen mit Ihnen gemacht, sie sind freundlich, aufgeschlossen und man hält immer einen kleinen Plausch zusammen. Wir haben uns am Strand zwei Wetsuits und Flossen ausgeliehen und sind zwischen den Glasbodenbooten schnorcheln gegangen. Unser erstes Ziel war der „Ayers Rock“, welcher 300m entfernt vom Ufer im Wasser liegt. Das Wasser hatte 18°C und selbst mit Wetsuit habe ich Schnappatmung bekommen. Das Frieren lohnte sich, denn was hier unter Wasser wächst ist unbeschreiblich. Die Korallen sind zum Teil 3m hoch und wachsen auf einer riesen Flächen denn oft sieht man den Meeresboden nicht mehr. Nachmittags liehen wir für 1h ein Kayak aus und wollten zu Bojen bis fast an die Riffkante fahren. Dort soll es eine Stelle geben, wo man oft Schildkröten sieht, so der Verleiher. Sein Kayak kann man dann an der Boje befestigen und von da ins Wasser springen und schnorcheln. So war der Plan. Wir paddelten 25 Minuten gegen Wind und Strömung an und die Boje lag immer noch 500m vor uns. Die Wellen waren so hoch, dass ich mit jeder Welle komplett nass gespritzt wurde. Wir hielten uns an einer vorderen Boje fest und beratschlagten, ob wir bei der Strömung überhaupt ins Wasser sollten. Wir entschieden uns dagegen, da wir uns zu unsicher waren, wie weit und schnell uns die Strömung von dem Kayak abtreibt. Also starteten wir unseren Weg zurück an Land, damit wir in einer Stunde zurück sind. Dabei entdeckten wir nochmal einen traumhaften Spot mit Steinkorallen. Nachdem wir das Kayak zurückgegeben hatten, schwammen wir genau nochmal zu dieser Stelle und waren wieder einmal begeistert von den riesigen Korallen und wie nah man darüber schwimmen konnte. Leider sieht man an einigen Stellen auch abgebrochene Korallen, welche sich nicht mehr erholen und dann sterben. Mit der Strömung ließen wir uns zurück an Land treiben und unter uns waren über die gesamte Fläche Korallen und Fische. Ein faszinierendes Bild, wenn man überlegt, dass Steinkorallen Tiere bestehend Kolonien von Einzelpolypen sind und nur 1-5cm pro Jahr wachsen.
    Am Ende des Tages erreichten wir unseren kostenlosen Campingplatz und kochten Nudeln mit Tomaten-Thunfisch-Soße.
    Caro
    Read more

  • Day33

    Coral Bay

    May 11 in Australia

    From our overnight spot it was just some 150 kilometers to the township of Coral Bay. Basically it's just two big caravan parks and some facilities to provide entertainment and food for these guests. What makes it interesting is the vicinity to the Ningaloo Reef which extends right into the towns beach.
    Therefore we decided not to go diving but to rent snorkeling equipment. And it was definitely worth it, just a few steps into the water you could see big fish and colorful corals. We spent the whole day relaxing at the beach and snorkeling. But the water was a bit too cold to stay in there all the time without a wetsuit.
    Read more

  • Day24

    Zähl-Rätsel

    October 9, 2017 in Australia

    Angenommen, jeder dunkle Schatten im Meer ist ein Hai. Wieviele Haie könnten Nina in die Zehen beißen?

You might also know this place by the following names:

Coral Bay

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now