Australia
Darling Harbour

Here you’ll find travel reports about Darling Harbour. Discover travel destinations in Australia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

145 travelers at this place:

  • Day54

    Darling Harbour - Feuerwerk

    January 19 in Australia ⋅ ⛅ 21 °C

    Es gibt soo viel zu entdecken in Sydney...nach dem anfänglichen "Kulturschock" hat uns diese pulsierende Stadt dann doch gepackt...spontan haben wir verlängert. Gerade sind durch die Ferien hier viele Veranstaltungen und Stadtfeste...5 Tage waren wir unterwegs, haben viel gesehen...das Timing passt und so krönt unseren Aufenthalt ein Feuerwerk im Hafen 😃. Morgen geht es wieder auf die Piste 🚗Read more

  • Day38

    Darling Harbour

    March 9 in Australia ⋅ ⛅ 21 °C

    Abendessen gab's in Darling Harbour und weil Samstag war, gab's dort um 21 Uhr ein spektakuläres Feuerwerk. Den Tag ließen wir auf dem Riesenrad ausklingen bevor es wieder ins Hostel ging.

  • Day223

    Arriving on a jet plane

    April 17, 2017 in Australia ⋅ ⛅ 63 °F

    We said our fond farewells to New Zealand and jetted off, courtesy of Emirates, to Sydney, Australia. After much Googling, we opted for seats on the left side of the plane, hoping for a view of Sydney Harbour on the way in. We were not disappointed! We had an amazing view of the city as we descended - saw the harbour, bridge and opera house all very clearly. It was particularly impressive for me, having never been to Australia before. Laura has been twice before but was still impressed by the view. On the other hand, Solana was totally unimpressed, continuing instead to be glued to "Paw Patrol" on the in-flight entertainment system! Happily our 5 bottles of NZ wine survived the journey intact, though our shampoo didn't quite! Our snack bag made it through the tight Aus biosecurity checks successfully though. We look forward to exploring the city tomorrow.Read more

  • Day527

    Bootstour mit Kapitän Matt

    May 1 in Australia ⋅ ⛅ 20 °C

    Matt machte es möglich und organisierte von seinem Arbeitgeber Pacific Boating ein Boot, mit dem wir die Häfen rund um Sydney erkundeten.

    Wahnsinn - wir schätzen uns richtig glücklich, da dieser Tagesausflug normalerweise 4000-5000$ kostet.

    Wir durften beide ans Steuer. Matt zeigte uns generell wie das Boot funktioniert und auf was es während der Fahrt ankommt. Am besten fanden wir das Manövrieren vom Boot mit Highspeed. Beide Motoren, mit jeweils 500PS, jagen 190 Liter Diesel die Stunde bei Vollgas raus. 😆🚤

    Nach einem kurzen Stopp beim Fischmarkt, um unser Mittagessen zu kaufen, ging es an eine abgelegene Bucht mit Blick auf die Oper, die Harbourbridge und die Stadt.

    Da müssen wir nach Sydney reisen, um unseren ersten Krebs zu essen. 🦀 Ebenso gab es frische Garnelen, Fisch, kunstvolles Sushi und Tintenfisch. 🦐🦑

    Nach dem Essen ging es eine Runde schwimmen und plantschen, anschließend chillten wir mit den Rettungswesten als Sitz und einem kühlen Getränk im Wasser.

    Bei romantischer Atmosphäre haben wir zusammen den Sonnenuntergang mit besten Blick auf die Stadt genossen - Cheers Matt!!
    Read more

  • Day20

    Auf Safari

    March 28 in Australia ⋅ ⛅ 24 °C

    In Australien ging's mir natürlich hauptsächlich um die Natur. Und davon hab ich im Outback auch viel sehen können. Ich hab Steine gesehen und Steine gesehen und jede Menfe Steine gesehen. Außerdem Sand und ein paar Pflanzen. Aber wovon ich bisher etwas enttäuscht war, war die Fauna. Australien ist doch bekannt für sein einzigartiges Wildlife. Wo sind denn die Kängeruhs, die ständig Eukalyptus-bekifften Koalas und natürlich die majestätischen, eierlegenden Säugetierschönheiten auch bekannt als Schnabeltier? Alles was ich gesehen habe, waren ein paar Punk-Tauben, müde Krokodile und deren kleine Kosengs und jede Menge Fliegen.

    Naja, weil der Outback mich in der Hinsicht etwas enttäuscht hat, hab ich beschlossen meine Zeit in Sydney zu nutzen, um das nachzuholen. Könnte ich auch einfach in Deutschland in irgeinden Zoo gehen? Joa! Ist das dasselbe? Nö!

    Als erstes ging's also in einen kleinen Wildlife Park in Sydney, der ausschließlich australische Tiere (häufig kranke oder verwundete) beherbergt. Aber als erstes: Australier! Bitte! Macht bessere Schilder! Es ist so schwierig bei euch irgendwas zu finden. Ich bin bestimmt dreimal um das Gebäude gelaufen, bis ich den Ticket Counter gefunden hab, weil alles nach Sealife oder Madame Tussauds aussah und mich eure Schilder aufs Meer raus geschickt hätten. (Mal ehrlich! Geradeaus ist doch ein Pfeil nach oben und nicht nach links, oder? Aber offenbar machen die hier das überall anders.)
    Naja, ich hab den Ticketschalter schließlich gefunden (da wo "Toilets" dranstand) und hab tatsächlich die "Aussie Big Five" gesehen... abgesehen von dem Schnabeltier, das sich wohl nicht danach gefühlt hat uns mit seiner Anwesenheit zu beglücken.

    Wird mir diese einzigartige halb in Wasser, halb an Land lebende Schönheit ewig verwehrt bleiben?
    Read more

  • Day48

    Sydney Sealife Aquarium

    December 21, 2017 in Australia ⋅ ⛅ 22 °C

    Auch wenn das Wetter mal nicht optimal ist, kann man in Sydney einiges machen. Heute stand das Sealife und anschließend eine größere Shopping-Runde an 😜😜😜
    Das Sealife ist vor allem für Kids wärmstens zu empfehlen...😁 aber such für die Erwachsenen eine gelungene Abwechslung 👌👌👌

  • Day27

    Sydney

    February 8 in Australia ⋅ ⛅ 30 °C

    Sydney - was für eine beeindruckende Stadt. Nachdem wir die ersten Tage an Stränden, unter anderem dem berühmten Bondi Beach, verbracht haben, ging es am Anfang der Woche mit einer Hop on - Hop off Tour in die Innenstadt. Neben einer Führung durch das Opernhaus mit tollem Ausblick auf die Harbour Bridge sowie einem Besuch im Sydney Tower Eye, haben wir auch eine Hafenrundfahrt gemacht. Außerdem haben wir eine sehr gute Freundin von Marlen kennengelernt, die in Sydney lebt und arbeitet. Mit ihr saßen wir bei einem leckeren Getränk in einer Rooftop Bar über den Dächern von Sydney.
    Wir waren beeindruckt von der Größe und Vielfalt dieser Stadt und haben die Tage, trotz Kakerlakenplage im Hostel, sehr genossen.
    Read more

  • Day45

    Darling Harbour & Chinatown

    December 21, 2017 in Australia ⋅ ⛅ 21 °C

    Heute haben wir erstmal ausgeschlafen und sind dann mittags in die Stadt reingefahren. Dort haben wir uns dann Darling Harbour angesehen und waren dort in einem Einkaufscenter, wo auch das Hard Rock Café von Sydney ist! Danach sind wir weitergegangen und haben uns Chinatown angesehen👍🏼 Unterwegs hab ich mir dann noch einen Kaffee gegönnt😂☕️ Auf dem Weg haben wir noch Santa Claus getroffen👍🏼🎅🏼
    Am späten Nachmittag sind wir dann zu Dustin in seine airbnb Unterkunft gefahren und haben dort zusammen gekocht und Abendgegessen 👍🏼 Es gab mal wieder Spaghetti Bolognese und Wein🍷🍝
    Dustin hat hier in Sydney mega die schöne Unterkunft gefunden🎉 Sogar mit Pool🏊🏼‍♀️ Leider konnten wir nicht reingehen, weil der gerade saubergemacht wurde🙄

    Freitags haben wir uns dann wieder bei Dustin getroffen (weil seine Wohnung einfach viel größer und schöner ist als unsere). Wir haben zusammen gechillt, Filme geschaut und geratscht👍🏼 Abends haben wir dann mega leckere Burger gemacht und den restlichen Wein getrunken 🍷🍔
    Read more

  • Day46

    Sydney Barangaroo & Darling Harbour

    December 19, 2017 in Australia ⋅ ⛅ 34 °C

    Auf dem Weg zu Darling Harbour ging es vorbei am Viertel Barangaroo und ich konnte die Harbour Bridge auch mal von der anderen Seite bestaunen.
    In Bangaroo stehen natürlich ebenso große Tower wie in der City, vorrangig fürs Business...hat schon was sein Büro direkt am Wasser zu haben 😁 wer da arbeitet hat es auf jeden Fall geschafft.

    Weiter an der Promenade mit zahlreichen Restaurants und Bars ging es dann nach Darling Harbour. Hier kann man sich wohlfühlen 👌 und jederzeit ins Sealife und den Wildlife Park von Sydney erkunden oder shoppen 😜
    Read more

  • Day168

    Sydney

    March 12, 2017 in Australia ⋅ ⛅ 25 °C

    Sydney

    Nach 6 stündiger Busfahrt kamen wir dann am Nachmittag in Sydney an. Es regnete aber das war kein allzu großes Problem für uns, da wir vom Hauptbahnhof nur 5 Minuten zu unserem Hostel laufen mussten, die Lage war also schon mal top. Nachdem wir unser Zimmer bezogen hatten machten wir uns auf den Weg zum Darling Harbour, um uns etwas zu essen zu kaufen. Es gab Steak und Rippchen und das erste mal seit langer Zeit hatten wir wieder das Gefühl im Urlaub zu sein. Danach gingen wir noch ein wenig am Hafen spazieren und gingen ins Bett. Am nächsten Tag standen wir relativ früh auf und gingen in die Stadt. Nach so langer Zeit mit den selben Klamotten stand mal wieder ein wenig shoppen auf dem Programm und louis ging außerdem zum ersten Mal seit 5 Monaten zum Friseur. Am Nachmittag gingen wir mit Bent( louis mochte seinen Namen nicht also nannte er ihn immer Berndt) aus unserem Zimmer zum berühmten Opernhaus und der Harbour Bridge. Nach den ganzen Touri Fotos gingen wir noch ein wenig spazieren und gingen zurück zum Hostel denn am Abend hatten wir uns mit Luise zum feiern gehen verabredet, wir hatten Sie auf der Whitsunday Tour kennengelernt. Für den Anlass kauften wir uns hier auch zum ersten Mal hier vernünftigen Alkohol, nämlich oakheart. Nach einigen Stunden im Club gingen wir noch in eine karaoke bar und lernten einen älteren Australier kennen der uns die ganze Zeit überteuerte Drinks ausgab. Irgendwann nachts kamen wir dann zurück und fielen ins Bett. Am nächsten Tag war einer von uns sehr früh auf und ging in die Stadt, der andere lag verkatert im Bett, keine Ahnung wer wer war. Ein wenig später gingen wir noch auf einen Markt und liefen ein wenig durch die Stadt.
    Der nächste Tag sollte eigentlich eine Tour nach Manly beinhalten, die aufgrund des schlechten Wetters leider ausfiel, also ging Charlotte mit pia, die wir über Berndt kennengelernt haben, Sushi essen. Ansonsten machten wir nicht allzu viel da das Wetter leider wirklich nicht mitspielte.
    Am nächsten Tag wollten wir Manly dann aber wirklich durchziehen..
    In der Nacht, wahrscheinlich so gegen 3 Uhr wurden wir allerdings vom piepen des Feueralarms geweckt. Zunächst bereiteten wir uns vor das Gebäude zu verlassen aber wir bemerkten schnell dass in den anderen
    Zimmern kein Alarm ging. Es stellte sich heraus dass der Alarm einen Kurzschluss hatte und kurz später in Feuerkerzen Manier zu flackern begann. Lange Rede kurzer Sinn: wir wurden kostenlos vom 8er Zimmer in ein Doppelzimmer upgegraded. Trotzdem machten wir uns am nächsten morgen auf den Weg mit der Fähre nach Manly, doch leider regnete es immernoch. Wir liefen dennoch ein paar Stunden durch die Gegend und am Abend gingen wir wieder in Sydney essen, diesmal Pizza.
    Auch der Sonntag brachte für uns einiges an Programm. Wir fuhren wieder mit pia zu den Blue Mountains. Am Vormittag regnete es noch relativ viel doch zum Nachmittag hin klarte es auf und wir konnten den Ausblick noch genießen.
    Am Montag zog es uns dann zum berühmten Bondi Beach. Nach Mittagessen an der Promenade legten wir uns noch ein wenig in die tatsächlich vorhandene Sonne.
    Den letzten Tag in Sydney verbrachten wir mit Souvenir shopping und Sachen packen, bevor wir dann am Mittwoch morgen in den Flug Richtung Auckland stiegen.

    Unsere Woche in Sydney war zwar nicht vom besten Wetter geprägt aber wir hatten trotzdem eine Menge Spaß, haben nette Leute kennengelernt und uns von der Knochenarbeit auf der Farm erholt. Jetzt sind wir in Neuseeland und freuen uns auf die 5 Wochen hier !
    Read more

You might also know this place by the following names:

Darling Harbour, Puerto Darling, ダーリングハーバー, 달링 하버, 打令港, 達令港

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now