Australia
Dart Island

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

11 travelers at this place:

  • Day17

    Auf dem Weg nach ByronBay

    May 23, 2019 in Australia ⋅ ⛅ 20 °C

    Hello
    Die letzten Tage in Sydney waren echt schön, das Wetter war echt gut, dementsprechend waren wir ( paar andere deutsche und ich) viel unterwegs.
    Wir waren am Strand, bei der Oper, auf der Habour Bridge und sind mal mit der Fähre gefahren.
    Donnerstag Abend bin ich dann um 22:30 in den Nachtbus gestiegen, der mich jetzt im 12h nach ByronBay bringt. 🏖🏄‍♂️
    Dort werde ich bis Dienstag bleiben und treffe dort auch Leute die ich schon vorher mal getroffen habe...
    Brauche jetzt noch so ca. 2h dann bin ich da, konnte zum Glück auch echt gut schlafen, weil die ersten 6 Stunden nur 10-15 Leute an Board waren und jeder so 2 Plätze hatte. Inzwischen ist der Bus aber voller geworden 🚌
    Melde mich wieder wenn ich angekommen bin...👋🏼
    Read more

  • Day79

    Yamba und Handysuche

    March 27, 2017 in Australia ⋅ ⛅ 27 °C

    Wohnungswechsel :) Ganz unglücklich bin ich nicht, das es weiter geht. Die Leute waren echt in Ordnung, auch wenn hier die Drogenszene nicht ganz klein ist. Aber in Yamba, was zwei Stunden entfernt ist werde ich wieder meine Surfkenntnisse erweitern (juhu :-)) Nach dem Frühstück ging es ans Sachen packen. Ich war auch ganz gut im Zeitplan, nur hatte ich noch die Gitarre von Lara, weil sie einmal das Zimmer wechseln musste und sie bei mir untergestellt hatte und von Anna hatte ich noch die Taucherbrille, weil ich gestern das Schiffswrack erkunden wollte. Die sind natürlich nicht so zeitig aufgestanden, hätte ich gestern lieber die Sachen zurück gegeben. Das Problem, ich wollte schon eher nach Byron, um ein wenig zu Essen zu kaufen, da mir einer gesagt hatte, es wäre in Yamba ziemlich teuer sein soll. Daraus wurde dann nix, an der Rezeption hatte ich nachgefragt, die nehmen allerdings nichts entgegen. Statt zu laufen konnte ich später dann bequem mit dem Shuttle vom Hostel zur Bushaltestelle fahren. Die beiden Sachen konnte ich dann doch noch übergeben. An der Bushaltestelle musste ich dann 40 Minuten auf dem Bus warten, welcher aber pünktlich kam.

    Soweit so gut, hatte ja fast alles geklappt. Ich renn jetzt übrigens auch mit so einer coolen blauen Kühltasche durch die Kante, da muss ich nicht mehr alles an einem Ort aufbrauchen. Im Bus, welcher Wlan besitzt, aktualisierte ich meine Seite und wollte dann mal wieder meine zwei Plätze genießen, das hieß Augen zu und Musik hören. Jedoch freute ich mich zu früh. Über mein Handy konnte ich keine Musik mehr hören, da ich es nicht mehr entsperrt bekomme. Ich hatte es gestern in der Dusche einmal auf den Boden fallen lassen und dabei ist der untere Teil des Touchscreens kaputt gegangen und nun erkennt es eine Fläche nicht mehr, welche ich aber zum Zeichnen meines Musters (sprich fürs Entsperren) benötige. Ich drückte und schlug es irgendwo dagegen, in der Hoffnung auf irgendeine Weise wird es wieder funktionieren. Falsch, ich konnte es nicht mehr beheben, sodass ich es später versuchen wollte es zu reparieren und erstmal eine Runde schlief. In Yamba war meine Unterkunft zum Glück nicht weit weg, sodass ich diese auch ohne Handy fand.

    Statt zum Strand hieß es auf Handysuche gehen. Yamba ist ja zum Glück so groß und beheimatet so viele Geschäfte ….....nicht :-/ Naja den ersten Tipp mal bei der Post nachzusehen ging ich nach. Die hatten zwar was, nichts was meinen Ansprüchen genügte. Gut, ich lauf mal weiter durch den Ort und schau mal was noch für Geschäfte in Yamba sind. Ich kam schlieslich zur Touristeninformation und sie sagte mir das vier Kilometer weiter eine Möglichkeit sein könnte. Um mir jedoch einen Überblick über die derzeitigen Smartphones zu machen brauchte ich Internet. In meinem Hostel war zum Glück die freie Wlan-Nutzung (bis 15Uhr) gerade abgelaufen, sodass ich die Frau an der Rezeption fragte und sie mir freundlicher Weise die nächste Bücherei empfahl. Dort angekommen suchte ich eine Weile mit keinen großen Ergebnissen und entschied mich nun doch die vier Kilometer zu laufen. Nach einer Weile kam ich an einem kleinen Einkaufszentrum vorbei, wo auch Cooles ein Geschäft hatte (Gegenpart zu Woolies, also Lebensmittelgeschäft). Diese hatten ein paar aber konntest du auch wieder vergessen. Der Telstra Laden hatte schon zu also nutzte ich die Gelegenheit und ging gleich mal Einkaufen.

    Wieder zurück, erkundigte ich mich an der Rezeption im Hostel nach einer Möglichkeit schnell an ein Handy zu kommen. Eine Facebookgruppe sollte sehr vielversprechend sein. Da ich mich nicht darauf verlassen wollte, kaufte ich mir einen Internetzugang und konnte im Netz nach ein paar Smartphones schauen und die Möglichkeit diese in das Hostel zu schicken ausloten. Ich suchte mir ein paar heraus und meldete mich ebenso in der Facebookgruppe an, welche aber bestätigt werden muss. Wenn ich bis Morgen nichts von der Gruppe hören sollte, würde ich eins über das Internet kaufen. Da ich mir zum Mittag einen Burger aus den Resten von Byron Bay gemacht hatte, langte mir am Abend ein viertel einer Melone. Dabei lernte ich mal wieder einen Deutschen kennen. Auf meinem Zimmer ist übrigens auch ein Deutscher und eine Engländerin. Nach dem Abendessen schrieb ich mich schnell für die morgige Surflesson ein und schaute wieder im Internet nach verfügbaren Smartphones. Großer Nachteil, die Lieferung muss innerhalb einer Woche über die Bühne gehen. Später sicherte ich mir meine Favoriten und ging zu dem entspannteren Teil über. Die Moto GP hatte ihr erstes Rennen und ich habe ja Zugriff auf den Eurosportplayer. So einfach war es dann nicht, denn in Australien funktioniert das Ganze nicht. Also schnell eine VPN Software herunter geladen und mein aktuellen Surfspot nach Deutschland verlegt und schon konnte ich den Player nutzen. Allerdings ist die Verbindung sehr schlecht, ich musste immer ein wenig pausieren und konnte danach wieder ein Teil schauen. Schlieslich schaffte ich immerhin die Vorberichte und die Moto 3 fast bis zum Schluss. Gegen Mitternacht machte ich dann jedoch den Laptop zu und lies den nicht ganz so geplanten Tag hinter mir.

    Ich hatte eigentlich noch ein paar Bilder vom Hosel in Byron gemacht, da ich an diese gerade nicht heran komme, gibt es welche von Byron :)
    Read more

  • Day65

    Yamba - 1 Nacht

    March 17, 2019 in Australia ⋅ ⛅ 28 °C

    Einen super schönen kleinen Surfer Ort erreiche ich nach 12 Stunden Busfahrt etwas niedergeschlagen gegen Mittag...
    Da ich kurz vorm verhungern bin, koche ich heute mal wieder was bevor ich den Ort erkunde.

    Den Abend verbring ich mit anderen an der Bar bzw. im Restaurant, das mit zum Hostel (YHA) gehört , wo ich meinen Getränke Gutschein einlösen kann >> "frei Wei" schmeckt natürlich lecker.Read more

You might also know this place by the following names:

Dart Island

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now