Australia
Darwin

Here you’ll find travel reports about Darwin. Discover travel destinations in Australia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

108 travelers at this place:

  • Day253

    Krankenhausstories

    July 7 in Australia

    Mittlerweile bekomme ich immer mehr mit von meiner Umgebung....und da spielt sich so einiges ab.😎🤔😮
    Immer wieder stellen sich neue Krankenschwestern und Pfleger, die unser Vierer Zimmer betreuen, vor und es ist schon manchmal mühsam sich alle Namen zu merken.🤔 Allesamt sind sie extrem freundlich, empathisch, hilfsbereit und haben immer ein Lächeln auf den Lippen.😊😊😊....und da ich ja ein bißchen neugierig bin und auch sonst nicht soviel zu tun habe, frage ich sie auch ein bißchen aus...so konnte ich mir auch alle Namen merken. 😉 Die meisten, die hier arbeiten sind nicht aus Australien, sondern kommen von überall her.....aus England, Irland, Indien, Nepal, Malaysia, Philippinen, Hong Kong, Südsudan...zumindest alles englischsprachige Länder....aber auch eine aus Österreich .....in allen Altersstrukturen. Keiner von ihnen hat es je bedauert nach Australien gegangen zu sein. Sie fanden alle das Klima, die Arbeitsbedingungen und die Bezahlung sehr gut...und in Australien wird medizinisches Personal gesucht.
    https://www.in-australien.com/jobs_108995
    Auch im Zimmer geht bei uns einiges ab. So versucht die etwas gruselig aussehende Aboriginifrau im Bett gegenüber von mir immer ihren gerade in den Kopf kommenden Willen durchzusetzen......und wenn die Schwestern nicht sofort springen, da sie vielleicht noch mit anderen Patienten beschäftigt sind, wird diesem Willen mit lautstarken Gebrüll und Beschimpfungen, auch nachts, Nachdruck verliehen.😮😮😮...da geht es um solche Sachen, dass man jetzt gefälligst zum Rauchen gefahren werden will. Da fliegen dann auch schon Tassen mit Kaffee und Essen durch die Gegend.🙄🤔😮
    Andererseits ist sie nachts aber zu faul, sich zur Toilette rollern zu lassen und schreit lieber nach einer Bettpfanne. Schon etwas nervig....und die Schwestern bleiben immer freundlich.😊🤔
    Neben mir liegt eine andere sehr dicke aber freundliche Aboriginifrau aus Alice Springs, die von ihrem Ex-Partner am Bein verletzt wurde, als er die Axt nach ihr geworfen hat.🤔🤨 Sie ist nun seit vier Monaten im Krankenhaus, er im Gefängnis und die fünf Teenie Kinder verteilt. Meine Nachbarin hat viel zu telefonieren und dass sehr sehr laut....📞, hat auch viel Besuch. Tagsüber ist sie überwiegend mit Essen im Bett beschäftigt und geht auch mal mit dem Besuch in ihrem Rollstuhl shoppen. Nachts lässt sie sich aber auch lieber im Bett für Toilettengänge bedienen.
    Was bin ich froh, dass die Dritte im Bunde eine Ruhige ist.
    Insgesamt bekomme ich aber mit, dass sich kaum noch Schwestern und Pfleger finden, die unser Zimmer betreuen wollen...hhhhmmmm...
    Ich aber habe heute meine nächsten Schritte mit meinem großen Rolli gemacht und bin schon mal eine Runde über die Station gewalkt.....und war schon ganz alleine duschen.
    Da Marc wegen seines neuen Passes nach Sydney muss, haben wir heute noch einen Flug für Montag für ihn gebucht.
    Read more

  • Day252

    Die ersten kleinen Schritte

    July 6 in Australia

    Ich bin heute alle Kabel und Schläuche los geworden....😊🤗 und das erste Mal mit Hilfe Richtung Bad.....die erste Dusche🛁 mit Haare waschen nach dem Unfall. Was für eine Wohltat.😊👍
    Meine ersten kleinen Schritte in Richtung Eigenständigkeit. Auch die Morphiumpumpe ist weg, ich wurde auf morphiumähnliche Tabletten umgestellt.
    ....und ich esse etwas Frühstück auf meinem speziellen "Prinzessinnensessel"👸
    Das war doch schon mal ein riesiger Fortschritt heute.😊👍✊
    Wir werden mittlerweile immer wieder gefragt, ob wir uns vorstellen können unsere Reise fortzusetzen.
    Unsere Antwort ist, wenn ich wieder gesund bin, auf jeden Fall....wir haben noch viel Zeit.🌏🌎🌍⌚⏳
    Read more

  • Day254

    Heute ist Sonntag und der Unfall ist mittlerweile eine Woche her. Allerdings ist unser Gepäck noch nicht aus Timber Creek angekommen. Die Sozialarbeiterin der Station kümmert sich aber. Marc hat mir für alle Sachen, die zu organisieren oder zu klären sind ein Stoppschild vor die Nase gesetzt und erklärte mir, dass dies sein Job sei. Ich habe die Aufgabe wieder gesund zu werden und er hat die Kontakte zu den Versicherungen und der Sozialarbeiterin aufgebaut.
    Wie schön und beruhigend für mich.
    Ich walkte heute wieder mehrmals am Tag mit meinem hohen Rollador über die Station und meine Schritte werden schon sicherer.
    Peter, der Konsul und Marlies nahmen Marc heute zu einem Gartenkonzert der Gruppe The Neo zum Nightcliiff mit.
    https://www.darwin.nt.gov.au/explore/out-and-about/find-a-facility/nightcliff-foreshore
    Die Musik hörte sich echt Klasse an und die Stimmung muß auch richtig cool gewesen sein....was ich so zeitweise über das Telefon mitbekommen habe.
    http://www.theneo.com/funk/
    ...und was ich bin ich froh, dass Marc immer mal ein bißchen Abwechslung hat.😊😊😊
    Read more

  • Day239

    Sunset am Leepoint Darwin

    June 23 in Australia

    Aus dem Litchfield Nationalpark raus in Richtung Kakadu Nationalpark muß man fast bis nach Darwin zurückfahren. Und irgendwie hatten wir Sehnsucht nach dem Meer....und deswegen entschieden wir uns, heute Nacht am Leepoint bei Darwin zu verbringen.
    http://www.leepointvillageresort.com.au/
    Auf dem Weg dahin ging es 30 km über rote Sandpiste, an Mangofarmen vorbei und wir sahen auch mehrere Buschbrände. Erstaunlich ist nur, wie sich die Natur davon immer wieder erholt.
    Nachdem wir noch ein paar notwendige Einkäufe, diesmal bei Coles, erledigt hatten, ging es zum Camping....Zeit zum Karten schreiben, Wäsche waschen (müssen wir jetzt alleine machen🙄)....
    ....und dann kam das Highlight des Tages, der Sonnenuntergang am Meer.
    Darwin hat zwar viel Strand aber vor dem Baden im Meer wird wegen der tödlich wirkenden Würfelquallen und der Salzwasserkrokodile gewarnt.....
    https://northernterritory.com/de/de/things-to-do/outdoor-activities/swimming/beaches
    ...und so ging ich auch nur bis zum Knöchel ins Wasser.
    Aber was für ein gigantischer Sonnen- untergang....einfach filmreif.
    Read more

  • Day248

    Glück im Unglück

    July 2 in Australia

    Ich liege auf der Trauma-und orthopädischen Station und morgens kamen die Ärzte 😷, um mir zu sagen, was mit mir ist und wie es weitergeht.
    Ich habe vier gebrochene Rippen...die 9. bis 12.,
    drei gebrochene Wirbelflügel im Lendenbereich L1 bis L3 an deren Enden scheinbar die Nerven unsagbare Schmerzen machen, die Wirbelsäule im Genick wird noch untersucht...weshalb ich nur ganz flach mit jeweils einem Sandsack an jeder Seite des Kopfes liegen darf....., sehr starke Schwellungen am Kopf, im Gesicht, im Schulter Nacken Bereich, einen verbrannten Handrücken und eventuell eine gebrochene Hand, verschiedene Prellungen und größere Abschürfungen......🤕🤕🤕🤒😷 alles links...wir sind auch links gelandet ohne die Sicherheit aufgehender Airbags.🤔🤔🤔🤨
    Ich schlafe und dämmer in dem Vier-Mann-Zimmer, welches ich mir mit drei Aborigini-Frauen teile, vor mich hin und bekomme nicht allzuviel von meiner Umgebung mit ....außer, dass es manchmal etwas sehr laut ist.
    Und dann kommt auch Marc. Er wurde heute Vormittag aus dem Krankenhaus entlassen....er ist in Ordnung. Hat aber doch ein paar Prellungen, Abschürfungen und eine Platzwunde am Kopf.🤕🤒😷
    Er erzählt mir, dass so einige Sachen von uns gerettet werden konnten....aber unsere Pässe📔📔🔥verbrannt seien und unsere noch nicht einmal ein Jahr alte Canon 760 D Camera völlig hinüber sei....📷📷📷😢....ein Teil des Gepäcks konnte er im kleinen Flugzeug, welches uns nach Darwin brachte, mitnehmen...wie unsere Tablets und Visa Karten, der andere Teil, mit hoffentlich meinem zweiten Pass, wird uns in den nächsten Tagen nachgesandt....
    ....in Anbetracht dessen, dass wir von allen Seiten gesagt bekommen, was wir für ein Glück🐷🍀🍀🍀🐞 haben, dass wir nach solch einem schweren Unfall noch leben und auch keine Lähmungen haben, sind die materiellen Schäden wohl eher das kleinere Übel...
    Aber speziell für Marc gab es jetzt viel zu tun...
    Um Hilfe zu bekommen, rief Marc den Schweizer Konsul in Darwin an und Peter, so heißt der Konsul, holte Marc im Krankenhaus ab und unterstützte ihn heute in allen Belangen...
    https://www.botschaft-konsulat.com/ch/vertretung/24941/Schweiz-in-Darwin
    Gemeinsam waren sie bei der Autovermietung, um über den Unfall zu informieren, zu klären, was jetzt zu tun ist und den Camper ab Broome zu stornieren...und dann suchten und fanden sie noch ein Zimmer für Marc für die Nacht für schlappe 95 AUD....aber ab Morgen hat Peter eine super Möglichkeit gefunden....Marc kann für wöchentlich 300 AUD ein Zimmer mit eigenem Bad, mit Küchen-,Wohnzimmer-, Pool- und Gartenmitbenutzung in einem Haus von einem Schweizer, der gerade in der Schweiz ist, mieten.👍👍👍👍
    Das Gute ist, dass eine Schweizerin ein Auge auf das Haus hat....so dass Marc nicht immer allein ist.😊😊😊
    Read more

  • Day237

    Zurück in den Sommer

    June 21 in Australia

    Heute ging es für uns 1500 km wieder zurück von Alice Springs nach Darwin, vom Winter zurück in den Sommer. Das waren doch ganz andere Temperaturen, als wir aus dem Flieger in Darwin ausstiegen....31 Grad und 15 % Luftfeuchtigkeit. (...in Asien hatten wir bei 32 Grad in der Regel 87 % Luftfeuchtigkeit...)
    In Alice Springs hatten wir unsere letzte Hotelübernachtung. Ab jetzt wird zunächst von Darwin nach Broome ein 4 WD Camper für vier Wochen unser zu Hause sein und dann von Broome nach Perth ein 2 WD Camper für die nächsten vier Wochen.
    Als wir unseren Camper von Darwin nach Perth ca. Ende Februar diesen Jahres buchen wollten, haben wir uns bei den Preisen glatt auf den Hosenboden gesetzt und ernsthaft darüber nachgedacht, die Westküste doch nicht entlang zu fahren.
    Nachdem wir hin und her überlegt hatten und auch über den Kauf und Verkauf eines Campers nachgedacht hatten, haben wir uns Anfang April dann für die Variante entschieden, für den ersten Teil der Strecke einen 4 WD und für den zweiten Teil der Strecke einen 2 WD Camper zu mieten....das wurde um einiges preiswerter, aber mittlerweile auch höchste Eisenbahn, denn die Auswahl an Campern war nicht mehr groß. Wahrscheinlich werden wir Australien nur einmal in unserem Leben bereisen...und wenn wir schon mal hier sind, machen wir auch die Westküste....ist ja schließlich auch nicht gerade um die Ecke von Deutschland....
    ...und nun war es soweit....nach einer kurzen Taxifahrt, den zu erledigenden Formalitäten und einer kurzen Einweisung hatten wir unseren Camper.🚐🚙
    ...hhhhmmmmm....erst einmal das ganze Gepäck rein....denn alles zu verstauen wird noch eine logistische Meisterleistung.🤔🤔🤔
    Nun war es wichtig unsere Selbstversorgung zu organisierenund so ging unser erster Weg zum Supermarkt. In Darwin gibt es noch keinen Aldi. Das billigste sind hier Woolworth oder Coles....und wir testeten heute Woolworth, mit einem super Angebot zu Preisen die zwischen deutschen und schweizer Preisen liegen, wenn man die speziellen Angebote nutzt.
    Für heute sollte unser Ziel noch der ca. 100 km von Darwin entfernt liegende Litchfield Nationalpark sein....dort wollten wir nur noch einen Campingplatz suchen, den Camper ordentlich packen, ein gutes Abendbrot mit Salat und Steak zubereiten und genießen, duschen und die erste Nacht im Camper schlafen.
    Read more

  • Day250

    Was ist TIO?

    July 4 in Australia

    Fieber und Schüttelfrost sind zur Zeit meine Wegbegleiter....und so wurde ich auch noch ein bißchen mehr verkabelt....da ging tatsächlich noch etwas....😲....und dann hieß es nur noch schlafen, schlafen, schlafen.....😴😴😴
    Marc kam mich wie jeden Tag besuchen und erzählte von seiner/ unserer neuen Unterkunft....ein Zimmer mit extra Bad, mit Außenpool am Golfplatz....ganz ruhig gelegen....🏘🏒🏡🏊‍♂️....wie schön 😊....und er ist auch nicht allein....eine Schweizerin wohnt mit im Haus...und hat ihn heute auch gleich mit dem Auto zum Krankenhaus gebracht....mit dem Bus fährt Marc sonst über 40 Minuten und hat auch noch ein Ende zu laufen....und so lerne ich heute die Hausmit- bewohnerin Esther kennen😊....eine 66 jährige Fahrlehrerin. Nachdem sie weg war, kamen ein Mann und eine Frau und stellten sich als Mitarbeiter von TIO vor.....????
    Sie erklärten, dass ein Platz im normalen Krankenzimmer ca 2200 AUD und in einem besseren 5600 AUD kosten würde, was mir gleich die Tränen in die Augen trieb.😢😭😮
    Am liebsten wäre ich aufgestanden und gegangen🏃‍♀️🏃‍♀️🏃‍♀️....ging aber irgendwie nicht.🤔😏🙄
    Eigentlich wollten sie uns nur erzählen, dass die Kosten für die Heilbehandlung im Krankenhaus, selbst wenn wir keine Krankenversicherung hätten, durch TIO abgedeckt sind....und dass wir uns keine Sorgen machen müssten. TIO sei eine spezielle Versicherung für das Nordterritorium von der Regierung. 🤔 Zur weiteren Klärung und Erklärung kommen sie die nächsten Tage noch einmal vorbei...
    https://www.tiofi.com.au/
    Und dann gab es es noch eine Hiobsbotschaft.
    Marc hatte einen Anruf von der Schweizer Botschaft in Sydney....Er muß zur Beantragung seines Passes wegen der biometrischen Daten nach Sydney kommen....ist ja nicht gerade um die Ecke....und das bei den Preisen für die Inlandflüge....Aber sonst gäbe es nur einen vorläufigen Pass. Also was muss das muss.🙄😏
    Read more

  • Day266

    Darwin - Capital of NT

    May 21 in Australia

    Von der Stadt Darwin habe ich eigentlich noch nie etwas gehört wie 'Was für eine schöne Stadt' oder 'Das muss man gesehen haben'. Mit wurde Darwin immer als Gewerbestadt beschrieben, jedoch wollte ich mir meinen eigenen Eindruck der Haupstadt des Northern Territories machen. Ich muss zugeben mein erster Eindruck hat den Vorurteilen nur zugestimmt, jedoch beim Schlendern an der Esplanade oder beim Besuch des Mindil Beach Sunset Market hat mir Darwin immer mehr gefallen. Klar es ist nicht vergleichbar mit Melbourne oder Sydney, aber es hat trotzdem etwas echt schönes an sich! Ein anderes Highlight war das Probieren von Krokodilsfleisch. Das wird einem immer angepriesen und man denkt, dass es echt besonders schmecken muss. Mir allerdings hat es zwar gut geschmeckt, aber eher weil es sehr ähnlich wie Hühnchenfleisch schmeckt. Trotzdem einen Punkt meiner To Do Liste abgehakt und die Erfahrung wert!Read more

  • Day251

    Shooting Medienstar Marc

    July 5 in Australia

    Marc brachte heute die Tageszeitung vom Nordterritorium ntnews.com.au mit.
    Er nahm gestern an einer Befragung zur Nutzung von Uber (ist so etwas wie Grab) im Nordterritorium teil....und schon war er heute in der Zeitung.😊😁😀
    ....so schnell wird man berühmt....Aber wenn man bedenkt, dass das Nordterritorium knapp vier Mal so groß ist wie Deutschland und hier gerade mal 244.00 Einwohner leben....dass sind 0,18 Einwohner je Quadradkilometer....echt einsam hier....dann zählt jede Stimme...😊😀
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Northern_Territory
    Weiter erzählt er mir, dass er herausgefunden hat, dass die Greifvögel 🦅 die uns alle Tage in großer Zahl begleitet haben, Milane sind.
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Milane
    Wir hatten vorher noch nie so viele Greifvögel gesehen...🤔😮
    Wir sahen sie auch bei verschiedenen Buschbränden über dem Feuer schweben und auf ihre Beute warten.
    ....und heute beim Schreiben des Footprints (15.07.) fand ich einen interessanten Artikel, dass Greifvögel an der Verbreitung von Buschbränden beteiligt sind.🦅🌏🔥
    http://m.20min.ch/wissen/news/story/29373979
    Australien hat aber auch eine Vogelwelt zu bieten.
    http://www.australienbaer.de/50147894a60254d04/50147897610071416/index.html
    Von einer Freundin bekam ich heute noch Genesungswünsche in Form eines selbstgemalten Bildes....ein Foto von einem Affen🐵🐒 diente ihr als Vorlage....wie schön....wie habe ich mich gefreut😊😊😊
    Und dann kam noch Peter, der Konsul, mit seiner Frau Marlies zu Besuch und brachten mir einen Morgenmantel; ein sehr schönes Tuch, um welches ich in nächster Zeit mehrfach beneidet werde und etwas Underwear.
    Leider fiel unsere Unterhaltung heute etwas kurz aus, da ich wieder Fieber und Schüttelfrost bekam und nicht mehr der ideale Ansprechpartner war. 🙄😏
    Aber das holen wir nach.😊
    Read more

  • Day249

    Besuch vom Konsul

    July 3 in Australia

    Was für eine Nacht....🤨🤔😮 Erst bekam ich in meinem vom Morphium getrübten Unterbewußtsein mit, dass die Nachtschwester sehr erbost😤 war und lauthals mit der Aboriginifrau🛌 gegenüber von mir schimpfte, da sie unter der Deckbette geraucht hat🚬... ich konnte den Rauch noch riechen....
    ...und irgendwann kam ich aus einem tiefen Schwarz zu mir, in dem ich Marc gesucht hatte, und es war Licht und um mein Bett standen lauter unbekannte Leute, die mir andauernd erzählten ich sei im Krankenhaus....und dann sah ich die Nachtschwester und wußte wieder, wo ich war und alles war gut. Ich hatte wohl die ganze Station zusammengebrüllt.🙄😏😲 Aber auch so eine Nacht geht vorbei.🌅☀️
    Heute bekam ich meine eigene Morphiumpumpe installiert, die ich alle fünf Minuten drücken kann, aber nicht muß. Die Schwestern erinnerten mich immer wieder daran, den Knopf zu drücken....allein vor jeder noch so kleinen Bewegung....mit fünf bis sechs Personen drehten sie mich vorsichtig und möglichst mit wenigen Schmerzen vom Rücken auf die Seite, um mich zu waschen, das Bett neu zu machen, mich zu untersuchen. Aber die Schmerzen im Becken sind trotz des Morphiums grauenvoll....bei den gebrochenen Wirbelflügeln liegen wohl Nerven frei, die mich ärgern.🙄🤕
    Aber von Tag zu Tag soll alles besser werden und daran glaube ich ganz fest....wenn ich auch sonst nicht sonderlich gläubig bin.😉😉😉
    Marc war wieder zu Besuch da, erzählte mir, er sei mit dem Taxi gekommen und der Taxifahrer erzählte ihm, dass unser Unfall in den News als auch in Darwin in der Newspaper war....traurige Berühmtheiten🙄🤕🤔
    Er hatte wohl ein Geschenk für mich....ein Anhänger für mein Charmearmband.... https://au.pandora.net/en/charms/charmslibrary/kangaroo-baby-charm/791910.html?gclid=Cj0KCQjwvqbaBRCOARIsAD9s1XCuLXEbj8QJYicd_oe3jSyXRE0R5_7umtu5uxgknAfWuuuzAnqDEFcaAiu2EALw_wcB&gclsrc=aw.ds
    Ich sammele von allen Ländern spezielle Anhänger als Erinnerung an unsere Reise....und er hatte als Anhänger ein Kängeruh mit Baby für mich gekauft....Doch irgenwie habe ich es gar nicht registriert.
    Und dann kam der Konsul ins Krankenhaus. Er erzählte mir, dass seine Frau schon ein paar notwendige Sachen zum Anziehen für mich gekauft hat, da ich ein bißchen knapp dran bin mit Klamotten .....und er nahm Marc später auch gleich mit, um ihn zu seiner neuen Unterkunft m Haus eines Schweizers hier in Darwin zu bringen.🏠 Wie schön, dass wir solche Unterstützung bekommen.😊
    Read more

You might also know this place by the following names:

Darwin

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now