Australia
Fitzroy Crossing

Here you’ll find travel reports about Fitzroy Crossing. Discover travel destinations in Australia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

14 travelers at this place:

  • Day47

    Windjana Gorge / Tunnel Creek / 290 km

    May 22 in Australia ⋅ 🌬 35 °C

    Today we visited two National parks in the Kimberleys on our way from Silent grove to Fitzroy crossing. After 130 km on rough gravel roads we walked through Windjana Gorge. We saw more than 30 freshwater crocodiles in the remaining water of the gorge 🐊. Some of which very close with no fence in between. Certainly we used the opportunity to make some croc selfies 😊. Australia had a record dryness „wet“-season this year in the north-west. The water levels in the gorges show very well that there was hardly any rain. Wonder what will happen to the crocs if the gorge may fully dry out during winter season.

    The second stop was at Tunnel Creek. We walked through a wide tunnel from one end of the gorge to the other only with our torch lights. All together about 600m in length with one light hole in the middle. At some places in the water up to our knees. Funny at the beginning of the tunnel we walked by some meters from two crocodiles.

    In the afternoon we left Tunnel Creek for another 1.5 hour drive to Fitzroy crossing. While driving into the camping ground more than fifty wallabies welcomed our car just off the road.

    Right before setting up the tent Fiona noticed some air coming out of a rear tire. Twenty minutes later the wheel was replaced and my hands greasy and full of dirt. Happy I could change the wheel at the camping ground instead of on Northern highway the next day.
    Read more

  • Day11

    Zu heiss an der Windjana Gorge

    October 11 in Australia ⋅ ☁️ 40 °C

    Unsere erste Nacht im Camper haben wir trotz tropischen Temperaturen gut überstanden. Wir nutzten die Morgenfrische und standen schon um 05.30 auf. Es ist sehr früh hell hier oben (Sonnenaufgang 05.45 Uhr), aber dafür um 18.30 Uhr stockdunkel.
    Bereits um sieben Uhr waren wir am Steg in Derby. Hier erlebt man den zweithöchsten Gezeitenhub der Welt. Er beträgt im Maximum 11 Meter! Das Wasser ist also ständig in Bewegung.
    Danach Abfahrt zum Tagesziel Windjana- Schlucht. Hier fuhren wir auf der legendären Gibb River Road, dieses eine Stück ist noch offen. Fahrgefühl siehe Film.... 😀🙄
    An der Schlucht angekommen war es unerträglich heiss und der Campground hatte kaum Schattenplätze. Dies veranlasste uns nach einer kurzen Besichtigung weiterzufahren nach Fitzroy River Crossing, unserem eigentlich morgigen Etappenziel. Hier ist es angenehmer und es hat sogar eine Bar.....
    Cheers und Lg Fredi
    Read more

  • Day21

    Fitzroy Crossing

    October 4 in Australia ⋅ ☀️ 21 °C

    Von Broome ging es 400km nach O, durch dürres Land. 43 Grad heisse Luft bläst wie aus dem Fön, vertrocknet, verbrannte Bäume, Termitenhügel und Baobab Bäume. In Derby zeigte die weisse Herrenrasse um 1880, dass sie die Aboriginees beherrschen - sie sperrten diese in einen grossen Baobab Baum, den sogenannten Prisoner-Baobab.
    Auf dem Campingplatz in Fitzroy Crossing laufen viele Wallabys frei herum.
    Read more

  • Day38

    Fitzroy Crossing

    October 9, 2016 in Australia ⋅ ☀️ 39 °C

    Mit unserem Hightechbus wackeln wir auf dem Track zurück zum Highway. Der Great Northern Highway ist übrigens erst 1980 gebaut worden. Vorher gab es nur Rumpelstraßen, was das Reisen hier deutlich beschwerlicher machte. Wir fahren Richtung Westen, denn der nächste Nationalpark wartet auf uns!
    Vorher erwartet uns noch ein Minihighlight: Der China Wall. Wir besuchen ihn nur, weil er auf dem Weg liegt, denn mit der chinesischen Mauer ist er natürlich nicht zu vergleichen. Es ist so: Australien ist das bodenstoffreichste Land der Welt und Westaustralien das Schatzkästchen davon. Hier gibt es alles was die Menschheit braucht wie z.B. Gold. Der China Wall ist eine 6 Meter hohe steile Wand aus Quarz, dessen Goldgehalt offensichtlich nicht zum Abbau lohnt. Er steht auf einer privaten Rinderfarm und wenn man das Tor wieder ordentlich schließt darf man ihn besuchen. Alexander Forrest hat diese ca. 100 Kilometer lange Mauer entdeckt und ein Charly Halls hat hier das erste Gold gefunden. Das 1885 an dieser Stelle entstandene Goldgräbernest verdankt ihm seinen Namen: Halls Creek. Nach nur 2 Jahren war der Goldrausch vorbei und der Ort versank in Dornröschenschlaf. Als dann 5 Kilometer entfernt der Highway gebaut wurde, zog das gesamte Dorf dorthin, um nun etwas vom aufstrebenden Tourismusgeschäft mitzubekommen. Viel ist davon nicht zu merken. Wir machen trotzdem hier Pause, um unser bestelltes Futter abzuholen und auch gleich hier auf dem ausgestorbenen Dorfplatz zu essen. Da hat sich der Ort über so viele Besucher auf einmal sicher gewundert!
    Aber unser heutiges Tagesziel ist noch nicht erreicht. Also Weiterfahrt und Siesta im Bus. Gegen Abend kommen wir dann an das Eingangstor zu den Sehenswürdigkeiten der zentralen Kimberlys: Fitzroy Crossing. An der Lodge werden wir ganz australisch von gleich mehreren Kängurus begrüßt und zum Abendessen gibt es weit weniger australisch ein Bierfest - sie nennen es Oktoberfest - naja, das Essen ist lecker und Bier gibt's auch 😀!
    Read more

You might also know this place by the following names:

Fitzroy Crossing, FIZ, Фицрой-Кроссинг

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now