Australia
Fleet Steps

Here you’ll find travel reports about Fleet Steps. Discover travel destinations in Australia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

14 travelers at this place:

  • Day224

    Sights of Sydney

    April 18, 2017 in Australia ⋅ ⛅ 64 °F

    Today we spent the day wandering around the Sydney harbour area and saw some of the sights of, from the ground this time! It was particularly impressive for me, seeing the iconic sights of the Sydney Harbour Bridge and Opera House for the first time. There aren't actually many truly iconic places we've been on our travels, ones that most people would instantly know - Sydney definitely, Angkor Wat in Cambodia and possibly Halong Bay in Vietnam; but they all make your spine tingle when you first see them. Around the harbour area, we also saw The Rocks, the area where the first convict immigrants landed in Australia back in the 1800s and circular quay where all the ferries depart from. The cruise ship terminal is also here and there was a huge liner docked - we think it was the same one that we saw docked in Wellington back when we got the ferry from the South to North Island of NZ - small world!

    Sydney has a real "big city" feel about it, the first such city we've seen since Bangkok (although Auckland may have had that feeling, if we hadn't been there on a Bank Holiday weekend). Unsurprisingly that Sydney feels big really, as its population is about 5 million people; more than the entire population of New Zealand! Perhaps surprisingly for such a big city, we also saw plenty of wildlife whilst wandering the sights today. Whilst we were walking under the Harbour Bridge we saw lots of beautiful metallic coloured beetles (see photo). Then this afternoon we spent some time in the Botanic Gardens and we saw lots of different birds, including parakeets, cockatoos, ibis, a heron and, best of all, a real-life wild kookaburra - we really must be in Australia now we've seen a kookaburra!

    The weather was perfect today too - temperature in the narrow window that all 3 of us are comfortable & happy (i.e. I think between 20-22C!), mostly sunny and still. Back at our apartment, we cooked dinner and enjoyed the sunset view across Darling Harbour out of our window whilst we ate. We also happily found out that Solana has got a place at our first choice primary school, St Chads. We hope that those of you who are also awaiting school places have received good news too.
    Read more

  • Day29

    Sydney my Love :)

    January 28, 2018 in Australia ⋅ ⛅ 26 °C

    Heute musste ich mich von den gestrigen Strapazen erst mal erholen 😂
    Ausschlafen, Zeitverschiebung hinbekommen, richtig ankommen und das neue Klima (drückend heiß, aber ziemlich bewölkt ⛅️) verdauen.
    Aber wie immer führt mich mein erster Spaziergang ganz automatisch direkt runter zum Circular Quay - mit tollem Blick aufs Opernhaus und die Harbour Bridge 😊
    Nachdem ich es die letzen Jahre nie geschafft habe ein Ticket für das St. George Open Air Cinema zu ergattern hat’s heute tatsächlich geklappt. Bin einfach auf gut Glück in den Botanischen Garten gelaufen und da gab's doch glatt jemand der sein Ticket verkaufen wollte 😃
    Für mich hat dieses Kino den schönsten Ausblick auf der ganzen Welt 🌟🌟🌟
    Die Leinwand ist im Wasser und im Hintergrund ist das Opernhaus und die Harbour Bridge zu sehen!
    Auf dem Spielplan steht ein italienischer Film 🎥
    Sydney hat einfach so viel zu bieten 💖💖
    Ich würde am liebsten ewig bleiben 😊
    Read more

  • Day93

    Sydney - Tag 3 - NYE

    December 31, 2018 in Australia ⋅ ⛅ 31 °C

    Der letzte Tag des Jahres 2018. Mein Wecker klingelt, wen wird es überraschen, na? Eine Idee? Richtig! Um 5:00 Uhr! Und jetzt bräuchte ich das Emoticon eines umfallenden Smilies mit heraushängender Zunge und gekreuzten Augen... 🤦🏻‍♀️

    Aber vielleicht erzähle ich mal, wie es dazu kam. Ich habe nämlich gestern Abend noch meine Wäsche gewaschen und im Waschraum eine nette 25-jährige Fränkin aus der Nähe von Erlangen kennengelernt. Wir haben uns eine Weile unterhalten und am Ende war ich mit ihr und 4 weiteren Mädels im Alter von 19 - 36 Jahren zu Silvester verabredet. So kam es zu 5:00 Uhr morgens aufstehen, denn die Mädels hatten 6:30 Uhr botanischer Garten als Treffpunkt festgelegt. 😖

    Ich schiebe mich also irgendwie aus dem Bett, die Nacht war nicht so doll, und versuche fix alle meine Sachen zusammen zu sammeln, ohne das die anderen in meinem Zimmer wach werden. Ich werde später feststellen, das es auch nicht so verkehrt gewesen wäre, mein Portemonnaie einzupacken, aber wer braucht schon Wein zu Silvester, wenn es eine Wasserflatrate gibt?! Jetzt bitte den Smiley, der mit dem Kopf gegen die Wand stößt. Sorry, ich bin heute wohl etwas sarkastisch... Aber betrachten wir es positiv, meine Reisekasse wurde etwas geschont. 🙈

    Jedenfalls haben Annika und ich uns in der Küche getroffen, fix unser Picknick für den Tag zurechtgemacht, eingepackt und dann das Hostel um 6:10 Uhr verlassen. Fix in den Bus und ab zum botanischen Garten, wo ich die anderen 4 Mädels kennenlernte, die dort bereits in der Schlange saßen. Ich sollte nicht vergessen zu erwähnen, dass der Einlass in den Garten offiziell für 10:00 Uhr morgens angesetzt wurde! Daran hielt sich die Security auch. Wir kamen also um 6:30 Uhr dort an, und natürlich gab es diverse Leute, die die Nacht in Zelten vor dem Eingang des Gartens verbracht haben. Fast nachvollziehbar, denn der Garten wird gesperrt, wenn eine bestimmte Anzahl an Gästen erreicht ist. Das frühe Anstellen sichert zudem die Option auf einen guten Platz für den schönen Blick auf Oper und Harbour Bridge. Daher ging es also auch um einen guten Sitz-/Stehplatz, der bis zum Ende des Abends verteidigt wurde. Wie immer interessant zu beobachten.

    Irgendwann zwischen 10 und 11 Uhr waren wir also im botanischen Garten, hatten unseren Platz und verbrachten im Prinzip den ganzen Tag damit, dort auf das Feuerwerk zu warten. Zwischendurch wurde etwas gepicknickt, geschwatzt und dank der Sonne geschwitzt, während wir später am Abend froren. Ja, wir haben gefroren, denn das liebe Wetter hatte noch eine weniger tolle Überraschung für uns parat, die die Stimmung etwas drückte: REGEN. Zwischen 19 und 20 Uhr wurden wir richtig schön nass und schmutzig, denn es gab zwei starke Schauer. Wir haben versucht es mit Humor zu nehmen, denn wie sagte Annika so schön: „Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung und die haben wir definitiv an.“ Allerdings 4h patschnass auf das Feuerwerk zu warten, war schon eine kleine Herausforderung. Zum Glück wurden wir um 21:00 Uhr ein wenig abgelenkt und auf das Mitternachtsfeuerwerk eingestimmt, denn es gab ein extra Feuerwerk für Kids & Family, das dem Hauptfeuerwerk in nichts nachstand. Außer vielleicht in der Zeit, da es etwas kürzer war. Danach hieß es wieder zusammenkauern, um sich wenigstens ein wenig warm zu halten und weiter warten. Als um Mitternacht allerdings das Feuerwerk begann, war alles vergessen. Worte wie bunt, spektakulär und unglaublich beeindruckend geben nur eingeschränkt wieder, was wir zu sehen bekamen. Es war definitiv ein weiteres Highlight meiner Reise!
    Read more

  • Day5

    Royal Botanic Gardens

    October 22, 2017 in Australia ⋅ 🌧 14 °C

    I needed a quieter day today so I spent it in the Botanic Gardens. I started with a guided tour and while we didn’t go very far it was very informative. It didn’t just focus on the Australian plants but other interesting ones as well. Towards the end of the tour we were discussing the drought and the guide lamented how dry that particular part of the garden looked, an English woman said it did look very dry. I thought it looked fine but as Sydney gets four times the rainfall of the area I grew up it really is all a matter of perspective.

    After some lunch I made my way over to Mrs Macquarie’s chair. I have to confess I was a bit disappointed that it is really more of a bench than a chair, I was expecting more of a throne style chair carved out of the rock.
    As I was making my way back the the Gardens it started to rain, it wasn’t too bad to start with but got heavier. I went out without an umbrella or jacket so I got pretty wet although it was still quite warm
    I made my way back to the cafe to wait out the rain. It eventually stopped, I was trying to make my way to the bus stop but managed to get myself a bit lost. I eventually made my way out of the Gardens.

    The rainbow trout for tea tonight. It was okay but I definitely preferred the mullet and whiting.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Fleet Steps

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now