Australia
Hyams Beach

Here you’ll find travel reports about Hyams Beach. Discover travel destinations in Australia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

16 travelers at this place:

  • Day14

    Nach unserer letzten Nacht in Jamberoo ging es am Morgen des 01.03.2018 weiter zu "Jarvis Bay", ein Küstenabschnitt, der laut Guinness Buch auch als weißester Strand der Welt bekannt sein soll. Besonders "Hyams Beach" (HYMA) sticht dabei heraus oder besser noch, ins Auge, wenn man die Helligkeit bedenkt, die durch die Reflektion der Sonne auf den weissen Sand entsteht. Nach einem Spaziergang am Strand, ein bisschen Erfrischung in den Wellen und ein wenig Sonnenbaden wird aber auch der weißeste Strand der Welt irgendwann ein wenig langweilig. Daher haben wir unseren Balu wieder gesattelt und fuhren weiter durch die Region "Shoalhaven" (zu der auch Jarvis Bay gehört), mit kurzem Zwischenstopp in "Ulladulla", den "Grand Pacific Drive" entlang bis "Durras". Hier genossen wir ein wenig die Nachmittagssonne am "Murramerang Beach" und begegneten in den Grasdünen unseren ersten wilden Kangaroos!
    Ab hier wurde es sehr abenteurlich, denn als Schlafplatz hatten wir uns einen ganz besonderen Campingplatz ausgesucht, der sich direkt im "Benandra State Forest" befand und nur wenige Gehminuten von einem kleinen, unberührten Strandabschnitt enfernt war. Um diesen zu erreichen mussten wir den armen Balu allerdings knapp 14km durch den dichten Wald eine unasphaltierte Schotterstraße hinauf und hinunter jagen, bei der uns mehrmals das Herz in die Hose rutschte, aus Angst mit einem geplatzten Reifen irgendwo liegen zu bleiben. Doch der Weg hatte sich mehr als gelohnt, denn die Atmosphäre mitten im Wald am Zipfel von "North Head", wo wir noch mehr Kangaroos begegneten, war einfach traumhaft.
    Den Morgen des 02.03.2018 konnte ich so mit Yoga am Strand beginnen, unser Frühstücks-Ausblick war wieder einmal ein besonderer und der Start in den Tag somit perfekt!
    Read more

  • Day37

    Heute waren wir an einem Strand kurz vor Syndey namens Hyams Beach. Sehr schöner weisser Strand mit tyrkisblauem Wasser. 🙄

    Abends waren wir dann im Park essen als wir Urplötzlich mitten in einem 40. Geburtstag gelangt sind. 😃

    So crazy wie die Australier sind schmeissen sie scheinbar alles ins Feuer was brennbar ist und verdammt gerne irgendwelche Dosen die einen lauten Knall von sich geben. 😆

  • Day191

    Wattamolla Beach // Jervis Bay

    September 20, 2017 in Australia

    Nach unserer ersten Nacht im Auto (wahrscheinlich nicht ganz legal auf dem Parkplatz vom National Park) haben wir uns heute Porridge zum Frühstück gemacht. Wir waren schon voll aufgeregt, weil wir nochmal von den Klippen springen wollten. Wir waren uns nicht sicher, ob wir erst ein bisschen wandern wollten oder lieber erst springen. Haben uns dann dazu entschieden, erst zu springen (um es nicht weiter rauszuzögern). Und ohh mein Gott, es hat uns ein paar Anläufe gebraucht, bis wir gesprungen sind. :D obwohl ich da schonmal gesprungen war und wusste, dass es sicher ist und so, hat es doch ein bisschen Überwindung gekostet. Bei Anlauf Nummer 5 oder so und ein paar mal Kamera neu starten haben wirs dann endlich gepackt und sind zusammen gesprungen! Im Wasser hatte ich dann ne kurze Atemnot, was mich dann davon abgehalten hat, nochmal zu springen. Ich weiß nicht, wie ich das beim letzten Mal 2x hintereinander geschafft habe. :D nach einem Ründchen schwimmen im See haben wir kurz unsere Sachen gesichert und sind nochmal durch den See geschwommen und über den kleinen Strand ins Meer gegangen. Das war allerdings eisig! War auch nichtmal 9 Uhr morgens, aber auf jeden Fall erfrischend. Danach haben wir uns erstmal wieder warm angezogen und sind los gelaufen, ein bisschen an den Klippen vorbei und später runtergeklettert zu den Steinen im Meer und sind dann den ganzen Weg zurück zum Strand auf den Steinen entlang geklettert. Teilweise wars echt rutschig, aber das hat soo Spaß gemacht! Zwischendurch haben wir noch ein bisschen Salz aufgesammelt für unser Essen. :D Als wir zurück am Auto waren, haben wir dann auch erstmal unsere Leftovers vom Abend aufgegessen und uns auf den Weg gemacht zur Jervis Bay. Das waren noch ein paar Stündchen im Auto. Übrigens kann nur Laura mit dem Auto fahren, weil ich nicht als Fahrer angemeldet bin. Das macht es entspannt für mich, und Laura war ok damit, dass sie nochmal 2000 km oder so alleine fährt. Von der Jervis Bay hatten wir gelesen, dass es einer der weißesten Sandstrände in der Gegend ist. Und ja, es war wunderschön! Leider ein bisschen zu kalt, da wir ca um 5 erst da waren. Haben uns aber trotzdem mit Strickjacke auf unser Handtuch gelegt und ein bisschen Karten gespielt. Am Strand haben wir noch eine Familie mit Kindern gesehen, das wars. Aber auch wir haben uns nach nichtmal nem Stündchen wieder auf den Weg gemacht. Unser kostenloser Campingplatz für die Nacht war ein bisschen gruselig, wir sind über eine gravel road mitten in einen Wald gefahren und haben erstmal 2x die Einfahrt verpasst weils so dunkel war. Zum Glück waren aber noch andere Backpacker dort.Read more

You might also know this place by the following names:

Hyams Beach

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now