Australia
King Davids Peak

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day1759

      Snow in summer

      December 4, 2021 in Australia ⋅ ⛅ 4 °C

      Man denkt Schnee im Sommer, no way! Hier in Tassie ist alles möglich!
      Und somit wachten wir am nächsten Morgen ziemlich durchgefroren bei einem Schneegestöber auf.
      Na und was machten so als richtige Wandersleute wie wir ... richtig in die Dixons Kingdom Hut (1300m) verkriechen, frühstücken und UNO spielen :D
      Nachdem der Wintereinbruch wieder von dannen gezogen war, machten wir uns auf zum Mount Jerusalem. Von hier hatte man auch wieder eine super schöne Aussicht und zwar auf die zahlreichen kleinen Seen drum herum.
      Nachdem der Wind uns fast von oben runtergepustet hatte, machten wir uns wieder an den Abstieg. Zurück am Camp Spot gab es erstmal einen kleinen Snack und nachdem wir unsere sieben Sachen zusammenpackten ging es weiter auf unserer Tour.
      Es ging vorbei an einer Wallaby-Familie, am Lake Bell entlang, bis wir auf eine kleine Hütte stießen. Die hatte vor Jahren ein Veteran gebaut, der zum Fischen hierher an den Lake kam. Ein bisschen weiter und schon kamen wir am Lake Adelaide an und somit hatten wir unseren zweiten Camp Spot erreicht.
      Read more

    • Day1758

      Summertime is hiking time

      December 3, 2021 in Australia ⋅ ☀️ 13 °C

      Im Sommer wird gewandert und somit entschlossen wir uns die "Walls of Jerusalem" in Angriff zu nehmen. Die 3-tägige overnight bushwalking tour befindet sich in der Tasmania Wilderness World Heritage Area und ist ein Loop von 30,5km.
      Am ersten Tag ging es erstmal hoch aufs Plateau und was soll ich sagen, die schöne tasmanische Sonne auf dem Kopf, ein Backpack gefühlt voll mit Steinen und immer schön den Hang hoch ... ja ich hab es total geliebt. In solchen Momenten denke ich mir echt immer: "Warum tu ich mir des immer nur an?" Letzten Endes sind wir dann auch an der Trappers Hut angekommen, an der wir eine kleine Verschnaufpause einlegten. Die hatte ich auch bitter nötig da ich, mit knallrotem Kopf und schnaufend wie ein Nilpferd, erstmal wieder auf Normalzustand zurück kommen musste.
      Eins wurde mir hier definitiv gleich klar, ich bin nich der Typ um im Sommer wandern zu gehen. Ich bin definitiv eher der Nordische Typ, der es etwas kälter braucht damit meine Laufmaschine nicht überhitzt.
      Nachdem ich wieder halbwegs auf Betriebstemperatur war ging es weiter aber zum Glück nicht mehr allzu sehr den Berg hoch. Jetzt ging es eher entspannter an Seen und Pencil Pines entlang.
      Als wir dann in der Nähe unseres ersten Camp Spot waren, machten wir einen kurzen Abstecher hoch zum Solomon Throne. Hier hatte man eine wunderbare Aussicht auf die ganzen Bergspitzen ringsherum und auch auf unseren Track, den wir gegangen waren. In der Ferne sah man auch die Peaks der Berge, die sich auf dem Overland Track befinden, den ich Anfang des Jahres gegangen war.
      Hier oben fiel mir dann wieder ein, warum man sich stundenlang den Berg hinauf quält, genau für einen solchen Moment.
      Komplette Ruhe, meilenweit nichts außer pure Natur, solche Momente entschädigen dich für die Quälerei zuvor.
      Read more

    • Day1760

      Walls of Jerusalem III

      December 5, 2021 in Australia ⋅ ⛅ 8 °C

      Der letzter Tag war angebrochen und somit hieß es wieder zurück in die Zivilisation.
      Wir verließen den Lake Adelaide, vorbei an weiteren Seen und über viele moosartigen Untergründe kamen wir wieder an der Trappers Hut an und somit der Endspurt.
      Nachdem wir uns 2 Tage zuvor den Berg hier hoch geplagt hatten, hieß es jetzt den Berg herunter, in Richtung Zivilisation, kullern.

      Ich muss echt sagen, ich hatte die kleine Auszeit richtig gebraucht, fernab von Arbeit und Handyempfang. Dennoch war mir es in der Gruppe ein wenig zu viel, denn ich mag es lieber alleine wandern zu gehen. Da muss keiner auf mich warten, wenn ich mich irgendwo den Berg hochplagen muss. :P Deswegen freute ich mich schon auf den nächsten Wandertrip, auf den ich nicht allzu lang warten sollte.
      Read more

    • Day532

      Walls of Jerusalem NP

      February 21, 2015 in Australia ⋅ ☀️ 17 °C

      This NP is in the Tasmanian highlands and is part if the world heritage area.
      A labyrinth of alpine lakes and mountain peaks. Luckily it was am amazing day. On the way to "Mt. Jerusalem" I could take the side trips on top of "The Temple" and "Solomons Throne". In the evening I even decided to quickly jump up to "Mt Jerusalem" itself to take advantage of the weather.

      Der NP liegt im tasmanischen Hochplateau, das als Weltkulturerbe gelistet ist. Ein Labyrinth aus Bergseen, Nadelbäumen und Gipfel. Bei schönem Wetter war der Anstieg zum Plateau ein leichtes. Auf dem Weg zum "Mt. Jerusalem" konnte ich noch einen Abstecher auf die Gipfel "The Temple" and "Solomons Throne" machen. Am Abend wollte ich das gute Wetter noch auszunutzen und bin doch noch schnell auf "Mt. Jerusalem" gegangen.
      So ging es am nächsten Tag nur gemûtlich zum Auto zurück.
      Read more

    • Day18

      Walls of Jerusalem National Park

      October 24, 2015 in Australia ⋅ ☀️ 11 °C

      V nadmorske vysce 1200 m v noci mrzlo az prastelo. Nastesti byl nas stan tak malinky, ze jsme si ho celkem komfortne zadychali (a antarkticke spacaky maji taky neco do sebe ;-)). Ve 2 v noci jsem musela vylezt ven a odehnat skupinku possumu, co tu bordelarila v nasem odpadkovem pytli, a i rano byla s kafcem rada na me :-/.
      Po snidani jsme vsechno nechali na miste rozmrznout a vyrazili k Jeruzalemskym stenam. Vypadalo to hur, nez to ve skutecnosti bylo - nahoru vedla docela pohodlna cesticka a ze Solomons Throne a David's Peaks (neco kolem 1400 m) byly nadherne vyhledy do sirokeho okoli.
      Po ceste zpet jsme sbalili skvele vysuseny stan (z minusovych hodnot se teplota brzo vysplhala na slusnych urcite 20 stupnu) a za 2 hodinky vcetne obeda s vyhledem na Cradle Mountains byli zpet u auta. Secteno podtrzeno: 6 pohodlnych hodin chuze a jedna roztomila echidna - jezura australska -, co tu v hnijicim kmeni hledala asi neco na zub ;-).
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    King Davids Peak

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android