Australia
Lancelin

Here you’ll find travel reports about Lancelin. Discover travel destinations in Australia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

28 travelers at this place:

  • Day262

    Lancelin

    May 15 in Australia

    Let's start the trip up the west coast.
    We met our convoy now.🤗
    First stop the dunes in lancelin.
    We jumped to the others in the car. It s probably a bit to tough for Henry.
    We drove over the dunes with car and sandboard.
    We got the car bogged twice. So we had to push them out.
    What an adventure.

  • Day54

    Wedge Island und Lancelin

    October 21, 2016 in Australia

    Wedge Island gilt als einer der 10 schönsten Strände Australiens. Dem können wir nur zustimmen. Das traurige daran sind die katastrophalen Straßenverhältnisse dorthin und die Wellblechhütten des Ortes direkt davor. Es wirkte wie in einer Favella um es noch beschönigend auszudrücken.Wie dem auch sei:
    der Strand war der schönste bisher!
    (Bilder 1-2)

    "Ein paar K's" weiter machten wir Halt in Lancelin, einem verschlafen wirkenden Surferdörfchen mit 600 Einwohnern.
    Mag sein, dass v.a. Windsurfer aus aller Welt hier ihr Glück finden, ich sicher nicht!
    Von einer Heuschnupfenattacke nach der anderen wurde ich heimgesucht. Erst die Wunder der modernen Medizin brachten die Erlösungin Form von bunten Pillen. Na gut, es waren freiverkäuflichen "Anti-Hayfever" pills 😞

    Dennoch konnte ich mich nicht durchringen diesem Ort noch eine Chance zu geben also fuhren wir am Samstag mit Sandwich bzw. Quiche, Kaffee & Kuchen von der örtlichen Bäckerei gestärkt nach Yanchep weiter.
    Read more

  • Day373

    We made it!

    March 21 in Australia

    Wir haben es tatsächlich von Broome nach Lancelin (erstmal) in ca. 26 h gemacht! Nachdem wir gestern einen mehr oder weniger traurigen Abschied von allen hatten, haben wir uns erst so gegen halb 2 nachmittags auf den Weg gemacht. Matt brauchte noch Impfungen, dann waren wir noch schnell im Supermarkt und bei der Bäckerei und haben dann erstmal auf Armin und Tom gewartet, die in der Werkstatt waren. Irgendwann war uns das warten aber zu blöd und wir haben gesagt, wir treffen die anderen an der Werkstatt. Also hieß es Abschied nehmen von der Truppe. Sowohl von Craig und co, Kristina, als auch von Shane, Alex und Rooster. Schon komisch, es waren nichtmal ganz 2 Wochen, hat sich aber ewig angefühlt. Ein bisschen vermissen werden wir die Chaoten ja schon - oder zumindest die coole Zeit. Achja, und Matt hat denen Little Fucker überlassen, also noch ein schmerzlicher Abschied. 😂 Dann also ins Auto und noch kurz bei Tom und Armin vorbei. Echt liebe Menschen! Die werden alle zusammen weiter fahren nach Darwin, dann teilweise noch weiter nach Alice Springs und Adelaide. Für uns fing der Auto-Marathon an und tatsächlich sind wir über einen Tag später, genau 26 h, in Lancelin angekommen. Matt wollte unbedingt in der Nacht fahren. Ich fand das ja nicht so cool wegen den Kängurus und so, aber ist ja nicht mein Auto. UND: Wir sind einfach durch Meeka gefahren! Was ein komisches Gefühl es war, wieder dort zu sein. Aber nur kurz für eine Stunde Zwischenstopp, schnell ein Nap, bevor ich wieder im Hellen weitergefahren bin. Ich kann ja nicht wirklich - und wollte auch nicht - im Dunkeln fahren, da ich ohne meine Brille - die ich ja ungefähr vor nem halben Jahr verloren habe - im Dunkeln nichts sehen kann. Also hatte ich immer die Tagschicht.

    Ungefähr um 3 sind wir dann in Lancelin angekommen. Auf dem Hinweg die Westküste hoch hatten wir ja die Sanddünen und auch die Pinnacles ausgelassen, um die anderen zu treffen. Das wollten wir ja nun nachholen, allerdings konnten wir uns alle nicht so wirklich aufraffen was anzuschauen, also haben wir die Pinnacles (eigentlich ja einer der Hauptattraktionen an der Westküste) einfach ausgelassen. Laura und ich haben dann für die Sanddünen in Lancelin Quads gemietet, eine halbe Stunde für 50$ schien uns ganz in Ordnung. Und wir hatten bisher nur ungefähr 500$ jeder (plus 200$ für den Tauchtrip) ausgegeben auf dem ganzen Trip, also wollten wir uns mal was gönnen. Dann also eine kurze Einweisung und rauf gings auf die Quads. Für mich war es das erste mal auf nem Quad (wenn man das Mini-Barbie-Quad in Darwin nicht mit zählt) und ich hatte schon ein bisschen Respekt. Aber es war sooooo cool!!! Wollten allerdings gerade die erste Sanddüne hoch, als Laura das erste mal stecken geblieben ist. Und dann noch 5x innerhalb 5 Minuten. 😂 Bis ich dann das erste Mal stecken geblieben bin. 😂 Und das war teilweise gar nicht so einfach, da wieder raus zukommen. Wir waren beide einfach nass geschwitzt und ich hab mein Knie einmal richtig am Auspuff verbrannt. Generell hat das richtig Spaß gemacht durch den Sand zu driften, aber wir sind auch echt richtig oft stecken geblieben. Als wir dann zurück wollten, um die Quads abzugeben, konnten wir erstmal den Weg nicht finden. 😂 Die Dünen waren alle so hoch, dass wir nicht drüber fahren konnten und es sah sowieso alles irgendwie gleich aus. Zum Glück war auf einer Seite das Meer zur Orientierung. Letztendlich haben wir statt ner halben Stunde fast ne Stunde gebraucht und das deutsche Mädel vom Verleih hatte uns schon 10 Minuten am Anfang geschenkt. Uuuuups. Irgendwann wars uns aber egal, weil wir dachten wir mussten eh nachzahlen. Aber als wir dann ankamen, meinte der Chef es sei alles gut und er wollte nicht mehr Geld. Eh ok? Na dann! Der Typi war allerdings eh komisch. Trinkt den ganzen Tag nur Cola oder Alkohol, kein Wasser, und hat immer junge Backpacker-Mädels für sich am arbeiten, die er bei sich wohnen lässt und kostenlos bei ihm Essen und sogar Alkohol bekommen. Und mit ihm in den Urlaub auf die Malediven oder nach Bali fahren! Natürlich auch kostenlos. Und bezahlt werden sie auch noch. Irgendwas läuft doch da falsch? Er meinte er hat keine Freundin, also gibt es alles für die Mädels aus. Und am Ende haben Laura und ich noch ein Angebot bekommen, bei ihm zu arbeiten. Auch wenn wir kein Arbeitsvisum mehr haben, aber er würde uns Cash on Hand bezahlen. Und eine Einladung auf ein paar Bier in sein Haus haben wir auch bekommen. 😂 Haben aber dankend abgelehnt. So ein Sugardaddy!

    2 h weiter waren wir dann endlich in Perth. Matt hatte sich nochmal mit Damon verabredet, der auch bei unserem Grillabend dabei war. Er wollte dann auch bei ihm pennen, also haben Laura und ich uns gedacht, wir können einfach vor seinem Haus noch eine letzte Nacht im Auto pennen. Bequem war allerdings anders. Und im Endeffekt hat Matt auch im Auto gepennt, weil Damons Mitbewohner wohl keinen Besuch wollten.
    Read more

  • Day32

    Lancelin Sanddunes

    October 3, 2016 in Australia

    Weiter geht es nach Perth und auf dem Weg dorthin zweigen wir schnell zu den Lancelin Sanddünen ab, um uns die schneeweißen Sandberge anzusehen. Ausserdem sind sie dafür bekannt, dass man hier Sandboarding machen kann. Und siehe da, als wir dort eintreffen, steht auch gleich ein Boardverleiher da. Wir mieten für 10 AUD ein Board für 2 Stunden und fahren bis an die Dünen. Was soll ich sagen, ein super Gaudi im sehr weichen feinkörnigen Sand. Aber schaut einfach selbst: https://1drv.ms/v/s!AiUv8teodO-roA-3zQTrIDLdcqhR.
    Heike macht den Anfang im Sitzen und ich folge. Dann probieren wir es im Stehen und der Spaß wird noch größer. Wir halten 1 1/2 Stunden durch, dann beenden wir unsere heutige Sporteinheit und gehen noch zum Lancelin Lookout, essen im Ort einen Toast und fahren direkt zu unserem Hotel in Perth.
    Hier legen wir doch noch eine zweite Sporteinheit im Fitnessbereich ein, mit Pool- und Whirlpoolbesuch zum Abschluss.
    Read more

  • Day18

    Lancelin

    October 21, 2016 in Australia

    Angekommen in Western Australia

    Leider ist das Wetter für ende Oktober untypisch Kalt...
    Wir haben somit kurzerhand umgeplant und werden statt wie geplant nicht richtung Albany sondern richtung Broom in den wärmeren norden fahren.

    Roadtrip von Perth nach Exmouth.
    1. Zwischenstopp Lancelin
    In Lanceline gibt es einen wunderschönen weitläufigen Sandstrand, der richtig zum schwimmen einlädt. Leider war die Temperatur sehr unpassend zum schwimmen (22 Grad), dennoch haben wir es gewagt. Außerdem gibt es wunderschöne Sand Dühnen in Lancelin wo man sich direkt vorort Sandboards für 10$ / 2 Stunden ausleihen kann. Wir haben 1 Stunde geschafft, da das auf und abgehen auf den Hügeln sehr anstrengend ist! :-)Read more

  • Day273

    Lanceline Sanddunes

    July 3, 2017 in Australia

    Endlich sind wir auch mit unseren Beast unterwegs.
    In den Dünen von Lanceline war endlich mal genug Zeit unseren 4x4 ausgiebig zu testen.
    Ein wirklich geiles erlebnis wie die Karre über die Dünen hinweggleitet.
    Vorher haben wir wie auch in allen 4x4 Zeitschriften empfohlen die Luft aus den Reifen gelassen, damit wir ja nicht stecken bleiben.

    Eine gelungene 1te 4x4 ausfahrt. Auch Klaudia war am Steuer (wir leben immer noch)Read more

  • Day2

    Lancelin

    October 5, 2016 in Australia

    Perth – Lancelin
    Heute ist es so weit: Wir holen unser neues Zuhause für die nächsten 16 Tage ab! In der Britz-Auto-Abhol-Station werden wir sehr nett von einer lustigen Dame bedient und es macht uns auch nichts aus, dass wir eine Stunde auf unser Fahrzeug warten müssen. Statt des gebuchten kleinen (und auch Tanja-traut-sich-diesen-zu-fahren-) Hi-Top-Camper Vans erwartet uns ein Upgrade in Form eines 7-Meter-Caravans, der uns von einem Angestellten erklärt wird– zum Glück hat Aleks viel Fahr-Erfahrung, die nötigen Fahrausweise und traut sich durchaus zu, dieses Monster zu steuern. Bad-Ass-Cop Francis selbst würde sich nicht ans Steuer setzen, was ziemlich beruhigend ist. Das Linksfahren dieses Riesen stellt zu Beginn eine Herausforderung dar, doch der laut Aussage von Francis „beste Fahrer im Militär“ schlägt sich sehr gut. Das tolle am Riesencamper ist, dass er über ein integriertes WC samt Dusche verfügt und natürlich mehr Platz zum Schlafen, Essen und seine Sachen verstauen hat.

    Bei einem späten Mittagessen mit Francis erfahren wir die Geschichte des Yabbie-Königs. Anscheinend wohnen diese Krabben im Wasserreservoir von Farmen, und wenn das Wasser im tropischen Sommer langsam verdunstet entscheidet der Yabbie-König für das gesamte Rudel, dass es an der Zeit ist aufzubrechen. Ziemlich planlos und in Einerkolonne findet man darum in der Nähe dieser Farmen dieses "Wir ziehen ins nirgendwo Spektakel". Wir lachen über diese Geschichte und über die Tatsache das Mr. Wigger selber ein solches Haustier in seiner Gästedusche hatte… bis seine Ex-Freundin dem armen Tier beim Fliegenjagen mit dem Anti-Fliegen-Spray das Leben nahm.
    Danach packen wir unsere Sachen und es geht los! Auf dem Weg Richtung Norden schlagen wir uns durch den Abendverkehr von Perth, sehen die ersten Känguruhs am Wegrand vorbeihüpfen und haben dabei das Gefühl nun wirklich in Australien angekommen zu sein. Obwohl wir eigentlich unseren ersten Halt in Cervantes machen wollten entscheiden wir uns aufgrund der schnell anbrechenden Dämmerung das Camp für die erste Nacht in Lancelin zu beziehen.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Lancelin, Ланселин

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now