Australia
Little Burleigh

Here you’ll find travel reports about Little Burleigh. Discover travel destinations in Australia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

Most traveled places in Little Burleigh:

All Top Places in Little Burleigh

9 travelers at this place:

  • Day1

    Flip Flops und Sand an den Füßen

    February 1, 2017 in Australia

    Huhu ihr Lieben,

    sitzen jetzt im Auto von Byron Bay nach Surfers Paradise, zu einem ehemaligen Arbeitskollegen der seit einem Jahr hier lebt. Er ist total locker und hat uns Schlafplätze und einen Stellplatz für den Wagen draußen angeboten. Werden gemeinsam ein paar Dinge anschauen mit ihm als unseren Guide. Dazu schreibe ich heute Abend etwas. 🤗

    Wir waren gestern in Nimbin. Das ist ein ganz kleiner Ort, der hier aber richtig bekannt ist für seinen Lebensstil. Total alternativ und bunt, alle dort sind relaxed und gehen das Leben ruhig an. Hatten einen super schönen Campingplatz mit Pool und Happy Campern. 😍 Byron Bay selbst ist auch sehr alternativ angehaucht. Dort sind abends Strassenmusiker und alle Leute sitzen einfach auf den Bordsteinen/Gehwegen und genießen die Musik. Keinen Stress einfach nur abschalten. Wir haben uns am Strand Kopfhörer geliehen, da dort eine Kopfhörerparty war. Man konnte zwischen drei Kanälen auswählen (Mainstream/Pop, House und Techno). Mit denen ging es dann bei voller Lautstärke an den Strand im Wasser tanzen. Das haben wir alle so genossen. 😍

    Bei meinen Mittänzern konnte ich die Farben der Kanäle sehen (grün, blau und rot) und wusste dann, was sie gerade hören für das gemeinsame feiern absolut cool. 😎

    Wir haben seit ca. 1h ein neues Travelmate im Auto (haben Ronja in Byron Bay abgesetzt und hoffen das wir uns in Cairns wiedersehen). Sie ist auf uns aufmerksam geworden in der Gruppe (Travelmates Australia), da wir ausnahmsweise mal älter waren (sie ist 31) und hat uns angeschrieben da ihre Mitreisende mit einem Typen weiter gezogen ist (sowas passiert wohl auch oft, das Leute sich wieder trennen). Jetzt grade im Gespräch über die Kopfhörerparty vor zwei Tagen in Byron, haben wir festgestellt das wir dort schon nebeneinander im Wasser getanzt haben. Sie meinte grad sag mal hattest du was Neonfarbendes an und standest immer im Wasser bei den Steinen? Yeah right that's me 💃🏽 und sie stand links von mir oft im Wasser.

    Die Kopfhörerparty war überragend. Das Gefühl im Meer zu tanzen, Musik auf volle Lautstärke und einfach nur frei zu sein und den Moment zu genießen, weil es niemandem stört wie du tanzt und wie schief du singst ist einfach schlichtweg befreiend. 🤗

    Die Sterne nachts am Campingplatz sind so klar und es sind soviele, kein Vergleich zu uns. Und die Tiere die man dort hört 👉🏼 ganz andere Vögel, laute Grillen (heute Morgen hab ich ziemlich sicher Affen gehört) ☝🏼 das ist jeden Tag unbeschreiblich.

    Am Abend der Headphoneparty haben wir noch ein deutsches Pärchen getroffen (beide 19 aber man merkt hier wirklich extrem das Alter nur eine Zahl auf dem Papier ist). Einige sind wirklich noch jung und anderen merkt man es fast gar nicht an. Die beiden sind mit uns gemeinsam nach Nimbin und es hat alles total gut gepasst. Auf deren Zelt klebte so eine riesen Spinne und dann ist das Vieh so schnell einfach runter gekrabbelt in die Wiese, das wir vier Mädels alle geschrien und Schuhe raus geholt haben. Danach wird einem erstmal wieder bewusst, das es je höher wir fahren, immer mehr Tiere gibt, die wir nicht gewohnt sind. Wir sehen zwar die Hinweisschilder Vorsicht Schlangen usw aber nehmen es nicht wirklich wahr. 🕷🐍

    Jetzt sind wir wohl in Queensland unsere Uhren zeigen eine Stunde weniger an, daher sind wir in der neuen Zeitzone und nur noch 9 Stunden nach Deutschland entfernt. Es wird auch immer früher dunkel ab 20:00 war es das... Australien hat soweit ich weiß drei verschiedene Standardzeitzonen. Wenn ich an die Westküste fliege, geht's glaube auch nochmal zwei Stunden zurück?!? Das sehe ich ja dann. 😂

    Wir sind gestern am Currumbin Creek Beach gewesen. Von dort aus hat man einen super geilen Ausblick auf die Skyline und den Strand von Surfers Paradise. After that we just have a really nice evening with an Australian BBQ. 😍 I really like the sausage in Australia!

    Anschließend sind wir an den Strand und haben ein paar Bier getrunken und Musik gehört. Die Nacht war sehr kurz 👉🏼 2,5 h. Wir sind jetzt gemeinsam am Strand. Christian ist surfen und wir genießen die Aussicht (zum Frühstück gibt es heute Pancakes😍). Christian&Laura teilen sich eine Wohnung zusammen und haben uns so freundlich aufgenommen und sich wirklich viel Zeit für uns vier genommen. Von ihnen haben wir auch dir Kehrseiten vom Leben in Australien erfahren. Nicht nur die Tatsache das alles sehr teuer ist, sondern auch die Ausbildung (Schulen und Universitäten) ist hier sehr schlecht und kein Vergleich zum deutschen Standard. Das Studium kann man sich kaum leisten und es ist am Ende wohl noch nicht einmal besonders anspruchsvoll. Es gibt kein Sozialsystem, wenn du arbeitslos bist hast du keine Ansprüche auf Unterstützung und bist obdachlos. Wer nicht privat versichert ist (35$ in der Woche) wird auch nicht behandelt. Deutschland hat schon einen sehr hohen Lebensstandard und wir können soviele Nachbarländer mal eben bereisen. Viele Dinge sind einem gar nicht mehr richtig bewusst und man lernt sie mehr zu schätzen, wenn man einen Vergleich zu anderen Ländern zieht.

    Anschließend geht es los Richtung Brisbane, den Wagen abgeben (after cleaning) und getrennte Wege gehen. Verena&ich müssen Richtung Noosa.

    Wir schlafen hier nicht besonders viel, sind aber trotzdem den ganzen Tag fit. Wahrscheinlich hilft die Sonne und der ständige Wechsel unserer Umgebung und den Leuten. I don't know....

    Die Überschrift habe ich gewählt, nachdem mir bei einem Strandspaziergang klar geworden ist, das ich in nächster Zeit den Luxus besitze ständig in Flip Flops herum zu laufen und den Sand unter meinen Füßen zu spüren.👙👒🌴☀️ Seems like a really cool thing. 😎😎😎

    Wünsche euch allen eine angenehme Nacht. 😴
    Read more

  • Day1

    Surfers Paradise / Nobby Beach

    February 22, 2017 in Australia

    Helau und Alaaf 🎉🎊

    Ich bin jetzt seit Montag in der WG von Christian und Laura und organisiere von hier aus vieles mit Christians Hilfe.

    Habe ein gutes, gebrauchtes IPhone gekauft und war beim Konsulat. Kontaktlinsen sind neu geordert und meine Notfallkreditkarte ist bereits hier angekommen 👉🏼bald sollte ich wieder auf dem Stand sein. Ich muss jetzt noch einige Konsulate in anderen Ländern anrufen, da ich mit dem vorläufigen Reisepass nicht überall einreisen darf. Gott sei dank habe ich nur den Hinflug gebucht und habe keinen zusätzlichen Stress durch stornieren usw... Ich kann frei entscheiden wohin es geht. Verena hat sich auch total geärgert das ihre ganze Route fix ist. Sie sitzt quasi 14 Tage in Cairns fest, hat gehofft auf einem Taucherboot arbeiten zu können und dann eine Weile dort mit zu reisen das hat aber nicht geklappt. Das das Umbuchen ihres Neuseelandfluges von Brisbane aber so teuer gewesen wäre, sie aber gerne die Route umplanen möchte, fliegt sie jetzt von Cairns nicht direkt nach Brisbane und dann nach Neuseeland, sondern erst von Cairns nach Sydney, verbringt da ein paar Tage, fliegt dann von dort nach Brisbane und startet nach Neuseeland. Verrückt oder? Es ist günstiger inländisch hin- und her zu fliegen, statt umzubuchen. Daher bin ich froh das bei mir alles offen ist.

    Die restliche Zeit in den letzten Tagen waren wir bei Freunden von Christian oder am Strand, beim schnorcheln und abschalten. Brisbane haben wir uns auch angesehen da Christian dort ein halbes Jahr gearbeitet hat, hatte ich nen super Cityguide.

    Heute waren wir im Springbrook National Park und sind einen größeren Walk gelaufen. Ich durfte den Hinweg mit dem Holden Commodore 5,7 L. / V 8 von Christian fahren. Das Teil ist laut wie sau und geht nach vorne wie ein Flugzeug. Absolut geiles Auto! Muss man einfach mal bringen. 💪🏼

    Dort gab es wieder unglaublich viel Regenwald und wunderschöne Wasserfälle und Aussichten und am allerwichtigsten Hutes Wetter. Keine feuchte Wärme, sondern trocken und warm. Gefällt mir wesentlich besser.

    Die nächsten Tage plane ich meine weitere Route in günstigere Länder und werde mit Christian surfen und angeln ausprobieren und zu seinem Cousin fahren. Mal sehen wie das wird. 😂

    Wünsche Euch viel Spaß beim Karneval feiert für mich mit. 🍸🍹🍾🥂

    PS: Wolltet ihr nicht letzte Woche auch einen Footprint setzen? Wo ist der denn?

    Cheers heute wäre ich gerne in DE 😆🤣
    Read more

  • Day1

    Das Hinterland

    February 26, 2017 in Australia

    Huhu da bin ich mal wieder ✌🏼

    So wir waren die letzten Tage viel unterwegs und haben Christians Großcousin in Lennox Head besucht und sind etwas durchs Hinterland gefahren (es heißt hier in Australien tatsächlich so 👉🏼 Hinterland 😆). Abends sind wir dann gemeinsam mit Freunden in Byron Bay feiern gewesen auf einer Party die fast ausschliesslich von Australiern besucht war.

    Am nächsten Tag ging es dann los zum angeln. Ich habe gelernt wie man einen gescheiten Knoten bindet und die Angel aufbaut. Man nimmt zuerst ein Stück Angelseil und bindet dort den Sinker (Gewicht) fest, dann wird das Stück über dem Haken noch mit bunten Kugeln und einem roten Schlauch präpariert, da Fische wohl auf Farben reagieren und anschließend kommt der Köder an den Haken und es geht los. Der zweite Wurf war dann direkt ein Treffer. Wir haben dem Fisch allerdings zurück geworfen, da er zu klein war. Im Gegensatz zu der oft verbreiteten Meinung das angeln langweilig ist, kann ich nur sagen das stimmt wirklich nicht. ☝🏼 Die kleinen Fische sind super schnell und knabbern ruckzuck den Köder aus und man muss die Angel ständig neu ausrichten und auswerfen. Wir gehen definitiv nochmal angeln, da ich gerne einen selbstgefangenen Fisch essen möchte.

    Am ersten Angelplatz kam die Ebbe nach und nach rein und man konnte Austern an den Steinen sehen. Christian hat sie abgemacht und offen geknackt und wir konnten sie direkt frisch aus dem Meer essen! Austern! Wahnsinn, die kosten ja bei uns nen Schweinegeld! 😱 Anschliessend waren wir noch an einem See, der komplett von Tee Trees eingerahmt wird. Aus ihnen wird das Teebaumöl hergestellt, die Blätter duften fantastisch. Da die Wurzeln in dem See rein ragen und die Blätter rein fallen, hat der See eine Farbe wie Coca Cola und macht die eigene Haut total weich, wenn man darin schwimmt. Sieht zwar seltsam aus aber ist durch die Öle total krass.

    Gestern waren wir im Garten von Christians Großcousin. Dort wachsen Früchte, die ich noch nie im Leben gesehen und probiert habe. Von Bananen, Mangos, Advocados, Passionfruit, Zitronen, Mandarinen, Lychees bis hin zu Dingen die ich nicht kannte. Eine Frucht schmeckt nach Süßkartoffel und die andere wie Erdnüsse. Man kann sie einfach abpflücken und direkt essen. Unvorstellbar was hier alles ohne Probleme im eigenen Garten wächst und wie das schmeckt!

    Am Freitag waren wir in einem riesen Wildlife Park in der Nähe von Brisbane, da ich unbedingt einen Koala knuddeln wollte und es dort ging. Die sind so weich und so niedlich. Ich hätte gerne einen als Haustier. 😍🐨🐨🐨 Innerhalb des Parks fuhr ein kleiner Zug aufgrund der Größe. Wir haben ein 5 Meter langes und 700 Kilo schweres Krokodil springen und zuschnappen sehen. Das war ein Koloss unglaublich. Es gab dort sogar Quokkas. Ich hab sie endlich gesehen 😱Allerdings waren sie in einem abgetrennten Bereich und sehr eingeschüchtert aber ich will definitiv auch einen Quokka als Haustier. 😂

    Wenn man das glücklichste Tier der Welt googelt, findet man den Quokka. Sie leben an der Westküste von Australien auf einer Insel und haben dort keine natürlichen Feinde, daher sind sie total zutraulich und so niedlich. 🙃

    Der Park hat uns total gut gefallen, wir haben dort 4 Stunden verbracht und nicht alle Shows etc. gesehen.

    Die nächsten Tage steht dann angeln und surfen auf dem Plan, mal sehen ob wir erfolgreich sind. Wir holen ein Mädel das ich kennen gelernt habe heute am Flughafen ab, da sie an der Gold Coast 5 h Aufenthalt hat und unternehmen das gemeinsam etwas. Ich hoffe das mein Pass die nächsten Tage kommt, da ich mich gerne gegen Ende der Woche auf den Weg nach Thailand machen möchte und zum Abschluss erst nach Bali. Christian hat dort seinen Englischtest für den dauerhaften Aufenthalt in Australien. Er versucht die vollen 8 Punkte im lesen, hören, sprechen und schreiben zu erreichen. Diese Punktzahl erreichen eigentlich nur Mutterprachler aber sie ist notwendig für das dauerhafte Visum.

    Wollen dann da noch was unternehmen und dann geht's auch irgendwann zurück.

    Wünsche Euch allen viel Spaß auf Karneval, feiert für mich mit 👉🏼 ich mache das hier für euch auch. 🙈🙉🙊

    Cheers,
    Angi
    Read more

  • Day1

    Immer noch an der Gold Coast

    March 6, 2017 in Australia

    Hallo ihr Lieben,

    soooo dann melde ich mich auch mal wieder. Ich habe die letzte Woche hier vor Ort einiges mit Christian und seinen Freunden unternommen.

    Leider warte ich immer noch auf meinen Pass aber laut dem Konsulat in Sydney ist das Dingen am 01.03. raus gegangen 👉🏼 sollte er auch bei 150$ Kosten nur um weiterreisen zu können... Ich hoffe inständig auf morgen, da ich jetzt alles weitere fest gebucht habe. 😂☝🏼

    Zunächst wollte ich letzten Freitag nach Thailand da dort die Sarah ist und wir uns super verstanden haben. Da ich ohne Pass nicht ausreisen kann und Sarah nur einen Stopover dort macht, lohnt es sich nicht für eine Woche noch nach zu fliegen.

    Daher habe ich mich trotz hoher Kosten für eine Outbacktour entschieden. Ich möchte unbedingt den Uluru, das Wahrzeichen Australiens sehen und wissen wie es ist, im trockenen Outback zu sein, wo einfach tagelang nichts kommt außer roter Boden und Hitze! 🙈

    Also fliege ich jetzt am Mittwochmorgen von der Gold Coast nach Alice Springs. 4h 40 min. reine Flugzeit, erst nach Sydney und von dort nach Alice plus Zeitverschiebung. Dieses Land ist so riesig einfach unfassbar!!! 😳

    Die letzten Tage haben wir viele Freunde von Christian besucht oder mit ihnen hier in der WG abgehangen und Karten gezockt usw. Es ist wahnsinn wie die Freunde von den Beiden hier leben. Entweder in Appartments direkt mit Blick auf den Strand oder im 56 Stock auch mit Blick auf den Strand! Ab morgens rennen hier dauernd Freunde von Christian und Laura rein, da Surfers Paradise mit den besten Spot zum Surfen hat und die meisten dann morgens erst surfen und anschließend kurz vorbei schauen. 🌊🏄🏼
    Das zweite Foto zeigt den Beachentry direkt vor Christians Tür. Die beiden wohnen in der zweiten Reihe und es sind keine 100 Meter zum Strand. Wir bereiten oft das Frühstück zu und laufen dann rüber und essen am Strandeingang oder essen Abends dort. 😋

    Es ist hier völlig normal morgens vor der Arbeit erstmal zu surfen. Die meisten Australier die ich kennen gelernt habe, arbeiten 4 Tage die Woche oder stundenweise und dann auf 2 Jobs. Oder komplett durch und nehmen dann ein paar Monate frei. Dann wird morgens erst gesurft, anschließend gefrühstückt, wieder zum Strand, dann Mittagessen usw. und so kann es passieren das man hier einfach 5 mal am Tag duscht um den Sand abzuwaschen. Da Strom, Wasser etc. nicht separat abgerechnet werden, ist es allen auch völlig egal. In Australien wird man pro Woche bezahlt und Fixkosten werden pro Woche abgerechnet. Monatlich würde das wohl nicht funktionieren hier. 😂

    Den Führerschein bekommt man hier durch ein paar wenige theoretische Stunden und dann fährt man 1 Jahr lang mit seinen Eltern und hat am Fahrzeug ein L für Learner stehen, dann ein weiteres Jahr alleine mit einem P für Practice, danach ist der Lappen gesichert. Bei den Höchstgeschwindigkeiten von 110 km/h ist das auch ausreichend. 🤣 Je nachdem in welchem Bundesstaat man ist, muss man mit den verschiedenen "Stadien" des Führerscheines L oder P auch verschiedene Tempolimits einhalten. Dasselbe ist es mit Ausgehzeiten, Alkohol usw. In einigen Bundesstaaten ist es nicht möglich in Bars Shoots zu trinken, also puren Schnaps. Nur gemischt als Longdrink. Völlig verrückt. 😜

    Wir waren die letzten Tage viel angeln und wildcampen einfach am Strand. Im dunkeln, wenn niemand mehr am Strand war, haben wir unser Zelt aufgeschlagen und morgens vor den ersten Joggern haben wir es wieder abgebaut. Als Belohnung hat man die ganze Nacht Meeresrauschen und morgens unfassbar schöne Sonnenaufgänge.

    Ich habe surfen bisher einmal kurz versucht aber mir ist dann direkt ein Blue Bottle ins Gesicht geknallt (Quallen mit 2 Meter langen Tentakeln) und danach war ich komplett bedient für den Tag. Probiere es aber sicherlich demnächst nochmal. Versuche jetzt erstmal an Land das Skateboarden. Beim ersten Versuch sind wir zum Supermarkt gefahren (ca. 15 Minuten) und es hat relativ gut geklappt. 😅

    Ich bleibe bis ca. 19.03. in Australien, da ich in Darwin noch ein paar Nationalparks sehen möchte die sich absolut lohnen müssen und dann gehts weiter nach Bali wenn ich das Visum bekomme und anschließend noch nen kurzen Stop in Thailand um den Flug zu entzerren. Da ich noch zwei weitere Wochen unbezahlten Urlaub bekommen habe, kann ich noch alles sehen was ich gerne möchte.

    Ich denke dann habe ich an Schlafplätzen und Fortbewegungsmitteln fast alles genutzt was es gibt. Der Campervan, die Nachtbusse, wildcampen oder ganz ursprünglich bei einer Farmerfamilie und auch die Hostels mit bis zu 16 Betten im gemischten Schlafsaal 😅
    👉🏼 vorwärts ging das Ganze mal per Flieger und auf dem Schiff, 4 WD Drive Monstern am Strand und durch Dünen und natürlich dem V8 mit dem wir die letzten zwei Wochen alle Roadtrips gemeistert haben. Gesehen habe ich die schönsten Strände und Schnorchelspots, super krasse Nationalparks, Regenwälder, riesen Großstädte wie Melbourne und Sydney und dann noch das Outback. Ich denke damit habe ich einen wirklich guten Eindruck von der Ostküste, dem Leben vor Ort und der Mitte von Australien auf alle möglichen Arten erhalten.

    Ich hoffe im April ist das Wetter in Deutschland dann erträglich. Cheers 😂✌🏼🇦🇺

    Nachtrag: Also der Pass ist heute wieder nicht gekommen 👉🏼 die halten mich hier nur hin. Muss jetzt leider ohne fliegen und ihn dann von Christian per Express nachsenden lassen. Kostet ja noch nicht genug der Mist. 👍🏼 Aber warum soll ich mich aufregen bringt eh nichts. 🤷🏽‍♀️☝🏼
    Read more

  • Day18

    3. Campingplatz

    October 8, 2017 in Australia

    Ocean Beach Tourist Park und eine nette Begrüßung von einer Bartagame.
    Heute ging es nach Coffs Harbour, kurz nach Byron Bay zum östlichsten Punkt von Australien und dann weiter zum Campingplatz nach Miami Beach an die Gold Coast. Die Gold Coast ist insgesamt 40 km lang und an der Küste ragen Wolkenkratzer in den Himmel. Innerhalb einer 3/4 Stunde ist es richtig dunkel geworden. Wahnsinn wie schnell.
    Endlich scheint mal die Sonne und die Wolkendecke ist aufgebrochen. Hoffentlich bleibt es so. ;-)
    Schön hier am Meer zu sitzen und den Abend mit Meeresrauschen zu beenden.
    Hier in Queensland ist immer Winterzeit, somit haben wir wieder “nur“ 8 Stunden Zeitverschiebung zu Deutschland.
    Heute sind wir 330 km gefahren.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Little Burleigh

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now