Australia
Magnetic Island

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 58

      Magnetic Island

      June 10, 2023 in Australia ⋅ 🌙 20 °C

      Als ich am Donnerstagmorgen mit der Fähre auf Magnetic Island ankam, hatte ich das Gefühl im Paradies gelandet zu sein! Die Insel ist nur zwanzig Minuten mit der Fähre von der Stadt Townsville entfernt. Schon was ich auf der Fährfahrt von der Insel mit ihren sanften, bewaldeten Hügeln, wunderschönen Buchten mit tollen Stränden und vielen Palmen sehen konnte, gefiel mir sehr gut. Mit dem Bus fuhr ich dann in mein 'Hostel', das nicht wie üblich aus einem großen Gebäude, sondern aus vielen kleinen Hütten bestand. Ich hatte die billigste Option Camping gewählt und baute mein Zelt zwischen den süßen Holzhütten mit spitzen Dächern auf.

      Die nächsten zwei Tage verbrachte ich mit der Insel-Erkundung. Die meisten Leute mieten sich dafür ein Auto (Magnetic Island ist bekannt für bunte Caprios, die man dort mieten kann), mit meinem low-budget Reisestil kaufte ich mir jedoch ein Bus-Tagesticket und lief viele Teile der Insel zu Fuß ab. Das lohnte sich auch, denn ich sah unglaublich viele Tiere auf meinen Wanderungen! Insgesamt entdeckte ich sechs Koalas, einige Wallabies, Kangaroos, bunte Vögel und ein Possum. Magnetic Island beheimatet eine der größten Koala-Populationen der Welt, trotzdem ist es gar nicht so einfach, die kleinen grauen Flauschkugeln in den Bäumen zu erspähen.
      Durch das ständige Hochschauen in die Bäume habe ich irgendwann Nackenschmerzen bekommen und ich bin unzählige Male über Wurzen gestolpert, aber das war es mir definitiv wert! Einen der Koalas entdeckte ich, weil ich eine Mischung aus Fauchen und Grunzen gehört habe. Ich dachte kurz, es wäre entweder ein Schwein oder ein Tiger im Gebüsch, allerdings war es dann doch nur ein Koala, der sich hoch oben in seinem Baum wohl bedroht von mir gefühlt hat.

      Nicht nur die Tierwelt, sondern auch die Landschaft auf Magnetic Island ist sehr beeindruckend. Ich machte alle Wanderungen und besuche alle Aussichtspunkte, die ich finden konnte, was sich auch definitiv gelohnt hat. Ich hatte tolle Ausblicke über wilde Walder, auf das türkisblaue Meer und das hügelige Festland, habe wunderschöne Buchten gefunden, die sehr zum Schwimmen einluden und auch das Wandern durch die dichten Wälder an sich war sehr beeindruckend.

      Mein Hostel hat sich als ein Partyhostel entpuppt! Jeden Abend wurde ein Abendprogramm geboten und danach spielte ein DJ in der Bar laute Musik. Am ersten Abend nahm ich bei einem Bingoabend teil und lernte dabei eine nette Dänin kennen, am zweiten Abend ging ich zeitig ins Bett, da ich am nächsten Tag eine Sonnenaufgangswanderung zu einem Aussichtspunkt unternehmen wollte.
      In meiner letzten Nacht, als ich von meinem Zelt aus aufs Klo gelaufen bin, bin ich kurz sehr erschrocken, als mir ein Possum vor die Füße gehüpft ist, das sich ein Stück Kokosnuss von einer der Palmen ergattert hatte. Die Insel ist auf jeden Fall sehr tierreich!

      Townsville und Magnetic Island waren die ersten Ort auf meiner bisherigen Reise, die ich alleine erkundet habe. Nach den letzten zwei Monaten in ständiger Gesellschaft (wenn man mit anderen Leiten auf einem Roadtrip ist, ist man ja 24/7 zusammen unterwegs, sogar das Zelt habe ich mir meistens mit jemandem geteilt) hat mir die Auszeit auch total gutgetan und ich habe die Wanderungen alleine sehr genossen. Heute Morgen habe ich die Insel wieder hinter mir gelassen und habe eine weitere, dieses Mal fünfundzwanzigstündige Busfahrt zur Gold Coast angetreten, wo ich eventuell in einem Restaurant arbeiten kann.
      Read more

    • Day 239

      Magnetic Island

      May 5, 2023 in Australia ⋅ ☀️ 25 °C

      🇨🇭
      Nach wunderbaren Tagen in Airlie Beach und den Whitsundays war es gestern an der Zeit, einen der bisher besten Campingplätze zu verlassen. Die lange Fahrt führte uns zuerst nach Townsville, wo wir kurz auf die Fähre in Richtung Magnetic Island warten mussten, ehe die Überschiffung losgehen konnte. Nach kurzer Fahrt auf der Insel checkten wir auf unserem Campingplatz ein. Etwas erschöpft wollten wir uns im Camper erholen. Da es jedoch ziemlich warm war, öffneten wir alle möglichen Fenster (auch das Dachfenster), was sich kurze Zeit später jedoch als Fehler herausstellen sollte. Immer wieder hörten wir, dass „Dinge“ auf unser Dach fielen. Irgendwann merkten wir dann, dass diese „Dinge“ tatsächlich Vogelscheisse waren. Rocio wurde dabei sogar am Bein getroffen (🤮), was uns dann ziemlich schnell dazu veranlasste, alle Fenster zu schliessen und lieber im Jucyfer zu schwitzen als von Vögeln angekackt zu werden! 😁

      Für heute stand die Erkundung einiger Aussichtspunkte und Strände auf dem Programm. Zuerst ging es in den Süden, wo wir nach einem kurzen Hike den Hawkings Point Lookout erreichten, welcher eine schöne Sicht auf die Insel und das Festland bot. Dann ging es kurz zur Alma Bay, wo wir gerade eine Rettungsschwimmerin beobachteten, wie sie auf ihrem Surfbrett zum Strand paddelte (was genau der Anlass dafür war, wissen wir nicht). Nach diesem kurzen Zwischenstopp wollten wir eigentlich zur Radical Bay fahren, stellten dann aber auf der Strecke fest, dass die Strasse dorthin gar nicht mit dem Auto befahren werden kann. Deshalb ging es direkt auf den Forts Walk, welchen wir ohnehin machen wollten. Der Weg führt zu einer denkmalgeschützten Festung, die 1943 erbaut wurde und diverse Relikte aus dem Zweiten Weltkrieg präsentiert und bot uns tatsächlich auch eine Koalasichtung. Nach diesen schönen Aussichten ging es zuerst zurück zum Campingplatz, ehe wir zu Fuss zur Horseshoe Bay liefen und etwas zu Abend assen. Den Abend liessen wir an der Bar unserer „Unterkunft“ bei einigen Drinks ausklingen.

      🇪🇸
      «Magnetic Island»

      Tras unos días maravillosos en Airlie Beach y las Whitsundays, ayer tocaba abandonar uno de los mejores campamentos hasta el momento. El largo viaje en coche nos llevó primero a Townsville, donde tuvimos que esperar un poco al ferry que nos llevaría a Magnetic Island. Después de un corto trayecto en coche por la isla, nos registramos en nuestro campamento. Un poco agotados, queríamos relajarnos en la autocaravana. Sin embargo, como hacía bastante calor, abrimos todas las ventanas posibles (incluida la ventana del techo), pero esto resultó ser un error poco después. Una y otra vez oímos "cosas" que caían sobre nuestro techo. En algún momento nos dimos cuenta de que esas "cosas" eran en realidad caca de pájaro. A Rocio incluso le cayó en la pierna (🤮), lo que nos hizo cerrar todas las ventanas rápidamente y preferir sudar en el Jucyfer a que nos cagaran los pájaros. 😁

      El programa de hoy consistía en explorar algunos miradores y playas. Primero nos dirigimos al sur, donde tras una corta caminata llegamos al mirador de Hawkings Point, que ofrecía una hermosa vista de la isla y la tierra firme. Luego fuimos brevemente a Alma Bay, donde vimos a un salvavidas remar con su tabla de surf hasta la playa (no sabemos exactamente cuál fue la razón de esto). Después de esta breve parada, queríamos conducir hasta Radical Bay, pero nos dimos cuenta a mitad de camino de que no se puede ir en coche. Por lo tanto, fuimos directamente al Forts Walk, que queríamos hacer de todos modos. El camino nos llevó a una fortaleza catalogada, construida en 1943, que presenta varias reliquias de la Segunda Guerra Mundial y, de hecho, también nos ofreció el avistamiento de un koala. Tras estas hermosas vistas, volvimos al campamento antes de caminar hasta Horseshoe Bay para cenar algo. Terminamos la tarde en el bar de nuestro "alojamiento" con unas copas.
      Read more

    • Day 138

      Magnetic Island

      February 12, 2023 in Australia ⋅ 🌙 25 °C

      Gestern haben wir einen besonderen Tagesausflug auf die Insel Magnetic Island gemacht. Um möglichst früh da zu sein, haben wir die Fähre schon um 7 Uhr morgens genommen bzw. knapp verpasst. Drei Minuten vor Abfahrt kamen wir nämlich erst an und haben es gerade so aufs Boot geschafft.
      Angekommen auf der Insel wurden wir von einem sehr coolen Busfahrer begrüßt, der laut Musik anmachte und mit sang - der perfekte Start in den Tag. Danach machten wir eine kleine Wanderung entlang des Fort Walks.
      Dort hat man eine gute Chance, Koalas in freier Wildbahn gesehen. Und wir hatten Glück: Auf dem Rückweg haben wir einen schlafenden Koala entdeckt. Und ja, sie sind wirklich so süß wie man sie sich vorstellt!
      Danach ging es an zwei verschiedene Buchten am Strand. Nach einer Mittagspause unseres selbst gekochten Essens, sind wir dann noch zu einer steinigen Bucht gelaufen, um Wallabys zu sehen und hatten auch dort Glück und haben ganze vier (eins davon war sogar ein Baby) gesehen.
      Eigentlich wollten wir dann noch einen kleinen Stop machen, aber da der Bus nicht mehr fuhr und wir das erst zu spät bemerkten, mussten wir eine knappe Stunde zum Hafen zurück laufen. An der Laune hat das zum Glück nicht gerüttelt.
      Nachdem wir mit der Fähre wieder rüber gefahren sind, sind wir noch 2 Stunden weiter gefahren und standen auf einem kostenlosen Parkplatz. Heute ging es dann weiter nach Airlie Beach.
      Read more

    • Day 315

      Magnetic Island 🐨

      June 15, 2022 in Australia ⋅ ☀️ 22 °C

      Vor de Küste vo Townsville liit d’Magnetic Island: Es chlises Paradies! ✨

      Mer send met de Autofähri öbere ond hend bide bekannte Horseshoe Bay ufem Koala Bay Camping euses Zelt ufgstellt. En unglaublich tolle Ort zum schlofe, wells ständig raschlet ond ergendwo weder es Wallaby usem Gebüsch springt ond jede Morge semmer pünktlich vo de velle ond relativ luute Kakadus gweckt worde. 🤭

      Mer hend d’Insle vor allem z’Fuess erkundet, uf herzige Wanderweg über Stock ond Stei. Eis vo eusne Highlight send die wilde Koalas xii. 🐨 Emmer mol weder het mer eine ufem Eukalyptus-Baum obe xeh fresse oder pfuuse. D’Koalabäre send früehner ufem Festland weg ihrem wasserdichte Fell gjagt worde - Tierschützer hend Angst gha, dass mer sie usrotted ond hend drum 20 Exemplar uf de Magnetic Island usgwilderet. Sie hend sich uf Ahieb wohl gfühlt ond d’Population esch bis höt of rund 800 Koalas agwachse. 🥳

      För eus gohts nach dere super schöne Ziit wiiter an Airlie Beach, vo wo us mer ines paar Täg d’Whitsundays werdet bsueche. Mer send gspannt ond freued eus riesig! 🙌🏼
      Read more

    • Day 29

      Rainyday

      April 17, 2023 in Australia ⋅ 🌧 25 °C

      Da es heute leider regnet beschliesse ich den Roller abzugeben. Vorher gabs jedoch noch ein leckeres Frühstück im Piratencafe Scallywags. Da das Wetter am Nachmittag wieder besser wurde, gingen Milly und ich nochmsls zu den Wallabies und trafen Maya dort. Danach wollten wir ein Schiffsfrack besichtigen. Leider war das Wasser zu hoch. Dafür sahen wir beinahe ein Krokodil 😲
      Wir machten und schnell davon und gingen noch an den Picnicbaypier und dann lecker Abendessen.
      Read more

    • Day 59

      Magnetic Island: Koala Insel

      December 8, 2023 in Australia ⋅ 🌬 24 °C

      Wir waren auf Magnetic Island (von den Einheimischen auch Maggie genannt). Maggie ist bekannt dafür, dass hier viele Koalas zu Hause sind. Das haben wir uns nicht zwei mal sagen lassen und sind morgens mit der Fähre von Townsville aus rüber gefahren. Mit dem Bus sind wir erst in ein kleines Örtchen namens Picknick Bay gefahren, wo wir erst im Meer baden waren, dann an der Promenade entlang spaziert sind und anschließend noch ein Käffchen getrunken haben. Mit dem Bus ging es dann weiter in den Norden der Insel und wir haben den Fort Track angetreten. Der Wanderweg ist sehr bekannt dafür, dass hier viele Koalas zu sehen sind. Tatsächlich haben wir nach etwa der Hälfte des walks endlich unseren ersten süßen Koala im
      Baum sitzen sehen. Auf dem Rückweg haben wir noch einen zweiten Koala entdeckt. Kurz bevor die Fähre zurückgefahren ist, haben wir noch viele kleine rock Wallabys im Sonnenuntergang umherhüpfen sehen. Sogar eine Mutter mit Baby. Das war ein so wunderschöner Abschluss des Tages.
      Read more

    • Day 50

      Magnetic Island & Townsville

      March 22, 2023 in Australia ⋅ 🌬 28 °C

      Als ich mitten in der Nacht in Townsville ankomme freue ich mich sehr über mein Bett. Leider ist die Nacht nur sehr kurz, denn um halb 8 geht es zu Magnetic Island. Mit Bus und Fähre erreiche ich dann Magnet Island. Ich mache eine Tour über die Insel. Es ist eine wunderschöne Insel. Wir sehen Wallabies, welche sich sogar füttern lassen. Ein cooles Erlebnis. Am Ende der Tour war ich leider etwas unbefriedigend, denn ich war so fixiert ein Koala 🐨 zusehen, das ich danach traurig war, da ich unaufhaltbare Kopfschmerzen habe, habe ich vergessen das ich auch noch den Koala Walk machen kann. Als ich in der Unterkunft angekommen bin, bin ich unfassbar wütend auf mich selbst und gleichzeitig enttäuscht kein Koala gesehen zu haben. Ich entscheide mich nochmals umzudrehen, sodass ich die Koala Tour noch nachholen kann. Ich kann die Tour nicht nachholen, da mein Ticket abgelaufen ist. Ich bin noch mehr wütend auf mich.

      Ich entscheide mich, mich zu beruhigen und versuchen Dankbar zu sein was ich gesehen habe. Gelingt eher semi. Ich mache noch den Goat Track von hier hat man eine schöne Aussicht über Townsville. Townsville sieht von oben schöner aus, als in der Stadt:)))

      Anschließend entspanne ich in der Unterkunft, da ich immer noch etwas Kopfschmerzen habe.
      Read more

    • Day 69–71

      Maggie

      July 18, 2023 in Australia ⋅ ☁️ 22 °C

      From Townsville we take a ferry to Magnetic island. Even if I am in paradise I am struggeling with some stuff again. My social batterie is dying from constantly beeing around other people. I cannot click with peolpe anymore and also need to make an important decision (and we know thats almost everytime a big problem). Question: Should I take a risk and drive with Dimitri to the Northern tip of Australia? Pros: Northern tip of Australia, wild and non-touristic, absolutely not backpackerish, Ones-in-a lifetime chance. Cons: Need to book a Hostel and a bus to Cairns and if I am not back in Brisbane on time I have a BIG problem. Thinking of the pocket gecko I made my decision (the risky trip it ist) and failed brutally in decision making. Dimitri is already on his way and already paid for my bus to Cairns. After 10min of pure desperation I got into my problem solving personality and found someone else driving to the tip. Even if I need to break my own rule now (I am only going on a two week trip withouit civilizatrion and reception with somebody I know), its hard to change my mind know, because you know, the decision for Cape York is made now. And a backpacker is gonna do what backpacker needs to doRead more

    • Day 28

      Magneticisland animalday 🐨

      April 16, 2023 in Australia ⋅ 🌧 28 °C

      Nachdem ich mir einen Roller gemietet habe gings weiter zum Horseshoebay, wo ein kleiner Markt war. Dort traf ich per Zufall Sophie und Cecile wieder und machte mit ihnen zum Diner ab. Da ich noch nichts gegessen hatte gabs ein leckeres Dahl mit Dip. Gestärkt gings weiter nach Geofreybay um die Wallabies zu sehen. Soo herzig sogar ein Wallaby mit baby war dort 😍 Danach gings nach Selina wo ich Milly wieder traf. Zusammen gingen wir die Papageien füttern und nachher zum Fortswalk, wo wir 6 freilebende Koalas sahen 🐨
      Leider verpasste Milly den Bus und ich nahm sie auf meinem Singleroller mit 😅🙈
      So traf ich verschwitzt aber glücklich beim Dinner ein 😊
      Read more

    • Day 27

      Airlie Beach to Magneticisland

      April 15, 2023 in Australia ⋅ ⛅ 24 °C

      Gestern bin ich in Magneticisland angekommen nachdem ich noch einen kurzen Marktbesuch in Airliebeach gemacht habe und die Fähre bei Sonnenuntergang erwischt habe.
      Ich wohne in einem herzigen Apartement auf Magneticisland, wo die Wallabies im Garten herumspringen.
      Müde fall ich ins Bett und freue mich auf den nächsten Tag😊
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Magnetic Island, Magnetický ostrov, Isla Magnética, جزیره مغناطیسی, Ilha Magnetic, 磁岛

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android