Australia
Millers Point

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Millers Point

Show all

91 travelers at this place

  • Day113

    Sydney - Merry Christmas

    December 22, 2018 in Australia ⋅ ⛅ 18 °C

    Wir sind nun in Sydney angekommen. Hier werden wir Weihnachten verbringen, mit dem Santa ein wenig surfen am Bondi- und Manly-Beach. Natürlich die tolle Stadt besichtigen. Kaum angekommen konnten wir nicht warten und gingen gleich zur Opera und der Harbour Bridge. Blue Mountains haben wir aus zeitlichen Gründen aus der Luft bestaunt.

    Bei dieser Gelegenheit wünsche ich allen ein schönes Weihnachtsfest und erholsame Feiertage 🌲🥂😀🎁!
    Read more

    Andrea Kopajtic

    ... mal anders Weihnachten und Neujahr 👍!!! Geniesst es fest und euch beiden auch ganz schöne Festtage und einen guten Start und gesunden Rutsch ins neue Jahr 🐞☘️🍾🥂

    12/22/18Reply
    Conny Meier-Götz

    Im 1993 han ich au Weihnachte in Sydney verbracht - speziell wenn de Santa mit em Schlitte bi 30grad i de Stadt usgstellt isch - gnüüsseds! Happy Holidays🌲🌟🤩

    12/22/18Reply
    Petra Meisser

    Liaba Marcel und Michelle, i wünscha eu au schöni Wiahnachta und a guata Rutsch is 2019. Gnüssends😉🎄💥🥂🍀😘

    12/22/18Reply
    4 more comments
     
  • Day24

    Beach bums

    February 4, 2019 in Australia ⋅ ☀️ 29 °C

    We may be getting old...and we never were big beach people.  So the whole beach scene with hundreds of people struttin' their stuff, lying in the sand, the sun beating down it's UV cancer rays, swimming in shark infested waters, ....we don't quite get it.  

    I guess the first line says it all... struttin'. And while there was more to keep Daryl entertained , I did get my share of eye candy.

    Bondi Beach...35,000 visitors a day. Lovely long sandy beach...classic strip of shops and restaurants across the street. A great cliff walk along the coast....great views, lots of steps up and down to 4 other beaches. Another hot day so we take our time. Was great.

    Figure by the last beach we better see what we're missing.  So struggle into our suits over sweaty skin...down the steps to the sand...zigzag among the sun-worshippers (some notably topless)...put our packs on the towels (worry about leaving them unattended)...worry about no sunscreen on our  backs (we'll only be a  couple of minutes)...head for relief in the cool water.  Wait...it's c-c-c-COLD!  We'll, we're here now...gotta go in all the way. And we did. Then back out to rescue our packs...up the steps... shower off the salt water...dry off on the grass... ✔️. That's done. Now let's go for a beer.

    As we're walking along the beach to find refreshment, we hear the lifeguard warn there are bluebottles (stinging jelly-like fish) coming in. If you don't want to get stung, get out of the water. Then we see the sign that says swim between the flags...we hadn't. But you couldn't really call what we did swimming.   The beer did taste good though 😁.
    Read more

    Susan Scheer

    VERY entertaining blog post ! Loved it !

    2/7/19Reply
     
  • Day534

    Sterne und Planeten auf der Südhalbkugel

    May 8, 2019 in Australia ⋅ 🌙 15 °C

    Was für ein wundervolles Erlebnis:
    Sterne, Sternenbilder und Planeten auf der anderen Seite der Welt zu beobachten, ohne eine Wolke am Himmel.

    Das Gegenstück von unserem Polarstern, der die Richtung für Seefahrer weist, ist das Südkreuz.

    Das Kreuz des Südens ist eines der kleinsten Sternbilder, jedoch sehr auffällig und weithin bekannt. Die vier hellsten Sterne bilden ein markantes Kreuz am Himmel. Es liegt inmitten des hellen Bandes der Milchstraße. Südlich ist bereits freiäugig eine deutliche Dunkelwolke, der „Kohlensack“, zu sehen.

    Wir schauten durch ein 150 Jahre altes Teleskop, um einen Stern zu inspizieren.

    Durch ein neueres Hightech Teleskop konnten wir die Planeten Pluto, Jupiter (mit den beiden Beacon🥓-Streifen😊) und den Saturn mit seinem Ring bestaunen.

    Des Weiteren sahen wir einen Sternenhaufen mit Millionen von Sternen auf einem Fleck.

    Zwischendrin zeigte uns die Dame im Planetarium u.a. den Sonnenuntergang, den Mars, die verschiedenen Monde, die um die Planeten herumschwirren und die Sternenbilder im Süden. Des weiteren zeigte sie Bilder von Sternen und fremde Galexien, die 18 Millionen Lichtjahre entfernt liegen. Sie sagte, diese existieren bestimmt nicht mehr, allerdings kann man sie am Himmel bestaunen, da diese weit entfernt liegen. Wenn jemand dort aktuell winken würde, dauert es 18 Mio. Lichtjahre bis man es hier auf der Erde sieht - unvorstellbar.

    Exkurs: Wie lange ist ein Lichtjahr in Zeit?

    Das Licht legt pro Sekunde eine Strecke von
    300. 000 Kilometer zurück, und in einem Jahr legt das Licht eine Entfernung von etwa 10 Billionen km, oder genauer: ein Lichtjahr entspricht einer Entfernung von 9,4605 Billionen km.

    Trotz der Lichtverschmutzung in Sydney war es trotzdem möglich ein paar Sterne mit dem bloßen Auge zu sehen. Die Dame zeigte uns das Südkreuz und ein paar Sternenbilder mit einem hightech Militär Laserpointer.

    Der Himmel - nichts im Vergleich zu den Grampians oder in Monto, wo wir die Sterne und Sternschnuppen beobachten konnten.

    Die Bilder stammen alle vom Planetarium, das Video zeigt das alte Teleskop. Wir waren anfangs verwundert, ob wir uns drehen oder die Kuppel - natürlich war es die Kuppel. 😄

    Ein weiterer Grund warum wir uns so auf Neuseeland freuen. 🌎⭐🌠🌟
    Read more

  • Day39

    Vom Ayers Rock, Sydney nach Perth

    November 25, 2019 in Australia ⋅ ☁️ 29 °C

    Heute haben wir wieder einen Reisetag, für unsere letzten 17 Tage in einem wunderschönen Land. Von der Wüste fliegen wir mit einem 2 Std. zwischen stopp in Sydney, in die nächste Grossstadt nach Perth. Nach einem ruhigen Flug erlebten wir eine weniger schöne Landung. Über Sydney tobte ein Sturm mit sehr heftigen Windböen 🤦🏻‍♀️🙉. Der erste Landeversuch missglückte, nachdem wir in ein Luftloch absackten und sich die 🤮Beutel füllten riss der Pilot die Maschine wieder in die Höhe. Dann begann ein dreissig Minütiges kreissen, bis wir den zweiten versuch starteten. Der gelang dann besser 😁! Grosser Applaus und Erleichterung der Passagiere. Wir mussten dann in Sydney warten bis der Sturm vorüber wahr, bis wir zum weiter Flug einsteigen konnten. So jetzt sind wir mit 2 Stunden Verspätung gut in Perth gelandet. Flug Nr.2 wahr ruhig und mit einer guten Landung.Read more

  • Day90

    Sydney - The Rocks, Darling Harbour

    November 25, 2018 in Australia ⋅ ⛅ 20 °C

    Den nächsten Tag in Sydney verbrachten wir mit Sightseeing. 🌉🏰
    Am Abend verabredeten wir uns mit zwei Schulkameraden, die gerade in Sydney leben, gingen gemeinsam etwas essen und bestaunten danach das Feuerwerk am Darling Harbour.🍔🎇Read more

    Voker Wittmann

    Einfach tolle wünschen noch Viele schöne Urlaubstage Oma Opa 😎😎👍👍👯‍♂️

    11/26/18Reply
    Karin Reich

    Nun heisst es sicher bald - von Sidney ABSCHIED zu nehmen!

    11/26/18Reply
     
  • Day9

    Sydney Tower

    February 15, 2017 in Australia ⋅ ⛅ 25 °C

    Nachdem wir heute morgen kurz in dem riesigen billigen China City Market waren, hatten wir ein job talk, wo wir nochmal Tipps und Tricks rund ums arbeiten bekommen haben. Anschließend waren wir mit Felix auf dem Sydney Tower - dem höchsten Gebäude in Sydney-. Dort oben bekamen wir ein riesiges Buffet mit geiler Aussicht (alles im Paket dabei). Es war echt hammer und lecker😍👍❤. Dann hatten wir ein travel talk, wo wir paar neue Infos zum reisen ergattern konnten. Jetzt bringen wir Isabel zum neuen Hostel wo ich auch ab morgen wohne (bei Kings Cross). Es ist etwa mit dem Zug 20Minuten entfernt vom Jetzigen. Heute ist der letzte Tag unseres Programms gewesen. Heut endet es mit einem gemütlichen Abend in der Side Bar -der Bar direkt neben unserem jetztigen Hostel(wake up)-.
    Hoffe ihr hattet einen schönen Valentinstag❤
    Read more

    Thomas K

    😎Cool!

    2/15/17Reply
    Monika Dorner

    cool Seli.... hast den trip nordwärts schon fix gebucht u. nimmst die Grayhound version oder? Ich mein, die sind sehr verlässlich sicher u. sehr komfortabel 😎

    2/15/17Reply
    Seli auf Reisen

    Nein noch nichts gebucht. Der Plan ist erstmal Richtung Süden zu fahren nach Melbourne weil da dann immer kälter wird... Und ich nehm dann für die Ostküste vermutlich "Loka".. die sind billiger als Grayhound☺☺

    2/15/17Reply
     
  • Day5

    Sydney at Night

    February 11, 2017 in Australia ⋅ ⛅ 28 °C

    Gelungener Abend: gestartet zu 9 chillig in unserem kleinen Zimmer und endete in der Side Bar, die direkt neben unserem Hostel ist :)

    Wir haben bereits viele Leute kennengelernt u.a. 3Australier 😍☺

    Jetzt sitzen wir wieder am Frühstück und starten gestärkt in den neuen Tag☺☺
    Read more

    Tobias K

    Das sieht ja cool aus. Ich wünsch dir noch viel spaß 👍 Genieß die zeit

    2/10/17Reply
    Seli auf Reisen

    Danke :)))

    2/10/17Reply
     
  • Day6

    City Walk Sydney

    February 12, 2017 in Australia ⋅ ⛅ 22 °C

    Heute sind wir nach dem Frühstück vom Felix (deutscher Mitarbeiter der work and travel company in unserem Alter) um 10 zur City Walk Tour abgeholt worden.
    Wir waren in Chinatown, Darling Harbour wo ein Ruderkampf stattfand und wir das Kino das das mit der größten Leinwand der Welt wird gesehen haben.
    Dann sind wir durch Barangaro gelaufen. Es war echt schön aber verdammt heiß! Es gibt zum Glück echt viele Grünflächen und Parks zum erholen und Schatten finden :)
    Weiter gings wieder zum Circular Quay (Harbour Bridge& Opera)& dann zu the rocks und zu einem riesigen Markt der echt schön war zum durchlaufen😊😊. Danach waren wir noch im Chinese Garden. Plötuzlich wurde es ziemlich bewölkt und windig was echt angenehm war😄. Wir waren noch in ner riesigen Markthalle/ Outlet und noch einkaufen...
    Jetzt kochen wir noch was feines und machen uns einen gemütlichen abend😍☺😘
    Read more

  • Day23

    Sydney!

    February 3, 2019 in Australia ⋅ 🌙 24 °C

    Despite a relatively short flight, a good part of the day spent getting out of Melbourne and into Sydney. Cool seeing the iconic highlights up close and personal.

    Easy train ride into town...shades of Vancouver skytrain. Walk along the infamous harbour...close to where we're staying in The Rocks. A busy Sunday night...guess it probably always is. Maybe more so with their lunar festival on now. Chinese New year on Tuesday... Year of the Pig. Gong hei fat choy 😃.

    Great views of the harbour bridge and opera house from lots of angles. Sure there are more pics of those in our future....
    Read more

    Grant Macauley

    Thanks guys! Travels look good mate(s) Nice mix of Beer and Biking! Grant

    2/4/19Reply
    Susan Scheer

    Enjoying the blog SO much !!

    2/4/19Reply
     
  • Day161

    WugulOra Morning Ceremony

    January 26, 2020 in Australia ⋅ ☁️ 24 °C

    Heute ist Australia Day oder auch Survival Day, er wird so ähnlich festlich wie der Independence Day in Amerika gefeiert.
    Das erste Event war die WugulOra Morning Ceremony. Früh morgens wurde das Land der Aborigines geehrt und von den bösen Geistern gereinigt.
    Zwischen den verschiedenen "Programmpunkten" der Aborigines haben die Gouverneurin und die Premierministerin von New South Wales jeweils eine Rede gehalten. Und wer hätte es gedacht die australischen Politikreden sind genauso langweilig und inhaltsleer wie so manche in Deutschland. Da hätte man sich auch einfach den Wikipedia Artikel über die Aborigines durchgelesen können und einen Zusammenhang mit dem Gemeinsamen Leiden unter den Bushfeuern. Aber alles nur um öffentlich zu dem "healing process" der Aborigines zu demonstrieren. Der "healing process" ist eine öffentliche Entschuldigung der Regierung an die Aborigines, aber die kam mir genauso inhaltsleer vor. Als ob 250 Aborigines Fahnen an einem Tag der für Australia der Nationaltag ist und für die Aborigines der Tag des Überlebens, etwas daran ändern, dass sie bis vor 250 nicht anerkannt und unterdrückt wurden.
    Vor allem wenn man nur von der Vergangenheit und der Gegenwart spricht und die Zukunft dieser Menschen und Kultur vollkommen außer Acht lässt.
    Aber darum geht es eigentlich nicht, sondern um die Rituale der Aborigines. In denen die Kultur und den Glauben der Aborigines gezeigt und auch respektiert wurde. Es war ungewöhnlich und komisch wenn man bedenkt, dass die das nicht nur für diesen einen Tag machen sondern das darin der Glaube dieser Menschen verankert ist, was auch deutlich sichtbar war. Aber so ungewohnt und komisch es war, so war es genauso inspirierend und berührend.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Millers Point