Australia
Mount Tomah

Here you’ll find travel reports about Mount Tomah. Discover travel destinations in Australia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

7 travelers at this place:

  • Day106

    Blue Mountains

    March 13, 2017 in Australia

    Um dem Großstadt-Rummel ein wenig zu entfliehen, hat es uns für 2 Tage etwas ins Hinterland in die Blue Mountains verschlagen. Dort konnten wir schön wandern und haben unsere erste Schlange in freier Wildbahn gesehen (gott sei dank keine giftige πŸ˜…)

  • Day9

    Foggy Mountains

    October 26, 2017 in Australia

    After a beautiful day yesterday I woke up to heavy fog this morning. Shelving the sightseeing I decided to take Katherine’s suggestion of visiting Hydro Majestic. It is a beautiful old hotel and I had an eastern high tea as an early lunch. The mist cleared while I was there. I find days were I don’t have firm plans usually turn out quite well. I can stop whenever I see something that looks interesting. After a stop at a lookout I went into Blackheath to browse the book and antique shops. I didn’t buy anything but had fun looking.

    I then went to the Mt Tomah Botanic Gardens. They were beautiful and the rhododendrons were stunning.
    As I returned to Katoomba the dog was setting in and by the time I finished dinner at around 7:30 visibility would have been about 20m. Certainly a new experience for me.
    Read more

  • Day172

    REUNION AT THE BLUE MOUNTAINS

    August 28, 2017 in Australia

    Sonntag ist Ausflugtag. Zumindest in Sydney. In Sydney bezahlt man am Sonntag nur 2,60 Dollar für den ganzen Tag und man kann alle öffentlichen Verkehrsmittel benutzen.
    So trafen Michelle und ich uns mit Henry, Simon und Max an der Central Station und fuhren gemeinsam 2 Stunden mit Bahn zu dem Blue Mountain Nationalpark. Ich habe mich richtig gefreut Henry πŸ‘¨‍πŸ‘©‍πŸ‘§‍πŸ‘¦ wiederzusehen, da wir uns ja seit mehr als 5 Monaten nicht mehr wieder gesehen haben und muss auch echt sagen, dass ich ihn mit dem Bart und den längeren Haaren auf den ersten Blick fast nicht wieder erkannt hätte πŸ™ˆ. Überrascht war ich auch Max wiederzusehen, den Henry und ich auch aus der Schulzeit und Konfirmation kennen 😊.

    Die zwei Stunden Hin- und Rückfahrt kamen mir überhaupt nicht lange vor, weil es einfach sooo viele Dinge zu erzählen gab. Krass was so zusammen kommen kann in ein paar Monaten 😁.

    Die Blue Mountains an sich, beziehungsweise der Nationalpark ist wunderschön und gigantisch groß, sodass wir uns entschieden zu den "The Three Sisters" zu gehen und von dort aus ein paar Tracks zu wandern 😍. Die drei Schwestern sind 3 nebeneinadergelegene und hohe Felsen, die mich einwenig an die Pancake Rocks in Neuseeland auf der Südinsel erinnert hatten 😊.
    Die Blue Mountains haben ihren Namen von den vielen sich dort befindenden Eukalyptusbäumen, welche einen blauen Dunst abgeben, sodass die Berge leicht bläulich schimmern πŸ‘Œ.

    Auf einem Wanderweg wurden wir zu einer so genannten Honey Moon Brücke geführt, welche in einen Felsen führte. Neben der Brücke schloss ein weiterer Treppenweg nach unten an, der angeblich 700 Stufen besitzt. Während die beiden Verrückten Simon und Max sich die 700 steilen Treppenstufen nach unten und die dann 900 steilen Stufen wieder rauf antaten, chillten und entspannten Henry, Michelle und ich derweil bei der Honey Moon Brücke πŸ˜‚.
    Geschlagene 30/40 Minuten später trafen wir uns dann alle auf der Ausgangsplattform wieder und lachten die anderen beiden erstmal aus, als sie sagten, dass unten angekommen nichts gewesen sei, außer ein weiterer 2 Stunden Track πŸ˜‚. Hat sich also gelohnt oben zu bleiben πŸ˜‚πŸ‘.

    Wieder abends in Sydney angekommen, verabschiedeten wir uns von den Jungs und Michelle und ich machten nur noch schnell was zu essen, gingen duschen und anschließend tot müde ins Bett 😴.

    Am Montag, den 28. August, ließen wir ganz entspannt an gehen. Wir hatten nämlich nichts aufregendes geplant, sondern wollten einfach mal ein bisschen durch die Shoppingpassage bummeln.

    Zuerst marschierten wir 20 Minuten zum Hafen und steuerten direkt den Hard Rock Cafe Shop an. Nach der Pleite neulich in Melbourne, bin ich doch noch glücklich und zufrieden mit einem hübschen T-Shirt (in XL! πŸ™ˆ) rausgegangen 😍.

    Das weitere Shopping stellte sich aber dann mehr als erfolglos heraus, da ich weder was in diversen Klamotten-Läden gefunden habe, noch die Schuhe, die ich kaufen wollte, gepasst haben ☹. Egal, ich möchte so wieso erst wieder Klamotten kaufen, wenn ich meine Ausgangsfigur wieder erreicht habe πŸ˜‚.

    Nun haben wir nur noch 2 volle Tage in Sydney bis es dann am Donnerstag nach Singapur geht πŸ˜’πŸ˜­πŸŽ‰.

    Cheers Jana πŸŽ‰
    Read more

You might also know this place by the following names:

Mount Tomah

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now