Australia
Murchison River

Here you’ll find travel reports about Murchison River. Discover travel destinations in Australia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

69 travelers at this place:

  • Day18

    Geraldton - Kalbarri

    February 18 in Australia ⋅ 🌙 23 °C

    Tag 16

    Vorhang auf, die Sonne scheint uns wiedermal ins müde Gesicht und der blaue Himmel motiviert uns los zu fahren. Zuerst fahren wir nochmals kurz zu den Pinnacles, um diese bei Sonnenaufgang zu sehen und den schmalen 4 km langen Sandweg zwischen den gelben Steinen hindurch zu fahren. Danach nehmen wir die Fährte nach Geraldton auf und ich verspeche mir viel von dieser Stadt, denn die restlichen Käffer hier in der Umgebung sind für gar nichts. Dort angekommen übertrifft es unsere Erwartungen, eine wunderbare Strandlandschaft, dahinter liegen grüne Wiesen mit schattenspendenden Bäumen und einigen Cafes. Wir legen uns an einen der feinen Sandstrände und lassen den Tag ausklingen, später am Abend gehts noch ins Pub wo wir uns einen Schlummi gönnen.

    Tag 17

    Wir entscheiden uns nochmals einen kompletten Tag am Strand von Geraldton zu verbringen. Baden, sünnelen und Milchshakes schlürfen. Am Abend gehen wir ins kleine Stadtkino und schauen den Film "Escape Room". Trotz seinen Horrorscenen lässt uns der Film kalt und wir schlaffen ohne Alpträume durch.

    Tag 18

    Heute fahren wir nach Kalbarri, der Ort ist bekannt für dessen Nationalpark und sein Naturewindow. Unterwegs finden wir wiedermal ein Schild das mit "Pink Lake" angeschrieben ist, wie immer prüfen wir das. Und schau da, der See schimmert tatsächlich leicht Pink. Wir geniessen die Aussicht, machen Fotos und fahren weiter nach Kalbarri. Dort angekommen entschliessen wir uns für eine 5 km lange Küstenwanderung und das Highlight, Tags darauf zu erkunden. Zum Znacht gönnen wir uns heute mal ein Schweinsfilet mit Gemüse und Reis, richtig lecker. Später schauen wir uns den wolkenlosen Sonnenuntergang an und geleiten sanft in unser Camperbett.
    Read more

  • Day246

    Kalbarri

    November 15, 2018 in Australia ⋅ ☀️ 29 °C

    Pelikan Fütterung am Morgen und dann weiter Richtung Süden entlang der wunderschönen Küste von Kalbarri 😍 Am Abend zuvor haben wir auf unserem Campingplatz die größte Ansammlung an Motten gesehen die es vermutlich auf der Welt gibt und dazu „The Boss“ ihren Anführer 😱

  • Day46

    On route to Kalbarri

    May 19, 2017 in Australia ⋅ 🌬 55 °F

    First we stopped at the oldest town in Western Australia, Northampton, that had an old convent (photo of Louisa), a tank outside the RSL (their version of the British Legion) and other 'old' buildings much like the other places around here. Before we got to the pink lake we looked around an historical site at Port Gregory where they sent convicts to wait before they were hired out. It was aslo used as the local jail and hospital, although there isn't much left of the buildings even thiugh they are only 160 years old. The land around here continues to get more red and dusty and so amazes us how they manage to farm sheep and cattle here, as grass is non existent. We are seeing many of the small windmills in fields that are used to pump the water up for drinking and road trains that are allowed to be up to 36 meters long here. We had a look at a couple of the viewpoints along the Kalbarri coastal cliffs ad were very fortunate to spot a southern right whale coming up for air and diving down a few times, as they are only just starting to migrate past this area. As you can see from the photo, the wind really got up! Then it rained, first rain here since February! At least the kangaroos were happy as they seemed to all make a beeline for the puddles on the road.Read more

  • Day47

    Kalbarri National Park

    May 20, 2017 in Australia ⋅ ⛅ 64 °F

    Early start this morning as we went on an organised tour at 7 am into the part of the canyons, at the National Park, that are otherwise currently closed to the public. Thankfully the fog cleared shortly after we arrived and we had beautiful skies until a massive downpour on our return at lunchtime. We are really pleased that we did it, as the views into the Murchison River gauge were spectacular. First we went to the West Loop lookout where the canyon's reflection in the water was faultless. The unusual rock layers were really obvious at Nature's Window were we stood on a ridge that had a window like feature. After tasty tea and cake we were taken to the final lookout at Z Bend where the gauge does as the name suggests! We spent the afternoon back at the coastal cliffs walking along boardwalks and looking out to sea where we had some fleeting views of whales.Read more

  • Day25

    Geburtstag

    October 4, 2018 in Australia ⋅ ☀️ 21 °C

    Heute haben wir den erste Geburtstag in Australien gefeiert 🎉. Liana ist 6 geworden 😀. Danke für die vielen Glückwünsche!! Nach einem frühen Start am Morgen wurde gesungen, Geschenke ausgepackt und Naomi hatte eine Schatzsuche organisiert. Auf Wunsch gab es dann zum Mittagessen Pfannkuchen mit Eis. Den Abend haben wir mit einem Picknick an den Klippen Kalbarris ausklingen lassen.Read more

  • Day5

    Kalbarri Tag 2

    October 8, 2016 in Australia ⋅ ☀️ 30 °C

    Wie von den Wetterfröschen vorhergesagt, giesst es heute Vormittag aus Kübeln. Uns gibt das die Möglichkeit ausgiebig auszuschlafen und zu brunchen, sowie unsere weitere Route zu planen und das erste Mal Dreckwäsche zu waschen. Im Süden würden uns die Big Wave und die Giant Trees locken - andererseits liegen mit der Shark Bay, der Coral Bay und dem Ningaloo Reef weitere Highlights im Norden vor uns. Die Qual der Wahl also und wir sind uns ernsthaft am überlegen den Abstecher in den Süden, den wir ursprünglich nicht geplannt hatten doch noch zu machen.

    Apropos Highlights: Nachdem sich die Sonne am Nachmittag entschieden hatte sich zu zeigen machten wir uns auf den Weg die Küste des National Parks genauer zu erkunden. Vom Aussichtspunkt Natural Bridge kann man die unendliche Weite des Indischen Ozeans bestaunen und wir haben sogar das Glück Wale zu sehen! Die sind zwar um diese Jahreszeit nicht besonders selten, aber Tanja kriegt sich trotzdem fast nicht mehr ein. Auf der Weiterfahrt zum Mushroom Rock kommt es dann fast noch besser: gemächlich hüpft ein Känguru über die Strasse. Statt weiterzuhüpfen als es uns sieht, bleibt es stehen und reckt sich, was ein perfektes Fotomotiv für Tanja abgibt, die flink aus dem Camper steigt und das Foto des Tages schiesst. Von den inoffiziellen Big Three haben wir nun innert zwei Tagen also zwei Tiere gesehen.

    Beim Ausgangspunkt zum Mushroom-Rock Rundweg angekommen sind wir zunächst nicht wirklich beeindruckt: weitere rote Felsen, Sand, blauer Himmel und der Ozean. Als wir uns aber auf den schmalen, an die Felsen geschmiegten Pfad nach unten begeben und immer neue Felsformationen, gefurchte Steine, farbige Felsen, Pionierpflänzchen, vom Meer erschaffene Rillen und vom Sand rundgeschliffene Steinbrocken erblicken sind wir von der unaufdringlichen, rohen Schönheit ergriffen. Wir geniessen den rund 90 minütigen Rundweg und kehren just als die Sonne untergeht zurück in den Camping Park.

    Nach einem italienischen Abendessen mit Resten von Gestern setzt der Regen wieder ein und wir lassen den Abend mit Wein und einer Episode Sherlock ausklingen.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Murchison River

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now