Australia
National Park

Here you’ll find travel reports about National Park. Discover travel destinations in Australia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

19 travelers at this place:

  • Day56

    The wildest Wilderness

    October 27, 2016 in Australia

    🎉GEBURTSTAG 🎉
    Nach so viel Stadt brauchen wir ganz dringend wieder Natur! Wir machen uns auf in die Tiefen von Tasmanien und weil wir so ein prima Wetterchen haben (Geburtstagswetter, hihi) nehmen wir den Lyell-Highway. Diese Straße ist erst seit den 60er Jahren durchgängig befahrbar und führt uns in die große Wildnis. Unser Weg ist nur 410 km lang, wird uns aber den ganzen Tag beschäftigen.
    Der Mt. Field ist 1.434 m hoch, gilt als schneesicher und hat sogar ein Skigebiet. In "seinem" Nationalpark machen wir einen ganz zauberhaften Spaziergang. Wir laufen durch temperierten Regenwald und somit ist die Flora mal wieder ganz anders als bisher. Die Pflanzen halten eine Temperatur von -20°C bis +40°C aus. Das Besondere: Wir sehen die echte tasmanische Flora, hier ist nichts aus Europa eingeführt und angepflanzt. Hier gibt es Königseukalypten, die höchsten Blühbäume der Welt. Sie können bis zu 130 m hoch werden und sehr, sehr alt. Sie fangen erst im Alter von ca. 50 Jahren an zu blühen - na allerspätestens da fangen wir an zu verblühen 😉! Die Baumfarne werden bis zu 20 m hoch und da wir im Regenwald sind, ist alles wunderbar grün! Wir sind sehr überrascht von diesem Waldgebiet und finden es very lovely 😆!
    Read more

  • Day18

    Mount Field National Park

    November 27, 2016 in Australia

    Hier haben wir mit Zonk und Anja eine schöne, gemütliche Wanderung zu den Russell Falls, Horseshoe Falls und zu letzt den Lady Barron Falls gemacht. Auf dem Weg gab es auch noch die höchsten Bäume auf Tasmanien zu sehen. Die Eukalyptus sind bis zu 72m hoch und haben einen Stammdurchmesser von ca. 2, 5m. Schön gewaltig, wenn man da darunter steht. Danach ging es zum Mittagessen auf unserem " Stamm-Picknickplatz" zurück.Read more

  • Day11

    Glühwürmschen an den Russel Falls

    November 28, 2016 in Australia

    Nach einem opulenten Abendessen sind wir noch zu den Glühwürmschen kurz vor den Russel Falls gelaufen. Leider haben die nicht so hell geleuchtet, dass ich sie fotografieren konnte aber dafür waren auf dem Rückweg ein paar Opossums

  • Day3

    Mt Field, day 3

    January 12, 2017 in Australia

    Picked up the campervan, and drove an hour north to Bushy Park for a 4 hour kayak on the Derwent river. Then went 20 mins up the road to a pick your own raspberry farm. $3 each to go in and $14 a kilo for any fruit that you didn't eat but put in the bucket.
    Staying at Mt Field national park on the Tyenna river. Jesse and I lost 6 lures in the bloody creek. I've got another packet of lures but I told him we ran out! He's now trying to make a bow and arrow to hunt trout with. It's 9:30 pm so I took the pocket knife of him and sent him to bed. Also threw the frisby for another hour today with Zach. He's pretty good but not as good as me. Amy got grass allergies and her face swelled up a bit, but I just laughed at her and told her we weren't going to drive back to Hobart because we'd already paid $16 for the campsite!Read more

  • Day21

    Mount Field Nationalpark

    April 17 in Australia

    Kurz nach 10.00 Uhr ging es in das „Tasmanian Museum & Arts Gallery“, da unteranderem aktuell eine Ausstellung über den Tasmanien Devil dort ist.
    Mittags ging es dann auf einen „Shottower“ in Taroona hoch. Anders als gedacht wurde aus diesem jedoch nicht geschossen, sondern nur Schusskugeln hergestellt. In dem Turm wurde von ganz oben flüssiges Metall gegossen, sodass es nach unten tropft, sich unten in einem Wasserbecken abkühlt und somit die kleinen Kügelchen formt. Wir sind in dem Turm nach ganz oben gelaufen, wo auch das erste Bild entstanden ist.
    Dann ging es ab in den „Mt Field Nationalpark“! Dort sind wir wir den Track zu den „Russell Falls“ und den „Horseshoe Falls“ hochgelaufen. Auf Bild zwei und drei sind die jeweiligen zu sehen. Waren beides kürzere, einfachere aber trotzdem schöne Walks.
    Direkt neben dem Visitor Centre gab es auch einen Campingplatz, auf welchem wir dann auch geblieben sind für die Nacht. Dort erstmal in der Campkitchen Wraps gemacht und wir wurden fast direkt von „Juvenile Brushtail Possums“ überfallen!
    Nach dem Essen sind wir erneut den Russell Falls Track im dunkeln gelaufen, da die Chance bestand Glühwürmchen zu sehen. Allerdings haben wir keine gefunden und somit ging es nach einer heißen Dusche dann direkt ins Bett.

    (Der Footprint ist am VisitorCentre im Mt Field NP gesetzt.)
    Read more

  • Day8

    Mt Field National Park.

    October 30, 2017 in Australia

    Mr Field, 80km northwest of Hobart was declared a national park in 1916 and gained Tasmanian Wilderness World Heritage Area in 2013.
    It is famed for its alpine moorland, lakes, rainforest, waterfalls, walks, wildlife, tall trees and skiing.
    We took the Tall trees Circuit- the Swampy Gums-some growing up to 100 meters tall . The one Angela is hugging in the photo is 79 meters tall and is still growing. The information board at the park entrance states that these trees are the tallest in the world.
    We also walked to the beautiful Russell Falls. For many people, this three-tier waterfall is the prettiest in Tasmania.
    Finished the day in Hobart our base for the next few days.
    Read more

  • Day543

    Mt. Field NP

    March 4, 2015 in Australia

    Yesterday afternoon i still could manage to get up to "Mt. Field East". Afterwards I had a short look at some Waterfalls. Today i was supposed to climb "Mt. Field West" but the weather was pretty bad and stormy. So I took s drive via a senic route to the "Gorden Dam".

    Gestern Nachmittag bin ich noch den "Mt. Field East" hoch gegangen und habe mir einige Wasserfälle angesehen.
    Heute Morgen wollte ich eigentlich den "Mt Field West" machen,leider regnete und stürmte es, sodass ich lieber entlang einer eindrucksvollen Straße, zum "Gorden Dam" gefahren bin.Read more

  • Day222

    Mount Field

    April 10, 2016 in Australia

    Okidoki, letzterr ganzer Tag der gemeinsamen Reise.
    Hat begonnen mit einen Regenbogen, wuhuh. Regenbogen heißt auf serbisch übrigens doga. Oder so.
    Haufenweise Roadkill liegt überall rum, furchterbar ._. Und natürlich regnets wieder. Wettertechnisch war das Glück nich so wirklich auf unserer Seite muss man leider sagen.. Wir sind dann zwar ganz hochgefahren auf den Berg aber da war das Weter so verdammt schlecht, ein richtiger Sturm war da, da sind wir nicht ausgestiegen... Haben stattdessen 2h totgeprügelt und Bilder ausgetauscht.Sobald wir uns dann auf den Weg nach unten gemacht haben kam natürlich die Sonne raus, wie solls auch anders sein, haben dann noch nen kleinen walk gemacht, den 'tll tree' walk. Die waren wirklich groß, die se trees :o
    Dann hat das sauwetter aber recht bald wieder eingesetzt und wir haben uns auf den Weg weiter inland Richtung Strathgordon gemacht mit dem Gedanken da könnte es hübsch sein. Ja. Evtl, wenn man mal was sehen würde !!! Es wurde also dunkler und windiger und nasser und kälter und wir haben immer noch keinen Campground, dafür aber ein Auto, dass dauern heiß wird...Das hat alles auch n bisschen auf die Laune gedrückt und genervt, im Endeffekt haben wir dann aber den besten Campground gefunden, den wir hätten kriegen können bei dem Wetter. Es war alles so nass, wenn man aufgetreten is is das Wasser in die Schuhe gelaufen, das wäre keine schöne Nacht geworden für mich im Zelt, aber das war so ne Art Picknickarea mit Überdacht und Kamin und Bank und Tisch und dann haben wir das Auto auf die eine Seite gestellt, dass es nich so durchzieht und ich das Zelt unter Dach aufgebaut, es war Holz da, also nicht mal das mussten wir suchen, hatten richtig Glück, supergut:)
    War also dann doch noch ein guter letzter Abend, und ich hab Blowing in the wind und House of the rising sun gelernt :3
    Read more

You might also know this place by the following names:

National Park

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now