Australia
Nimbin Showground

Here you’ll find travel reports about Nimbin Showground. Discover travel destinations in Australia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

43 travelers at this place:

  • Day131

    Peace, Love & Harmony

    March 1 in Australia ⋅ ⛅ 26 °C

    ▪️Waren heute in den Hippie Dörfern unterwegs :D
    ▪️Sind bei den Angourie Blue Pools von den Klippen ins Wasser gesprungen - Mega! :D
    ▪️Als ich aus dem Wasser kletterte, bin ich auf den glitschigen Steinen ausgerutscht und rückwärts ins Wasser gefallen - klingt schlimmer als es war 😅
    ▪️Bin mit meinem rechten Fuß am Felsen entlang geschrammt, jetzt tut die Innenseite auch ein bisschen weh 🙈
    ▪️Byron Bay ist eine chillige Küstenstadt mit vielen Surfern und riesigen Stränden
    ▪️Sind zum schönen Leuchtturm gefahren und von dort zu den Stränden gelaufen
    ▪️Das Wetter hat leider nicht mitgemacht, es war bewölkt und hat immer wieder geregnet
    ▪️Wollten in Nimbin beim "Epic View Free Camp" schlafen, aber da war kein Zeltplatz 😅
    ▪️Haben also für insgesamt 28AU$ auf einem Campingplatz in Nimbim übernachtet - ging voll klar :D
    ▪️Nimbim ist das absolute Hippiedorf, bunt, Lichterketten und Räucherstäbchen - haben uns dort wohl gefühlt :)
    Read more

  • Day21

    Nimbin - want a cookie ?

    December 15, 2018 in Australia ⋅ ⛅ 24 °C

    Heute habe ich mal wieder einen Tagesausflug gemacht. Ohne eigenes Auto kommt man nur schlecht ins Hinterland, in diesem Fall nach Nimbin.
    Außerdem war auch ein BBQ und eine kleine Wanderung durch den Regenwald zu nem Wasserfall dabei.
    Also, erstmal zu Nimbin. Oder besser, erstmal noch kurz was Allgemeines: die Australier sind, was das Einhalten ihrer Regeln angeht, sehr strikt. Ein für uns vermeintlich kleiner Verstoß, kann hier richtig ins Geld gehen, z.B. * Radfahren ohne Helm = 300,-
    * Füße auf dem Sitz im Zug = 200,-
    * Alkohol in der Öffentlichkeit = ab 300,-
    Um so erstaunlicher ist das kleine Hippie - Örtchen Nimbin.
    Wir waren noch keine 5 Meter vom Bus weg, da wurden uns schon das erste Mal spezielle Cookies zum Kauf angeboten. Und ja, Marihuana ist illegal. Aber das scheint in diesem Ort keinen wirklich zu kümmern. Alles folgt ein wenig den eigenen Regeln und doch läuft nichts aus dem Ruder, was vermutlich der Grund dafür ist, dass es toleriert wird.
    Und so musste ich noch etlichen Versuchungen widerstehen bevor wir für das Lunch BBQ noch ein wenig weiter in die Berge gefahren sind. Auf dem Rückweg dann noch schnell durch subtropischen Regenwald zum Wasserfall und danach ab nach Haus.
    Read more

  • Day362

    Über Nimbin auf der Straße nach Süden

    October 24, 2018 in Australia ⋅ ☀️ 29 °C

    Wir nahmen heute Abschied von Byron Bay🤗 und seiner wunderschönen Umgebung und gingen auf die Straße nach Süden.🛣🚙
    Vorher wollte Marc mit mir noch ins ca. 70 km entfernte Hippiedorf Nimbin.🌈
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Nimbin
    Der Weg dorthin war landschaftlich so schön und reizvoll...die sanft geschwungenen Hügel mit saftigen Weiden,...ein bisschen sah es aus wie in Österreich...., überall blühende Bäume in lila, rot gelb...wunderschön💮🌳, dann wieder Eukalyptuswälder...., und irgendwann sahen wir an den Hängen großflächige Plantagen....🌳🌳🌳Was waren das für Bäume? Diese Bäume kannten wir nicht...🤔....doch dann kam ein Hinweisschild... Macadamia Plantagen...🌰🌳Macadamia in Australien?🌏 Wir hätten eher gedacht, die kommen aus Afrika oder Südamerika 🌍🤔
    Irrtum....? 🤔🙄 Die Königin aller Nüsse, die Macadamianuss, hat ihre Herkunft in Queensland und New South Wales, hatte schon bei den Aboriginis Bedeutung bevor sie von einem deutschen Botaniker entdeckt wurde.
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Macadamia
    Die in der Produktion so teure Nuss liess sich nicht so leicht kultivieren. Die Lösung dafür fanden die Hawaianer....????
    Ein Besucher von Hawaii nahm wegen der Schönheit des Baumes Samen von Australien mit.
    https://www.thehessjourney.com/6986-macadamia-nuts-and-hawaii
    Nach 40 Jahren als Zierpflanze und einem anschließenden mißglückten Anbau auf einer Plantage, wurde 20 Jahre an der Uni Hawaii geforscht,...mit Erfolg...und so produzierten die Hawaianer 90 % aller Macadamia Nüsse...., weswegen diese Nüsse auch Hawaai Nüsse heißen.🤔🌎🌰🌰
    https://wol.jw.org/de/wol/d/r10/lp-x/102010410
    Seit den 60- er Jahren des letzten Jahrhunderts haben die Australier mit diesem Wissen ebenfalls mit dem kommerziellen Anbau dieser so gesunden und leckeren Nuss begonnen😋😋😋...und versorgen heute ungefähr 50 % des Weltmarktes. Andere Lieferanten sind Afrika, Asien und Mittelamerika....So ist das also mit der Macadamianuss...😊😉🤓🌰🌰🌰
    https://eatsmarter.de/lexikon/warenkunde/nuesse/macadamia-nuesse
    Zwischenzeitlich waren wir im ca. 400 Seelendorf Nimbin angekommen. Hier fand 1973 das letzte Aquariusfestival, Wassermannfestival, statt....als Wassermann war ich da natürlich neugierig😉🤓🧞‍♂️🧚‍♀️ , wieso dieser so bunte Ort danach solch eine Berühmtheit erlangte.🤔
    https://en.m.wikipedia.org/wiki/Aquarius_Festival
    Das Aquariusfestival war ein gegenkulturelles Kultur-und Musikfestival, welches alternatives Denken und nachhaltige Lebensstile feierte und vom australischen Studentenbund organisiert wurde.
    https://en.m.wikipedia.org/wiki/Counterculture
    Es war das vierte und letzte seiner Art und wird auch als das australische Pendant zum Woodstockfestival und als Geburtsort der australischen Hippiebewegung beschrieben.✌🤙😎 Nach dem Festival blieben viele Teilnehmer....Aussteiger, Menschen mit alternativen Lebensstil....😎😎😎, was sich natürlich auf die Region auswirkte.
    https://www.in-australien.com/nimbin_1039209
    ....und kommt man heute nach Nimbin, hat man das Gefühl wieder in die Hippiezeit einzutauchen....Dieser Ort hat schon eine spezielle Atmosphäre und wirkt sehr kreativ und spirituell....bunte Häuser, spezielle und außergewöhnliche Geschäfte.....und in vielen kleinen Shops gibt es Hanf-und Grasprodukte zu kaufen....🤔😎😎😎....und die Polizeistation ist nicht weit entfernt ...👨‍✈️👮‍♀️🤔...und es ist überall ersichtlich, dass man für die Legalisierung von Cannabis ist.🤔🤔🤔 Dafür kommen seit 1993 hier jährlich ca. 20000 Menschen zum Mahdigrass.... 🤔🤔🤔
    Wie auch immer...., waren doch heute Mittag schon ziemlich viele Bekiffte unterwegs...., das war für mich denn schon etwas komisch...😏😏🙄🙄, wenn das auch nicht so unserem Lebensstil entspricht, aber interessant zu sehen war es schon, solch ein Regenbogendorf....🌈🌈😉😎😊
    Nach einem Kaffee ging es denn weiter. 🛣....durch kleine Ortschaften, die irgendwo in der Weite des Landes lagen bis nach Coffs Harbour. Dort entschieden wir noch bis Port Macquaire zu fahren und so buchten wir uns im
    http://www.flynnsbeachcaravanpark.com.au/
    wieder mal eine Kabine, wie man hier zu sagen pflegt.
    Read more

  • Day105

    Nimbin

    January 6, 2017 in Australia ⋅ ☁️ 26 °C

    Unser heutiges Ziel war Nimbin, eine kleine Stadt westlich von Byron Bay! Diese Stadt ist etwas ganz besonderes denn es ist eine Hippie Stadt✌🏻️🚬🌈 Man kommt sich vor wie in der Hippie Zeit!! Man kann natürlich auch so ziemlich alles kaufen was man möchte🙈 Nach zwei bis drei Stunden bist du jedoch durch mit der kompletten Stadt😄 Also haben wir die kleinen Läden und Cafés wieder hinter uns gelassen und sind zurück in die Gegenwart🚎Read more

  • Day66

    Young and old hippies

    January 24, 2018 in Australia ⋅ ⛅ 26 °C

    De streek rond Byron Bay is een populaire route met een hippiecultuur. Vooral in de dorpen in het achterland is dat wel authentiek, met veel health en growshops in de mainstreet. De natuur heeft hier de hoofdrol met stukjes regenwoud, kloven, berg( jes) en alle kleuren groen. De voornaamste tip hier is : Mt Warning by sunrise, dus ben ik om 3.30 gestart , om de zon door de wolken te zien komen rond 5.30. De hike was erg populair, dus echt sereen was t daar boven niet...
    Elke zonsondergang vliegen grote vleermuizen hier een route van noord naar zuid, naar de fruitbomen, dus tegenovergesteld van mijn route nu.
    Ik noem het de Bat Train, aangezien het ook als een trein in de verte klinkt
    Read more

  • Day100

    Vier : Zwanzig

    May 2, 2017 in Australia ⋅ ⛅ 24 °C

    Auf Grund unserer Erfahrung und natürlich unseres Engagements, konnten wir die zweite Sortierung der Nüsse relativ flott abschließen, haben zusätzlich noch einige Aufgaben wie Rasenmähen erledigt und uns anschließend von der Farm getrennt.

    Anschließend stand der Besuch von Nimbin, in welcher vom 5. bis zum 7. Mai das Mardigrass, ein Festival zur Aufklärung über Marihuana stattfand, an.
    Bereits mehrere Kilometer von der eigentlich Stadt entfernt erkennt man die Zeichen einer Hippiestadt. Bodenlöcher sind farbenfroh markiert und die Bäume am Straßenrand mit Herzen und anderen leuchtenden Aufklebern beklebt. Die Stadt an sich besteht nur aus einer Hauptstraße, an welcher sich das ganze Spektakel abspielt.
    Während des Festivals war die Nimbin natürlich belebter und es gab einiges zu entdecken. Von einem Tätowierer über Komedians, bis hin zum Bong-Weitwurf gab es viel zu sehen.
    Das Highlight des Festes ereignete sich um Punkt 4:20. Alle Festivalbesucher haben sich auf der Hauptstraße eingefunden, einen riesigen, mit Luft gefüllten Joint "gedreht" und für eine qualmige Umgebung gesorgt.
    Read more

  • Day26

    Nimbin

    January 7, 2017 in Australia ⋅ ⛅ 23 °C

    Woke up quickly ate breakfast and made my way to reception where the bus would pick Mike and i up. We boarded the very hippy bus and started our journey to Nimbin. The drive there was beautiful and filled with rolling green mountains. We stopped at a waterfall on the way and saw some turtles swimming in the water below. We continued to our next stop at a pub and a overgrown railway. While most went into the pub for a drink we went exploring and found a beautiful old bridge surrounded by foliage. After wandering around for a little we boarded the bus and headed to out final destination. When we got to Nimbin our tour guide, princess Fiona, told us of all the places we could buy weed around town and then set us loose. Our group of about 15 seemed to stick together in the search for some cookies and brownies. For some reason it was particularly hard to find any today and most places said that it was the wrong time. After almost an hour we finally found some cookies and then walked down to the designated lunch place. We ate the cookies and then some delicious burgers with sweet potatoes and pineapple and then boarded up and started heading back just when all of us were starting to feel it. The bus ride back was much quieter with many sleeping and some bursts of random laughter. Once back both of us were tires so we took a quick nap before heading out in search of some food to quench our munchies. We stopped for some burritos before heading to the beach to look at the stars.Read more

  • Day16

    Kangaroo & Surfing

    September 16, 2017 in Australia ⋅ ☀️ 23 °C

    The last weekend was great! On saturday I went on a trip. We went to a wonderful waterfall, spent some time in a zoo and headed to the small, creepy village named Nimbin. In the zoo I saw a kangaroo for the first time in real life. I was bowled over by its cuteness 😍 I always thought that kangaroos have a fur like a cow. But it feels like one of a bunny, sooooo fluffy! I was so lucky that I had to make a selfie with the kangaroo 😄
    Unfortunately it isn't allowed to hold the koalas in New South Wales, but I think I will catch that up during my east coast trip.
    After the zoo we went to Nimbin. This is a really small village where just hippies live. Most of them live there since the 70ies. I think all the guys there do drugs, without exeption. Selling weed is illegal there as well, but everyone does it and the government don't care at all. There is also a hemp shop in Nimbin, where they "officially" don't sell drugs. Nimbin was nice to see but it is so tiny and I was a bit scared because of the hippies there haha.

    On sunday I had my first surfing lesson & it was absolutely fun! I could stand on the bord on the first try and the teacher meant that I have a good balance 😎 We were surfing for 2 hours without any break and I was done after that. The surfboard was, without joking, nearly as big as two pascale's. So it was really hard for me to go out in the ocean. Sometimes a big wave came and I had no chance. I got carried away from the wave, it dragged me underwater, my surfboard skidded me away and I had no idea where the top or the bottom is. But despite of the fact that it was extremly exhausting for me to controll me and my board while walking in the ocean, surfboarding itself was real fun! I'm sure that wasn't the last time 😊
    Read more

  • Day44

    Nimbin

    February 14 in Australia ⋅ ☁️ 23 °C

    Heute gings nach Nimbin, ein farbenfrohes, hippie Dörfchen mitten im Nirgendwo. Wir erkundeten das Dorf, fuhren weiter zu einem Park und hatten ein BBQ dort. Da war ein Vogel, welcher sich zu uns gesellte. Wenn man auf
    sein Essen auf der Gabel nicht genug Acht gegeben hat, wars auf einmal weg. Er stibitzte von zwei Frauen das Essen. Das witzigste daran war, deren Gesichter😂.
    Zurück in Byron Bay, gingen wir duschen und dann gabs im Hostel eine Sushinight😍😍.!!
    Read more

  • Day51

    Nimbin & Byron Bay

    March 23, 2018 in Australia ⋅ ⛅ 23 °C

    Der Tag fing an mit dem ersten Stop in Nimbin einem kleinen Ort an dem alles bunt war und scheinbar jeder zweite Gras geraucht hat.

    Anschließend ging es lange durch den Dschungel um wieder an die Küste zu gelangen.

    Byron Bay war das zweite Tagesziel. Der Strand ist sehr schön nur das Surfen hat durch die komischen Wellen nur so halb geklappt. Immerhin stand ich schonmal 3 Sekunden auf der Welle.

    Morgen früh geht es dann direkt wieder zum Strand um weitere Fortschritte zu machen. 😊
    Read more

You might also know this place by the following names:

Nimbin Showground

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now