Australia

Perth

Here you’ll find travel reports about Perth. Discover travel destinations in Australia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

34 travelers at this place:

Get the app!

Post offline and never miss updates of friends with our free app.

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

New to FindPenguins?

Sign up free

  • Day11

    Heute ist der letzte Urlaubstag von Justina, sind zum Abschluss der Reise in den Kings Park gefahren und haben dort einen schönen letzten entspannten tag zusammen verbracht.
    Um 15 Uhr haben wir Justina zum Flughafen gebracht.
    Es war eine richtig schöne Zeit mit ihr.
    Franz und ich sind danach noch zu einem Wildlive Park gefahren, haben auf einer Wiese eine riesen große Känguru Herde gesehen, die tiere sind einfach so süß.Read more

  • Day12

    Heute früh sind wir frühzeitig aus unserem Versteck gefahren und haben uns an die Straße in eine Bucht gestellt um zu planen und gucken was wir den Tag über so machen könnten. Als wir dann los fahren wollten ist unser Auto nicht mehr angesprungen.
    Haben uns dann mit einem Schild Starterkabel an die Straße gestellt, nach kurzer Zeit hat auch jemand angehalten und uns Starthilfe gegeben.
    Sind danach zu einem Staudamm gefahren und haben dort den tag verbracht, noch ein wenig geschlafen und ne Runde durch den Wald gedreht.Read more

  • Day13

    Heute waren wir in der Nostalgie Box, das ist ein Museum mit allen Spielekonsolen die es bisher auf dem Markt gab und gibt. Selbst die ganz alten von vor über 50 Jahren. Wir haben dort ein paar Stunden verbracht und einige Spiele gespielt, hat mega viel Spaß gemacht.
    Den restlichen Nachmittag haben wir im Hydepark verbracht, ein kleiner süßer Park.

  • Day14

    Heute ist unser letzter Tag in Perth, heute abend geht unser Flieger nach Cairns.
    Haben den ganzen Tag gechillt und das Auto sauber gemacht.
    Und haben einer Frau in der Hunde Waschanlage zugeschaut.
    Unser Flug hat Verspätung, ganze 2 1/2h. Somit schlafen wir erstmal noch ne runde dort.

  • Day178

    Leider etwas später als gedacht, dachte ich mir noch ein kleines Fazit aus meiner Reise in Australien zu ziehen.
    Mittlerweile bin ich seit guten 5 1/2 Wochen wieder in Deutschland.
    Da es für einen Teil meiner Familie eine Überraschung werden sollte, konnte ich hier auch leider nicht darüber berichten.
    Am Mittwoch, den 28.06.17 um ca. 13.30 Uhr hatte ich wieder deutschen Boden unter mir.
    Die Freude war (zunächst) natürlich sehr groß.. Aber schon wenige Tage später hatte mich eine Art "Rückkehrsdepression" erwischt. Ich wollte einfach nichts machen und nur noch zurück fliegen. Alle mussten Arbeiten, waren gestresst und hatten keine Zeit.
    Das Wetter ließ auch zu wünschen übrig.
    Ich wollte nur noch mein Zelt, den beeindruckenden Sternenhimmel, das Meer, die Sonne und die unfassbare Ruhe.
    Die Westküste ist mit Abstand das wunderschönste, dass ich je in meinem Leben gesehen habe und vielleicht auch noch werde. Noch jetzt fehlen mir die Worte um das Ganze zubeschreiben..
    Klar, auf unserer Reise lief auch nicht immer alles rund. Wir hatten auch unsere Probleme und mussten uns um unangenehme Dinge klären. Aber letzendlich bin ich selbst so stolz auf mich das Ganz so gut gemeistert zu haben! Man bekommt so viel selbstbewusstsein und glaubt so sehr an sich, dass das restliche Leben nicht so schwer werden kann.
    Zu Beginn meiner Reise hätte ich auch nie daran gedacht, dass ich am Schluss mit so einem Gefühl zurückkommen würde. Ich hatte eher noch die Angst zu gehen. Ein halbes Jahr ist eine lange Zeit und ich hatte Angst, dass zu Hause irgendetwas passieren würde und ich nicht da wäre. Nun ist zum Glück alles gut gegangen und ich kann sagen, dass es die aller aller aller Beste Entscheidung und Zeit meines Lebens war!
    Im September beginne ich ersteinmal meine Ausbildung, in die ich auch meine gesamte neu gesammelte Energie stecken möchte, um anschließend nocheinmalfür ein paar Wochen an die Westküste zu gehen.
    Den Osten müsste ich nicht noch einmal sehen. Sie war mir einfach zu befallen von Backpackern und mir zu viel mit den Großstädten.
    Im Westen habe ich mich sehr in Perth verliebt! Da hätte ich locker für Monate, wenn icht Jahre bleiben können. Die Stadt hat so viel Charme, Schönheit und Freundlichkeit. Sowas hatte ich noch nie erlebt. Man trifft so viele wundervolle Menschen, alle mit ihrer ganz eigenen Geschichte. Jeden Tag sieht man etwas neues beeindruckendes und lernt endlich mal wieder zu leben.
    Das Leben ist einfach so schön und leider viel zu kurz. Meiner Meinung nach sollte man sich Träume, die umzusetzen sind nicht mit ins Grab nehmen. Auch wenn sich das hart anhört, aber die Welt kann so wunderschön sein und wir sollten aufhören aus bequemlichkeit uns das Ganze entgehen zu lassen.
    Sobald meine nächste Woche in meinem Übergangsjob überstanden ist, muss ich mir erstmal wieder etwas Deutschland anschauen, um auch hier wieder die schönen Seiten zu entdecken.
    Ein großer Teil meines Herzens liegt aber auf jeden Fall in Australien.
    Und ich kann es nur nochmal sagen, es war das Schönste und Beste, dass ich je gesehen habe!!!
    Read more

  • Day8

    Heute früh sind wir zum Esperance Airport gefahren, wo Justinas Flug zum Lake Hillier (Pink Lake) startete.
    Franz und ich haben in der zwischenzeit unsere Sachen dort gewaschen und uns ein wenig frisch gemacht.
    Als Justina wieder da war, haben wir uns auf den weg Richtung Perth gemacht. 100km vor Perth haben wir unser Nachtlager im Wald aufgeschlagen und unser Essen auf der Motorhaube vorbereitet. Es gab lecker Thunfisch Baguette.Read more

  • Day10

    Nach einer sehr warmen Nacht, sind wir heute früh in den John Forrest Nationalpark gefahren. Die Natur dort war unbeschreiblich schön, alles schön grün und ganz viele Papageien. Sind insgesamt ca.10 km dadurch gelaufen.
    Das Wetter hat zum Glück auch mitgespielt, 31 Grad.
    Am Nachmittag sind wir dann zum Einkaufszentrum gefahren, hier haben wir unsere Sachen und Haare gewaschen.
    Zum Abendbrot gab es lecker Hähnchen, Nudelsalat und Baguett. Haben auch ein nettes Plätzchen gefunden zum essen, direkt neben dem Auto auf dem Bürgersteig.Read more

  • Day4

    Heute war es in Perth für australische Verhältnisse eiskalt...nur 17 Grad. Seit Beginn der Wetteraufzeichnung der kälteste Tag im Sommermonat Februar. Es war das Top-Thema im Radio. Dazu hat es heute auch noch dauerhaft geregnet...ungewöhnlich. Wir fanden es trotzdem oder gerade deshalb sehr schön. Das schöne Kunstmuseum hätten wir sonst eher verpasst. Und den leckeren Kuchen im besten Kuchenladen der Stadt in Leederville wahrscheinlich auch.Read more

You might also know this place by the following names:

Perth

Sign up now