Australia
Point Grant

Here you’ll find travel reports about Point Grant. Discover travel destinations in Australia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

18 travelers at this place:

  • Day42

    Nubbies & Penguin Parade

    March 13 in Australia ⋅ ☁️ 16 °C

    Abends gab's wunderschöne Stimmung beim Seals Rock bei Nubbies und danach ging es zum Showdown mit den Pinguinen. Jeden Abend versammeln sich viele Menschen um zu frieren und zu warten bis die kleinen Gestalten aus dem Wasser watscheln.

  • Day41

    Phillip Island

    February 19 in Australia ⋅ ⛅ 18 °C

    On est aller nourrir les kangourous dans un park de Phillip Island :D
    Rassurez vous ce ne sont pas des kangourous sauvages, ils sont gardés en captivité dans un grand park et ont l'habitude d'être nourri par des humains.
    Les plus gros faut presque ma taille quand ils se mettent sur leur deux pates ! Et quand on voit leurs grosses griffes ça ne rassurent pas ! Heureusement ils ne sont pas du tout agressifs et veulent juste qu'on leurs donne à manger.
    Super expérience en tout cas ! On a même vu des koalas !
    Read more

  • Day503

    Ab auf die Insel Phillip

    April 7 in Australia

    Wir ließen Melbourne hinter uns und fuhren auf direkten Wege über eine Brücke nach Phillip Island, berühmt für die vielen Pinguine, die dort leben. Dort mieteten wir uns 2 Tage in einem Campingplatz ein.

    Was wir erst auf der Insel mitbekamen, dass die Pinguine nur mit einer kostenpflichtigen Tour bestaunt werden können. Wir dachten, es ist wie in St. Kilda und so verkneiften wir uns eine überfüllte teure Tourishow, wo letztendlich die Tiere darunter leiden. 🐧

    Wir erkundeten die Insel, hielten nach Robben und Pinguinen Ausschau und sahen wieder mal Wallabies im Überfluss. Landschaftlich ein absoluter Hit.

    Am Abend lernten wir noch die Melbournier Amanda und John mit ihren Kindern kennen, mit denen wir den Abend mit Wein, Käse, Erdbeeren, Schoki und tollen, witzigen Gesprächen verbrachten. 🧀🍷🍫🍬🍓
    Es war anscheinend zu viiiiel Wein, da wir beide einen heftigen Kater hatten, der erst am Abend etwas vorbeiging. 🐈🤫

    Am Abreisetag ging es dann noch zur Pelikanfütterung, die jeden Tag in San Remo um 12Uhr statt findet.
    Read more

  • Day115

    Pinguine in Australien!?

    May 3, 2017 in Australia ⋅ ☀️ 13 °C

    Pinguine in Australien? Wer hätte das gedacht! Ja es gibt sie auf Phillip Island, eine Insel 140 km südöstlich von Melbourne, welche über eine Brücke zu erreichen ist. Viele Touristen schauen sich die Pinguinparade bei Sonnenuntergang an...wir hatten uns aber überlegt, dies nicht zu tun und sind lieber an etwas verlasseneren Orten entlang gelaufen und haben dann in der Nähe vom Shelly Beach einige Pinguinnester sehen können, wo tatsächlich auch ein Pinguin noch im Nest zu sehen war. In der Nähe vom Nobbie Centre gibt es die größte Seehundkolonie Australiens, jedoch kann man sie mit bloßem Augen nicht erkennen...im kommenden Eintrag können wir aber ein paar Seehunde aus nächster Nähe zeigen ;)

    Penguins in Australia? Who would have thought that! Yes there are on Phillip Island, an island 140 km southeast of Melbourne, which accessible over a bridge. Lots of tourists are viewing the penguin parade at the sunset... we considered not to go there and rather walked along solitary places and near the Shelly beach we've seen some pinguin nests,
    where we've​ actually seen a penguin still in a nest.
    Near the Nobbie Centre is the biggest seal colony of Australia, but they are invisible with the naked eye...
    But in the following foodprint we can show some seals at close range ;-)
    Read more

  • Day259

    Nobbie à Philips Island

    March 21 in Australia ⋅ ⛅ 21 °C

    On est passé par un belle plage, jusqu'au bout de l'île.
    Jusqu'au rocher Nobbie où l'on peut voir des phoques( on n'a pas vu) et des nids des petits pingouins.
    On a visité le musée Antartica car on est qu'à environ 3000 km de l'Antarctique.
    Puis on est allé voir la parade des petits pinguins qui rentrent tous les soirs au nid( photos interdites).
    On a vu des tonnes de wallabies, des emeus, des oies de tasmanie.
    Read more

  • Day107

    Phillip Island

    January 23, 2018 in Australia ⋅ ☀️ 21 °C

    Da mir ein Mann in Paynesville erzählte, dass man auf "Phillip Island" Pinguine sehen kann, musste ich da natürlich unbedingt hin. :D
    Die Insel ist mit dem Auto über eine Brücke zu erreichen und so fuhren wir zur "Phillip Island Penguin Parade". Dies ist eine Art Informationszentrum, welches an den Strand angrenzt, an welchem jedem Abend bei Sonnenuntergang tausende Pinguine an Land kommen, um sich in ihre Höhlen zurück zu begeben. Im Souvenirshop entdeckte ich Plüschpinguine mit Strickpullovern und erinnerte mich daran, darüber mal eine Reportage im deutschen Fernsehen gesehen zu haben. Die nette Dame an der Kasse (welche ursprünglich aus Köln kommt), bestätigte mir, dass dies einst eine "große Aktion" war, über die weltweit berichtet wurde: Eine Hamburgerin suchte Mitstreiter, um Pullover für Pinguine zu stricken und um diese dann in großer Menge nach Australien zu senden. Diese sollen die Pinguine im Falle einer Ölpest davor schützen, durch das Reinigen ihres Gefieders am aufgenommen Öl zu sterben. Da sich unzählige Menschen beteiligten, konnten mehrere tausend Pullover zusammen getragen werden. Mehr als eigentlich benötigt werden. Deshalb werden nun auch die besagten Plüschpinguine "bekleidet", deren Verkauf Spenden an das Hilfszentrum einbringt. Da MUSSTE ich mir natürlich einen kaufen. :P (Für mehr Infos: https://www.welt.de/regionales/hamburg/article108401429/Strick-Pullover-sollen-Pinguine-vor-Oel-schuetzen.html)
    Nach dem Besuch des Infozentrums wollten wir uns draußen ein wenig umsehen. Da gerade Brutzeit ist konnten wir hoffen, eventuell auch schon zu dieser Tageszeit einen Pinguin zu entdecken und TATSÄCHLICH.. versteckt in einem der angefertigten Häuschen linste ein kleiner Pinguin heraus. :) Die "Parade" am Abend haben wir uns nicht mehr angesehen. Zum einen da diese 25$ gekostet hätte, zum anderen weil unser Campingplatz noch mehr als eine Stunde entfernt lag und in Australien nachts ein paar mehr Tiere auf den Straßen unterwegs sind. ;)
    Wir besuchten noch zwei Lookouts auf der Insel.
    Zunächst ging es zum Schiffswrack des Segelschiffs "Speke", welches im Februar 1906 auf dem Weg von Peru nach Sydney hier am Riff des 'Kitty Miller Bays' unterging. Man erzählt sich, dass der Kapitän des Schiffes ein Buschfeuer mit einem Navigationslicht verwechselte und das Schiff so zwischen den Felsen auf Grund lief. Die hohen Wellen und die steile Küste im Kontrast zum von der Sonne verbrannten Gras am Ufer lassen die Landschaft hier ganz besonders aussehen.
    Anschließend warfen wir noch einen Blick auf den "Pyramid Rock". Eine Art großer Felsen, man möchte schon fast sagen 'kleiner Berg', der aus dem Wasser hinausragt und eben etwas so aussieht wie eine Pyramide.
    'Phillip Island' war auf alle Fälle einen Besuch wert. Neben der Pinguinstation gibt es hier zudem noch eine Koala- und eine Seehundstation - für alle die diese Tiere noch nicht gesehen haben. Aber das haben wir ja schon. :PPP
    Read more

  • Day9

    Phillip Island

    September 2, 2018 in Australia ⋅ ⛅ 11 °C

    Heute morgen ging es in Melbourne um kurz nach 9 los zum auschecken aus dem Hotel. Für die 2km zu Avis haben wir uns wegen der Kälte dann doch für ein Taxi entschieden. Im Nachhinein sehr weise, da es gefühlt bis dahin immer nur bergauf ging. Bei Avis haben wir dann unser Auto für die nächsten Tage bekommen.
    Sah beim näher kommen schon sehr schick und groß aus, aber völlig unbekannt. Ich musste vorhin zuerst mal Google fragen und es handelt sich um einen Holden Commodore SV6 - Black Edition. Wer kennt ihn nicht... Aber ein sehr gutes Auto, vielleicht tatsächlich etwas übertrieben für uns wie Aylin meinte, aber ich glaube das lag daran dass ich beim buchen gesagt hatte dass ich bei Audi arbeite. Aber 280PS sind hier echt nutzlos 😏
    Das fahren auf der falschen Seite klappt schon recht gut, nur rechts abbiegen und Kreisverkehre finde ich nach wie vor komisch.

    Die Strecke heute war nur knapp über 100km und es ging nach Philipp Island südlich von Melbourne. Landschaftlich wunderschön und natürlich gibt es auch hier Koalas und wir hatten auch schon die ersten Kängurus gesehen. Die verstehen leider nur zu gut wie man sie nicht fotografieren kann. Immer die Sonne im Rücken. Aber wir kriegen sie noch 🤗

    Das Wetter ist nach wie vor extrem Wechselhaft und Kalt, aber wir haben echt immer Glück bei den Foto Stopps.
    Read more

  • Day22

    Phillip Island - The Nobbies

    December 20, 2018 in Australia ⋅ ☀️ 19 °C

    Wir fahren bis zum westlichsten Punkt der Insel. Wir kann man einen Walkway laufen mit schönen Blicken in die Natur. Wir sehen sogar 2 Pinguine (leider kein Foto). Das Klima ist rauh und stürmisch.

You might also know this place by the following names:

Point Grant

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now