Australia
Ravensthorpe

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
57 travelers at this place
  • Day14

    Ravensthorpe

    February 9, 2020 in Australia ⋅ ☀️ 18 °C

    Wir sind nun in dem kleinen Örtchen Ravensthorpe gelandet, nachdem wir kilometerlang nur geradeaus durch australischen Busch gefahren sind. Nur vertrocknetes Land, wo man überall sieht, dass es mal gebrannt haben muss. Wenn nicht dieses Jahr, dann früher. Mit Glück kommt einem mal ein Auto oder Roadtrain entgegen. Die Entfernungen sind schon enorm und das was sich dann ein Ort nennt, sind eigentlich nur 3 Häuser. Echt unglaublich wie Menschen hier leben können.
    In Ravensthorpe ist immerhin alles da, auch wenn hier auch nur 200 Einwohner oder so zu Hause sind. Von Polizei über Tankstelle, Arzt, Spielplatz und kleinem Supermarkt.
    Wir werden hier heute übernachten und eventuell morgen erstmal einen Abstecher Richtung Hyden zum Waverock machen bevor es nach Esperance weiter geht.
    Read more

  • Day211

    HAPPY BIRTHAY TO MEEEE

    October 10, 2017 in Australia ⋅ ☀️ 26 °C

    Erstmal war heute ein ganz normaler Tag, ich mache jetzt immer mit Emma die Schicht am Morgen, was heißt, dass ich um 4 Uhr anfange und das 'Buffet' für die Lunchpacks vorbereite und auffülle. Dazu gehört auch Gemüse und Fleisch schneiden und sowas für den nächsten Tag. Dann gehts erstmal wieder ins Bett und abends mache ich dann die Schicht in der Küche.

    Nach meiner Morgenschicht habe ich erstmal ein paar Süßigkeiten für alle mitgebracht heute, was aber irgendwie alle total komisch fanden. Die meinten, ist ja mein Geburtstag, also müssten die mir was ausgeben und nicht ich ihnen. Nachmittags kam Ella, Emmas 4-jährige Tochter, noch zu mir in mein Zimmer und hat mir ein Bild gemalt von mir mit einem Geburtstagskuchen und 'Happy Birthday' drauf. Und dann hat sie mir ganz viele Geschichten erzählt, super süß! Am Abend nach meiner Küchen-Schicht gabs dann erstmal Dinner im Pub mit Grace. Und dann haben alle das Licht ausgemacht und kamen mit einem Kuchen mit Kerzen drauf und einem Luftballon-Armband in die Bar und alle haben gesungen!! Dann haben sie mir noch eine Karte ind die Hand gedrückt, auf der jeder unterschrieben hat. Sogar Michael, Sue, Sarah und Deanna mit ihrem Freund Travis, waren in der Bar, die sonst nie da sind. Also hatte ich einen richtig tollen Geburtstag mit allem, was man sich vorstellen kann!! Leider habe ich nur keine Bilder von dem Abend...
    Read more

  • Day215

    Burnouts

    October 14, 2017 in Australia ⋅ ⛅ 20 °C

    Heute war mal was los in Ravy! Bzw so 10 km aus der 'Stadt' raus. Da Travis - Deannas Freund, der ca ne Woche nach mir in Ravy ankam - ein Auto hat, haben wir uns kurzerhand dazu entschlossen, uns die Burnouts anzuschauen. 10$ Eintritt pro Person, um.. ähhh... Autos dabei zuzuschauen, wie die eine kilometerlange Rauchwolke in den Himmel steigen lassen und so lange mit angezogener Handbremse über eine Piste zu driften, bis die Hinterreifen platzen. Ja, voll mein Ding! Ich glaube in Deutschland wäre sowas gar nicht möglich, wegen Umweltschutz und sowas alles... Achja, ein Preisgeld gibts dabei auch zu gewinnen, aber frag mich nicht, wie man dabei irgendwie einen Gewinner ermitteln kann. Ich find das schon krank, und Spaß zuzuschauen hat es mir auch nicht wirklich gemacht. Aber sowas ist anscheinend ziemlich groß auf dem australischen Land. Da waren sogar Leute, die sich ihren Campingstuhl mitgebracht haben und wohl vorhatten, den ganzen Tag zu bleiben. Angefangen hat es so gegen 11 und es läuft dann den ganzen Tag, mit 'Aftershowparty' und so. Manche Leute haben sogar ihre Kinder mitgebracht und es gab extra einen Spielplatz. Komisches Familienevent. Naja, immerhin gab es Getränke und Bänke und dann saßen wir ein bisschen gemütlich zusammen. Grace und Geelia, aus Estland, sind auch mit gekommen. Geelia ist auch kurz nach Travis gekommen und wenn man sie sieht, denkt man so oooookay... Was ist n das für ne Tuse, wasserstoffblonde Haare, Extensions, eine große Blingbling Sonnenbrille, pinke Adidasjacke. Aber so ist sie eigentlich ganz in Ordnung.
    Neben der Burnoutpiste gab es auch noch eine Motocrossstrecke, auf der einfach jeder fahren konnte, der Lust hatte. Hier hat ja auch jeder irgendwie sone Motocross Maschine zuhause. Aber die Strecke sah echt ziemlich langweilig aus im Gegensatz zu denen, die ich in Deutschland beim ADAC MX Masters gesehen habe. Trotzdem wäre ich zuuuu gerne selber auf die Maschine gestiegen, um das mal auszuprobieren.
    Read more

  • Day216

    Hopetoun

    October 15, 2017 in Australia ⋅ 🌙 22 °C

    AUF ZUM MEER! Da Ravensthorpe ja leider noch 40 km von der Küste entfernt ist, kann ich nicht mal eben so an den Strand fahren. Umso glücklicher war ich deshalb, als Travis mich gefragt hatte, ob ich mit ihm und Josh zum Meer fahren will.

    Mit Travis verstehe ich mich echt richtig gut. Obwohl er schon 37 ist, ist er richtig cool. Habe mich mit ihm eine ganze Zeit lang über Musik unterhalten, und er versucht mir immer australische Bands zu nennen, die ich cool finden könnte.

    Zum Meer heute sind wir dann aber mit Joshs Auto gefahren. Echt unglaublich, er ist einfach 20 Jahre alt und fährt hier das größte Auto von allen. Einen fetten Toyota 4wd. Den er aber noch bei Mama und Papa abbezahlen muss. Aber ja, das ist Australien! Von Josh denken übrigens alle, dass er schwul ist... Außer er selbst. Ich aber auch. Er arbeitet immer in der Bar und ist auch ziemlich überzeugt von sich. Einmal hab ich ne 2h Schicht in der Bar mit ihm gehabt, aber ansonsten arbeite ich nur morgens früh und abends in der Küche.

    Josh hat uns also mitgenommen nach Hopetoun, bzw erstmal in den Fitzgerald National Park. Und ohhhhh mein Gott, es ist einfach traumhaft schön! Alles, was man so über die Strände im Süden von Western Australia liest, stimmt! Meilenweite Strände, die aber immer menschenleer sind. Türkisblaues Wasser und Sand sooo weiß, dass ich mit meiner weißen Haut sogar braun aussehe.😂 Wir sind dann ein paar Strände angefahren, sind immer mal wieder mit den Füßen ins Wasser und haben ein paar Fotos gemacht und Travis hat Bilder in den Sand gemalt. Außerdem gibt es riesige Sanddünen, die perfekt wären zum Sanddunesurfing. An einer Stelle fährt man auf einer Straße entlang, auf der rechts das Meer ist und links ein riesiger See. Man weiß gar nicht wo man zuerst hinschauen soll! Dann gehts ein bisschen bergauf und man hat einen unglaublichen Ausblick auf den Park, direkt am Meer. Auf der Straße haben wir immer mal wieder Echsen oder Goanas gesehen. Goanas sind diese Echsen, die sogar auf dich draufspringen können. Also haben wir die lieber aus dem Auto angeschaut. Richtig witzig, dass die hier einfach mal so die Straße entlang laufen. Bevor wir uns wieder auf den Rückweg gemacht haben, gings nochmal ins Towncenter im Hopetoun, das gefühlt noch kleiner ist als in Ravy. Aber ansprechender, mit mehr Rasenflächen und so. Josh wollte uns unbedingt die Bäckerei zeigen, die anscheinend richtig gut sein soll. Also gabs für mich erstmal einen riesigen Schokomuffin zum lunch. Mhhhhh!
    Read more

  • Day16

    Albany and surrounds

    February 17, 2020 in Australia ⋅ ⛅ 20 °C

    The whale centre was a bit of a drive and a bit of a disapointment. To expensive. But i did buy milt an orca for the dash. On to Misery Beach.... not so miserable. Met some lovely local sisters at the beach had a great chatt to them. They told us we should def go for a drive into the national park even without a pass... they said we should just act dumb if we get caught.. as they dont think it is monitered. We did drive in and it was $15 per car. We however didnt stop..Read more

  • Day27

    Ravensthorpe, Western Australia

    November 2, 2014 in Australia ⋅ ☀️ 29 °C

    7 Km vor Ravensthorpe liegen geblieben. Von 2 Aussies abgeschleppt worden. Zwei Tage gewartet im 300 Seelendorf. Fuelfilter ausgwechselt und weiter gings nach Esperance...
    Und wieder einmal hat uns die unglaublich große Hilfsbereitschaft der Einheimischen begeistert.Read more

    Arne Bünger

    Sieht nach "the middle of nowhere" aus^^

    11/18/14Reply
    Nils Bünger

    Das trifft es nicht mal halb..gab keinen funktionierende Geldautomaten :o

    11/19/14Reply
     
  • Day12

    Ravensthorpe

    September 18, 2018 in Australia

    Spent the day at Ravensthorpe, about 60 klms from Fitzgeral National Park. Went to the Wild Flower Show and got some more photos of wild flowers. Unfortunately, I forgot to use my macro lens so a lot of them didn’t turn out to my usual standard.
    Bought a very nice sausage roll and a great coffee from the Bread & Butter Café for lunch. Took a drive out to Kukanarep Memorial, the site where many Noongar people were killed in retaliation for one white man being killed. Nyunger people talk of the massacre that took place there. The memorial tells the story from the remaining indigenous peoples.Many beautiful wild flowers, including some orchards. Again, I forgot to use my macro lens so a lot of the photos are not as good as they could have been.
    Came back to the camp site in the afternoon, again spending it in the tent due to misty rain. I processed the photos I’d taken and Mick finished the last book he’d brought with him for the trip.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Ravensthorpe