Australia
South Brisbane

Here you’ll find travel reports about South Brisbane. Discover travel destinations in Australia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

7 travelers at this place:

  • Day42

    Brisbane

    October 18, 2016 in Australia

    Dats wir time up in Australia, it has gone by in a blink. It is a huge country but we have managed ta pack a lot in! Enjoyed every minute and met some great fok along da way. Time to hit the roads o New Zealand in a campervan. 🌎✈🚙

  • Day4

    Brisbane River and GOMA

    March 18, 2017 in Australia

    GOMA - Gallery of Modern Art on the South Bank, a really lovely area of paths, boardwalks, concert venues, art galleries, a big wheel, all sorts! All through rainforest and tropical planting. The land was saved from development some years ago. What a good decision, Brisbane would be a poorer place without it.

  • Day67

    Auf zum zweiten Kapitel meiner Reise

    March 15, 2017 in Australia

    Heute sollte es mit dem Flugzeug wieder nach Brisbane gehen. Ein paar Tage mehr in Cairns wäre bestimmt schön gewesen aber man kann ja nicht alles haben. Ich hab es auf jeden Fall gemocht abends bis in die Nacht hinein Volleyball mit den anderen zu spielen. Die Uferpromenade mit der Lagune habe ich ebenfalls sehr genossen. Ideal zum Entspannen und abschalten und die Zeit genießen. Außerdem wäre bestimmt noch die ein oder andere kostenlose Aktivität vom Hostel dabei gewesen, die mich interessiert hätte. Der Flug ist jedoch gebucht und geht 14:40Uhr.

    Ich stand also auf und machte mir etwas zu Essen und schaute wiedermal eine Folge The Walking Dead :) Dann kamen jedoch zwei von meinem Zimmer, die ebenfalls frühstücken wollten und setzten sich zu mir. Gut dann halt ein wenig das soziale Leben und meine Englischkenntnisse fördern ;) Danach musste ich mich ein wenig beeilen, denn in einer Stunde musste ich meinen ganzen Gram zusammengepackt und aus gecheckt haben. Mein weiterer Plan war eigentlich, den Tagesrucksack zu kaufen, welchen ich bereits gesehen hatte. Ich entschied mich jedoch dagegen, da er keine äußeren Taschen hat und will mein Glück in Brisbane versuchen. Weiter wollte ich anfangen englische Bücher zu lesen und musste demzufolge ins Einkaufszentrum. Zu erst schaute ich aber gemütlich die angefangen Folge zu Ende und schrieb mein Bericht, ehe ich mich auf den Weg machte. Im Einkaufszentrum war gleich in der Eingangshalle ein großer Platz mit Büchern für 7$. Ich schaute mich um und war ein wenig unsicher, welches Buch denn das Richtige Wäre. Auf jeden Fall ein mit nicht so vielen Seiten, damit ich nicht demotiviert werde :P und es sollte einfach zu lesen sein. Also fragte ich eine Verkäuferin, welche mir ein paar Ecken zeigte. Unter anderen die Rubrik für Teenager, diese Bücher schloss ich jedoch schnell aus. Nach einer Weile fand ich eins für mich und konnte das von meiner Liste streichen. Ein weiterer Punkt sollte ein neues Dreibein für meine Gopro sein, was jedoch erfolglos blieb, erstens zu teuer und zweitens keine kleinen, die sich gut transportieren lassen. Also ging es wieder zurück zum Hostel, wo ich das erste Mal ins Buch rein schaute und danach was zu Essen machte. Nachdem ich die ersten Seiten gelesen hatte, ist wohl mein nächster Plan alle unbekannten Wörter aufzuschreiben und zu übersetzten, nach dem Motto „Wer schreibt, der Bleibt“ :)

    Ich stand mit gepackten Sachen vor dem Hostel und wollte schon nachfragen wo das Taxi bleibt, als es mit 10Minuten Verspätung vor mir anhielt. Es war ein kleiner Bus, der schon gut gefüllt war. Nach einen weiteren Stop fuhren wir Richtung Flughafen und freute mich schon auf einen eventuellen Fensterplatz, um Cairns und das Great Barrier Reef von oben zu sehen. Beim Einchecken gab es keine Problem. Mein Rucksack wiegt jetzt schon 23kg und wurde folglich mit einem Schild Heavy Weight markiert. Noch schnell durch die Sicherheitskontrolle, was wirklich alles sehr schnell ging und schon war ich bereit das Flugzeug zu betreten. Bis dahin war noch eine dreiviertel Stunde Zeit.

    Im Flieger hatte ich einen Platz am Gang und war somit zwei Sitzplätze vom Fenster entfernt. Naja, der Mann am Fenster war aber so nett und hat ein paar Bilder für mich gemacht. Trotzdem schade, da ich es bei der Buchung extra angegeben hatte, da war ich wohl zu spät. Der Flug verlief ohne Probleme, ich hörte Musik und schlief ein wenig. Außer der Beinfreiheit konnte ich mich nicht beschweren. Nach zwei Stunden war dann Brisbane in Sicht, die Landung war ein wenig holprig.

    Nun war ich wieder in gewohnter Umgebung. Ich lud am Schalter meine GoCard auf und fuhr mit dem Zug Richtung Stadtzentrum. Dann ging es nach kurzen Fussmarsch mit dem Bus weiter. Im Bus sprach mich dann ein Backpacker aus Amerika, San Diego an und wir unterhielten uns eine Weile, wobei sich zwei Einheimische dazu gesellten. Der eine zeigte mir freundlicher Weise meine Haltestelle an der ich aussteigen musste und von hier aus waren es nur noch ein paar Schritte zu meinem Hostel. Im Brisbane gibt es ja echt viele und ich habe mir extra das heraus gesucht, welches einen Basketballplatz hat, zudem war es günstig. Das Einchecken und das Beziehen meines Zimmers war schnell absolviert, da musste ich mich nochmal sportlich betätigen und zog meine Laufschuhe an. Ich lief Richtung South Bank am Fluss entlang in Richtung der Story Bridge, wechselte die Flussseite und lief zurück über den botanische Garten. Da es schon dunkel war, hatte ich einen fantastischen Blick auf die beleuchtete Eagle Street und fühlte mich echt wohl.

    Im Hostel machte ich mir noch was zu Essen, was ich noch von Cairns übrig hatte und ging nach einen kurzen Telefonat mit meinem Schatz, ins Bett.
    Read more

  • Day68

    Organisationstag

    March 16, 2017 in Australia

    Erster Tag im zweiten Kapitel, da es ja ziemlich spontan war, müssen viele Dinge erstmal geklärt werden. Deswegen habe ich mir ja ein wenig mehr Zeit in Brisbane gegönnt und sollte heute meine Tagesaufgabe sein.

    Erste Frage: Reise ich den unteren Teil der Ostküste mit dem Bus oder vielleicht mit einem eigenem Fahrzeug? Der Start- und Endpunkt war klar, ich musste folglich von Brisbane irgendwie nach Melbourne kommen, die Reiseziele zwischendurch mussten noch geklärt werden. Ich schaute mich also auf den Markt um, wo ich einen guten Tarif von einer Autovermietung bekommen könnte und schaute mir gleichzeitig die möglichen Hop on Hop off Tickets der zwei bekanntesten Buslinien an. Da wurde schnell deutlich, dass ich wohl den Bus nehmen werde. Ich hatte auch überlegt einen Facebookaufruf zu machen, um sich das Auto zu zweit zu teilen. Mir ist jedoch das Risiko zu groß die ganze Zeit einen an der Backe zu haben, mit den es einfach nicht klappt. Ein Roadtrip würde ich trotzdem gerne nochmal machen, mal sehen vielleicht ergibt sich ja noch was.

    Zweite Frage: Wo soll es denn überall hingehen und was sind besonders schöne Ecken. Ich erinnerte mich an die GEO Zeitschrift von Mario und Tina und hab diese immer noch dabei. Darin waren unter anderen die 10 schönsten Tageswanderungen durch diverse Nationalparks und ein paar sind durch aus auf dem Weg. Allerdings fährt der Bus nicht daran vorbei und öffentliche Transportmittel sucht man dort vergebens. Da muss ich mir wohl für einen Tag ein Auto leihen :/ Als nächstes schnappte ich mir meinen Reiseführer und schaute, was für Orte dieser empfahl. Ich schrieb mir interessantes heraus und bastelte so meine Reiseroute zusammen und schaute anschließend, welche Busstopps mit den übereinstimmten und welche nicht. Leider fällt die billigere Buslinie Premier Bus hier raus. Diese fährt nicht nach Yamba, wo ich aber gerne Surfen gehen will. Außerdem fährt Premier Bus ebenso wenig von Sydney nach Melbourne. Deswegen wird es wohl mit Greyhound auf die nächste Entdeckungsreise gehen.

    Die ganzen Recherchen habe bis um drei gedauert, gut ich hab auch noch in der Hängematte gelegen und gepennt aber trotzdem wollte ich nochmal raus. Zuerst bloß an die South Bank, kurz herum schlendern und den Nachmittag genießen. Dann viel mir ein, dass viele von dem Museum of Modern Art geschwärmt hatten, welches gleich um die Ecke war. Dort angekommen sollte es jedoch in 15 Minuten schliesen. Gut dann neuer Plan, ich geh noch in die Stadt nach einem neuen Rucksack, einen kleinen Stativ und einer neuen Badehose suchen. Beides blieb erfolglos, nicht zuletzt dadurch, das die meisten Geschäfte um sechs die Türen schliesen. Eine mögliche Badehose habe ich jedoch gefunden, ist zwar wirklich bloß einen einfache aber sollte ja hier reichen. Außerdem weiß ich morgen wo ich nach einen Dreibeinstativ schauen kann. Über Gumtree habe ich auch mal geschaut aber kein passendes gefunden, ist wie bei uns Kleinanzeigen.

    Also ging es wieder zurück zum Hostel, wo ich mir wieder mein Laufzeug schnappte. Ich rannte nur eine kleine Runde, da ich noch vom letzten mal eine Trainingsstation am Fluss kannte, wo ich ein paar Übungen machte. Den restlichen Abend vertrieb ich mir mit dem Bearbeiten von Videos, was ebenfalls ein Grund war, um ein paar Tage mehr in Brisbane zu bleiben, da ich das wieder auf den aktuellen Stand bekommen will.

    Mir ist heute aufgefallen, dass jetzt schon so gut wie meine erste Hälfte vorüber ist, ahhh bin gleich zu Hause :P
    Read more

  • Day15

    Libraries? I love them!

    September 15, 2016 in Australia

    Büchereien überall in der Welt fand ich schon immer eine ganz tolle Sache. Die sind für mich immer der Inbegriff des freien Wissens, frei auch im Sinn von kostenlos. In bester Erinnerung ist mir zum Beispiel die im indischen Pondicherry - eine Oase der Ruhe und Kühle im subtropischen, hektischen Ex-Kolonial-Städtchen.

    Hier in Brisbane bin ich nun äußerst glücklich über die State Library of Queensland. Denn die bietet mir nicht nur free Wi-Fi (das gibt es übrigens auch an ganz vielen anderen öffentlichen Plätzen, bereit gestellt durch die Stadt), sondern auch noch kostenlose PC-Plätze!

    Und die sind mir sehr wichtig. Denn als einziges Gerät, quasi als digitales Schweizermesser, habe ich mein Smartphone mitgenommen. Das funktioniert extrem gut bisher, aber manchmal ist ein großer Bildschirm einfach nötig. Zum Beispiel, um jetzt meinen anderen Blog aufzusetzen. Kann man mal machen an einem verregneten Tag wie heute :)

    Ach ja, günstig kopieren (zum Beispiel Reisedokumente) kann man hier auch. Und die Öffnungszeiten sind ein Traum - heute zum Beispiel von 10 bis 20 Uhr. Klare Empfehlung für alle Brissie-Backpacker!
    Read more

  • Day41

    Brisbane: GOMA / Museum & Science Centre

    November 18, 2017 in Australia

    Endlich wieder in der "großen Stadt". ^^
    Angekommen in Brisbane besuchten wir zunächst die 'Queensland Art Gallery' und die 'Gallery of Modern Art'. Besonders beeindruckt haben uns die Werke nicht, obgleich natürlich trotzdem sichtbar war, dass es sich bei den Werken um "Kunst" handelte. Ich hatte einfach ein bisschen mehr Pop-Art erwartet und Marco mehr Plastiken.
    Gleich nebenan befindet sich das 'Museum & Science Centre'. Das Museum unterteilt sich in verschiedene Bereiche, in welchem man die Naturgegebenheiten Australiens, unser Sonnensystem und allerlei Urzeitgetier betrachten kann. Im Science Centre kann man sich mit allerlei Spielereien zwecks Sinnestäuschungen und Wahrnehmung beschäftigen. Außerdem besuchten wir eine "Show", welche wohl eher für Kinder gedacht war, was uns aber erst auffiel, als uns die nette Dame darauf hinwies, während der Show bitte, wenn möglich, sitzen zu bleiben. :D
    Da wir auf dem Weg vom und zum Parkplatz voll vom Regen erwischt wurden und die Australier es mit den Airconditionern immer etwas zu gut meinen, wollten wir nun endlich zu unserem neuen Apartment, welches auf den Bildern schon einmal unglaublich luxuriös wirkte.
    Als wir dann endlich den Schlüssel hatten und das Gebäude betraten, glaubten wir unseren Augen kaum. Der marmorierte Empfangstresen, der verspiegelte Fahrstuhl und dann angekommen in unserer Wohnung dieser unglaubliche Ausblick.. hier lässt es sich wohl erst einmal aushalten. :D
    Read more

  • Day590

    Brisbane

    April 20, 2015 in Australia

    Today we got to "Brisbane", where I set off Chloe. I continue strait on inland towards "Carnavon Gorge".
    I'm already pretty excited for my last outback adventure!

    Heute haben wir "Brisbane"erreicht. Ich habe Cloe abgesetzt, für mich ging es danach direkt weiter ins Inland, zu "Carnavon Gorge"
    Ich bin schon voll aufgeregt, auf mein letztes Outback Abenteuer!

You might also know this place by the following names:

South Brisbane

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now