Australia
South Melbourne

Here you’ll find travel reports about South Melbourne. Discover travel destinations in Australia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

11 travelers at this place:

  • Day43

    Whats going on?

    March 27 in Australia ⋅ 🌙 9 °C

    Was ist so passiert? Ich bin aus meinem Hostel ausgezogen, suche nach nem neuen Job und mach die Great Ocean Road. Das ist passiert.
    Aber fangen wir von vorne an. Wieso bin ich aus meinem Hostel ausgezogen? Ich war eigentlich echt richtig zufrieden im HUB, aber einige Freunde sind aus- und relativ weit weg gezogen. Patti und ich haben also nach Wohnungen gesucht. Kaum hatten wir einige Leute angeschrieben, hatten wir bereits die ersten beiden Wohnungen (sog. Shareflats) bereits besichtigt. Die erste sollte es dann auch gleich werden. Also bin ich innerhalb von 24h und 8h arbeit in eine andere Wohnung auf der anderen Seite Melbournes gezogen. Am Anfang war natürlich noch alles super gut und total schön, aber nach und nach haben sich dann einige Probleme herausgestellt. Ich hatte keine Bettdecke in meinem Zimmer, die Wohnung war furchtbar dreckig und mein elektronischer Schlüssel hat nicht funktioniert. Gleichzeitig ist Patti doch nichtmehr in die Wohnung mit eingezogen, sondern wohnt jetzt bei ihrem Freund, weil es dort billiger ist.
    Nachdem ich dann einige Probleme bekämpft habe, indem ich frustriert die ganze Wohnung geputzt und mir für 57 Dollar neues Bettzeug gekauft hatte, hat sich mein emotionaler Status etwas beruhigt.
    Einen Tag später hatte ich allerdings einen schlechten Tag auf der Arbeit, der mich gleich mal den Job gekostet hat. Verheult und frustriert war ich dann aber mit Patti und Julian unterwegs und die zwei konnten mich gut aufheitern. Wir haben einige schöne Fotos gemacht und das Vitamin D das mir die Sonne gespendet hat hat vermutlich auch sein Ding gemacht. Mein Ausblick auf die Melbourne Skyline ist absolut überragend, allerdings muss ich mich echt noch richtig einleben. Momentan bin ich mehr bei Julian und seinem Kumpel Dennis zuhause als bei mir selbst, was aber auch ok ist.

    Wir hatten seit ca. 3 Tagen geplant dieses Wochenende an die Great Ocean Road zu fahren. Das ist ein Küstenteil westlich von Melbourne, für den man circa 5-6 Tage braucht um sich alles an zu gucken, wenn man sich Zeit lässt. Da wir das ganze allerdings an 3 tagen machen, fällt unser Programm etwas enger und knapper aus. An sich muss man nicht viel machen für so einen Trip. Auto mieten, Hostel buchen und Sachen packen, dann kann es eigentlich auch schon los gehen.

    Um ein paar bessere Eindrücke zu liefern, hier ein paar Fotos.
    Read more

  • Day79

    Wirklich UNSER Alfred?

    November 1, 2017 in Australia ⋅ ⛅ 16 °C

    Ein Auto in Australien zu kaufen ist theoretisch gar nicht so schwer, vor allem wenn es in Western Australia angemeldet ist. Man füllt den Kaufvertrag zusammen mit dem Verkäufer aus, unterschreibt alles und schickt den Vertrag per Post ans Strassenverkehrsamt von Western Australia. Dann bekommt man nach spätestens einer Woche online eine Rechnung für die Ummldegebühren und Steuern, bezahlt und damit hat sich alles.
    Nur das wir gar keine Rechnung für unseren Alfred bekommen haben. Nach den ersten zwei Wochen, haben wir nochmal die Adresse überprüft und festgestellt, dass wir eventuell das Formular an die falsche Adresse geschickt haben. Also haben wir alles nochmal neu gemacht und an die diesmal zu 100% richtige Adresse geschickt: Nur das wir wieder keine Rechnung bekommen haben, auch nach 2-3 Wochen warten nicht. Da passt doch irgendwas nicht... Also haben wir uns in die Warteschleife des Strassenverkehrsamt von Perth gehängt und wurden zu einem freundlichen jungen Mann mit starkem Akzent durchgestellt. Dieser sagte uns dann, dass sie das Formular schon längst auf dem Tisch liegen hätten, allerdings könnten sie das Auto noch nicht ummelden, da sie ja gar keine Bestätigung meiner (Aaron's) Identität hätten.
    Schön das das so deutlich überall mit erklärt wird das man zum Kauf eines Autos auch eine Identitätsbestätigung mitschicken muss... :D Das Amt braucht eine Kopie meiner Kreditkarte und meines Reisepasses, welche von einer offiziellen Stelle, wie z.B. der Polizei oder der Post verifiziert werden müssen. Und das ganze dann bitte mit Expresspost nach Western Australia...
    Eigentlich hatten wir unseren Tag so nicht geplant, aber wir sind dann natürlich zu einem Copyshop und wollten grade eben schnell die Sachen kopieren... Aber nicht mit den australischen Copyshops. Ich wurde zurückgepfiffen, ich sollte nicht alleine an einen Kopierer gehen, da das kein Selbstbedienungsladen wäre, sondern "Qulifizierte Büroarbeit" erfordere. Schade nur, dass die Qulifizierte Kopierfachangestellte über 10 Minuten brauchte um Beides zu kopieren und dann dafür 2 Dollar haben wollte! :D
    Noch besser wurde es dann in der Postfilliale, wo wir erstmal 8 Dollar für zwei Verifizierungsstempel zahlen durften und dann nochmal 7 Dollar für die Expresspost.
    Immerhin konnten wir dann des Rest des Tages noch angenehm verbringen, da wir unsere Route und Stops bis nach Sydney geplant haben und es einiges tolles zu sehen geben wird :-)
    Read more

  • Day138

    Melbourne

    January 4 in Australia ⋅ 🌬 38 °C

    Melbourne ist die zweitgrößte Stadt nach Sydney in Australien und sie wurde jetzt zum fünften Mal zur "Lebenswertesten Stadt der Welt" gewählt. Sie hat eine der höchsten Event-Dichten, wie bspw. die Withe Night oder das Food and Wine Festival. Sie ist die einzige Stadt der Welt mit 5 internationalen Sportstätten in ihrer Innenstadt, wie der Formel 1 Grandprix oder der Melbourne Cup (Pferderennen). Ihren Charme erhält sie aber vor allem durch die vielen verschiedenen Kunstobjekte/- bilder, die an den verschiedensten Ecken zu finden sind. Teilweise sind ganze Straßen voll mit solchen Kunstwerken. Außerdem bieten die vielen versteckten und verschachtelten Laneways unzählige Möglichkeiten, um in den verschiedensten sowohl kleinen als auch großen Cafés und Restaurants zu speisen.

    All diese versteckten und interessanten Fakten erfuhr ich an meinem ersten Tag als ich an einer Free Walking Tour teilnahm. Unser Tourguide zeigte uns verschiedene Orte und Highlights, die man sonst als normaler Tourist vielleicht nicht finden würde. Denn die ganzen normalen Standard Sehenswürdigkeiten findet dank Internet heutzutage jeder.
    Da es an meinem 2. und letzten Tag ca. 41°C werden sollte, beschloss ich nur noch an den Strand zu fahren, da wir im Hostel keine Klimaanlage besaßen. Das Ganze verband ich mit der Besichtigung der "Brighton Bathing Boxes". Unzählige kleine bunte Strandhütten, die sich in einer Reihe am Brighton Beach befinden. Als es sich nachmittags plötzlich abgekühlt hatte, denn in Melbourne macht das Wetter was es will, fuhr ich noch in den Vortort St Kilda, um mich dort noch ein bisschen umzuschauen.
    Read more

You might also know this place by the following names:

South Melbourne, _Victoria

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now