Australia
Squeaky Beach

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

22 travelers at this place

  • Day152

    Wilson’s Promontory

    March 11, 2020 in Australia ⋅ ☀️ 18 °C

    The day after going around Philip Island was spent gently travelling down to Wilson’s Prom’. Most of WP is a national park “This 50,000 hectare reserve is threaded with a labyrinth of walking tracks that showcase all manner of magical realms sheltering abundant wildlife.”. While there is a range of accommodation available, there are very few sites that offer power, so we would be free camping for a couple of nights.

    On the journey we stopped at Venus Bay because someone had said it was lovely, maybe it would have beenif the temperature was above freezing. When we pulled over to check directions, someone wandered over and started telling me about the difficulty he was having with his small refuse lorry. He reckoned that, if Bun and I pushed it, he could bump start it. Bun and I managed to push it maybe six inches before giving up ... it was a small refuse lorry! A few seconds later a bloke walks along and was persuaded to help. We managed to push it fast enough to bump start. I didn’t think diesels could be bump started. We wondered whether we had just been filmed for an Aussie equivalent to “you’ve been framed”.

    Along the road, just before the campsite we saw our first wild wombat that ran across in front of us!

    We arrived and found a sheltered site in amongst the bushland just behind the low dunes that run behind the beach. That evening we walked along the river boardwalk and planned where we would walk the following day (Wednesday).

    Having heard that wombats were in the area, we went for a walk after dinner and came across another couple, but it was too dark to photograph them. Nonetheless, Bun was very happy.

    We planned to walk from the campsite up to Mount Bishop, 354m above sea level. The day was beautiful and warm as it had been before we reached the state of Victoria, it was so good to be back in shorts and t-shirt. The path was extremely well maintained and a gradual incline for most of the way. We hadn’t set off until 11 and then immediately stopped for a coffee at the main campsite building. We arrived at the top at about 1:00. There were lots of people queuing to take pictures, we waited, took ours and then walked back to a big, smooth rock outcrop to sit and have lunch. On the walk down we detoured to take in a boardwalk sand wildlife walk where we saw a snake, probably 2 ft, later to find it was a tiger snake with potentially fatal bite, but still really exciting, only our third snake in the wild.

    Rather than walking back to camp we walked up over a headland to pillar point and then back to camp arriving at about 5pm.

    That evening Bun went on another wombat hunt, but earlier so that she could take photos. She saw six wombats in the wild, so lucky and so excited.

    We slept well after our walk.
    Read more

  • Day87

    T4 - Roadtrip mit Maéva

    January 15, 2019 in Australia ⋅ ⛅ 21 °C

    WILSONS PROMONTORY NP

    ▪️Haben in Ruhe gefrühstückt und meinen Campingtoaster ausprobiert :D
    ▪️Nachdem wir unser Lager abgebaut haben, sind wir 1,5 h zum Wilson Promontory Nationalpark gefahren
    ▪️Dieser ist kostenlos und man bekommt sogar eine Broschüre am Eingang
    ▪️Beim Glennie Lookout haben wir die Aussicht auf die kleinen Inseln genossen
    ▪️Der Sand am Squeaky Beach ist so weiß, dass es quietscht beim Laufen
    ▪️Die Wellen waren Meter hoch und der Sog so stark, dass es schon fast gefährlich war dort zu baden
    ▪️Das Wetter war heute sehr trüb und die Wolken hingen in den Bergen fest - faszinierend :)
    ▪️Am Norman Beach haben wir geduscht und Abendbrot gegessen
    ▪️Um 22 Uhr sind wir zum kostenlosen Campingplatz am Franklin River außerhalb vom Nationalpark gefahren

    💡Hier gibt es auch die "Gemeine Stechfliege", ähnlich wie die Bremse.
    Read more

  • Day64

    Traumtag mit Sonne, Strand und Meer

    January 9, 2020 in Australia ⋅ ☀️ 21 °C

    Den heutigen Tag verbrachten wir in Wilsons Promontory, ein unglaublich schöner Nationalpark und zugleich der südlichste Punkt des australischen Festlands. 🏝
    Zur Christoph‘s Freude gab es so richtig große Wellen, einfach mega lustig!🌊🌊🌊
    Apropos lustig: an einem der Strände ist der Sand so fein, das dieser beim Gehen zu quitschen beginnt, echt unglaublich!😆
    Später erklommen wir noch einen komotten Aussichtberg, auf dessen Gipfel wir aber fast verweht wurden.🌪💨
    Es war definitiv einer der schönsten Tage unseres Abenteuers, auch wenn wir abends so richtig müde waren!😍😊

    A&C
    Read more

  • Day370

    Squeaky Beach und Pinguin Parade

    November 1, 2018 in Australia ⋅ ⛅ 15 °C

    Grau in Grau🌫🌫 und Regen🌨🌬...😖.Dieses Wetter hatten wir so nicht gebucht.🤔😖 Aber es half nichts, wir wollten weiter. Aber vorher mussten wir noch zur KFZ-Werkstatt, da das hintere, bisher nie genutzte Fenster, aus irgendeinem Grund ausgehakt war und sich auch nicht mehr schließen liess🤔🚙. Marc hatte es mit Klebeband erst einmal fixiert. Mit diesem so festgemachten Fenster müssen wir wohl auch die letzten Tage fahren, denn keine Werkstatt hatte Zeit überhaupt einen Blick darauf zu werfen😏🙄,...frühestens in einer Woche.
    Bei diesem Wetter stoppten wir erst einmal nirgendwo, entschieden uns aber dann doch den Abstecher zum Squeaky Beach im Wilsons Promontory Nationalpark zu machen.
    Wir fuhren durch das Gebirge mit schönen Felsformationen, bewachsen mit Regenwald, links und rechts der Straße Büsche und Bäume, die wie riesiges verholztes Heidekraut aussahen.
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Heidekräuter
    Je näher wir dem Squeaky Beach kamen, umso besser wurde das Wetter.😊⛅ Wie schön.😊😊😊
    https://www.passengeronearth.com/wilsons-promontory-tiere-meer-strand-wald-berge/
    ....und dann waren wir an diesem wunderschönen, trotz vorherigen Regen, weißen Strand.
    Am Ende des Strandes, der seinem Namen, den quietschenden Geräuschen des weißen Sandes verdankt, wenn man darüber läuft, befinden sich etliche große Granitfelsen....in rot, orange, grau...zum Teil bewachsen mit Muscheln...wow...wunderschön....😍
    https://de.visitmelbourne.com/regions/Gippsland/Things-to-do/Nature-and-wildlife/Beaches-and-coastlines/Squeaky-Beach.aspx
    Zwischen den Felsen umherlaufen, den Strand lang gehen und dabei den Sand quietschen lassen....und sich einfach nur an diesem fantastischen Ort wohlfühlen....😍😍😊...so kann die Zeit auch schnell vergehen. https://www.sbs.com.au/yourlanguage/gujarati/en/article/2017/04/17/squeaky-beach-victoria-unknown-wonders-australia
    Danach fuhren wir noch den Rest der Strecke bis Phillips Island, mit einem kurzen Einkaufsstopp für unsere Selbstversorgung. Nach heute 252 gefahrenen Kilometern kamen wir glücklich und zufrieden in unserem Hotel an😊😊,...das billigste, welches wir mit Genius Vorteil bei Booking.com auf dieser Insel bekommen konnten.
    https://www.wyndhamhotels.com/ramada/phillip-island-australia/ramada-resort-phillip-island/overview?CID=LC:RA::GGL:RIO:National:46401
    Für zwei Nächte haben wir wieder mal einen richtig schönen Bungalow.😊😊😊
    Phillip Island liegt an der Südküste Australiens unweit von Melbourne Hier findet jeden Abend die sogenannte Pinguinparade statt, bei der Hunderte von Zwergpinguinen🐧🐧🐧 an Land wandern. Dahin zog es uns heute Abend.
    https://www.penguins.org.au/attractions/penguin-parade/
    ....ab 19.00 Uhr 🕖warteten wir auf die kleinen Gesellen auf einer Aussichtsplattform,....sahen sie in der Ferne im Wasser schwimmen und eine gute Stunde🕗 später kam die erste Gruppe an,...und dann kamen immer mehr....🐧🐧🐧 Am Ende waren da ca. 800 kleine Pinguine, die sich ihren Weg suchten🐧🐧🐧, nach einem anstrengenden Tag auf Futtersuche. 🐧🐟 Auf ihren täglichen Tauch-und Jagdzügen tauchen die Zwergpinguine 200 bis 1300 mal bis zu 70 m tief.😲 Wenn das mal keine Leistung ist.👍 https://de.m.wikipedia.org/wiki/Zwergpinguin
    Für uns war es heute ein riesiges Erlebnis so viele kleine Pinguine so nah in der Natur zu erleben.😍🐧😊👍
    Read more

  • Day506

    Auf der Suche nach quietschigem Sand

    April 10, 2019 in Australia

    Nach einer Nacht am Campingplatz in Inverloch, planten wir einen Tagesausflug in den Wilsons Promontory National Park.

    Bekannt ist dieser Abschnitt für atemberaubende Natur und die 1m kleinen rundlichen Wombats - leider sahen wir keinen Einzigen. Wombats sind kurzbeinige, muskulöse Beuteltiere mit vier Beinen, die in Australien beheimatet sind. Allerdings sahen wir am Nachmittag sehr viele Wallabies (kleine Kängurus) grasen.

    Laut Reiseführer gibt es Strandabschnitte, die sehr sehenswert sind. Whisky Bay und Picnic Bay mit einem wundervollen Ausblick.

    Das Highlight war der Squeaky Beach, ein Strand mit feinem Quarzsand, der im trockenem Zustand quietscht, wenn man darüber läuft. Andrea hatte viel Spaß dabei, seht selbst 😂...

    Im Anschluss fuhren wir weiter nach Tidal River, hier endet die befahrbare Straße. Für Wanderlustige geht es dort erst richtig los, es gibt etliche Pfade durch den Nationalpark. Empfohlen wird der 6 stündige Weg zur südlichen Spitze, wo sich ein Leuchtturm befindet, in dem man übernachten kann.

    Für uns ging es über den Loo-Errn Track am Fluss entlang, es war super schön und idyllisch. Der Weg führte zum Walfelsen und letztendlich ans Meer.

    Abends ging es zum kostenlosen Übernachtungsplatz in dem kleinem Dorf Toora.
    Read more

  • Day16

    Tag 15: Auf nach Wilsons Promontory

    January 1, 2020 in Australia ⋅ ⛅ 18 °C

    Wir hoffen ihr seid alle gesund und munter im neuen Jahr angekommen.
    Bei uns wurde es dann gestern doch noch etwas stressig. Wie befürchtet ist aus dem Nickerchen nichts geworden. Mitten im einschlafen kam der Anruf von der Reiseleitung mit dem Vorschlag zur Routenänderung.
    Anstatt nach Sydney drehen wir nach dem Wilsons Promontory wieder um, fahren dann nach Philipp Island in der Nähe von Melbourne und danach die Great Ocean Road. Von dort drehen wir wieder um nach Melbourne und fliegen nach Sydney. Von dort kann es dann hoffentlich wie geplant weiter gehen. Flüge haben wir gestern direkt gebucht, da sind wir preislich auch ganz ok weggekommen. Nur die neuen Unterkünfte kosten einiges mehr - hoffen wir mal, dass die Versicherung einspringt. Hauptsache ist aber erstmal, dass wir nicht in die Nähe der Brände kommen. 😊

    Heute haben wir morgens unseren Mietwagen geholt und sind nach Forster in der Nähe des Wilsons Promontory Nationalpark gefahren. Nach dem Checkin sind wir direkt in den Park und haben den „Prom Wildlife Walk“ gemacht. Außer ein paar Kängurus haben wir nichts gesehen, uns haben nur hunderttausende Fliegen belästigt. Morgen kommt das Netz wieder in die Tasche! Danach sind wir noch zum „Squeaky Beach“, einer der schönsten Strände hier im Park. Der Sand quietscht unter den Füßen, da er Quarz enthält. Das fühlt sich schon witzig an. Hier haben wir den Rest des Nachmittags verbracht, bevor es zurück ins Hotel ging.
    Auf der Rückfahrt haben wir noch einen Wombat am Straßenrand gesehen, das sich den Bauch mit Gras vollgeschlagen hat und sich durch nichts hat ablenken lassen. 😊
    Und zum krönenden Abschluss hat uns auf dem Zimmer (glücklicherweise auf der Außenseite des Fliegengitters!!!) noch eine dicke fette Huntsman Spinne begrüßt 😱😱😱 wir haben ihr den Namen „Hunti“ gegeben, damit ist es erträglicher, sie direkt neben einem zu haben.
    Read more

  • Day10

    Wilsons Prom National Park

    September 3, 2018 in Australia ⋅ ⛅ 11 °C

    Heute morgen ging es früh vom Hotel los, weil wir beide erstaunlich früh fit waren. Das auschecken war schnell erledigt und auch das packen vorher war kein Thema, man richtet sich für einen Tag ja nicht wirklich großartig ein im Hotel.
    Wir sind dann direkt von Der Halbinsel Philipp Island runter gefahren und der Küste entlang in San Nationalpark Wilsons Prom. Wie wir die letzten Tage schon vermutet haben, war hier echt gar nichts los. Wir hatten den riesen Park fast für uns alleine. An der Ranger Station waren ein paar Touris, aber die konnte man locker an 2 Händen abzählen. Wir sind einmal durch den Park durch gefahren und haben uns danach wieder rückwärts bewegt und dabei dann an vielen Aussichtspunkten angehalten. Bei den meisten Stopps konnte man dann direkt an den passenden Strand laufen. Die Strände waren immer Menschen leer weil es trotz der Sonne die immer wieder raus kam auch nur 12 Grad hatte. Gefühlt war das Meerwasser wärmer, aber ich wollte trotzdem nicht rein.
    Auch auf dem Rückweg haben wir dann endlich ein fotogenes Känguru getroffen. Es stand ganz still, hat uns lieb angeschaut und ist dann noch sehr gemächlich davon gehoppelt so dass wir alles Filmen konnten.
    Übernachten werden wir heute in Foster in einem wirklich süßen kleinen Motel. Der Ort ist wirklich winzig und wir haben die Wahl zwischen einem Australischen Pub oder einem Pizza Lieferdienst zum Essen. Leider gibt es im Motel ausgerechnet Montag kein Abendessen, wo doch hier die Karte echt gut aussieht. Wir werden dann morgen hier auf jeden Fall frühstücken da schon die Kuchen heute sehr gut und selbstgemacht aussahen.
    Aylin wird langsam nörgelig weil es ihr etwas an Menschenmassen fehlt. Sie ist und bleibt einfach ein Städtefan 😁

    Inzwischen waren wir auch noch Abendessen in dem Pub vor Ort. Insgesamt war es eher eine Art Bistro mit einer Bar in dem ausser uns nur Einheimische waren aber das Essen war echt gut und so nicht erwartet. Chorizo mit Garnelen und dazu Pasta. Hat nicht ganz hier her gepasst aber Känguru konnte ich nach dem heutigen Treffen auch nicht essen 🙄
    Read more

  • Day18

    Wilsons Promontory

    December 16, 2016 in Australia ⋅ ☀️ 20 °C

    Heute haben wir zusammen mit Janine und Frederick unseren Roadtrip von Melbourne aus gestartet. Sie sind beide sehr freundlich und haben auch ein cooles Auto (4WD), mit dem mam auch auf schlechten Straßen fahren kann.
    Da wir erst nachmittag los sind und noch Essen und Campingausrüstung kaufen mussten sind wir am ersten Tag nur gefahren und haben kurz vorm Nationalpark gecampt🏕
    Am nächsten Tag sind wir dann zusammen mit den Anderen (Sofie, Reiti, Adam und Martje) in den Wilsons Promontory gegangen. Dort sind wir zum wunderschönen Squeakie Beach gewandert und haben vom Tidal Lookout die Aussicht genossen.
    Am Abend haben wir dann noch alle zusammen BBQ gemacht🔥
    Es war ein sehr gelungener Anfang unseres Ausfluges und ich bin froh dass wir nun alle zusammen weiterreisen💖
    Read more

  • Day18

    Squeaky Beach and Lilly Pilly Gully

    February 18, 2020 in Australia ⋅ 🌧 18 °C

    Didn't sleep too well as it was a breezy night and the tent flapped about a bit. Still, we had some breakfast and went off to see some sights. We needed to do as much as we can this morning as the weather is closing in. We drove down to Squeaky Beach where, because of the makeup of the sand it squeaks when you walk on it. We then drove to Lilly Pilly Gully and did a 2 hr circular walk through the interior. Lush forest with bird life and the occasional wallaby. The weather stayed mainly dry but with the clouds threatening we decided to return to the tent for some lunch. Good timing on our part as at about 2pm the heavens opened and for the next 3 hrs we had a torrential downpour with thunder rumbling around the surrounding hills. This cleared by 5pm allowing us time to nip to the central area takeaway for a Lamb Burger and chips. As we are only there for two days it didn't make much sense to use the shared cooking facilities. The wind had dropped and so we hoped for a quieter night.Read more

You might also know this place by the following names:

Squeaky Beach