Australia
Stanthorpe

Here you’ll find travel reports about Stanthorpe. Discover travel destinations in Australia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

3 travelers at this place:

  • Day110

    New Years Eve in Australia

    January 4, 2016 in Australia

    Anders als geplant, habe ich Silvester doch noch im Working-Hostel verbracht.. Da Chris u. Chris sehr spontan noch vor Silvester zurück nach Deutschland geflogen sind musste ich erstmal neuplanen, wie ich jetzt weiter mache.. Es gab eigentlich 3 Optionen: 1. Ich bleibe hier, auch wenn das nicht gerade der Traum ist Silvester in einem Ort mittem im nirgendwo zu verbringen, aber hier habe ich mich eingelebt und ich kenne die Leute hier..
    2. Ich fahre alleine an die Gold Coast oder nach Brisbane, wie es eigentlich mit C. u C. geplant war.
    3. Ich fliege nach Melbourne zu Silas, Sina und Patrick..
    Ich habe mich dann dazu entschieden hier zu bleiben, da ich die Leute hier eigentlich alle sehr mag!
    Am 31.12 war eigentlich arbeiten angesagt, aber wir haben spontan frei bekommen, da die Farmer nichts für uns zu tun hatten.. Viel gemacht habe ich tagsüber nicht, außer das erste mal richtig was zu Essen gemacht 😄 Wie Papa das auch immer macht, habe ich für Silvester Frikadellen gemacht 😄
    Abends sind wir alle zusammen dann zum Creek gegangen und uns mit ein paar Bierchen und Musik dann in den Park gesetzt, ich schätze es waren ca. 30 Leute dabei. So gegen 22 Uhr sind wir dann wieder zu einer Hausparty gegangen, in dem Haus wo wir auch schon Weihnachten gefeiert haben. Zuerst waren wir nur 10 Leute dort und ich habe schon gedacht das es ein ziemlich trauriges Silvester wird, aber zum Glück sind plötzlich aus dem Nichts alle anderen 20 Minuten vor Mitternacht aufgetaucht und wir haben sehr gut ins neue Jahr reingefeiert!
    Der Australier dem das Haus gehört kst übrigens erst 17 und seine Freunde sehen ect aus wie aus einem Film.. Genau so wie man sich so Dorfkinder aus dem Outback vorstellt, ziemlich heruntergekommen aber sehr lustig😃😃
    Also am Ende war ich froh, dass ich hier gefeiert habe.. War echt ein lustiger Abend!
    Am Neujahrstag hatten wir auch frei, eigentlich haben alle den ganzen Tag nur geschlafen, für die meisten war es ja der erste freie Tag seit Weihnachten..!
    Read more

  • Day138

    Noch 6 Wochen / Pickingseason-Start

    February 1, 2016 in Australia

    Silas und ich haben jetzt schon wieder 2 Wochen auf der Farm gearbeitet und haben Apfelbäume ausgedünnt.. Es ist/war sehr schön mit Silas hier zu sein, da das Leben zu zweit doch schöner und einfacher ist.. Jetzt ist er aber weiter gereist, in Richtung Byron Bay und macht erstmal Urlaub, da es nicht sicher ist wie lange es in Australien für ihn weiter geht.. Ich habe beschlossen hier noch für 6 Wochen zu bleiben, dann sollte ich genug verdienr haben um nur noch zu reisen. Im Prinzip fühle ich mich hier ja auch sehr wohl, aber die Arbeit nervt natürlich trotzdem sehr, da man eigentlich soviele schöne Dinge machen kann in Australien, aber schon seit 2 Monaten und für weitere 6 Wochen auf der Apfelfarm festhängt 😁😃 Das gute ist aber, dass ich nach den 3 Monaten Farm, mein Second-year-Visa bekomme, das heißt, dass ich theoretisch nochmal für ein Jahr in Australien bleiben darf.. Das muss man aber nicht direkt im Anschluss machen sondern hat bis 30 Zeit das einzulösen.. Seit vorgestern hat bei uns die Pickingseason angefangen, jetzt pflücken wir also die Äpfel.. Leider ist die Arbeit viel viel härter.. Man hat einen Beutel umgeschnallt, indem man 25kg Äpfel reinsammelt und den man den in einen großen Bin ausleert.. Nach einem Tag Arbeit tat schon alles weh 😃 Die Schultern und der Nacken tuen besonders weh da man ja 9h am Stück zwanzig Kilo damit tragen muss und dann noch die Leiter hoch und runter gehen muss .. Ich denke aber man gewöhnt sich da nach einiger Zeit dran und ein Ende ist ja auch abzusehen 😃 ansonsten passier hier immer noch nicht viel in dem Ort, letztens gab es mal eine kleine Hausparty mit allen Backpackern die auf der Farm arbeiten, das wars dann aber auch schon wieder 😃 Aber natürlich hab ich hier auch das Australian Open Finale von Kerber gesehen, echt lustig das gerade in diesem Jahr eine Kielerin gewinnt 😄Read more

  • Day161

    Noch 20 Tage

    February 24, 2016 in Australia

    Mittlerweile haben wir jetzt schon 3 Wochen Äpfel gepickt und zum Glück hat sich der Körper und besonders der Rücken daran gewöhnt. Anfangs waren meine Schlüsselbeine voller blauer Flecken, mein Rücken hat sehr weg getan und man war nach einem Tag Picking eigentlich reif für 2 Wochen Urlaub, aber jetzt nachdem wir auch mal 9 Tage am Stück gearbeitet haben, merkt man fast nichts mehr davon. Auch der Druck vom Farmer ist nicht mehr so hoch, da wir im Moment in 2 Gruppen aufgeteilt worden sind und ich zum Glück beim netteren von beiden gelandet bin, ist das schon ein großer Vorteil. Zur Zeit haben 4 Leute immer 2 Reihen Apfelbäume, die man dann zusammen pflückt und wir schaffen es immer circa pro Person zwischen 2000 und 2500 Kilo Äpfel zu pflücken, was aus dem gesamtem Team der Rekord ist. Als Belohnung, dass wir so viel pflücken, dürfen wir jetzt auch den Trecker fahren, an dem die "Bins" hängen in die wir die Äpfel füllen. Das ist echt mal eine ganz nette Abwechslung und macht auch Spaß. Außerdem hat der Farmer uns am ersten Tag an dem wir so schnell waren einen Kasten Bier ausgegeben :) Froh bin ich trotzdem, wenn ich in 20 Tagen endlich weiter kann und nicht mehr arbeiten muss. In den letzten Wochen haben ich und meine Roommates aus Kanada und Finnland eingeführt, dass wir jeden Donnerstag ein BBQ machen, zweimal haben wir das schon gemacht, einmal gab es Burger und das andere Mal HotDogs, außerdem hat uns ein Freund von der Farm einmal ein traditionelles Gericht aus Taiwan gekocht.
    Das große Gesprächsthema letze Woche im Hostel war, dass der Chef nach 9 Jahren aufgehört hat, aber der Neue scheint ganz nett zu sein.
    Silas ist jetzt übrigens wieder in Deutschland, also ziehe ich das jetzt alleine durch ;)
    Read more

  • Day102

    Christmas in Australia

    December 27, 2015 in Australia

    Weihnachten habe ich auch im Working Hostel in Stanthorpe verbracht. Am 24.12 war eigentlich noch ein ganz normaler Arbeitstag, aber ich hatte trotzdem frei, da unsere Farmer an dem Tag was gemacht haben, wobei wir ihnen nicht helfen konnten.. Heiligabend wird hier auch eh nicht so gefeiert wie bei uns, due Geschenke gibt es hier am 25.12.. Am Heiligtag hab ich eigentlich nicht viel unternommen, Mittagsschlaf, Einkaufen und essen, das wars 😄 Heiligabend bin ich dann mit einigen Leuten aus dem Hostel in ein indisches Restaurant gegangen, wir haben dort alle lecker gegessen und getrunken.. Das gute an den Restaurants in OZ ist, dass man seinen eigenen Alkohol mitnehmen darf, wenn das Restaurant keine Lizenz hat.. Also sind wir vorher noch in den Bottle Shop gegangen und haben uns jeder nen Sixer Bier geholt 😄 Nach dem Essen ging es weiter in das Pub, dort war ziemlich viel los, denn auch die Australier gehen Heiligabend meistens aus. Am Ende des Abends war ich noch kurz auf einer Hausparty die irgendwie spontan organisiert wurde aber das war nicht so gut 😄
    Am nächsten morgen dem 25.12 hieß es dann ausschlafen und um 13 Uhr gab es dann ein Buffet, was Doug, unser Hostelchef für uns zubereitet hatte. Es gab Hühnchen, Nudelsalat, Kartoffelsalat und verschiedene Snacks und Dips. Außerdem war an dem Tag das Alkoholverbot aufgehoben worden, sodass man nochmal anstoßen konnte 😃 Später wurde dann gewichtelt, jeder konnte ein Geschenk abgeben und dann auch eins bekommen.. Ich habs leider vergessen 😁
    Viel passiert ist dann nicht mehr, wir waren alle sehr müde und sind früh schlafen gegangen, da am 2. Weihnachtstag wieder gearbeitet werden musste. Der Tag war sogar einer der längsten und anstrengesten Tage, die ich je hatte, denn wir durften schön von 6:30-18:00 Uhr lange Schächte ausgraben für eine Wasserleitung die wir dann auch noch verlegt haben. Aber so harte Arbeit gehört halt auch dazu und das mit insgesamz nur 40min Pause und 30 Grad 😄
    Trotzdem war das Weihnachten eigentlich sehr schön, wir hatten viel Spaß und es war halt mal eine ganz neue Erfahrung so sein Weihnachten zu verbringen 😎
    Read more

  • Day77

    Working Hostel Stanthorpe

    December 2, 2015 in Australia

    Lange hab ich nicht mehr berichtet, aber das lag endlich mal dadran, dass ich zu viel zu tun hatte😄 Seit etwa 3 Wochen bin ich jetzt in Stanthorpe in einem Working-Hostel.. Chris u. Chris haben Brisbane 2 Tage vor mir verlassen, da sie von dem Hostel angerufen wurden, ob sie da arbeiten wollen. Dann haben die beiden mich angerufen und gesagt,dass noch Plätze frei sind, also bin ich dann auch sofort dort hingefahren. Ich war echt froh mal wieder was neues zu erleben und bin dann mit dem Bus von Brisbane bis Stanthorpe am nächsten Tag gefahren. Allein die Fahrt war schon wieder ein Erlebnis nach fast einem Monat Großstadt, denn wir sind fast die ganze Zeit über Berge gefahren mit traumhaften Ausblicken.. Ich hab mich gefühlt als ob ich durch die Kulisse von Jurassic Park gefahren bin.. Man kann sich das bestimmt schwer vorstellen, aber die ewig weiten Blicke über die tropischen Wälder sind echt wahnsinn, besonders wenn dann noch Papageien umher fliegen. Als ich dann im Hostel angekommen bin spät abends ging es auch schon ins Bett, da der Bus zur Arbeit meistens zwischen 5 und 6 Uhr morgens abfährt. Für das Hostel zahlt man 205 Dollar die Wochen, man schläft in einem 6 Bett raum und hat hier leider sonst kaum Luxus wie Wi-fi oder so.. Das ist ziemlich teuer, aber dafür hat man hier einen festen Job mit Stundenlohn sicher😊 In meinem Zimmer leben 2 Holländerinen, ein Kanadier, eine Finnen und noch ein Deutscher.. Das ist ganz schön mal so ein internationales Zimmer zu haben, weil man dann gezwungen ist immer Englisch zu reden. Meine Arbeit ist auf einer Apfelfarm und mein Job ist "Apple-Thinning", man muss den ganzen Tag mit einer Leiter über die Plantage laufen und Reihe nach Reihe die Äpfel vom Baum pflücken die schlecht sind oder wo zu viele Äpfel auf einem Haufen sind ein paar abnehmen. Klingt eigentlich ganz einfach, ist es auch, aber die Farmer sind leider total blöd.. Die erste Woche war die Hölle.. Alle 20 min wurde einem gesagt das man gleich gefeuert wird wenn man nicht schneller wird, man wurde durchgehend angemeckert und mit seinem Partner sprechen war ein No-Go. Das heißt man hat 10h an Äpfelbäumen rumgetrurnt bei 35 Grad und man hatte die ganze Zeit Angst das man gefeuert wird, weil dann hätte man auch seinen Platz im Hostel verloren. Nach einer Zeit wurden die Farmer aber erwas entspannter, mittlerweile darf man auch leise und kurz mit seinem Partner sprechen, der immer die andere Seite der Bäume ausdünnt, aber das beste ist das nicht mehr so ein Psychodruck auf einen ausgeübt wird, so lässt sich das arbeiten aushalten, wenn man immer das Geld im Hinterkopf behält.. 20,70 pro Stunde 😊 Auf der Farm sind Leute aus Estland, Frankreich, England, Italien, Südkorea, Holland, Deutschland, Israel, Belgien und China.. Im moment sind wir 16 Leute und wir verstehen uns alle sehr gut👍🏻
    Wenn es regnet, haben wir einen freien Tag, ansonsten heißt es 7 Tage die Woche Geld verdienen.. Ich habe heute gerade meinen 10ten Tag in Folge gearbeitet, aber irgendwie gewöhnt man sich daran um 4 auszustehen dann 10h zu arbeiten und um 9 wieder schlafen zu gehen 😄 Weihnachten haben wir zum Glück auch frei, dann kocht unser Hostelchef für uns und wir werden wahrscheinlich alle ins Pub gehen 😄 Viel gibt es hier nämlich nicht in dem Ort außer einem Aldi, Woolworth, Bücherei, Pub, dem Creel wo man sich mal auf ein Bier trifft und sonstigen kleinen Läden, aber es ist ganz nett hier 😊 Nach Weihnachten ist der Plan wahrscheinlich Neujahr am Strand in Byron Bay zu feiern, aber erstmal liegen noch ein paar Tage arbeit vor uns 😊
    Read more

  • Day183

    Halbes Jahr auf Reise

    March 17, 2016 in Australia

    Ich bin heute seit 6 Monaten und 2 Tagen auf Achse! 3 Monate bin ich davon gereist und 3 Monate arbeite ich jetzt schon.. In genau 7 Tagen bin ich aber endlich definitiv hier weg, das Busticket ist gebucht und eine 3 Tagestour nach "Fraser Island" auch.. Es ist ein sehr gutes Gefühl hier endlich bald weg zu kommen und zu wissen das man nur noch ein paar Tage arbeiten muss, trotzdem werde ich das hier bestimmt alles ein bisschen vermissen, besonders meine Room- und Workmates! Der Farmer ist die letzten Tage auch wieder sehr schlecht drauf, das Redeverbot wurde wieder eingeführt, es ist keine Musik mehr erlaubt und es werden ab und zu als Strafe mehrere "Day Offs" am Stück erteilt. Das macht den Abschied aber nur umso leichter, ich bin echt froh, wenn ich den Farmer nie mehr sehen muss! 😃 Heute habem wir ein letztes Mal BBQ zusammen bevor ich fahr und dann heißt es noch 5 Tage arbeiten..
    Ab und zu waren wir während der Lunch-Pause auch ab und zu mal in einen kleinen Teich schwimmen, der neben der Farm war.. Jetzt sind wir leider woanders und da gibt es keinen See mehr 😁Nach der Fraser Tour gibt es auch mit Sicherheit viele Neuigkeiten und Bilder.. Hier ists ja immer dasselbe 😐
    Read more

  • Day16

    Stanthorpe

    December 23, 2016 in Australia

    The friendliest town we've visited so far! The main street had Christmas carols and public announcements blaring through loud speakers mounted high on the power poles. Highlights - Ballandean Winery tour and of course the wine tasting, Golden Grove Winery, Granite Belt Brewery, Heavenly Chocolate, Suttons Apple Farm, Jam Works, Stanthorpe Cheese, and Castle Glen Liqueurs. Hail Storms are a constant threat to the vineyards, apple orchids etc with most apple orchids installing hectares of hail netting as protection. So far we have managed to dodge them. Flanno on this morning! Temperature - 11-26°Read more

  • Day1

    It's in the planning

    September 1, 2015 in Australia

    After discussing where we wanted to go on our trip, I narrowed down cities between the bigger cities to visit, namely Lyon and Genoa. These places will have 2 nights each and 3 nights will be spent in Paris, Nice, Florence and Rome. We will then fly to Bristol (1 night) then on to Canterbury (2 nights) and finish on the continent in London (3 nights). Asia sees us visit Singapore for a relaxing 4 nights before arriving home. It's my biggest trip, B's biggest trip and our biggest trip together. B's mum has decided to do Italy with us and we'll meet up with my cousin in Bristol. He'll visit some London sights with us too.
    Cost wise, we're trying to save where we can but want to enjoy ourselves too. We have budgeted $AUD150 per night for accommodation. I'll do a cost breakdown in the next post for those interested. All accommodation, trains and flights are booked. We are t minus 61 days today but still need to look at things we want to do in the cities we visit, it'll hopefully go quickly!
    Read more

You might also know this place by the following names:

Stanthorpe, SNH, Стэнтхорп

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now