Australia
Sydney Opera House

Here you’ll find travel reports about Sydney Opera House. Discover travel destinations in Australia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

46 travelers at this place:

  • Day364

    Hello Sydney

    October 26 in Australia

    Gestern abend hatten wir uns noch online Tickets für den Hop on Hop off Bus 🚌🚍in Sydney gekauft, um einen guten Überblick von der Stadt zu bekommen und auch möglichst viel zu sehen,...und hatten uns auch gleich die dazugehörige App heruntergeladen.📱
    https://www.bigbustours.com/en/sydney/sydney-routes-and-tour-maps/
    Da wir uns ansonsten in Sydney mit öffentlichen Verkehrsmitteln bewegen wollten,
    https://www.in-australien.com/oeffentliche-verkehrsmittel-sydney_1025987
    hatten wir uns auch noch darüber informiert. Wie wir herausfanden, brauchten wir uns nur eine wiederaufladbare Opal-Card zu kaufen und könnten damit alle Verkehrsmittel nutzen.
    https://transportnsw.info/tickets-opal/opal#/login
    http://www.australien-reisetipps.de/new-south-wales/oeffentliche-verkehrsmittel-sydney-opal-card/

    https://www.mycitytrip.com/sydney/oeffentlicher-verkehr
    ...und dann fanden wir noch eine absolut geniale App auf der man eingibt wohin man will und die dir auch mit der Möglichkeit der Live Navigation anzeigt, wann was von wo fährt und wie man dorthin kommt. Wir waren begeistert.👍...und die funktioniert auch noch weltweit.😲🌍😊👍
    https://moovit.com/
    So gerüstet machten wir uns heute morgen los Sydney zu erkunden😊😊😊, kauften uns jeweils eine Opal Karte, fuhren Bus und Bahn und brauchten keine 30 Minuten, um mitten in der Stadt zu sein.
    Da vom Hop on Hop off zuerst die Bondi-Linie kam, nahmen wir diese auch....und die Erklärungen💬 gab es auf Deutsch...wie praktisch....😊😊😊
    Wir fuhren am höchsten vertikalen Garten vorbei....,
    einem aus zwei Gebäuden bestehenden Hochhauskomplex mit Höhen von 116 und 65 Meter, deren nördliche und östliche Fassaden mit 38000 Pflanzen, die 250 australischen Arten angehören, bepflanzt wurden.🌸🌷🌳🌵🌿🌾 Welch ein Meisterwerk der Architektur und Gartengestaltung....wow.😊👍
    https://architekten-scout.com/gebaeudeportraet/der-hoechste-vertikale-garten-der-welt-one-central-park
    Auf der Fahrt kamen wir am Hydepark..., man spürt die innige Verbundenheit mit dem Mutterland England an verschiedenen Namen..., dem Australien Museum im historischen Gebäude, an einer denkmalgeschützten Coca Cola Tafel, verschiedenen Vierteln mit alten kleinen Häusern im englischen Stil, die denkmalgeschützt und schön restauriert wurden und jetzt verschiedenartig als Cafes, Bars, Restaurants oder schönen Geschäften genutzt werden und vielen anderen sehenswerten historischen und modernen Sachen vorbei, bis wir am Bondi Beach waren🏝🏖🏄‍♀️🏄‍♂️, einer der beliebtesten Strände Australiens und einer der bekanntesten Surfspots der Welt.
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Bondi_Beach
    Bei diesem sonnigen Frühlungswetter mit Temperaturen um 20 Grad, nahmen schon ein paar wenige Sonnenhungrige ein Bad in der Sonne und etliche Surfer zeigten ihr Können im Wellenreiten.🏄‍♀️🏄‍♂️
    Bondi, was in Aborigini Sprache soviel heißt wie, Wasser, was über'n Felsen bricht...Felsen, die den schönen mondsichel- förmigen Strand an beiden Seiten einrahmen...und zu denen wanderten wir und fanden die Felsen aus Lavastein wunderschön.
    http://bondibeach.com/history-of-bondi-beach
    Wir setzten unsere Bus Tour fort und erfuhren, wie es zu dem Namen Kängeruh kam....die Engländer fragten die Aboriginis wie denn wohl dieses Hüpf-Beuteltier heiße. Da die Aboriginis kein Englisch verstanden, antworteten sie mit "Ich verstehe nicht", in Aborigini Sprache Kängeruh...😊😉
    https://www.traumzeit-legenden.de/173/erstes-kaenguru/kaenguru-name.html
    Wir wechselten unseren Hop on Hop off Bus und fuhren mit der City Linie weiter....Sydney ist eine beeindruckende Stadt aus einem Mix von hypermodernen Wolkenkratzern, historischen hübschen kleinen, typisch englischen Häusern, historischen mächtigen Bauwerken aus Sandstein, Luxus Villen....direkt am großen Hafen gelegen, mit Stränden und Parks....😍
    https://de.m.wikivoyage.org/wiki/Sydney/CBD
    An der Harbour Bridge und am Opernhaus mischten wir uns unter die vielen Touristen, tauchten ein in diese spezielle Atmosphäre und machten ohne Ende Fotos.📷
    Das war ein sehr schöner Frühlingstag in Sydney, einer Stadt, in der man noch sehr viel Interessantes entdecken könnte, allein die verschiedenen Museen...🤔🏛
    Read more

  • Day96

    Opera House & Harbour Bridge

    December 28, 2016 in Australia

    Sydney ist bekannt für das berühmte Opera House und genau dort waren wir heute🤗 Die Oper besteht aus 3 Gebäuden und das Dach besteht aus perlmutt und weißen Ziegeln weil es entweder eine Muschel 🐚 oder ein Segel darstellen soll! Danach sind wir noch über die Harbour Bridge gelaufen, von der aus man einen wahnsinnig schönen Blick über ganz Sydney inklusive Opera House hat☺️

  • Day47

    Sydneeeeeeey here we are

    July 21, 2017 in Australia

    Heute morgen ging es für uns in die nächste Großstadt Australiens, Sydney stand auf dem Plan😍😊
    Da wir wieder versuchen wollten ohne toll roads reinzukommen war die Fahrt wieder etwas kompliziert als wir in der City selbst ankamen. Wir haben es dieses Mal auch nicht geschafft, da die liebe Harbour Bridge leider kostet 😏 Naja egal soweit, jetzt hieß es Parkplatz suchen. Sehr witzig hier in Sydney, NICHT!!
    Es gibt zum einen Parkplätze da kannst du nur mit Karte zahlen, zum anderen natürlich nur ein oder zwei Stunden parken und dann gibt es noch Parkhäuser. Alles beginnt jedoch beim Preis so absurd zu werden dass man sich an den Kopf fassen muss. In Deutschland ist es viel wenn wir direkt in Stuttgart 2,50/3€ pro Stunde zahlen müssen. Hier beginnt das ganze bei 8$... die Stunde, an Parkautomaten natürlich wo du vorher wissen musst wie lange du brauchst was in Sydney unmöglich ist. Das andere sind die Parkhäuser mit Parkschein, hier beginnen wir mit 10$ die Stunde 🤑🙉👏 läuft bei denen würde ich mal sagen. Nachdem wir uns dagegen entschieden haben wahrscheinlich ne ganze Tankfüllung für das parken zu bezahlen sind wir etwas außerhalb in die Bezirke gefahren und haben einen Parkplatz gefunden ohne Restrictions, keine maximal Park Dauer etc. und Bushaltestelle direkt um die Ecke. Von da aus starteten wir dann, mit einem 4$ Busticket in die City rein, das Abenteuer Sydney endlich auch zu Fuß👍
    Ca 30 min dauerte unsere Busfahrt und wir standen direkt in Sydney.
    Unser erster Weg führte uns über den botanischen Garten zum Opera House und in den Hafen.
    Nach ein paar schönen Bilder mit blauen Himmel und Sonnenschein, welchen Sydney heute für uns perfekterweise auspackte, gingen wir ein Stück weiter. Danach liefen wir ein Stück auf die Harbour Bridge um von dort aus einen tollen Blick auf die Stadt und den Hafen zu haben. Richtig toll, da die HB selbst schon eine gewaltige Höhe hat kann man ganz toll Bilder von der Skyline und dem Hafen mit der Opera machen. Dann ging es für uns zurück zum Hafen, da wir nochmal an die Opera wollten. Suchten kurz nach Internet um den Mist mit der toll road zu klären und dann starteten wir einen rundruf nach Hause, da es mit dem Netz in der Stadt mal klappte. Alle Omis konnten Mal wieder unsere stimmen hören und waren Happy über den spontanen Überraschungsanruf 😉🙈
    Danach liefen wir noch den Hafen um den botanischen Garten entlang um den Sonnenuntergang hinter dem Opera House und der Harbour Bridge zu genießen und mit der Kamera einzufangen. Richtig wunderschön war es.
    Nun hieß es aber langsam den Weg zurück zum Auto finden. Also machten wir uns zurück in die City um unseren Bus zu finden. Hat soweit alles super geklappt, bis der Busfahrer von 412 (mit dem wir auch gekommen sind) meinte er würde da nicht lang fahren und schickte uns zu nem anderen Bus. Komisch denn das ist ja eine Linie wieso sollte plötzlich da ein anderer Bus hinfahren. Naja rumgefragt den anderen Bus gesucht und letzten Endes von allen wieder zurück zu 412 geschickt worden da das unser Bus ist. Beim zweiten Busfahrer hat es dann geklappt. Lag wohl daran das ich ihm die Straße mit dem Bus Stopp gesagt habe und er damit nix anfangen konnte. Mit dem Stadt Bezirk in dem wir raus wollten hat's dann geklappt 😁
    Aus Sydney raus, im Abend Verkehr und das Freitags Abends, darf sich jeder selbst ausmalen 😴 eine Stunde später waren wir dann am Auto angekommen. Jetzt hieß es noch schnell ein Coles finden zum Einkaufen und ab raus aus der Stadt, möglichst ohne toll road. Hat soweit alles super geklappt, mittlerweile war 8pm, normaler Weise haben wir um die Zeit schon Abend gegessen und waschen noch ab oder machen uns Bett fertig, diesmal saßen wir aber noch im Auto mit gut 40 Minuten Fahrt vor uns, auch nicht schlimm, dafür hatten wir nen coolen Tag in Sydney, sogar mit Sonnenuntergang 😎😍
    Um Viertel vor 9pm dann an der Rest Area angekommen, Parkplatz gesucht und erstmal einen Moment durchgeschnauft.
    Dann machte ich mich ans Abendessen vorbereiten.
    Gott sei Dank entschieden wir uns gestern schon nur einen Salat und Schinken Käse Baguette zu machen, das hieß nichts all zu aufwendiges. Nur Salat, Schinken und Käse schneiden, Cesar Dressing drüber und rein damit 😋 war ziemlich gut👌 als Dessert gabs noch coconut Joghurt 😀
    Und nun nur noch ab ins Bett, war immerhin schon kurz vor 11pm, so lange waren wir im campervan noch nie wach 🙉🙄 hehe😁
    Read more

  • Day46

    Sydney - Bye, bye Australien!

    December 7, 2017 in Australia

    Der letzte Tag in Australien ist für uns angebrochen - insgesamt 35 Tage waren wir hier, haben so viel erlebt, aber noch lange nicht alles gesehen!

    Die letzten Tage waren geprägt von Sightseeing und endlosen Kilometern, die wir durch die Stadt gelaufen sind. Natürlich haben wir hier die Highlights Oper, Harbour Bridge, eine Fährfahrt nach Manlay Beach und den Spaziergang entlang der Küste nach Bondi Beach nicht ausgelassen. Unseren Lieblingsplatz haben wir auch gefunden - ein ruhiges Plätzchen im Botanischen Garten mit einem Kaffe (oder einem Bier) mit Blick auf die Oper und die Harbour Bridge. Zum Abschluss gehen wir heute Abend noch auf den Sydney Eye Tower und lassen die Stadt aus ca. 251 Metern auf uns wirken!

    Australien war absolut eine Reise wert! Besonders hat es uns unser kleiner Camper angetan und die Gelassenheit, Ruhe und Freundlichkeit der Australier. Aber jetzt wartet erstmal die Hängematte auf Fidschi auf uns! ;-)
    Read more

  • Day2

    Ein Tag Sydney

    August 1 in Australia

    Den Regen gegen Sonnenschein tauschen, mit Air New Zealand ganz entspannt nach Australien fliegen (als einzige Person in einer 3er Reihe sogar mit halbwegs bequemen Mittagsschlaf 😁), ich finde das kann man mal machen.

    Nach einer Nacht im Hostel nahe dem Bahnhofs Kings Cross (leider ohne Gleis 9 3/4) ging es heute durch die sonnenbeschienenen Straßen zum botanischen Garten, zum Opernhaus und zum Buissnes District mit seinen Einkaufsläden und Hochhäusern. Ein Foto vor der Harbourbridge darf als guter Touri natürlich auch nicht fehlen 😉

    Aktuell gehts mit dem Nachtbus zur Byron Bay ... 13 Stunden fahrt, juhey! 😅 aber die Strände werden es hoffentlich Wert sein :)
    Read more

  • Day367

    Sydney

    July 20 in Australia

    Hallo ihr Lieben!
    Gestern sind wir gut und sicher in Sydney gelandet.
    Heute haben wir direkt ein wenig die Stadt erkundet und uns das Sydney Opera House, die Harbour Bridge, Darling Habour und den Botanischen Garten angeschaut. So auf den ersten Blick kommt uns Sydney ziemlich groß und geschäftig vor aber im Vergleich zu Auckland ist es sehr schön hier -ein Mix aus schönen alten Gebäuden und Hochhäusern.Read more

  • Day56

    Abschied...

    December 29, 2017 in Australia

    viele Grüße aus Sydney 😁😁😁

  • Day247

    Sydney - 13.10. -16.10.

    October 13, 2016 in Australia

    Mir sind am erste Abig in Sydney is Operehuus und hend im Konzertsaal en Vortrag vomene National Grographic Fotograf gloset und vill schöni, aber au unschöni Bilder vom Meer und sinne Bewohner gseh!
    De Thomas Peschak und sini Arbet/Bilder sind für ois fasch iidrücklicher gsi als s Operehuus selber!

    Am Tag nachher hemmer d Jenna troffe wo d Sydney i de Englischschuel isch :) mir sind chli mitenand go d Stadt aaluege und vor allem go Ässe ;) wunderbar!
    ________

    The first evening in Sydney we went to a presentation from a National Geographic underwater photographer in the concert hall of the sydney opera house!!
    Thomas Peschak and his works were even more impressive to us than the operahouse itself!!
    In his pictures he shows the beauty of the oceans but also the horrors created by man...

    On the other days we enjoyed a lot of good restaurants and bakerys and also the sunny weather. We walked across the Harbour Bridge, took the ferry to drive around the Harbour and roamed through the Royal Botanic Gardens.
    Read more

  • Day241

    Sydney Opera House

    April 25, 2017 in Australia

    Nach der Parade ging es weiter zum Opera House. Wirklich ein tolles Gefühl davor zu stehen, für mich hat dieses Gebäude einfach sehr viel mit Australien zu tun.
    Dort besorgten wir uns Karten für "Dot and the Kangaroo", eines der bekanntesten Kinderbücher in Australien. Wenn ich schon mal hier bin wollte ich es auch gerne von drinnen sehen.
    In gut einer 3/4 Stunde sollte es schon losgehen, vorher ging's aber noch ein Stückchen am Wasser entlang, dort konnten wir das Opera House nämlich besser fotografieren.
    Dann ging es los. Leider stellte sich heraus das dieses Stück nicht in dem Hauptsaal, sondern weiter unten in einem sehr Kleinen stattfand. Das Stück hat mir aber sehr gut gefallen, es war sehr liebevoll gemacht und die Darsteller waren auch sehr gut. Es handelte von einem kleinen Mädchen das sich im Busch verläuft und einem Kangaroo das ihm hilft wieder nach Hause zu finden. Außerdem spielten noch viele änder Tiere mit, wie eine Schlange, ein Platypus, eine Fledermaus und vieles mehr.
    Nach dem Stück entschieden wir uns dafür, am Abend in noch ne weitere Aufführung zu gehen. Die dreiteilige moderne Ballettaufführung "Faster". Wir wollten dann doch gerne auch den großen Saal von innen sehen.
    Nach einer Dusche, unseren besten Klamotten und ein bisschen Schminke ließ man uns dann auch mit Wanderschuhen in den Saal. 😅 Er war wesentlich größer und es gab sogar ein Orchester. Dann ging es los. Das erste Stück handelte von den olympischen Spielen und war teilweise sogar ein bisschen witzig, das zweite war sehr schnell und das dritte Stück eher langsam und für mich das klassischste an diesem Abend. Insgesamt war es wirklich toll und ich würde gerne mal ein klassisches Ballett in Deutschland besuchen.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Sydney Opera House, Oper von Sydney, Sydney Operahuis, دار أوبرا سيدني, Sidney Opera Teatrı, Сіднейскі оперны тэатр, Опера на Сидни, সিডনি অপেরা হাউস, སིད་ནེ་ཟློས་གར་ཁང་།, Sidnejska "Opera", Palau de l'Òpera de Sydney, Opera v Sydney, Tŷ Opera Sydney, Operahuset i Sydney, Όπερα του Σίδνεϋ, Operdomo de Sidnejo, Ópera de Sídney, Sydney ooperiteater, خانه اپرای سیدنی, Sydneyn oopperatalo, Opéra de Sydney, Áras Ceoldrámaíochta Sydney, Ópera de Sidney, בית האופרה של סידני, सिडनी ओपेरा हाउस, Sydneyska opera, Sydney-i Operaház, Gedung Opera Sydney, Óperuhúsið í Sydney, Teatro dell'opera di Sydney, シドニー・オペラハウス, სიდნეის ოპერის თეატრი, 시드니 오페라 하우스, Sidnejas operteātris, Сиднејска опера, സിഡ്നി ഓപ്പറ ഹൗസ്, Сиднейн дуурийн театр, सिडनी ऑपेरा हाउस, ဆစ်ဒနီ အော်ပရာ ပြဇာတ်ရုံ, سڈنی اوپیرا ہاؤز, Ópera de Sydney, Сиднейский оперный театр, Tiatru di l'Òpira di Sydney, Sydneyjska operna hiša, Jumba la Sanaa la Sydney, சிட்னி ஒப்பேரா மாளிகை, โรงอุปรากรซิดนีย์, Sidney Opera Evi, Сіднейський оперний театр, Sidney opera teatri, Nhà hát Opera Sydney, Balay Opera han Sydney, 悉尼歌剧院

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now