Australia
Tablelands

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
  • Day21

    Wooroonooran NP : daar loopt een .....

    June 10 in Australia ⋅ ⛅ 24 °C

    Vanaf Wallaman Falls dalen we weer af naar de kust en doen boodschappen in Ingham. Van daaruit rijden we noordwaarts en zien we naast het gebruikelijke suikerriet ook bananenplantages verschijnen. De trossen bananen zitten in een beschermde zak om ze te beschermen tegen ongedierte en ziektes.

    We stijgen geleidelijk en rijden tussen glooiende heuvels door tot aan de rand van het regenwoud van het Wooroonooran National Park. Bij de Namur Tropical Skywalk kun je over een verhoogd platform op 30 meter door het woud lopen. Dit geeft een totaal ander perspectief op hoe een regenwoud eruit ziet.

    Een deel van dit woud is in 2003 tijdens een cycloon tegen de vlakte gegaan, waardoor er plaats kwam om dit platform te bouwen, maar ook jonge planten en bomen de ruimte kregen om te groeien. Over het algemeen staan er bomen die een jaar of 50 oud worden en ook kleiner blijven, en bomen van tientallen meters hoog die honderden jaren oud worden. We horen veel verschillende vogels, maar door het dichte bladerdak zien we ze niet. Vanaf een uitkijktoren kijken we neer op een rivier die tussen de bergen door loopt. De hoogste berg van Queensland zit helaas in de wolken.

    Vijf kilometer verderop ligt onze camping bij Henrietta Creek, ook midden in het regenwoud. Tegen de schermering loop ik over een wandelpad naar de Creek toe, waar je ook kijkt is wel wat te ontdekken. Dikke boomstammen met uitgestrekte wortels, lianen die aan de bonen hangen en allerlei planten die zich aan de boomstammen hechten. Als ik terug op de camping kon loopt daar ineens de moeilijk te spotten reus op zijn gemak rond, de Cassowary. Deze vogel die niet kan vliegen komt alleen voor in Australië en Papoea en is de op twee na langste en op één na zwaarste vogel. In het halfduister ziet hij er nog indrukwekkender uit. Ze zijn ook niet voor de poes, vooral de mannetjes kunnen hun vrouw fel verdedigen. Ze behoren naast de Krokodillen en kwallen tot de dieren waarvoor je moet opletten.

    De volgende ochtend doen we twee korte wandelingen naar de Wallicher en Tchupala Falls.
    Read more

    Nathalie Van Horzen

    Wat gaaf zeg de skywalk! Jullie eten ziet er weer goed uit! Vreemde vogel zeg de Cassowary, kijk maar uit :)

    Robbert de Cooker

    We eten altijd lekker, daar zorgt de camping chef wel voor 😉. We hebben later nog veel meer Cassowaries gezien, dat volgt nog in het volgende verhaal.

    Nathalie Van Horzen

    camping chef Robbert :)

    2 more comments
     
  • Day279

    Kuranda Railway

    May 4 in Australia ⋅ ⛅ 24 °C

    🇩🇪
    Mit einem historischen Zug durch den Regenwald nach Kuranda. Kuranda ist ein kleines süßes Dörfchen mit jeder Menge Spaß und vielen Tieren zum Bestaunen. Julian ist übrigens DER Tierflüsterer, ich bin da eher n Schisser. Bei all der Tierflüsterei wurde ihm seine Sonnenbrille geklaut…von einem Ara und in alle Einzelteile zerlegt. Tja…ich hab ja gesagt, dass er die Brille, weglassen soll. ABER das allerwichtigste ist: Wir haben einige Koalas gesehen, MIT Koalababy😍JETZT kann ich wieder zurück nach Deutschland. Oh mein Gott, die sind so verdammt lustig und langsam🐨 Koalas schlafen, ähnlich wie Katzen, bis 22 Stunden am Tag. Die kuscheligen Tierchen fressen nur Eukalyptusblätter oder Rinde, diese sind nicht sehr nahrhaft und fasrig, also brauchen sie viel Schlaf zum Verdauen, ist ja auch anstrengend. Wenn Koalas längere Stressphasen haben, wie zum Beispiel Waldbrände und weniger als 18 Stunden schlafen, können sie auf Dauer davon sterben. Ach ja…und NEIN, Koalas sind nicht immer zugedröhnt von den Eukalyptusblättern, das ist ein Irrglaube. Sie sind tatsächlich die einzigen Tiere, die Eukalyptus vertragen, für alle andern ist es pures Gift. Wir haben auch Wombats zu Gesicht bekommen. Die sind auch ziemlich lustig, sie sehen irgendwie kuschelig aus, können aber schlimme Autounfälle verursachen, da ihre Körper extrem fest und stämmig sind. Es gab auch Wallabys, die man füttern konnte, Krokodile, die hier im Norden übrigens auch einfach im Meer schwimmen. Was ich nicht vor die Linse bekommen habe, sind Kakadus. Die gibt es hier üüüberall, einfach überall, doch irgendwie posieren sie nur adrett vor mir, wenn ich die Kamera nicht dabei habe. Tja, so ist das wohl. Ach, echt bezaubernd diese Tierchen und die meisten zum Greifen nahe.
    🇵🇱
    Z zabytkowym pociągiem przez las deszczowy do Kuranda. Kurae to mała słodka wioska z dużą ilością zabawy i wielu zwierząt do podziwiania. Przy okazji, Julian jest zaklinacz zwierząt. Ja to się zawsze boję. Okulary przeciwsłoneczne Juliana zostały skradzione i złamane przez ARA. Cóż… mówiłam że ma zostawić okulary. ALE najważniejsza rzecz: widzieliśmy kilka koali, z malutki koalą 😍 teraz mogę wrócić do Niemiec. O mój Boże, są tak cholernie śmieszne i powolne. Podobne do kotów, Śpią koła do 22 godzin dziennie. Przytulne zwierzęta jedzą tylko liście eukaliptusowe lub kory, nie są to zbyt pożywne i fasciowe, więc potrzebują dużo snu do trawienia, bo to jest wyczerpujące. Jeśli koale mają dłuższe fazy stresu, takie jak pożary lasów i mniej niż 18 godzin snu, mogą umrzeć na dłuższą metę. Aha, to nieprawda że koale nie są zawsze ciągnięte z liści eukaliptusowych, W rzeczywistości są jedynymi zwierzętami tolerujących eukaliptusa, dla wszystkich innych jest to czysta trucizna. Widzieliśmy również wombaty. Są też bardzo zabawne, wyglądają na jakoś przytulnie, ale mogą powodować straszne wypadki samochodowe, ponieważ ich ciała są niezwykle solidne. Były też Wallaby które mogli karmić i krokodyle. Które to na północy po prostu pływają w morzu. Co nie mogłam z fotografować to kakadu. One są wszędzie po prostu wszendzie, ale w jakiś sposób po prostu pozują dla mnie, jeśli nie mam aparatu. No tak to jest. Och, naprawdę czarujący te zwierzęta, które są zawsze bardzo blisko.
    🇬🇧
    With a historic train through the rainforest to Kuranda. Kuranda is a cute little village with lots of fun and animals to admire. By the way, Julian is THE animal whisperer, I, on the other hand, NOT. With all the animal whispering, his sunglasses were stolen...by a macaw and ripped to pieces. Well...I told him to leave his glasses off. BUT the most important thing is: We saw some koalas, WITH Koalababy😍 NOW I can go back to Germany. Oh my god they are so damn funny and slow 🐨 Koalas sleep, similar to cats, up to 22 hours a day. The cuddly little animals only eat eucalyptus leaves or bark, these are not very nutritious and fibrous, so they need a lot of sleep to digest, which is also exhausting. If koalas experience prolonged periods of stress, such as wildfires, and sleep less than 18 hours, they can die over time. Oh yeah...and NO, koalas aren't always stoned from eucalyptus leaves, that's a misconception. They are actually the only animals that can eat eucalyptus, for everyone else it is pure poison. We also saw wombats. They're pretty funny too, they look kind of cuddly, but they can cause bad car accidents as their bodies are extremely solid and stocky. There were also wallabies that you could feed, and crocodiles, which by the way also just swim in the sea here in the north. What I didn't get in front of the lens are cockatoos. They're everywhere here, just everywhere, but somehow they only pose neatly in front of me when I don't have the camera with me. Well, that's how it is. Oh, these little animals are really adorable and close enough to touch.
    Read more

    Mirela Zajonc

    Süüüß sieht ihr beiden aus 😊😊😊

    5/11/22Reply
    Die Steen's

    😃💖

    5/16/22Reply
    Yasmin aus Berlin

    Was ist das?🙃

    5/12/22Reply
    10 more comments
     
  • Day363

    Daintree, Pourt Douglas & Palm Cove

    May 3 in Australia ⋅ ⛅ 26 °C

    Our last three stops before returning our little camper van which was our home for 7 weeks.
    At Daintree river we did a river cruise to meet the “Salties”, the largest crocodiles on earth. We saw them in all different ages and sizes. The kargest was more than 5 meters long and 700kg heavy.

    On our way to Cairns we stopped at Port Douglas and Palm Cove. Two cute little villages in the tropic north with nice promenades full of shops, cafes and restaurants.
    Read more

  • Day308

    Daintree Rainforest 🌿

    June 8 in Australia ⋅ ⛅ 25 °C

    Im tropische Norde vo Queensland liit de Daintree Rainforest. Er esch de grössti Regewald vo Australie ond de ältisti Regewald vo de Welt (meh als 135 Millione Johr alt).

    D‘Dichti vom Regewald ond s‘intensive Grüen hend eus wedermol extrem beidruckt! Mer send vell go wandere, hend onterwegs die schöne Ussichte gnosse ond send zwöschedure imne natürliche Pool en Abchüehlig go neh. 💦

    Ned nome eus hets gfalle, wie de Regewald of d‘Küste trifft - au d‘Krokodil 🐊 findet das zimmli lässig! Öberall bide Stränd hets drum au Warntafele ond s’heisst mer sell ned z’nöch as Wasser. Natürli semmer d‘Krokodil go sueche, hend aber leider keis gfonde.

    Gege Schluss hets denn nome no gregnet, so hemmer s‘Zelt zämepackt ond reised jetzt langsam d‘Ostküste durab. 🚙
    Read more

    Ginger Travelbird

    hey, so toll! wo sind ehr go Bade?

    Corinne Wiederkehr

    Mason‘s Hole, Mossman Gorge & Josephine Falls 💦😉

    Ginger Travelbird

    🐨😍

    3 more comments
     
  • Day559

    Murray Falls & Hinchinbrook Island

    October 14, 2020 in Australia ⋅ ⛅ 24 °C

    We continued up the coast to Cairns. On the way we had some great views on Hinchinbrook Island and stopped on a campground at the Murray Falls for the night. After a swim in the morning we drove the last 200km up to Cairns.

    Weiter ging unser Roadtrip bis nach Cairns. Auf dem Weg konnten wir noch ein paar nette Blicke auf Hinchinbrook Island genießen bevor wir die Nacht an den Murray Falls verbracht haben. Ab jetzt sind wir auch offiziell im tropischen Norden von Queensland.
    Read more

  • Day593

    Tully Gorge National Park - Rafting

    November 17, 2020 in Australia ⋅ ☀️ 29 °C

    Time for some action: Rafting in the Tully River. Actually we planned of doing a whole day of rating on the river but there are not enough tourists around so we had to join a half day tour. Anyway we had so much fun! On one of the rapids our boat flipped but we survived, even though it happened in crocodile territory :D
    After the tour we drove a little further up the river and found an amazing waterfall falling into the Tully. Really cool and of course I swam over to get a shower.

    Mal wieder Zeit für ein bisschen Action. Eigentlich wollten wir einen ganzen Tag auf dem Tully River raften, aber dafür gab es leider nicht genug Touristen. Daher ging es nur auf eine Halbtagestour, aber Spaß hatten wir dennoch ohne Ende. In einer der Stromschnellen hat es uns auch erwischt und wir kamen ohne Boot unten an (die GoPro war natürlich in diesem Moment aus). Es war eine nette Erfrischung, auch wenn es ein mulmiges Gefühl ist in einem Fluss zu kentern in dem Krokodile wohnen... Egal, so ist Australien nun mal! :D
    Nach der Tour sind wir noch etwas weiter flussaufwärts gefahren und haben noch einen coolen Wasserfall entdeckt der direkt in den Tully River fällt. Eine perfekte Möglichkeit für mich nochmal schwimmen zu gehen :) Keine Sorge: So weit flussaufwärts soll es auch angeblich keine Krokodile mehr geben, hat man uns zumindest gesagt und die Krokodil-Warnschilder waren auch nicht mehr dort. Also alles sicher zum Baden!
    Read more

  • Day759

    Mount Garnet Rodeo

    May 2, 2021 in Australia ⋅ ☀️ 25 °C

    One of these funny things Australians love and we wanted to see once: A Rodeo! So far we always were in these outback towns at the wrong time but now we finally made it. Just an hour drive from our farm into the outback we visited the Mount Garnet Rodeo. We had no idea what to expect but now we know that we'll love it. As it is far away from any bigger civilisation everyone is camping around the arena what creates a festival feeling. We have no clue how many people were there but it were thousands for sure.
    The action in the arena was a lot of fun with different kind of disciplines like "Bull Riding", "Rope and Tie", "Bareback Riding" or "Bull Wrestling". Honestly it was a lot of fun to watch these cowboys and cowgirls.

    Eine dieser Dinge die wir in Australien schon die ganze Zeit sehen wollten und alle Australier lieben: Ein Rodeo! Bisher waren wir nie zur richtigen Zeit am richtigen Ort um uns dieses Spektakel anzusehen oder es wurde wegen Corona abgesagt, doch dieses Wochenende fand das Mount Garnet Rodeo statt. Mount Garnet ist ein kleines Outback Städtchen eine gute Stunde Fahrt westlich von unserer Farm mitten im nirgendwo. Wir hatten keine Ahnung was wir hier erwarten sollten und haben es uns einfach mal angesehen. Angekommen mussten wir erstmal feststellen, dass es deutlich größer ist als wir erwartet haben. Für den Eintrittspreis konnte man auf dem Gelände campen, was auch gut war denn fahren durften hier wohl nur noch die wenigsten (das Event lief bereits seit drei Tagen). Rund um die Arena reihte sich demnach ein Caravan und ein Lagerfeuer neben das andere, man hörte laute Musik, fand viele betrunkene und es roch nach frisch gegrilltem. Keine Ahnung wie viele Besucher hier waren aber es waren garantiert ein paar tausend. Nachdem wir in der hintersten Ecke noch ein Plätzchen für unser Zelt gefunden haben ging es ganz australisch mit Bier und Campingstuhl in die Arena. Von morgens 9 Uhr bis abends 9 Uhr gab es fast ausnahmslos Action in der Arena mit Events wie "Bull Riding", "Bareback Riding", "Bull Wrestling" oder "Rope and Tie". Alles gemischt, sodass es nie langweilig wurde. Man muss schon ein bisschen verrückt sein um bei sowas mitzumachen, aber zum anschauen ist es wirklich witzig. Am Ende hatten wir einen schönen Sonntag mit einer Menge Unterhaltung. Gerne wieder!
    Read more

  • Day587

    Atherton Tablelands

    November 11, 2020 in Australia ⋅ 🌙 19 °C

    The tablelands are nice so far. We have seen wildlife including a platypus, waterfalls, a crater lake and we swam in hot springs.

    Die ersten zwei Tage auf den Tablelands waren schon sehr nett. Wir haben Kängurus, Possums, Bandicoots und einen Platypus gesehen. Außerdem waren wir bei einem Kratersee und haben ein paar Wasserfälle besucht. Den Abend haben wir dann in natürlichen heißen Quellen verbracht.Read more

  • Day588

    Millstream Falls

    November 12, 2020 in Australia ⋅ ⛅ 25 °C

    It is time for a waterfall tour today. We started with the Millstream Falls in the morning. Absolutely stunning these waterfalls and only two other people were around there :) Perfect start in the day!

    Heute steht unser Roadtrip im Zeichen der Wasserfälle. Am Morgen ging es zu den Millstream Falls. Richtig cool und fast keine anderen Menschen weit und breit. Perfekter Start in den Tag!
    Read more

  • Day133

    Roadtrip of the Cairns' surroundings

    November 2, 2019 in Australia ⋅ ⛅ 27 °C

    🇦🇺
    Today we rented a car to explore the surrounding area of Cairns. We joined forces with Chrissi and started early in the morning, to do a spotting tour of salt water crocodiles. Unfortunately the tour was cancelled last minute due to too few participants. Too bad... but we continued our drive to Josephine Falls. There we enjoyed the cooling water and did the famous rock slide. Of course when Matthias and I tried to slide together, something went wrong. I slipped around him, loosing my grip and landed on him, we both tried to prevent a clash with the rocks with our hands. My hand kinda lost.. I felt my right hand at first not too much!
    We enjoyed the rest of our time there and continued the drive towards Millaa Millaa. Driving Matthias noticed a rainforest walk an canopy park, so we spontaneously decided to check it out. We took a nice walk at Mamu Tropical Skywalk - we had some amazing views from the canopy of the rainforest to the wide area of the Wooroonooran rainforest and Johnstone River. Walking the pain in my hand increased.
    After the Walk we continued the journey to Millaa Millaa Falls. There we enjoyed some lunch with a nice view of the Fall .
    Hence the pain in my hand increased more and more, we couldn’t determine a big swelling and we are going to Asia tomorrow, we decided to get my hand checked by a doctor as soon as we get back to Cairns.
    We arrived there at 6 pm. 2 hours, a doctor’s opinion, an x-ray and 650$ later, we knew the diagnosis is “hand vs rock” and I had probably a tiny bone fracture. I should rest the hand the next week and get another x-ray if the pain continues in a week.
    Well that was the last day of our Australia adventure 🤣. We are so relieved that it is nothing more serious!

    🇩🇪
    Heute haben wir uns ein Auto gemietet, um die Umgebung von Cairns zu erkunden. Gemeinsam mit Chrissi begannen wir früh am Morgen, um zunächst eine Sichtungstour von Salzwasserkrokodilen zu machen. Leider wurde die Tour in letzter Minute wegen zu geringer Teilnehmerzahl abgesagt. Sehr Schade.... aber wir setzten unsere Fahrt zu den Josephine Falls fort. Dort genossen wir eine Abükühlug und die berühmte Steinrutsche. Als Matthias und ich versuchten zusammen zu rutschen, ging natürlich etwas schief. Ich rutschte schon im sitzen um ihn herum, verlor den Griff und landete bäuchlings auf ihm. Wir beide versuchten mit unseren Händen einen Zusammenstoß mit den Felsen zu verhindern. Meine Hand hat Dave irgendwie verloren.... Relativ sicher am Ende dr Rutsche angekommen fühlte icmeine rechte Hand anfangs nicht allzu sehr!
    Wir genossen den Rest unserer Zeit dort und setzten die Fahrt in Richtung Millaa Millaa fort. Als Matthias mit dem Auto fuhr, bemerkte er einen „Regenwaldspaziergang Park mit Plattformen und wir beschlossen spontan diesen uns anzusehen. Wir machten einen schönen Spaziergang durch den Mamu Tropical Skywalk. Wir genossen einige erstaunliche Ausblicke vom Der Baumkrone des Regenwaldes bis zu den Weiten des Wooroonooran Regenwaldes und des Johnstone River. Beim Gehen nahm der Schmerz in meiner Hand bereits zu...
    Nach dem Spaziergang setzten wir die Fahrt zu den Millaa Millaa Wasserfälle fort. Dort genossen wir ein Mittagessen mit einem schönen Blick auf den Wasserfall.
    Da die Schmerzen in meiner Hand immer stärker wurden, wir keine große Schwellung feststellen konnten und wir morgen nach Asien fliegen werden, beschlossen wir meine Hand von einem Arzt untersuchen zu lassen, sobald wir wieder in Cairns waren.
    Wir kamen dort um 18 Uhr an. 2 Stunden, die Meinung eines Arztes, ein Röntgenbild und 650$ später wussten wir, dass die Diagnose "Hand vs. Stein" lautet und ich wahrscheinlich eine kleine Knochensplittererung hatte. Ich sollte die Hand die nächste Woche ausruhen und eine weitere Röntgenaufnahme machen, wenn die Schmerzen in einer Woche nicht besser wurden.
    Nun, das war der letzte Tag unseres Australien-Abenteuers 🤣. Wir sind so erleichtert, dass es nichts Ernsteres ist!
    Read more

You might also know this place by the following names:

Tablelands

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now