Australia
Twilight Cove

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

10 travelers at this place

  • Day102

    Great Ocean Drice

    December 15, 2019 in Australia ⋅ ☀️ 28 °C

    Am heutigen Tage machten wir den Great Ocean Drive. Dies ist ein 40 Kilometer Rundweg mit vielen Stopps an denen man Aussichtspunkte, Sehenswürdigkeiten oder schöne Strände hat. Als erstes schauten wir uns den Pink Lake ( Lake Spencer) an. Allerdings waren wir hiervon leider enttäuscht der See war gar nicht mehr Pink und das seit 2007. Es ist sehr komplex warum der See nicht mehr pink ist, aber es hängt mit den äußeren Veränderungen und den Wetterbedingungen zusammen. Einen weiterer Grund sind die Neubauten der Autobahn und einer Bahnlinie wurde die Wasser Versorgung der anderen Seen in den Lake Spencer unterbrochen und der See hat somit nicht mehr so ein hohes Salzgehalt wie früher. Aufgrund dieser und einiger anderen Faktoren ist der See leider nicht mehr Pink.
    Unser nächstes Ziel war der Eleven Mile Beach diesen schauten wir uns von einem schönen Lookout an. Genauso wie die Ten Mile Lagoon ein sehr schöner Strand mit Fels Klippen davor das es eine seichte Lagune gibt die zum Baden nur so perfekt ist. Anschließend ging es für uns weiter zum Butty Harbour Lookout. Ein schöner Aussichtspunkt und von hier aus kann man Wale beobachten zur richtigen Jahreszeit wenn diese hier an der Küste vorbei ziehen. Wir waren leider zur falschen Zeit da hatten aber das Glück und konnten Delfine beobachten die hier Nahe an der Küste spielten und nur so durch das Wasser tobten ein toller Anblick. Unser nächstes Ziel war der Twilight Beach ein schöner Strand mit zwei Fels Formationen im Wasser. Der Strand gewann 2006 einen Preis und wurde zum schönsten Strand Australiens gewählt. Hier lässt es sich aufjedenfall aushalten. Wir badeten eine Runde und genossen unsere mitgebrachte Melone. Zum Abschluss unseres Rundkurs ging es nochmals zu einem besonderen Strand dem Blue Haven Beach. Wieder ein toller Strand allerdings gab es hier Warnschilder das an diesem Strand Haie gesichtet wurden und diese hier vorkommen können. Wir spielten eine Runde UNO am Strand und kühlten uns nur kurz ab. Zum Abschluss des Tages ging es für uns in eine nettes Open Air Café in Esperance wo heute live Musik gespielt wurde von James Abberley ein typischer Australier mit blonder Mähne und Gitarre ein schöne Abschluss des Tages.
    Read more

  • Day249

    Great Ocean Drive auf zwei Rädern

    May 15, 2019 in Australia ⋅ 🌙 17 °C

    Heute morgen ging es nach dem Frühstück auf zum Watt Lab, um dort zwei Mountain Bikes zu leihen. Helme auf und los geht's!
    Unser erster Stop war der Pink Lake, der seit einiger Zeit garnicht mehr pink ist aber trotzdem schön für eine Pause. ☺️
    Mit viel auf und ab fuhren wir weiter durch die Sanddünen, bis wir wieder am Meer waren.
    Der Twilight Beach war unser erster Spot am Meer, wo wir auch direkt in die Wellen sprangen, um uns abzukühlen.
    Der Weg danach verlief die ganze Zeit am Ozean entlang zurück nach Esperance. Unterwegs machten wir noch eine kurze Pause am Forth Beach und fuhren dann weiter bis zum West Beach. Dort stürzen wir uns ein letztes Mal in die türkisblauen Wellen, um dann den Weg zurück zum Fahrradverleih anzutreten.
    Gecampt wird heute am Munglinup Roadhouse ca. 100 Kilometer westlich von Esperance. Auf dem Weg dorthin haben wir noch am 11 Mile beach mit der 10 Mile Lagoon angehalten. Das wunderschöne natürliche Schwimmbecken im Meer wollten wir uns nicht entgehen lassen. 😊
    Read more

  • Day249

    Great Ocean Drive mit dem Fahrrad

    May 15, 2019 in Australia ⋅ 🌙 18 °C

    Nachdem wir gefrühstückt und unser Proviant für die Fahrradtour gepackt hatten wurde das Auto an der Esplanade geparkt und wir liefen zum Fahrradverleih, wo wir zwei Mountainbikes bekamen. Gegen halb 10 ging die Fahrt dann los, zunächst zum Pink Lake. Von einer Bank am Radweg schauten wir uns den See an, der damals pink war, aber mittlerweile wie ein normaler See aussieht.
    Dann ging es über einen Weg, der teilweise asphaltiert war und teilweise aus Sand und Steinen bestand, mit ziemlich viel Auf und Ab, bis wir nach ein paar Kilometern am Twilight Beach mit traumhaftem Meerblick ankamen.
    Dort war dann auch unser erster Schwimmspot.
    Das Wasser war wieder eisig, aber wieder so klar und blau, dass man die Kälte vergaß.
    Nach dem Schwimmen lagen wir noch kurz in der Sonne und dann ging es mit den Bikes am Meer entlang in Richtung Esperance zurück. Der Radweg war getrennt von der Straße, ging auch ziemlich viel auf und ab, aber war überall asphaltiert und sah einfach zum Fahrradfahren einladend aus. 😁
    Am Fourth Beach weiter östlich machten wir dann unsere Lunch Pause und nach ein paar weiteren Kilometern hielten wir noch kurz vor Esperance am West Beach, wo wir ein zweites Mal im Wasser waren.
    Danach brachten wir die Fahrräder sicher und heile zum Verleih zurück, fuhren mit dem Auto nocheinmal den Great Ocean Drive und hielten noch am Eleven Mile Beach mit der Ten Mile Lagoon, die am Strand zu finden war.
    Irgendwann waren wir dann zurück auf der A1, wo wir während der Fahrt einen schönen Sonnenuntergang sahen und etwas später am Munglinup Truck Stop ankamen, wo wir campten.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Twilight Cove

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now