Australia
Yeppoon

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Yeppoon
Show all
71 travelers at this place
  • Day36

    Yeppoon at night

    November 16, 2019 in Australia ⋅ ☀️ 28 °C

    When we drove through Yeppoon on Friday evening, we commented that it was the busiest place we had come across beyond Brisbane. OK, there may have been an influx of people going on to the island for the music festival, but it still looked busy.

    We had been recommended a Thai restaurant on the esplanade. We walked the mile to Yeppoon and came across a tree where Lorikeets were gathering for the night; the loudness of their chatter was quite extraordinary.

    The meal was lovely, the esplanade was full of people out eating and the beach still had families walking along it.

    As we walked past the tree with the lorikeets in, Bun said she couldn’t see any. I stopped under the tree to spot the little rascals when one pooped on me, in the eye and down the shirt. A lovely end to a lovely day 🤮
    Read more

    Wayne Bampton

    Da da, da da, da da, do do do do do... YOUR GONNA NEED A BIGGER BOAT

    11/17/19Reply
     
  • Day44

    Ab ins Paradies - Teil 2

    December 7, 2019 in Australia ⋅ ☀️ 33 °C

    Beim Marine Center, wo diverse Informationen über die Wassergezeiten, der beste Tauchort, die Temperatur, den Wind, etc. standen konnten wir die Schnorchelausrüstung (Taucherbrille, Schnorchel und Flossen) beziehen. Die beste Schnorchelzeit ist zwei Stunden vor und nach der High Tide (Hochwasser), um die Korallen nicht zu gefährden. Bei Low Tide (Tiefwasser) ist mit Badeschuhen eine vorsichtige Riffwanderung möglich. Jeden Tag schnorchelten wir mit Riffhaien, Rochen, Schildkröten und vielen Fischen über die Korallen, spazierten durch den Nationalpark und rundherum um die Insel. Etwa 100 Schildkröten krochen jede Nacht aus dem Wasser um ihre Eier im Sand abzulegen. Auch nach Sonnenaufgang traf man noch sehr viele am buddeln, legen oder ins Wasser zurückkriechen an. Die Insel war so klein und doch gab es so viel zu entdecken. Nach vier unglaublich schönen Tagen ging es zurück in den „Alltag“. Aufgrund starkem Wind waren die Wellen sehr hoch und das Boot schwankte hin und her. Wir waren froh, als wir wieder festen Boden unter den Füssen hatten.
    Dann hiess es ab in den Camper und weiter nach Yeppoon.
    Read more

  • Day45

    Yeppoon

    December 8, 2019 in Australia ⋅ ☀️ 30 °C

    Zurück aus dem Paradies machten wir uns einen gemütlichen Sonntag in Yeppoon. Ein 15-minütiger Fussmarsch am Strand führte uns ins ins Zentrum. Heute war Jahrmarkt und die Verkaufsstände waren rechts und links neben der Fussgängerpassage aneinander aufgereit. Nach einem Kaffee Latte bei 29 Grad benötigten wir dringend eine Abkühlung, die uns die Yeppoon Lagoon geben konnte. Eine künstlich erbaute Lagune im „Infinity-Style“, in der man einen wunderbaren Ausblick aufs Meer geniessen konnte. Beim Camping wurde dann spontan noch der nächste Tagesausflug für Morgen gebucht.Read more

  • Day37

    Yeppoon - Ospreys, Bats and Sea Shells

    November 17, 2019 in Australia ⋅ ☀️ 31 °C

    When we left Yeppoon we thought we’d look to see if the ospreys were on their nest. We found one hungry sounding young osprey. The birds have been coming back for many years so the lights upon which they nest have been permanently fenced off.

    There is a fruit bat colony that nests along the main road. During the day the bats can be seen hanging there, occasional wafting their wings around to stay cool. How black bats stay cool in these temperatures I don’t know. They are a sight at night as they gather together on the wing before flying off.

    Lastly we visited Shell World to see an amazing collection of shells from around the world. With there being such strong restrictions upon collecting sea shells, it made me wonder why some elements of our past, that are no longer generally accepted as being appropriate, continue to be on display, while others are banished. This shell collection was started in the 1960s when a club was formed of local shell collectors. The numbers grew and individuals bequeathed their collection to Shell World. It was fascinating to see sections of shells and how some were polished. Rather like the Natural History Museum, after I’ve seen a few thousand of one item, I get a bit a bit blind to the variations.
    Read more

  • Day147

    1770 - Seventeen Seventy

    March 16, 2019 in Australia ⋅ ⛅ 28 °C

    ▪️Zuerst waren wir in Agnes Water eine sehr spirituelle Stadt mit vielen kleinen Läden, die Traumfänger, bedeutungsvolle Steine und Räucherstäbchen verkaufen
    ▪️Die Stimmung war sehr entspannt und ruhig, man verabschiedete sich mit einem Peace :)
    ▪️Sind zum Springs Beach Lookout gelaufen und hatten einen atemberaubenden Ausblick über die Küste
    ▪️Im Dorf 1770 haben wir, nach dem wir den Wave Lookout genossen haben, im Endeavour Park Couscous auf unseren Gaskartuschenkocher zubereitet und gefuttert
    ▪️So entspannt direkt am Meer in einem zu allen Seiten offenen Häuschen mit Tischen und Bänken, das war auch wichtig bei der drückenden Hitze
    ▪️Anschließend sind wir 3,5h bis nach Yeppoon gefahren
    ▪️ Während der Fahrt hat es so heftig geregnet, dass wir kaum etwas sehen konnten
    ▪️Als wir vor Yeppoon beim Turtel Lookout ankamen, war es bereits dunkel und die Mücken zerstachen uns innerhalb von ein paar Minuten - nichts mit Schildkröten gucken 🙈
    ▪️Sind zur Yeppoon Lagoon gefahren und als wir ausführlich abgecheckt haben, ob wir hier eine Nacht auf einen Parkplatz verbringen können, ohne eine Strafe zu riskieren, sind wir müde ins Bett gefallen

    💡Um sich vor der Sonne zuschützen gehen viele Australia mit T-Shirt bzw. mit Neopren-Shirt baden.
    Read more

    Birgit Saß

    Suchbild ☝️😅

    3/18/19Reply
    Vivien Schütze

    Haha ja hast du sie gefunden? :P

    3/19/19Reply
     
  • Day148

    Yeppoon Lagoon

    March 17, 2019 in Australia ⋅ ⛅ 31 °C

    ▪️Ein französisches Pärchen teilte uns in der Nacht mit, das wir um 7 Uhr fertig zur Abfahrt seien sollten, da die Parkaufsicht um diese Zeit meistens patrouille läuft
    ▪️Gesagt getan, es kam aber zum Glück keiner :)
    ▪️Somit konnten wir den ganzen Vormittag in der Yeppoon Lagoon verbringen
    ▪️Das ist eine wunderschöne Poolanlage direkt am Meer mit Toiletten, Duschkabinen, BBQ Stationen, Spielplatz, überdachte Tische, Trinkwasser etc. und das alles kostenlos!
    ▪️Das ist so wahnsinnig toll was Australien alles für die Einwohner und Besucher zur Verfügung stellt und das ist nicht das erste Mal, dass ich so eine Anlage sehe :D
    ▪️Nach dem Mittagessen sind wir 4,5h weiter zum Cape Hillsborough Nationalpark gefahren
    ▪️Konnten dort für insgesamt 13 AU$ direkt am Meer im Nationalpark schlafen, mussten dies vorab online buchen und bezahlen

    💡In Yeppoon habe ich meine Australische Postadresse. Das ist eine Post Box, welche von Christian Keller (Backpacker Papa) geleert wird. Das kostet mich 5AU$ im Monat.
    Nur aus diesem Grund, weil ich mir das Örtchen angucken wollte wo meine Post hingeht, sind wir in Yeppoon gelandet. :)
    Read more

    Birgit Saß

    ...und Nutella ist dabei 😋🤩

    3/18/19Reply
    Birgit Saß

    Wahnsinn 😲

    3/18/19Reply
    Birgit Saß

    Ich drück euch 😍

    3/18/19Reply
    2 more comments
     
  • Day301

    Yeppoon

    March 21, 2019 in Australia ⋅ ☀️ 30 °C

    We have travelled further north and have now crossed The Tropic of Capricorn so we are in the Tropics. You could tell when we arrived as the temperature was 37 deg C and quite humid.
    We are actually at Cooee Bay which is next to a scenic bit of coastline which we are going to explore whilst here. The Bay looks out to Kepple Island, a few miles off shore, which is a magnet for day trippers and back packers. We may go another time as we are doing some similar islands further up the coast next week.
    We wandered into Yeppoon this afternoon to get a feel for the place and to review the splendid new swimming lagoon which has an infinity edge looking directly onto the beach and over to Kepple Island. It was still baking hot so we took some cooling down at a fabulous ice cream cafe.
    The bird life here is abundant with lorikeet and kookaburras chattering all around us.
    We took a trip along the coast to wreck point and to Emu Park which is a small village to the south backing a fine beach. At Emu Park there is an Anzac memorial which is very moving and the singing ship which is a memorial to Captain Cook who dropped anchor here and named the islands in 1770.
    We spent some time on the beach doing some fishing. Karen caught a snapper which we returned to the water. On the way out of Emu Park Karen spied a craft shop where she found some nice Australian fabrics to add to the collection
    Read more

    Jo Gillman

    Sounds fabulous! We have 21°C at Wanaka. Hard to tear ourselves away from Mount Cook this morning but looks nice here, very different again.

    3/21/19Reply
    Gina Clifford

    Hi Jo, if you come back to Chch, pop in for a cup of tea, or something...... we are good friends of Karen and Alans.

    3/23/19Reply
    Lizz Spencer

    Looks wonderful. What a fab adventure.

    3/24/19Reply
     
  • Day250

    Ein Wochenende mit Shane

    July 28, 2018 in Australia ⋅ ⛅ 19 °C

    Ein Kollege hat uns zu sich eingeladen und schon ging es mit Kai auf nach Yeppoon an die Ostküste.

    Nach 2 Monaten arbeiten und 3,5 Stunden Fahrt, sahen wir endlich wieder das Meer. Uns begrüßte eine wahnsinnig schöne Villa und eine noch bezaubernde Familie Brose. Mit Hund 🐕 Bou und Hauskatze 🐈 Socks, wie unser Kater daheim. 😍

    Am Samstag ging es mit dem Boot zum Angeln, wir hatten alle einen Fisch gefangen. Die Fische von Tobi und Kai waren unser leckeres Abendessen.

    Nach der Arbeit ging es mit einem kühlen Bier zum Relaxen in die Schwimmreifen und ab ins Meer - vor uns Keppel Island.

    Tobi versank die Drohne fast im Meer. 😅
    Read more

    Nicol Taubmann

    Klasse Bilder 🐳🐳🐳

    8/6/18Reply
     
  • Day34

    23 • Botanik, Beef und Beach

    August 19, 2016 in Australia ⋅ 🌙 19 °C

    Rockhampton können wir natürlich nicht verlassen, ohne ein ordentliches Steak gegessen zu haben. Bis zur Lunchtime haben wir uns die Zeit im Botanischen Garten vertrieben und einen alten Friedhof angeschaut. Dann haben wir's uns im Steakhaus richtig schmecken lassen!
    Rockhamptons Strände wollten uns am nachmittag zunächst nicht so richtig gefallen...aber kaum hatte Mia Sand und Meer gerochen, konnte sie sich nicht mehr halten und ist losgekrabbelt-gerannt ;-) Yeppoons größte Attraktion ist der super coole Wasserspielplatz - ein Paradies für Kinder!
    Und heute Abend treibt ein Flughund sein Unwesen in den Bäumen über uns.
    Read more

    Das ist immer wieder eine Freude, wenn man auf dieser Seite nachschaut, ob es denn schon wieder etwas neues gibt, und dann gibt´s was neues. Wir erleben die Reise aus der Ferne mit. Es ist einfach fantastisch und toll, so viel Zeit miteinander verbringen zu können. Weiterhin viel Spaß (da machen wir uns keine Gedanken) und viele liebe Grüße aus Schellerhau.

    8/19/16Reply

    Na kleine Mia, was gab es da wohl zum Mittagessen

    8/21/16Reply

    Dieser reizende Blick, läßt doch schlaflose Nächte vergessen Oder ? ?

    8/21/16Reply

    Auch ich kann Euch wieder aus der Ferne begleiten. Bin wieder Zuhause .War ein gutes Gefühl in mein neues Reich zurück zukommen. Dann natürlich gleich nach Euch geschaut. Danke für die schönen Bilder. Liebe Grüße aus Bad Felnbach

    8/21/16Reply
     
  • Day16

    Weiter nach Yeppoon

    January 30, 2019 in Australia ⋅ ⛅ 31 °C

    Heute ging die Fahrt mit dem Camper weiter. Wir sind früh morgens (gegen 8 Uhr) aufgebrochen und sind weiter gefahren bis nach Rockhampton. Dort haben wir uns für das Abendessen zwei schöne Rindersteaks beim Metzger gekauft, da Rockhampton als "Rinderhauptstadt" Australiens gilt. Nachdem Greta sich hier ein bisschen austoben konnte, ging es nochmal ca 40km Richtung Küste nach Yeppoon. Ein kleiner süßer Ort am Meer. Da die Mädels immer noch nicht ganz fit sind, haben wir uns ein Zimmer in einer wunderschönen Wohnung gebucht, die man sich mit der Besitzerin (Gretel, eine sehr nette Frau mit einer süßenTochter) und ihrer Tochter teilt. Die Aussicht von dem riesigen Balkon ist der Wahnsinn. Gretel hat uns den Wasserspielplatz direkt am Meer empfohlen, den wir uns dann am Nachmittag noch angeschaut haben, bevor wir abends auf dem Balkon noch einen Absacker genossen haben.Read more

    Anita Huder

    Hallo ihr Lieben, bin jetzt auch dabei und habe mir eure Berichte und Bilder gelesen und angeschaut. Es ist wunderbar das alles zu sehen - herrlich. 😄 👏 🙋‍♀️ Genießt es. LG Anita und Bernhard

    1/30/19Reply
     

You might also know this place by the following names:

Yeppoon, Еппун