Austria
Hochalmkreuz

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

3 travelers at this place

  • Day49

    Der Wirt hat schlechte Neuigkeiten 5/29

    July 14, 2019 in Austria ⋅ 🌧 14 °C

    Heute war wieder ne mega schöne Tour (surprise, surprise, das trifft hier ja auf jeden Tag zu 😄). Wir haben heute die Grenze nach Österreich überquert. Gegen Ende unserer Tour sind wir über den „kleinen Ahornboden“ gewandert, dessen Bäume teilweise über 700 Jahre sind, und der soo voll mit bimmelnden Kühen stand! Ich liebe das Gebimmel der Kuhglocken, das ist so richtig das Geräusch der Alpen, und es war so laut, dass ich grinsen und ein Video davon machen musste 😄

    Unser heutiges Ziel ist das Karwendelhaus, was wuuunderschön liegt, direkt an einem Hang, und sowieso eine schöne Hütte ist. Hier waren wir schonmal für Juliettes Geburtstagsgeschenk, und es war sicherlich nicht mein letztes Mal! Das erste Bier genießen wir eingemummelt in Decken und Daunen, jedoch mit Sonnenbrille auf der Terrasse mit Aussicht. Kaum betritt man die Hütte steht man vor einem Briefkasten, auf dem mittig ein Sticker klebt. Den fand ich letztes Mal schon so witzig, konnte mich aber nur noch daran erinnern, dass dort ein witziger Sticker klebte und nicht mehr daran, was drauf stand. Da wandert man 7 stramme Stunden und hieft sich das Karwendelgebirge hoch, kommt endlich schweißgebadet und mit nem mords Kohldampf in der Hütte an, und dann steht da direkt hinter der Eingangstür: “NETT HIER. Aber waren Sie schonmal in Baden-Württemberg?”
    —- Absolut sprachlos —- 😂

    Micha und ich hatten so viel Hunger, dass wir uns vorm Essen noch ein Brot reingeschoben hatten um dann ein Hauptgericht zu verschlingen, ein weiteres zu teilen, und im Anschluss noch zwei Bananen hinterher zu schieben. Und satt, und das war das krasse, waren wir dann IMMER noch nicht 🤷‍♀️

    Leider hat der Wirt uns nach dem Abendessen mitgeteilt, dass er uns nicht empfehlen kann, die Birkkarspitze zu wandern. Das stand für morgen an. Da hätten wir um 4Uhr morgens aufstehen müssen, um die lange und anstrengende Tour zu packen. Es geht direkt 1.000 Höhenmeter steil hoch (3 Stunden), und dann 1.500 Höhenmeter steil runter (3 Stunden), um wieder 500 Höhenmeter (1,3 Stunden) berghoch zu wandern. Und 16 Kilometer an Strecke (4 Stunden) muss man nebenbei auch noch bewältigen. Laut Wirt gibt es auf der Tour nach 5 Stunden Wanderung ein Schneefeld auf der Nordseite, über das man drüber muss, welches 800m lang und von unten ausgehölt ist. Es ist eine Frage der Zeit, bis es schmilzt, die Gefahr besteht, dass man metertief einbricht und vom drunter liegenden Wasser weggezogen und den Berg runtergespült wird. Ein paar Männer überlegen ernsthaft trotzdem drüber zu gehen, für uns ist die Tour über die Spitze damit raus.

    Ich hab den überlegenden Männern mal kurz die Story von Joeys geführter DAV Tourenskiwanderung Anfang des Jahres erzählt. Da ist der Typ, der direkt hinter Joey fuhr, 12m tief in eine verdeckte Gletscherspalte gefallen, über die die 5 Leute vor ihm alle noch drüber gefahren, und musste mit Heli notgerettet werden. Vielleicht hilft das beim Entscheiden 🙈

    Der in der Hütte angeschlagene Spruch auf einer Holztafel drückt die Situation ganz gut aus (s. Foto)
    Read more

You might also know this place by the following names:

Hochalmkreuz

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now