Austria
Vienna University of Technology

Here you’ll find travel reports about Vienna University of Technology. Discover travel destinations in Austria of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

8 travelers at this place:

  • Day34

    Österreich, Wien

    April 1, 2014 in Austria

    "Manzana"
    Mädels-Abend
    Ganz im Sinne von "back to the roots" haben wir unseren spontanten Mädelsabend in Wien im Manzana eingerufen.
    Sowohl ich als auch Kathi haben in diesem Restaurant viele viele Stunden verbracht. Nachdem ich dann aus Wien weggezogen bin, komme ich nur noch sehr selten in den Genuss von Mariannes Kochkünste. Aber wie ich erwartete schmeckt das Essen immer noch hervorragend. Eine Österreicherin, die so gut spanisch kochen kann ist wirklich eine Seltenheit.
    Die vielen verschiedenen Tapas, die man sich entweder selbst zusammenstellen oder sich überraschen lassen kann, sind wirklich ein Genuss. Man kann sich damit quer durch die spanische Küche essen. Sehr zu empfehlen ist es sich als Vorspeise verschiedene Tapas zu bestellen und als Hauptspeise Calamari zu essen. Das ist mein Leibgericht im Manzana. Aliolo (selbsgemachte Knoblauchmayonnaise) mit Brot muss auch unbedingt bei der Bestellung dabei sein. Aber bitte nicht vergessen, sich als Nachspeise noch ein selbstgemachtes Mousse au chocolat zu gönnen.
    Die Qualität der Speisen ist wirklich sehr gut. Vieles ist biologisch und die Speisen sind alle selbstgemacht.
    Mittags findet man oft schwer einen freien Platz, da das Mittagsanegbot einfach unschlagbar ist.
    Naja, wie gesagt, ich habe nicht umsonst dort soviele Stunden während meines Studiums verbracht (nicht nur, weil ich da gearbeitet habe :-) ).
    Vielen Dank Jaqui für die freundliche Bewirtung an diesem Abend und danke Hartwig und Marianne für die Getränke.
    Und Danke Mädels, es war soooo schön mit Euch allen!
    Read more

  • Day23

    Vienna

    September 28, 2015 in Austria

    Our bus and train connections all went according to plan yesterday. We found our apartment which is in a good location for getting around. It is pretty plain which is fine with us, but we were thinking that it wouldn't be such a good idea for people who need someone to help them settle in to a place. We were met, given the keys and given vague directions to the nearest metro station and supermarket. That was pretty much it. Luckily (well not really luck we did search) the nearest metro was at Karlplatz which had easy connections whichever way you wanted to go.
    Vienna is really beautiful and much more dynamic and fun than I expected. When we are travelling we tend to get off to a slow start and keep going far later than we would at home. Vienna was alive at any time, maybe even more than Paris, No hunting around for somewhere to have morning tea in the afternoon, or lunch at nearly tea time - always going and ready for whatever. So much to look at and enjoy.
    There was so much to see and do - first full day in Vienna we checked out the opera house a park with Mozart's statue (the boy got around, but Vienna was probably his main haunt) and a major look around Schonbrunn Palace (we didn't quite manage all 1,414 rooms, but we did a few). The main story line we followed was that of Empress Maria Theresa and Emperor Franz Stephan. She, in particular, seemed to have quite a story line to follow.
    Another very efficient U-Bahn and the actual stations were just amazing - shopping malls with a train running through the middle.
    Read more

  • Day12

    Cercecita y café en Karlplatz

    August 23, 2015 in Austria

    Es curioso que viniendo de la estación de tren del sur nos bajásemos en la parada de Karlplatz y no la viésemos.

    Al venir del Prater decidimos ver esta plaza donde te encuentras la Iglesia de San Carlos que están restaurando. Es bonita la verdad (aunque Marisa decía que copiaban a la columna de Trajano) y como estábamos cansados decidimos pararnos un rato para disfrutar de la plaza y de la propia Iglesia.Read more

  • Day4

    Special day in Vienna

    July 20 in Austria

    Erst habe ich nach der gestrigen sehr langen Fahrt, von München nach Wien, kräftig ausgeschlafen. Gegen Mittag habe meinen Tag mit einem Kaffee, am Fenster von Margaux Isabell Gonzales Juanes Roig (wo ich bis Sonntag penne), gestartet. Dann habe ich in einem süßen und sehr gemütlichen Café in der Nähe des Karlsplatz etwas gegessen (wieder mal überteuert) und die Leute beobachtet. Alles ist gechillt und die Leute sind super entspannt; es kommt einem so vor als ob Wien in "Zeitlupe" lebt.
    Später verabschiedet sich Margaux, da sie nach Innsbruck fährt. Ich darf bis Sonntag in ihrer Wohnung übernachten und ihre zwei Hasen füttern (die sind absolut Zucker).
    Später treffe ich mich mit einem Paar aus Atlanta, die auch traveln - ich habe sie im Bus kennengelernt.
    Margaux brachte ich zur U-Bahn und ich holte mir ein Bier und Pizza, sodass ich mit Grundlage zum feiern gehen konnte.
    Um 20 Uhr traf ich mich mit Ethan und Sara. Maps setzte aus, es war eine Qual den anderen zu finden.
    Nach gelungenen Treffen sind wir durch das Museumsquartier gelaufen und mit der U-Bahn zum Travelshack der Bar gefahren. Wir starteten gleich mit 2 Pitchern, wir hatten gute Laune und Lust auf Feiern. Wir haben sofort Kontakte mit Michel aus Russland, Michael aus Italien & einem Koreaner dessen Name ich vergessen habe gemacht. Die Party ging lang und war sehr gut, wir waren alle betrunken und haben Aufgaben für Freeshots gemacht. Ich beispielsweise habe mich mit einem Waxing Streifen auf meiner Brust misshandeln lassen. Es war absolut spaßig.
    Um 4 ging ich nach Hause, habe eine geraucht und mit einem mal ist mir etwas sehr lebensgefährliches passiert. Mir wurde eine Tüte übern Kopf gezogen, ich wurde mitgeschliffen und zu Boden gelegt. Die tüte konnte ich mir entfernen. Ich hatte ein Knie auf dem Brustkorb und ein Messer am Hals; ein anderer wollte mir die Hose ausziehen. Ich nutze den passenden Moment und trat zu, mit dem Knie in die Magengrube und ins Gesicht, dem anderen das Messer in den Arm. Ich schrie:"call the police" und sie waren sehr schnell geflohen. Meine Karten habe ich noch, meine Hose und Portemonnaie ist gerissen und mein Bargeld ist auch weg, Über 100€. Gott sei Dank bin ich wohl auf. Nun ganz allein, in der Wohnung von Margaux, es regnet und ich habe Hunger. Morgen oder übermorgen geht es nach Italien weiter.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Technische Universität Wien, Technische Universitaet Wien, Vienna University of Technology, Венскі тэхнічны ўніверсітэт, Виенски технически университет, Technická univerzita Vídeň, Wien Tekniske Universitet, دانشگاه صنعتی وین, Wienin teknillinen yliopisto, Université technique de Vienne, Tehnološki univerzitet u Beču, Università tecnica di Vienna, ウィーン工科大学, Technische Universiteit Wenen, Uniwersytet Techniczny w Wiedniu, Universidade Técnica de Viena, Universitatea Tehnică din Viena, Венский технический университет, Universiteti Teknik i Vienës, Viyana Teknik Üniversitesi, Віденський технічний університет, 维也纳科技大学

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now