Austria
Weissstein

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day27

      Tag 27 - Ich bin der König der Welt

      August 5 in Austria ⋅ 🌧 20 °C

      Heute war es nun endlich soweit. Die Herausforderung der Großglockner Hochalpenstraße stand bevor. Um zwei Uhr in der Nacht ging es heute besonders früh los. Dies lag daran, dass ich mir dadurch erhofft habe der Hitze beim Anstieg, dem Mautverkehr und dem Gewitter ab elf Uhr zu entgehen.

      So ging es unter einem wunderbaren Sternenhimmel zum Aufstieg. Mit nichts außer dem Fahrradlicht konnte ich den Sternenhimmel bei doch recht kühlen Temperaturen bis zum Sonnenaufgang auf 1500 bis 2000 Metern erleben. Auf dem Weg dorthin begegneten mir ein paar Rennradfahrer, welche eben diesen auf der Edelweißspitze betrachten wollten. Diese war für mich in der Zeit utopisch zu erreichen, gerade weil es an den meisten Stellen so steil war, dass ich mein Fahrrad mit all dem Gepäck schieben musste. Dies war auch keine leichte Aufgabe und ging ganz schön in die Arme.

      Der Blick auf das hinter mir liegende Tal, welches sich jetzt mit der Zeit immer mehr aufhellte und dir sich damit auftuenden Details dienten bei der immer größer werdenden Anstrengung als gute Ablenkung. Der Plan mit der Hitze ging bis zur ersten Bergspitze hervorragend auf. Erst dort stand ich wieder im direkten Sonnenlicht. Dieses hatte ich zu diesem Zeitpunkt aber echt nötig, da mir schon recht kalt war. Auch konnte ich so einen entfernten Blick auf den Großglockner und seiner Umgebung werfen. Die großen im Sonnenlicht leuchtenden Gebirgesfronten waren schon cool. Da kann ich mich echt nicht satt sehen.

      Dann ging es nach einer längeren Abfahrt und einer etwas längeren und nicht weniger anstrengenden Auffahrt zum Hochtor. Im Vergleich zu der Fahrt zur ersten Bergspitze war das eine Kleinigkeit. Oben am Hochtor auf 2504 m angekommen war meine Freude unbeschreiblich. Das ich diese körperliche Herausforderung gemeistert habe werde ich wohl erst in den nächsten Tagen richtig begreifen. Die Freudenrufe bei der folgenden grandiosen langen Abfahrt waren aber sicherlich für ein paar andere Wanderer oder Fahrradreisenden zu vernehmen. Das war mir aber mit einem Dauergrinsen vollkommen egal.

      Nach der Abfahrt ging es dann noch ein gutes Stück weiter nach Lienz. Der etwa 300 m recht steile Anstieg, sowie die durchgehend brennende Hitze, in Kombination mit den bereits gefahrenden Aufstiege führten zu einem durchaus sehr anstrengenden und doch recht unangenehmen Ende der heutigen Strecke.

      Die Anstrengungen wurden hingegen mehr als belohnt. In Lienz fand ich einen wirklich guten Campingplatz vor. Zusätzlich haben wir uns als vier Reisende zusammengefunden. Diese Gruppe ist sehr bunt gemixt: Ein Niederländer welcher für längere Zeit unter anderem durch die Alpen wandert, ein Berliner, welcher mit dem Motorrad unterwegs ist, eine Französin, welche mit dem Fahrrad von Lyon in Richtung Slowenien unterwegs ist und natürlich. Eine buntgemixte Truppe in der wir uns den ganzen Abend über alles mögliche austauschen konnten und einfach Spaß hatten. Das sind gerade die Erlebnisse der Reise, welche ich mit am faszinierensten und coolsten finde.

      Morgen geht es dann planmäßig etwa 90 km in Richtung Cortina d'ampezzo. Ob ich den bis dahin stetigen Anstieg morgen schaffen werde oder ob ich vorher irgendwo unterkommen muss werde ich morgen recht spontan schauen müssen. Gerade das Wetter macht mir abseits von meinem Körper ein wenig Sorgen, da für die nächsten Tage in der gesamten Region Gewitter angesagt sind.
      Read more

      Traveler

      😍

      8/5/22Reply
      Traveler

      Mit diesem Erlebnis hast Du Dir eine für Dich wertvolle bleibende Erinnerung geschaffen. 🍀

      8/5/22Reply
      Traveler

      🔨

      8/5/22Reply
      6 more comments
       
    • Day1

      Glockner Jodeln, Lienz Rodeln

      July 11 in Austria ⋅ ⛅ 22 °C

      Es geht über die Großglockner Hochalpenstraße bei traumhaftem Wetter Richtung Süden 🏔️☀️
      Murmeltiere und Almhüttenpause inklusive 🐈🧀🍖
      Danach in Lienz angekommen sind wir mit dem Sessellift auf den Hochstein gefahren. Dort spazierten wir ein bisschen herum. 🗻Dann fuhren wir von dort mit der Sommerrodelbahn (Ostirrodler) wieder runter. Des war so lustig 😂 bitte Video mit Ton anhören 🙏🏼
      Sebastian ist gefahren und Christina hat geschrien. 😅
      Am Abend gabs leckere Pizza und Pasta 🍕🍝
      Read more

      Traveler

      Ma, i hoff der Kleine Hot koan Drahwurm kriegt!!🤪

      7/12/22Reply
      Traveler

      jo den hots a ordentlich durchgschüttelt 😂

      7/12/22Reply
       
    • Day54

      More down than up

      July 29 in Austria ⋅ ☁️ 15 °C

      For perhaps the first time we had more descending than ascending. Day one along the Drau river trail had us cruising alongside the towering Dolomites, with small towns dotting the hillsides. Many people out on this stretch of the path. Arrive in Amlach outside of Lienz with plenty of time to explore Lienz. Finally get gelato and come upon another festival. Oh-la-la ( their term not mine). Another rainy night.Read more

      Hannah Boe

      Woah 😳

      8/5/22Reply
      Helene Rimberg

      And funny music played and balls came out of its mouth

      8/6/22Reply
       
    • Day46

      Day 46 & 47,Moved to Lienz (A)

      September 21, 2019 in Austria ⋅ ☀️ 13 °C

      Travelled up and over the Dolomites from Lipica in Slovenia, passing through Italy on the way to Lienz in Austria, lots of hairpin bends both up and down, but some stunning views of the mountains. ( no snow!). Had a look around the town and the went back into town for a nice Austrian meal. Today we set off up the mountain on our bikes to visit a bathing lake. Worth all the pedalling especially having a coffee stop and some apple strudle. Cycled through some lovely villages. 16 miles in all, little ride today !Read more

    • Day11

      Wanderung zur Karlsbaderhütte

      August 25, 2020 in Austria ⋅ ⛅ 11 °C

      Heute sind wir bis zum Parkplatz an der Dolomitenhütte gefahren. Somit sparten wir uns einige Höhenmeter. Von da aus ging es über den Rudi-Eller-Weg zum Piccola Ferrata, ein kleiner Klettersteig von 20 min als Alternative zum Normalaufstieg. Nach 3h kamen wir dann an der Karlsbader Hütte an.
      Nach dem Essen ging es dann weiter in Richtung Kerschbaumer Törl, wo sich uns eine tolle Aussicht präsentierte. Danach mussten wir erst einige Höhenmeter abwärts und dann wieder aufwärts, um an den Einstieg des Madonnensteigs zu gelangen. Den alpinen Klettersteig bestiegen wir ca. zu einem Drittel. Danach kehrten wir um, weil wir nicht genau abschätzen konnten was noch kommt und vor der Dunkelheit vom Berg sein wollten. Der Tag fand seinen Abschluss auf der Dolomitenhütte, von wo aus sich ein herrlicher Ausblick auf den Sonnenuntergang über den Bergen bot.

      Wanderung (18,3km-1250hm-7h)
      Read more

    • Day9

      Back to the roots!

      July 25, 2020 in Austria ⋅ ⛅ 15 °C

      Back to the roots, zu allen anderen Paddlern und der "inoffiziellen Wildwasserwoche"!!🚣🏽‍♀️

      Wieder in Lienz angekommen, bot sich uns hier ein besonderes Spektakel!
      Die traditionellen Tiroler Bergfeuer! 🔥
      Sie sollen einmal das typische "IHS" darstellen was für Ichtos (im griech. Jesus) heißen soll und den Jesus Kopf mit einer Krone. Weiter rechts auf dem Grad sind dann noch weitere Feuer und ein großen Kreuz zu sehen!✝️
      Das ganze ist wohl ein christlicher typischer Brauch für Tirol und soll an die Wiedervereinigung Tirols erinnern. Was es allerdings genau damit auf sich hat haben wir nicht rausgefunden, sogar unser Joker Tobi (auch ein Paddler hier, der gebürtig aus Innsbruck kommt, konnte uns keine genaue Erklärung geben!

      Abends ging es dann noch von Zelt zu Zelt mit ein paar Bierchen! Versackt bin ich dann allerdings wieder mit den Oberhausenern zusammen bei dem Verein aus der Eifel. Dort hab ich wieder neue Leute kennengelernt!
      So macht es echt Spaß!😇👭👫

      Doch dann ging es auch ganz flott ab ins Bett ins Auto! Heute war ein langer Tag!
      Read more

      Traveler

      Wow! Was für ein Bild! Toll!

      7/26/20Reply
      Traveler

      coooooooooool

      8/5/20Reply
       
    • Day4

      Ab in den Schnee!

      July 20, 2020 in Austria ⋅ ☀️ 16 °C

      Wir haben es geschafft! Nach 5km und 660 Höhenmetern sind wir auf 2.260m an der Kalsbader Hütte angekommen! Dort brauchten wir erst einmal eine kleine Verschnaufpause, aber dann ging es auch ganz ganz schnell hoch in den Schnee auf ca. 2.300m🧗‍♀️

      Nach einer ausgiebigen Schneeballschlacht gingen wir wieder runter zum See um weiter die Gegend zu erkunden!🌍

      🌍🇦🇹
      Read more

      Traveler

      Wow! Was ist ein Panorama ⛰

      7/22/20Reply
      C A D D Y R E I S E N

      Schön oder?😍

      7/22/20Reply
       
    • Day3

      Abendprogramm

      July 19, 2020 in Austria ⋅ ⛅ 17 °C

      Am Platz wieder angekommen, gab es dann erst eimal Essen und dann hatten Magnus und ich uns zu unserem abendlichen Telefonat verabredet.

      Da wollte ich mich eigentlich nur entspannt auf einen Stein setzten, da kam Olli ( Ein Slalomfahrer aus der Trainingsgruppe von Magnus - die Slalomfahrer sind auch alle hier!:))im Auto vorbei und meinte ich sähe dort sehr idyllisch auf dem Stein aus. Kurze Zeit später, kam er dann wieder vorbei und meinte er müsste unbedingt ein Foto für Magnus machen um ihm das dann zu schicken😂 -sehr lustig! Der Rest der Gruppe kam nach und nach auch noch vorbei. Immer wieder lustig,wir saßen gestern auch schon sehr entspannt bei dem ein oder anderen Bier zusammen und hatten sehr viel Spaß 🍻

      Anschließend bin ich dann noch einmal ein bisschen die Wege rauf und runter gelaufen um mal zu gucken was es hier noch so alles zu finden gibt und ein bisschen die Abendluft zu genießen. Auf jeden Fall schöne Blumenfelder!🌼🌸

      🌍🇦🇹
      Read more

    • Day39

      Shoppingtime

      October 19, 2018 in Austria ⋅ ☀️ 15 °C

      Bei geschmeidigen 3°C frühstückten wir mit unseren Müslischüsseln um den Bus springend um den Blick auf die umliegende Berglandschaft zu genießen.

      An diesem Tag wollten wir ein bisschen Wegstrecke hinter uns bringen. Google Maps führte uns über Innsbruck zum Brennerpass zwischen Österreich und Italien. Bei der Überfahrt stellten wir fest, dass sich genau auf der Grenze ein riesiges Outletcenter befindet. Einen Wimpernschlag später war unser Schnäppchenjäger-Gen aktiv und Freudolin im Parkhaus abgestellt. Zu unsere Verteidigung, wir haben nur nützliche Wanderkleidung gekauft.
      Nach dem kurzen Abstecher durch Italien führte uns der Weg zurück nach Österreich, genauer gesagt nach Lienz.

      Dort hatten wir einen schönen Stellplatz an der Drau direkt am Dolomitenbad. Da auch schon wieder ein wenig Hygiene notwendig war, zahlten wir den Eintritt und planschten und schwammen im 32°C warmen Wasser. Um anschließend ausgiebig die temperaturregelbaren Duschen zu nutzen.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Weissstein

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android