Austria
Zell am See

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

54 travelers at this place

  • Day2

    Zell am See

    September 6 in Austria ⋅ 🌧 14 °C

    Wasser ist nass. Beim Minigolfen haben wir noch trocken das Match gestartet und sind dann fast untergegangen. Eric hat leider gewonnen :D Danach ging es noch in den Steinwirt Käsespätzle, Rösti und Kaiserschmarrn essen.Read more

  • Day3

    Auf der Schmittenhöhe

    September 14 in Austria ⋅ 🌙 16 °C

    Ein Tag auf dem Hausberg von Zell am See: Gut gestärkt lenkten wir unsere Schritte gleich nach dem Frühstück zur Seilbahn, um auf die Schmittenhöhe aufzusteigen. Ein herrliches Bergpanorama empfing uns auf 2000 Meter Höhe. Wir wanderten den Erlebnisweg entlang - bei herrlichem Sonnenschein und Kaiserwetter. Auf dem Rückweg stärkten wir uns noch auf der Zeller Alm. Und weil wir auf einmal so gut gestärkt waren, entschieden wir kurzerhand, zu Fuß abzusteigen. Das dauerte allerdings zweieinhalb Stunden. Wieder im Hotel, schafften wir es gerade so, rechtzeitig zum Abendessen zu erscheinen...Read more

  • Day6

    Rund um den Zeller See

    September 17 in Austria ⋅ ⛅ 14 °C

    Das Regengebiet war von Deutschland herüber gezogen und hatte uns in der Nacht erreicht. Wir dehnten das Frühstück extra bis halb Zehn aus, weil wir nicht wussten, was wir mit dem Tag anfangen sollten. Es tratschte, was herunter wollte.
    Also hauten wir uns noch mal aufs Bett und sinnierten, was wir wohl anfangen konnten. Doch unversehens wurde es heller. Um 11 Uhr lugte die Sonne schon wieder hervor.
    Kurzerhand entschieden wir uns für eine Tour rund um den Zeller See - per pedes und mit Walkingstöcken.
    Der See ist 3,5 Kilometer lang und 1,5 Kilometer breit, also nicht unbedingt eine Kleinigkeit.
    Nachdem wir uns durch die Stadt gequält hatten, strebten wir der Südspitze entgegen. Ein für Walker wie uns und Spaziergänger reservierter Weg führte uns direkt am See entlang - einfach traumhaft. Auf der gegenüber liegenden langen Seeseite zieht sich die Gemeinde Thumersbach endlos lang hin. Man muss die Straße nehmen, und vom See sieht man nur wenig. Entschädigt wurden wir am Nordufer, mit seinen Feuchtwiesen ein Kleinod für allerlei Getier.
    Nach drei Stunden liefen wir wieder in Zell am See ein. Knapp 14 Kilometer lagen hinter uns. So wurde der Tag, der voller Grau begonnen hatte, doch noch zu einem tollen Erlebnis.
    Read more

  • Day7

    Tausend Meter nach oben

    September 18 in Austria ⋅ ⛅ 13 °C

    Eigentlich hatten wir einen Trip nach Salzburg geplant. Doch am Morgen entschieden wir uns kurzentschlossen um. Wie wäre es, wenn wir statt eines Abstiegs vom Berg einmal den umgekehrten Weg wählen?
    Gesagt, getan. Wir schnürten unser Ränzlein, schnappten unsere Walkingstöcke und begaben uns schnurstracks zur Talstation der Schmitten-Seilbahn. Aber nur, um selbige links liegen zu lassen und den Wanderweg in Richtung Sonnenalm zu nehmen. Die liegt auf knapp 1.400 Metern Höhe - ein Anstieg, der uns, von 950 Metern Höhe kommend, einiges abverlangen würde. Allerdings wurden wir schon in der ersten Stunde reichlich entschädigt. Der Zeller See präsentierte sich aus ungewohnter, schöner Perspektive. Und uns gegenüber lagen majestätisch die Gletscher der Großglockner-Gruppe.
    Nach eineinhalb Stunden erreichten wir die Sonnenalm, das war allerdings erst die halbe Miete. Der Weg zum Sonnkogel war zwar etwas kürzer als die erste Etappe, dafür doppelt so steil. Eine Touristin musste das teuer bezahlen; sie lag regungslos auf unserem Weg, nachdem sie gestürzt war. Gerade flog der Rettungshubschrauber ein, um sie abzutransporieren. Das rief uns in Erinnerung: Im Hochgebirge immer Vorsicht walten lassen!
    Dann wurde der Aufstieg immer schwerer. Wir waren nicht nur schweißdurchnässt, sondern auch müde und kaputt. Mit letzten Kräften schleppten wir uns auf die Schmittenhöhe. Genau 1.025 Höhenmeter hatten wir in 4 Stunden überwunden. Das kühle Blonde auf der Zeller Hochalm schmeckte doppelt gut.
    Read more

  • Day8

    Jetzt fuhr'n wir über'n See

    September 19 in Austria ⋅ 🌙 15 °C

    Letzter Tag in Zell am See. Eine Sache haben wir uns aufbehalten. Immer nur auf Bergen rumgekraxelt, einmal auch um den See gewandert, aber noch nicht AUF dem See gewesen.
    Aber bevor es soweit war, starteten wir erst einmal - wie könnte es anders sein - mit einer Wanderung. Sie führte uns oberhalb der Stadt am Berg entlang, traumhafte Ausblicke inklusive.
    Als wir am See ankamen, war der einzige Dampfer, den es hier gibt, bereits klar zum einsteigen. Er nahm uns mit auf eine Runde auf dem See - von dieser Perspektive aus hatten wir Zell noch nicht gesehen. Wenig später zeigten sich an der Nordspitze die hohen, weiß bedeckten Berge, allen voran das Kitzsteinhorn. Und auf der anderen Seite türmten sich die Zweieinhalbtausender des Steinernen Meeres vor uns auf. Einfach einmalig!
    So bot der letzte Tag in Zell am See noch ein einmaliges Erlebnis. Die Stadt und die Region haben so viel zu bieten, dass sie mit Sicherheit ein Zielpunkt nicht nur für Kurzentschlosse wie uns darstellen. Es war eine wunderbare Woche, die viel zu schnell vergangen ist.
    Read more

  • Day4

    Zell am See

    August 27, 2019 in Austria ⋅ ☀️ 23 °C

    Zell am See hatten wir uns wegen des Panoramas rausgesucht. bis man dort durch das Gondelwirrwarr durchsteigt, dauert es etwas. ich bin ja nicht so skibewandert.
    auf dem weg dorthin fielen uns die ganzen Vito Kombis mit HH kennzeichen auf, ich vermutete eine Filmcrew mit Europcar Autos.
    Es stellte sich aber heraus, dass die Fahrer allesamt arabischen aussehens waren und als wir in Zell am See ankamen war uns klar: hier macht halb "Arabien" urlaub.
    google sagte uns das Gleiche. auch wegen der renommierten und sehr teuren Kliniken kommen die nach Zell am See. Wegen des Burkaverbotes sind die Zahlen aber wohl zurück gegangen. Meine geliebten Chinesen scheinen gerade keinen Urlaub zu haben. (wie schade)
    rauf auf die schmittenhöhe mit einem Rentnerclub entschieden wir uns für eine Wanderung auf dem Panoramarundweg und schauten ein paar Paraglidern zu. die haben hier richtig Aufwinde.

    Anschliessend sind wir an den see gefahren um kurz zu verschnaufen (27 Grad) und sind dann los zur Hochalpenstrasse am Grossglockner. Leider haben wir das ende verschlafen und sind nur bis zur Edelweisshütte gekommen. aber das hat von der Gurkerei auch schon gereicht und gegessen hatten wir auch noch nix und es wurde bereits dunkel. also noch ein Radler und eine Käseknödelsuppe und wieder runter.
    da wir mit Brittas Auto (dickie) unterwegs sind, brauchte Britta erstmal etwas um sich an meinen Bergabfahrstil zu gewöhnen *hihi*
    Dort werden auch Erlkönige und Reifen auf Herz und Nieren getestet und einige Motorradlebensmüde waren auch da.
    Nächstes Mal dann noch höher zum Glockner.
    Ankunft Unterkunft 21:30 und da entdeckte ich die Milchstrasse direkt über unserem Haus. wow. natürlich habe ich versucht, es zu fotografieren, ist mir auch in Teilen gelungen. Schlafenszeit 1:30
    Deswegen heute Ruhetag.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Zell am See, تسيل أم زيه, Zäi am See, Цел ам Зее, ツェル・アム・ゼー, Целль-ам-Зе, 첼암제, Цел ам Зе, 滨湖采尔

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now