Belgium
Arrondissement de Philippeville

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

9 travelers at this place

  • Day793

    Treignes

    October 22, 2017 in Belgium ⋅ 🌧 8 °C

    Ein netter Ort mit Laden, Café und Gite. Bis hierhin fährt eine Museumseisenbahn, mit der es über Mariembourg Anschluss an das Staatsbahnnetz gibt. Von der Grenze ist die verkehrsarme Hauptstraße der direkte Weg, während der offizielle Jakobsweg durch den Wald mäandert.Read more

  • Day793

    Vierves-sur-Virion, Saints Rufin&Valère

    October 22, 2017 in Belgium ⋅ 🌧 8 °C

    Der Jakobsweg geht bis hierher nördlich oberhalb des Viroin-Tals entlang, kreuzt hier jedoch diesen (und die Museumsbahn), um auf der südlichen Seite durch Wald zu führen. Am Café beim Bahnübergang hängt eine Jakobsmuschel, und hier gibt es einen Pilgerstempel.Read more

  • Day793

    Olloy-sur-Viroin

    October 22, 2017 in Belgium ⋅ ⛅ 9 °C

    Da zufällig eine Taufe war, erhalten wir einen Pilgerstempel im der Kirche. Am Bahnhof der Museumseisenbahn ist erst einmal Schluss mit dem Pilgern für dieses Jahr. Olloy ist ein Knotenpunkt: Weiter geht es entweder über Rocroi nach Reims und von dort nach Paris oder Vezelay, oder über Saint-Quentin nach Paris.Read more

  • Day2

    Nismes, Fondry des Chiens, Roche Trouée

    May 17, 2019 in Belgium ⋅ 🌧 14 °C

    Tag 2 neigt sich dem Ende zu, ich Folge dem großen Bruder des "Eau Blanche" genannt "Eau Noir", welcher auch die Neptunsgrotten in den Fels getrieben hat. "Eau Noir" führt mich bis Nismes, wo ich mich mit frischen Lebensmitteln und lecker Gerstensaft eindecke. Inzwischen hab ich schon 30km hinter mir und die Kräfte lassen nach, doch ein letztes Mal geht es für mich hinauf zu den "Fondry des Chiens" eine bizarre Felsformation, die durch eingestürzte Hohlräume entstand. Jetzt noch ein letzter km hinauf zum Trekkingplatz "Bivouac de la Roche Trouée" wo ich den Abend völlig erschöpft am Lagerfeuer ausklingen lasse.
    https://www.komoot.de/tour/67289010
    Read more

  • Day3

    Olloy & Vierves-sur-Viroin

    May 18, 2019 in Belgium ⋅ ⛅ 12 °C

    Früh morgens packe ich meine 7 Sachen zusammen und nach dem gemeinsamen Frühstück mit einem Vater-Sohn Gespann, das gestern ebenfalls am Trekkingcamp eingetrudelt ist, machen wir uns gemeinsam auf den Weg in Richtung Viroinval. Nach einem herrlichen Marsch durch den nebligen Wald passieren wir zuerst Olloy-sur-Viroin und folgen von da an dem Flüsschen Viroin. Mittags kommen wir in Vierves-sur-Viroin an. Ein absolut malerischer Ort, mit einem alten Schloss, urigem Ortskern und einem Weltkriegsdenkmal oberhalb der Ortschaft samt Picknickplatz, wo ich mir bei herrlicher Aussicht und perfektem Wetter ein Mittagsmahl gönne. Meine beiden Mitwanderer verabschieden sich, da sie noch den Touristenzug in Viroinval erwischen müssen, der sie zurück nach Nismes bringt.Read more

  • Day3

    über Treignes und Mazée zum Trekkingcamp

    May 18, 2019 in Belgium ⋅ 🌧 17 °C

    Frisch ausgeruht ziehe ich weiter nach Osten, über einen herrlichen Pfad erspähe ich schon von weitem das malerische Örtchen Treignes und das Kernkraftwerk Chooz auf französischer Seite. Wie es sich für ein geeintes Europa gehört, wird auch hier (wie in ganz Europa) möglichst grenznah mit nuklearem Treibstoff Strom erzeugt. In Treignes fülle ich meine Hopfenvorräte auf (Falls Bayern nicht Meister wird, wird gefeiert!) Hinter Treignes geht es wieder über zugewachsene Pfade einem kleinen Bach entlang, wo plötzlich ein Reh vor mir grast. Ich schaffe es, mich bis auf wenige Meter heranzuschleichen. Nachdem ich erfolgreich das Reh abgelichte, folge ich dem Pfad hinauf auf eine Kuppe und weiter auf die andere Seite zum verschlafenen Örtchen Mazée. Hier scheint die Zeit stehen geblieben und ich durchquere das menschenleere Dorf um anschließend auf der anderen Seite in den Wald einzutauchen. Ein letzter Anstieg durch den Wald und ich lande in einem kleinen Nebental, wo sich das Trekkingcamp "Bivouac de Mazée" genau auf der belgisch-französischen Grenze befindet. Ich baue mein Zelt auf, zünde ein Lagerfeuer an und 2 Forstarbeiter gesellen sich für eine Stunde zu mir. Anschließend entsorge ich fachgerecht, in Gesellschaft der benachbarten Kühe, das vorhin erworbene Leffe Blonde (obwohl Bayern Meister wurde) und lege mich schlafen.
    https://www.komoot.de/tour/67459632
    Read more

  • Day2

    Lompret, Boussu-Fagne und Couvin

    May 17, 2019 in Belgium ⋅ 🌧 14 °C

    In Lompret verlasse ich das Flüsschen "Eau Blanche" und tauche in ein grünes Nebental ein, das mich auf einen Höhenzug führt. Von hier habe ich einen schönen Blick auf die umliegenden Dörfer mitsamt ihrer schieferbedeckten Kirchtürme. Ich durchquere Dailly und herrliche Wiesenlandschaften und lege am Trekking Camp "Bivouac de Boussu-en-Fagne" eine Mittagsrast ein. Dieser ist wesentlich schöner, doch ist es zu früh das Zelt schon aufzuschlagen. Ich ziehe also weiter und passiere Couvin und die Neptunsgrotten.Read more

  • Day4

    Kurz nach France und weiter nach Doische

    May 19, 2019 in Belgium ⋅ 🌧 11 °C

    Heute Morgen darf ich als erstes feststellen, dass es nur wenige Meter oberhalb von meinem Schlafplatz steil hinunter nach Frankreich geht, wo beschaulich die Maas daher fliesst. Den Pfad dem ich über die Kuppe folge, ist gleichzeitig die belgisch französische Grenze, am Ende erreiche ich die Burgruine von Hièrges. Von hier geht es wieder zurück nach Belgien bis hinauf nach Doische. Es fängt stark zu regnen an und der Pfad hinter Doische wird zur Schlammschlacht, in Vodelée erbitte ich mir etwas Trinkwasser und nur 2 km weiter erreiche ich eine schöne Kapelle mit daneben liegender Trinkwasserquelle. Im Schutz der Kapelle trockne ich Socken und Schuhe und lege eine wilkommene Mittagsrast ein.
    https://www.komoot.de/tour/67673304
    Read more

You might also know this place by the following names:

Arrondissement de Philippeville