Bolivia
Copacabana

Here you’ll find travel reports about Copacabana. Discover travel destinations in Bolivia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

38 travelers at this place:

  • Day124

    Copacabana & Isla del Sol - Titicacasee

    March 10 in Bolivia ⋅ ⛅ 15 °C

    Nein wir sind nicht am berühmtesten Strand Brasiliens angekommen sondern in der gleichnamigen Stadt in Bolivien. Dieses Copacabana war anscheinend zuerst und der Strand in Brasilien hat den Namen hier abgeschaut.
    Ein eigentlich ganz gemütliches kleines Dörfchen am Ufer des Titicacasee. Sehr touristisch, was evtl auch für die Unfreundlichkeit und das Desinteresse der Einwohner verantwortlich ist. Hier treffen wir Mathias und Selina wieder, unsere schweizer Reisegefährten vom argentinischen Norden. Gemeinsam wandern wir in ca. 40 Minuten den Berg hoch und berichten gegenseitig von dem Erlebten in den letzten Wochen. Allzuviel Atem bleibt jedoch nicht übrig, der steile Anstieg über Stock und Stein auf 3800 Meter ist dafür verantwortlich. Oben angekommen geniessen wir die Aussicht über Copacabana und den etwas bewölkten Sonnenuntergang. Nach dem Nachtessen verabschieden wir uns wieder und wer weiss, vielleicht sieht man sich in Peru wieder.
    Für uns geht es am nächsten Tag mit dem Schiff auf die Isla del Sol - die Sonneninsel auf dem Titicacasee. Der Titicacasee ist mit 8288 km2 übrigens der höchste kommerziel schiffbare See auf der Welt und der höchste Süsswassersee Südamerikas. Ist lustig, wie die Südamerikaner fast immer irgendetwas finden, was das beste, grösste, älteste.. der Welt ist.
    Auf jedenfall ist der See wirklich riesig und man könnte meinen es sei das Meer. Bevor wir die Isla del Sol ansteuern, machen wir einen Stop auf der Isla de la Luna (Mondinsel). Mit weiteren 100 Touristen bezahlen wir die 10 Bolivianos (CHF 1.50) um irgendwelche Ruinen zu bestaunen. Eine Stunde später fahren wir nun zu unserer Destination. Die Sonneninsel ist etwa 10 km lang und es gibt weder Strassen noch Verkehrsmittel. Drei Völker leben in den drei Gemeinden auf der Insel. Durch einen Konflikt der seit 2017 besteht, ist der nördliche Teil der Insel nicht für Touristen zugänglich und wir besuchen deshalb nur das Dorf Yumani im Süden. Zusammen mit unseren Bootsgenossen und dem Guide spazieren wir etwas auf der Insel herum, bevor wir uns verabschieden und eine Unterkunft suchen. Wir werden schnell fündig - 80 Bolivianos (ca CHF 12) für eim Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad. Toilettenpapier ist jedoch nicht inklusive und ein WC Ring nicht vorhanden.
    Ich geniesse den sonnigen Nachmittag auf der Terasse mit Blick auf den See währenddem der verschnupfte Daniel eine Siesta bevorzugt.
    Am nächsten Morgen klingelt der Wecker um 6h15. Ich möchte mir den Sonnenaufgang ansehen. Dani pfuust weiter und ich spaziere ein paar Meter weiter hoch ins Dorf, um eine gute Sicht zu finden. Sogar die verschneiten Anden sind in der Ferne zu sehen. Nachdem die Sonne die Insel erhellt, bin ich voller Tatendrang. Ich spaziere durchs Dorf, begegne Hunden, Eseln, Katzen, Schweinen und ein paar weiteren Frühaufsteher. Kurzerhand besteige ich noch schnell einen 4000er in 30 Minuten und geniesse den herrlichen Ausblick rund um die Insel.
    Um 10h30 geht's mit dem Boot zurück nach Copacabana, wo wir uns nun auf den Weg machen nach Peru.
    Read more

  • Day608

    Mein Abend in Copacabana

    August 23 in Bolivia ⋅ ☀️ 8 °C

    Die Stadt hat nicht viel zu bieten außer seinen Strand und die Promenade. Jedoch ist diese für die hiesigen Verhältnisse recht modern. Jetzt im Winter ist Gott sei dank nicht so viel los. Wenn man die Boote sieht kann man es nur erahnen. Es ist beeindruckend man schaut auf den See hinaus und sieht fast nur Wasser bis zum Horizont. Jedoch merkt man schnell das es nicht das Meer sein kann. Den die Luft ist immer noch so dünn, dass einem das atmen manchmal schwer fällt (3700m).
    Finde ich irgendwie ein lustig Gefühl. 😆😆
    Read more

  • Day22

    Hello Bolivia!

    October 27, 2016 in Bolivia ⋅ ⛅ 23 °C

    Woensdag aangekomen in t zonnige Copacobana!! Onze 1e echte zonsondergang gezien aan lake Titicaca (het grootste meer van zuid-america, en t hoogste bevaarbare meer vd wereld) in dit meer ligt isla del sol, de geboorte plek van de zon🌞

    We hebben weer lekker 3 uur gewandeld van noord naar zuid, super mooi eiland en we hebben de aanwezigheid vd zon zeker gemerkt. (Verbrand..😖)Read more

  • Day44

    Copacabana

    February 26 in Bolivia ⋅ ⛅ 12 °C

    Na Huacachina zijn we vrijwel direct doorgegaan naar Copacabana, Bolivia, gezien we door een wegblokkade Arequipa niet konden bereiken. Van hieruit hebben we Lake Titicaca (een enorm groot meer op zo'n 4000 meter hoogte) bezocht. Het meer is erg mooi, maar het stadje is nogal saai dus we zijn vrij snel doorgegaan naar La Paz.

    After Huacachina, we basically crossed straight into Bolivia to Copacabana, as due to a roadblock Arequipa was not reachable. From here we visited the Titicaca Lake. The Lake is extremely beautiful but the town itself very boring, so we moved on to La Paz pretty quickly.
    Read more

  • Day23

    Copacabana

    November 23, 2018 in Bolivia ⋅ ⛅ 7 °C

    ...ist ein entspannter Wallfahrtsort am Titicacasee. Seine Bedeutung ist in Südamerika so groß, dass z.B. In Rio de Janeiro ein Stadtteil nach ihm benannt wurde. Ich habe - als Frühsport - den Kalvarienberg bestiegen, die Kathedrale besichtigt und mir dann in Ruhe in der Sonne auf der Terrasse eines Kaffeehaus in meinen Reiseführern mein Programm für Bolivien 🇧🇴 angeschaut.Read more

  • Day64

    Day 4 - Copacabana

    June 5, 2017 in Bolivia ⋅ 🌙 16 °C

    Another lazy morning of breakfast in bed and an episode of Suits (since we have now finished the season of Glitch).

    We had nothing really planned until the evening so we took a slow walk down to the beach and strolled along the front. We sat in the sun for a while but due to my rather already pink face we decided to go and find somewhere for lunch. They're pretty good with their 'menu del dia' over here or menu of the day. It usually means you get 3 courses for super cheap and here it was like £3. For this we both had soup to start, I had chicken and Blake had yet more trout for main and we had some sloppy cold custard stuff for dessert. The portions are not stingy either so it's a travellers delight!

    After lunch we decided to take one of the many pedal boats for a spin. We were optimistic and told the guy we would take it for an hour but after 30 minutes of pedalling around boats and watching the birds diving down we were pooped!

    We headed back to the hostel for more Suits (Netflix is key on money saving days) before the sun started to go down. Behind our hostel was a walk to another lookout point. From here you could see both bays and watch the sun disappear at the end of the lake. On the walk up there was a little yappy dog we thought nothing of until the little bugger decided to run out and bite Blake on the ankle. Luckily after a close inspection there was no broken skin and Blakes two layers of leggings and socks saved the day but not before a few hours of 'I think I might have rabies'.

    Now I'd like to say this was the end of the rabies scenario but due to the severity of it (if a dog properly bites you and leaves a wound) Blake was in minor panic mode. For every article I read saying it was all ok she read 10 saying she'd be dead in 24 hours - 2 years. Remembering we had 24hr doctor service with our insurance Blake decided to book an appointment for the morning just to make sure.
    Read more

  • Day12

    Bye bye Copacabana

    December 4, 2017 in Bolivia ⋅ ☀️ 23 °C

    Nach 1 stündiger Diskussion weil das Boot viel zu überfüllt war, ging es dann ganz langsam Richtung Copacabana. Nachdem der Kapitän Rettungswesten verteilt hat, was ziemlich untypisch für Bolivien ist, sind wir zum Glück heile am anderen Ufer angekommen. Leider habe ich mir wohl auf dem Boot einen Sonnenstich geholt, weswegen wir den Abend nur im Hotelzimmer verbracht haben.
    Heute geht es mir zum Glück wieder besser und wir fahren mit dem Bus wieder nach La Paz.
    Read more

  • Day262

    Copacabana Titicacasee - 2 Tage

    May 15 in Bolivia ⋅ ☀️ 10 °C

    Heizung ! Eine Heizung ! Wir haben eine Heizung im Zimmer !

    Bisher hieß es - nach Sonnenuntergang alles anziehen was der Rucksack hergibt. Zum Essen vorzugsweise in eine Pizzeria und neben dem Ofen sitzen. Sonst ist man Nachts konstant in Vollmontur auch im Hotelzimmer. Isolation kennt man hier nicht und Heizung anscheinend auch nicht. Wir frieren, seit wir in den Anden sind frieren wir wie die Schlosshunde....

    Und jetzt eine Heizung ! Um das ganze perfekt zu machen.... In Bolivien gibt es Wein. Bezahlbaren, genießbaren Wein.
    Bei sämtlichen bisherigen Versuchen Wein zu kaufen haben wir 8-10 Euro für eine Flasche widerlichen Essig ausgegeben. Hier 4-5 Euro für passablen Rotwein und eine Heizung im Zimmer.

    Abends zusammen im warmen Zimmer zu sitzen und ein Glas Wein trinken.... Herrlich.

    Ach ja der Titicacasee ist auch schön.
    Read more

  • Day141

    Copacabana

    March 24, 2015 in Bolivia ⋅ ☀️ 10 °C

    Copacabana am Titicacasee hatten wir uns ausgesucht, um mal wieder erwas länger an einem Ort zu sein und ein bisschen wandern zu gehen.

    Soweit, so gut...

    Leider bin ich krank geworden und lag eine Woche nur im Bett...
    Dank einer tollen Hostelempfehlung (Danke Joana!) aber mit Blick auf den Titicacasee und 24h Roomservice von Sepp ;-)

    Am Ende einer Woche Bettruhe mit kurzen Ausflügen in die Hängematte, haben wir dann aber doch noch den Berg hinter dem Hostel bestiegen, um einen tollen Sonnenuntergang zu sehen!
    Read more

You might also know this place by the following names:

Copacabana, Qupakawana, Κοπακαμπάνα, 코파카바나, Kopakabana, Qupaqhawana, 科帕卡瓦納

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now