Bolivia
Villazón

Here you’ll find travel reports about Villazón. Discover travel destinations in Bolivia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

8 travelers at this place:

  • Day41

    Hasta luego Argentina

    February 6, 2017 in Bolivia ⋅ ⛅ 9 °C

    Morgens halb 8 in der neutralen Zone zwischen Argentinien und Bolivien (1-3). Die Nacht war mal wieder kurz, unser Bus hierher ist erst um 01:00Uhr gestartet und viel Schlaf gab es nicht zu holen.
    Schon der Weg vom Busbahnhof zur Grenze macht uns deutlich, dass wir uns über 3300m hoch befinden. Wir sind schnell außer Atem und auch leichte Schwindelgefühle lassen nicht lange auf sich warten.
    Entgegen aller Erwartungen ging der Übergang an der Grenze angenehm schnell und wir machen uns, in Bolivien angekommen, gleich auf die Suche nach dem Bahnhof. Leichter gesagt als getan. Da wir vernommen haben, dass wir am Bhf auch unser Geld tauschen können, laufen wir erstmal an den unzähligen "Casas del Cambio" vorbei, ebenfalls am Busbahnhof und stranden dank Google-Maps irgendwo, wo es gar nichts gibt. Erst recht keinen Bahnhof (4).
    Als ob das Gepäck durch die Gegend zu schleppen nicht schon lustig genug ist, knallt mittlerweile auch noch die Sonne unerbitterlich in dieser Höhe. Also fragen wir uns durch und finden schlussendlich auch den Bahnhof. Oder sowas Ähnliches (5,6). Auf jeden Fall hat es noch geschlossen und weit und breit gibt es keine Wechselstube mehr, claro. Warum sollte es auch schon offen haben, hier fährt ja auch tatsächlich nur ein Zug am Tag, theoretisch.
    Als der Bahnhof kurze Zeit später die Tore öffnet, wird Sasi samt Gepäck in der Wartehalle geparkt und ich mache mich nochmal auf, den ganzen Weg zurück, um Geld zu wechseln. Dabei werde ich schnell wieder daran erinnert, dass die Luft hier doch schon deutlich dünner ist.
    Grob geschätzt 50km und 3h später schaffe ich es mit ein paar Bolivianos, die ich zu einem miesen Preis für ein paar Doller bekommen habe, zurück zum Bhf und wir kaufen uns unsere Tickets. Erste Klasse, das gönnen wir uns mal, es ist ja hier auch zum Glück nicht so teuer.
    Nach einer kurzen Verschnaufpause für mich, geht es dann samt Gepäck wieder den ganzen Weg zurück, denn es gilt Essen und etwas zu trinken zu finden. Unser Zug fährt ja erst in 6h und am Bhf gibt es nichts.
    Zurück in der Innenstadt gibt es dann erstmal eine kühle Cola, und ein paar Bananen zu 5Cent das Stück, da staunen wir nicht schlecht. Mit unserer Verpflegung parken wir uns erstmal im Park, um der Mittagshitze zu entfliehen. Dabei beobachten wir die einheimischen in ihren Trachten.
    Es ist mittlerweile halb zwei und wir haben uns wieder am Bhf eingefunden, um hier die restliche Zeit im Schatten auf den Zug zu warten, als uns eine kleine Tafel unleserlich mit Kreide beschrieben ins Auge fällt, die vorher noch nicht dort war. Irgendwas mit 19:05Uhr steht da, aber um sicherzugehen, wollen wir uns am Schalter informieren.
    Hier merken wir zum ersten Mal so richtig, dass wir nicht mehr im sehr westlich orientierten Argentinien, sondern in Bolivien sind. Trotz unserer Tickets, lautet die Antwort des freundlichen Ticket-Verkäufers auf die Frage wann der nächste Zug fährt, nicht mehr wie erhofft "um 15:30Uhr", sondern "Mittwoch". Jackpot!
    Naaaa gut. Also nicht der so erhoffte Zug sondern doch wieder Bus. Also wieder mit dem ganzen Geraffel zurück zum Busbahnhof, neue Tickets gekauft und weitere zwei Stunden und ein leckeres Hühnchen mit dreierlei Kohlenhydrate, später geht es endlich los nach Tupiza.
    Read more

  • Day237

    Villazon-Tupiza

    April 27, 2017 in Bolivia ⋅ ☀️ 35 °C

    Vor einigen Tagen habe ich das Unfassbare erfahren, es gibt in Südamerika tatsächlich noch einen Personenzug, der nicht touristisch ist.
    Der Zug verkehrt in Bolivien und verbindet die Grenzstadt Villazon mit Oruro. Ist teurer und langsamer als jeder Bus und fährt nur 4mal die Woche. Dass ich mir das nicht entgehen lasse, ist selbst redend. Zuvor noch gelesen, dass der Zustand der Strecken katastrophal ist und das Netz in Bolivien nach europäischem Standard nicht mehr befahrbar wäre. Dass man hierzu in Bolivien eine andere Meinung hat, ist offensichtlich.
    Nach dem Ticket kauf (~2,50€ für 3h Fahrt mit ~90km) dann den Bahnhof angeschaut. Der lag auf 3450m, was 10x so hoch wie der höchste Hügel der Niederlande ist. Der Zug war abenteuerlich zusammengesetzt. Vorneweg eine Diesellok, dahinter ein Güterwagen, ein Generatorwaggon, ein Gepäckwaggon, ein Personenwaggon, Restaurantwaggon und noch ein Personenwaggon. Auffällig war, dass Tickets für 3 Klassen verkauft wurden, bei nur 2 Waggons, die sich innerlich kaum unterschieden.
    Read more

  • Day121

    Border crossing Argentina -> Bolivia

    March 9, 2018 in Bolivia ⋅ ⛅ 15 °C

    After absolutely dreadful night bus ride from Salta to La Quinca we have finally reached the border.
    Sick as dogs we dragged ourselves to the immigration to leave Argentina for the last time and enter our new adventure in Bolivia.
    Thankfully the air wasn't that bad and we were talking to the immigration officer within 15 minutes.
    Unfortunately he wasn't aware of Czechoslovakia splitting up 25 years ago and couldn't find separate Slovakia and Czech republic.
    They took Petr's passport and went somewhere to find out what kind of country is it.
    After very painful half an hour he finally found the right information and let's us through.
    Read more

  • Day101

    ... und ab nach Bolivien

    April 23, 2017 in Bolivia ⋅ ⛅ 25 °C

    Von Iruya ging es zurück nach Humahuaca, von da aus mit dem Bus nach La Quiaca und dort dann zu Fuß über die Grenze nach Villazón, Bolivien.

    Auf dem Weg treffen wir Alex und Ruben, schließen uns zu viert zusammen und kommen abends geschafft aber zufrieden in Tupiza an...

    Da wird dann erstmal ein Tag ausgeruht, rumgeschlendert und Humita gegessen=)Read more

  • Day69

    Terminal Villazon

    May 3, 2018 in Bolivia ⋅ 🌙 24 °C

    1,5 km Fussmarsch zur Grenze. Stempel abholen und google maps öffnen um das Busterminal in Villazon zu finden. Als ich angekommen bin und eine Frau nach dem Busunternehmen fragte, musste ich feststellen, dass ich am alten Busterminal war. Weiterer Fussmarsch zum anderen Ende der Stadt. Dort angekommen musste ich feststellen, dass man die Tickets nur mit Bargeld kaufen kann. Taxifahrt zurück zurück zu einer Bank. Geldabheben ging nicht. Ab zur nächsten Bank und das Geldabheben klappte endlich. Nun konnte es mit dem Bus weitergehen, allerdings nicht wue geplant nach Uyuni, sondern erstmal nach Tupiza um sich dort von der Busfahrt von Salta nach La Quiaca zu erholen. Kosten für Busticket 15 bolivianische Pesos. Dauer nach Tupiza ca. 2 Stunden. Die Busse sind leider nicht ansatzweise so modern wie in Argentinien.Read more

You might also know this place by the following names:

Villazón, Villazon, Willasun, ビリャソン, ვილიასონი, 비야손, Viljasonas, Вильясон, 比亞松

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now