Brazil
Minas Gerais

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Minas Gerais

Show all

41 travelers at this place

  • Day1

    Bem Vindo ao Brasil

    September 3, 2019 in Brazil ⋅ ⛅ 25 °C

    Wow ein 10 Stunden Flug liegt hinter uns - und eine insgesamte Reisezeit von 19 Stunden!!! 😅🤨🥴
    Heute (gestern) Morgen starteten wir 3.45 Uhr in Frankfurt, flogen über Lissabon nach Belo Horizonte/Brasilien, wurden dort von unseren Freunden Stephan aus Erfurt und Ivan aus Dublin sowie dessen brasilianischem Vater empfangen und fuhren mit dem Auto zu unserer knuffigen Gastfamilie 🥰 , wo wir gegen 18 Uhr abends Ortszeit ankamen (= 23 Uhr deutscher Zeit).

    Wir richteten uns im kleinen Gästezimmer ein, begrüßten uns herzlich und bekamen direkt mal ein paar typische Spezialitäten von Minas Gerais (dem Bundesland von Belo Horizonte) vorgestellt - zum Beispiel ESFIRRA (Gefülltes Brot mit Hühnchen und Sesam), PASTEL (Teigtasche mit Käse, Hühnchen oder Banane), PÃO DE QUEIJO (Käsebrot) und EMPADINHA (Teigbällchen, gefüllt mit Hühnchen oder in süß mit Guaven-Marmelade) 😋

    Das Wetter ist erstaunlich angenehm (gar nicht schwül so wie wir dachten, blauer Himmel und 29 Grad). Nun versuchen wir gerade, unsere letzten Kräfte noch zu sammeln und wach zu bleiben, damit wir nicht direkt 4 Uhr nachts Ortszeit wieder aufwachen 🥴 Lange wird das aber nicht mehr gut gehen, fürchte ich 🤪
    Boa Noite [sprich: Boa No-it-schi]!
    Read more

  • Day2

    Erkundungstour durch Belo

    September 4, 2019 in Brazil ⋅ ⛅ 30 °C

    Nach einem seehr sehr ausgedehnten "Früh"stück und zahlreichen Ablenkungen kamen wir gegen 14 Uhr 😅 los, um die Gegend um Ivans Elternhaus herum zu erkunden. - Haben uns schon voll und ganz auf den brasilianischen Chillermodus eingestellt 😎 -

    Was mich überraschte: Wirklich große Unterschiede zu den Städten in Spanien / Portugal / Türkei gibt es gar nicht! Das macht es gerade nicht leichter, den Gedanken abzulegen, ich wäre nur mal kurz für 2 Wochen im Malle-Urlaub xD

    Wir streiften also durch die Straßen, fanden den ein oder anderen Shop, viel cooles Graffiti und einen kleinen Wochenmarkt mit vielen spannenden Spezialitäten wie Guarapa (Zuckerrohrsaft), Käsechips oder Guavenmarmelade.

    Abends fuhr uns Ivans Papa dann noch an den Rand von Belo Horizonte auf einen Aussichtspunkt (Mirante Do Mangabeiras), auf dem wir den wunderschönen Sonnenuntergang über der riesigen Skyline bestaunen konnten. Mein Highlight des Tages waren dann allerdings doch die frei herumlaufenden Nasenbären, die im Müll wühlten und sich nicht von uns stören ließen 😍🤭

    Zum Abschluss gingen wir dann noch alle gemeinsam Pizza essen 😋

    Fact des Tages: Der Mond liegt in Brasilien auf dem Rücken 😯 Das war mir noch gar nicht bewusst, hab mich voll erschrocken XD Und machte mir dann doch langsam klar, an einem ganz anderen Punkt auf der Welt zu sein als üblich 🙈🙈
    Read more

  • Day4

    Die Wasserfälle von Serra Do Cipó

    September 6, 2019 in Brazil ⋅ ⛅ 20 °C

    Heute waren wir im Paradies 😍

    Nachdem wir tatsächlich mal 10 Uhr loskamen...
    (Natürlich nicht ohne ein erneut superleckeres Frühstück mit Couscous & Butter und gekochtem Kürbis, gekochter Yamswurzel, frischer Papaya, Milchbrötchen & Minzmarmelade - Danke Mama Val ♥️)
    ...fuhren wir mit dem Auto 2 Stunden bis zum Nationalpark "Serra Do Cipó" zu den "Cachoeira Grande" (großen Wasserfällen).

    Und wow, wie schön es da einfach ist 😍😍 Wir waren alle direkt verzaubert und verbrachten den kompletten Tag dort - Baden im Flussbett, verschiedenste Wasserfälle erkunden, Sonnen, Picknicken ...
    - und mein absolutes Highlight (der ganzen Reise?! xD Wird schwer zu toppen sein): Wilde, dahergehüpfte Äffchen mit unseren mitgebrachten Mini-Bananen füttern 🤭🤭🤩

    Abends waren wir dann noch in einem typisch brasilianischem Holz-Restaurant essen - zu unserem bereits letzten gemeinsamen Abendessen, denn morgen ziehen Annette und Stephan bereits weiter Richtung Rio De Janeiro. Ivan und ich folgen ihnen dann aber auch noch in ein paar Tagen... 😋
    Read more

  • Day5

    Brazilian Indipendence Day

    September 7, 2019 in Brazil ⋅ ⛅ 20 °C

    Heute war nationaler Feiertag in Brasilien: Seit 197 Jahren ist Brasilien keine portugiesische Kolonie mehr 🥳
    In jeder größeren Stadt (wozu Belo Horizonte mit 2 Mio. Einwohner ganz knapp gehört ^^) fanden Paraden statt.

    Nachdem wir Annette und Stephan vorerst nach Rio verabschiedet hatten, warfen sich Ivans Mama Val, Ivan und ich per Uber ebenfalls ins Getümmel. Ziemlich spannend, mal das brasilianische Volk in Aktion zu erleben :) Die Parade fand ich erstmal ziemlich abschreckend, hatte mir etwas anderes vorgestellt als vorwiegend Militärmärsche und Polizeiauto-Korsos 😬 Aber nach ein paar Gesprächen mit Ivan wurde mir schon klarer, warum die Menschen ihre Armee so feiern. In einem unsicheren, korrupten Land wie Brasilien wird die Ordnung und Struktur, die das Militär gibt, als etwas sehr Positives wahrgenommen. Zudem kümmern sie sich hier auch um Feuerwehr, Krankenhäuser, Erste Hilfe uvm.
    Trotzdem freute ich mich, als am Ende dann doch noch ein paar Tänzer und unterhaltsame Wägen kamen 😅

    Nach der Parade suchten wir etwas zum Mampfen und kamen dabei an selbstgemachtem Schmuck von einigen Obdachlosen vorbei. Wir kamen mit dem Jungen Philippe ins Gespräch (siehe Foto) und verstanden uns trotz Sprachbarriere direkt supergut. Es erschreckte mich, wie jung er war, aber er hatte gleichzeitig so ein richtiges Feuer in den Augen und war voller Optimismus, total faszinierend :)

    Nach einem kleinen Mittagsbuffet liefen wir zum wunderschönen Stadtpark Parque Municipal und wanderten, kletterten und paddelten umher (siehe Bilder ^^). Die kleine Val ist für ihr Alter noch super fit, super positiv und immer auf der Suche nach einem Gesprächspartner (sie quatscht einfach JEDEN an 🤣) - da kamen wir dann natürlich auch mit dem Parkwart ins Gespräch - undzwar ca. 1 Stunde lang, in der ich ihm direkt auch ein paar deutsche Wörter beibrachte (siehe Video 😀), ihn aber dennoch nicht vom 7:1-Trauma befreien konnte (auf das mich hier wirklich jeder anspricht, der merkt, das ich deutsch bin 😅 Poor Brazilians) 🇩🇪🖤🇧🇷
    Read more

  • Day7

    Maybe the coolest Place on Earth?! *-*

    September 9, 2019 in Brazil ⋅ ⛅ 13 °C

    Heute haben wir es erstmal wieder etwas chilliger angehen lassen, lange geschlafen, ausgiebig gefrühstückt, Ivans & meine Flüge nach Rio für morgen gebucht usw. - das war denke ich auch nötig, denn wir hatten irgendwie alle das Gefühl, dass sich eine Erkältung anbahnen könnte, was nicht so brauchbar wäre (also generell so) 😅

    Nachmittags fuhren Ivans Papa Murilo, Ivan und ich dann ins niedliche, wunderschöne Dörfchen Ouro Preto, in dem Ivan mal ein halbes Jahr studiert hatte. Wie es immer so ist, war allerdings der Weg das Ziel - zwischendurch stoppten wir nämlich an einem Ort, der einfach nur magisch und extrem beeindruckend war (so beeindruckend, dass Ouro Preto selbst dann leider etwas langweilig wurde haha 😅). Das "Jeca Tatu - Museu e Arte" ist ein abgelegenes Bistro in einem alten Stallgebäude mitten in der Pampa und über und über vollgestopft mit Sachen aus der Vergangenheit (und dem ein oder anderen Truthahn ^^) - man kommt einfach aus dem Staunen und Entdecken nicht heraus, mega cool 🤩✨

    Die Fahrt nach Ouro Preto und zurück war dann allerdings auch noch recht abenteuerlich, da sich Murilo andauernd verfuhr, was bei einem Dörfchen, deren schmale, extrem steile Gässchen eher für einzelne Pferde als für Autos gemacht wurden, nicht ganz so praktisch ist 😅 Dafür fragte er dann umso öfter Passanten um Rat, was mich nochmal tief in die brasilianische Kommunikationskultur blicken ließ - so höchst emotionale, langwierige Gespräche gäbe es in Deutschland höchstens Mal zur Hochzeit oder Geburt, hier ist es auch bei einer neutralen Wegbeschreibung durchaus üblich 🤭🤭 Sehr sympathisch irgendwie ♥️

    Das Abendessen war dafür sehr lecker und die Rückfahrt verschlief ich dann einfach ✌️ #NoProblemISurvived

    Ps. Ab morgen bin ich dann in Rio und weiß noch nicht genau, wie ich an Internet komme. Möglicherweise folgt der nächste Blogpost dann erst wieder in ein paar Tagen! ✌️
    Read more

  • Day13

    Another Brazilian Food Post

    September 15, 2019 in Brazil ⋅ ☀️ 26 °C

    Zum Abschluss doch nochmal ein Essenspost, weil ich euch so gut hungrig machen kann 😅 Nein, also so viele von euch meinten, das sähe alles so gesund aus, was wir hier Essen und den Mythos wollte ich noch schnell aufklären 🤣 Also in der Tat gibt es hier in Brasilien ultra viele unterschiedliche, leckere Früchte und somit auch Fruchtsäfte (frisch gepresster Guavensaft, omg 😋😍😍) - doch ganz generell findet man auf den Straßen und in den Häusern (in denen ich war) zu 90% eines dieser 3 Sachen: Cheesebread, Pastel (gefüllte Teigtaschen) oder diese kleinen runden Süßigkeiten (Brigadeiros, Beijinhos etc.). Die ersten 3 Male noch superlecker, war es mir seitdem eigentlich einfach nur noch zu süß und zu fettig und zu weißmehlhaltig 😅 und ich war nur noch auf der Suche nach etwas Gemüse und Ballaststoffen in jedem Essen 😂 Ob ich da ab morgen in den USA mehr Erfolg haben werden, wage ich allerdings zu bezweifeln...#damn 😅😝Read more

  • Day352

    Janeiro de Rio

    January 14, 2018 in Brazil ⋅ ☀️ 20 °C

    Bei der Ankündigung wir wandern um 6 Uhr morgens los, 6 Stunden am Stück durch Wälder und Berge zu den geheimen Stränden Rios (die nicht anders zu erreichen sind) und dippen bei jedem Stopp einmal kurz ins Meer waren meine Erwartungen (und die Befürchtung unterwegs zu verhungern) natürlich groß.
    Die Realität sah etwas anders aus... 😂 Während ich gleich doppelt gefrühstückt und 2 Liter Wasser sowie Proviant mitgeschleppt habe, waren die Männer mit maximal nem halben Liter pro Person bewaffnet.
    Die Aktion startete wohl mit einem Wettbewerb zwischen Vater und vorlautem Sohn, der sich schnell als schwächstes Glied der Gruppe entpuppte. Ich war ja froh dass mein Gastbrruder spontan dazugestoßen ist, so hatte ich wenigstens wen zum Quatschen während wir auf den Rest der Truppe gewartet haben. 😉

    Im Zuge eines Spontanausfluges nach Rio, wurde ich auf einen Mädelstag mit Gastoma Berli geschickt. Von Frisörbesuch über Shoppingtour, Sightseeing, Besuch alter Freundinnen und gemeinsam auf dem Bett chillen und Fernsehen gucken war alles dabei ...und da musste ich erstmal mit der 83-jährigen Dame mithalten. 🙈

    Für ein Wochenende Abstand von der Farm wurde ich nach Rio eingeladen, um dann wiederum aus Rio auszubrechen 😅 ...für einen Kurzausflug zu einem Fluß, der gefühlt von einem Wasserfall in den nächsten führt, mit drei angrenzenden Dörfern, die jeweils aus einer einzigen Straße bestehen. Überquert man eine kleine Brücke, ist man schon im angrenzenden "Bundesland". So haben wir in Minas Gerais zu Abend gegessen und in Rio de Janeiro gefrühstückt. 😊
    Nach ewigem Hin- und Her-Planen, rund 4 Stunden Fahrt voll missglückter Stau-Umfahrten und der schlechtest-denkbaren Straße für ein Auto, das in Kürze verkauft werden soll, finde ich mich gegen 19Uhr unter bewölktem Himmel überglücklich bibbernd in eiskaltem Wasser am Fuße eines Wasserfalls wieder und behaupte das gerade sei das absolute Highlight meiner Reise bisher. 😄
    Ein paar Sekunden zuvor stehe ich noch über dem Wasserfall und frage mich wer zur Hölle auf die Idee kommt einen Wasserfall runterzurutschen... Ein Genie! 😍

    "It's good to feel save with a crazy person!"
    (= Es ist gut sich mit einer verrückten Person sicher zu fühlen!)
    Read more

  • Day6

    Belo's Food Markets

    September 8, 2019 in Brazil ⋅ ☁️ 18 °C

    Oha heute hatte ich noch stärker als die letzten Tage schon das Gefühl, alleine das komplette Land Deutschland repräsentieren zu müssen 😅 Für viele hier bin ich einfach mal die erste deutsche Person, die sie kennen lernen...(und mit Ivans Eltern lernt man einfach extrem schnell extrem viele Menschen kennen 😂)...so much pressure 😳🤪 Aber ich denke, ich hab mich ganz gut geschlagen bisher 😅

    Ivan, seine Eltern und ich waren heut Morgen (tatsächlich sind wir gegen 9 Uhr losgekommen!) beim sonntäglichen Wochenmarkt von Belo Horizonte, der sich einfach Mal über eine der größten Hauptstraßen der Innenstadt verteilt 😯 Es gibt jede Menge landestypisches Essen, Klamotten, Schmuck und Haushaltssachen... überhaupt nicht touristisch, sondern einfach für die einheimische Bevölkerung. Sehr spannend, wer sich da alles so rumtreibt :D Und sehr cool für mich persönlich, dass hier - noch stärker als in London - einfach Mal jede erdenkliche Hautfarbe herumläuft, und zwar selbstbewusst und - für mich zumindest nicht erkenntlich - in irgendwelche Hierarchien aufgeteilt.

    Zwischendurch waren wir dann noch kurz Mal in einem nahegelegenen Park, in dem Ivan seinen Lieblingsyoutuber Aquila Nolasco (Reiseblogger, 34.000 Follower) treffen wollte, der dort ein kleines Meet&Greet veranstaltete. Und ja, das klappte auch und natürlich musste ich auch mit aufs Bild ("Ela é alemã! Ela é alemã!" 😬) und jetzt hab ich mal ein Bild mit einem Youtuber, den ich nicht kenne yeah 😃😃🤘

    Danach fuhren wir wieder zurück und stolperten in so ein kleines Black Soul Music-Event (Movimento Cultural Black Minas), wo ziemlich coole Menschen ziemlich cool tanzten. Nach einer Weile zusehen juckte es Val und mir auch in den Füßen und wir tanzten einfach Mal mit, was uns dann ebenfalls ziemlich cool fühlen ließ 😁

    Nachmittags fuhren wir dann noch zu einem weiteren Food Market (Minas é o Mundo), in dem die typischen Lebensmittel aus den unterschiedlichen States Brasiliens und aus aller Welt vorgestellt wurden. Sehr cool und sehr lecker! Da kam ich dann natürlich auch direkt mit den Leuten vom deutschen (naja eher bayrischen 😅) Stand ins Gespräch - auch wenn sich ihre Deutschkenntnisse auf "Ich liebe dich" und "Verpiss dich" beschränkten :DD
    Read more

  • Day3

    Market Central & Guanabara

    September 5, 2019 in Brazil ⋅ ⛅ 20 °C

    Ganz fest haben wir uns vorgenommen, heute eher los zu kommen....und es fing auch ganz gut an, denn gegen 10.30 Uhr saßen wir alle bei frischer Papaya, gekochten Süßkartoffeln mit Butter und geräuchertem Käse, frisch gepresstem Ananassaft, frischer Kokosnuss und Milchbrötchen mit selbstgemachter Bananen-Marmelade (oder alternativ Paprika-Marmelade 😅) beisammen. Doch irgendwelche Dinge passierten, sodass wir gegen 12.30 noch immer nicht im Auto saßen, sondern bei spanischer Volksmusik und unter Anleitung von Ivans süßen Eltern im Wohnzimmer alle 6 die portugiesischen Tänze Bolero und Xote tanzten 😅😆

    Naja gegen 13Uhr und somit zumindest eine Stunde eher als gestern kamen wir dann los und erkundeten den großen Market Central mit allen möglichen typisch brasilianischen Nahrungsmitteln, Klamotten, Haushaltsgegenständen und (ziemlich bemitleidenswerten) Tieren. Dort trafen wir dann auch die Holländerin Anna, die seit 6 Jahren in Belo lebt und uns noch ein paar coole Tipps geben konnte - und das brasilianische TV, dass Annette und mich in einem Schuhshop direkt mal interviewte, oh je 😅 Samstag 20 Uhr soll das im internationalen TV kommen, naja da bin ich ja mal gespannt 😆

    Nach dem Market wollten wir eigentlich noch in einen schönen Park in der Nähe, aber es war schon superspät, deshalb durften wir leider nur noch 10min hinein.

    Dafür fanden wir dann spontan einen kleinen fast leeren Freizeitpark (Guanabara), den wir dann auch voll und ganz in Beschlag nahmen 😁👌
    Read more

You might also know this place by the following names:

Minas Gerais, MG, ميناس جرايس, Штат Мінас-Жэрайс, Минас Жерайс, মিনাস জেরায়িস, མི་ནས་ཞེ་རའིས་, Μίνας Ζεράις, Minas-Ĝerajso, Minas Geraisi osariik, میناس گرایس, Minas Xerais, מינאס זראיס, मिनास जेरायज़, Մինաս Ժերաիս, Stato di Minas Gerais, ミナスジェライス州, მინას-ჟერაისი, Минас-Жерайс, 미나스제라이스 주, Civitas Minarum Generalium, Minas Žeraisas, Minasžeraisa, Минаш Жераис, मिनास जेराईस, مناس گیرائس, Minas Gerais suyu, Минас Жераис, மினாஸ் ஜெரைசு, รัฐมีนัสเชไรส์, Мінас-Жерайс, میناس گیرائس, Minas-Jerais, 米纳斯吉拉斯州

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now