Brazil
Ouro Preto

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

8 travelers at this place

  • Day9

    Up the cobblestone hills

    March 30, 2018 in Brazil ⋅ 🌙 19 °C

    It took me one bus, two planes and a shuttle to get to the colonial town of Ouro Preto, but ur was worth every second. It is just exactly the kind of town I like: small with cute houses, hills, cobblestoned alleys, a lot of culture and great restaurants.
    Together with Nicolás, an Argentinean from the hostel, I added various kilometers and god knows how many churches to the count. My hiking shoes do serve me well here.
    Read more

  • Day10

    Semana Santa celebrations

    March 31, 2018 in Brazil ⋅ 🌙 17 °C

    If you have looked at the map of this trip, you might be wondering why I took the long trip to Ouro Preto, which definitely is not just "on the way". The answer is: because of the holy week. Leaving alone that I didn't want to spend Easter on an overcrowded beach full of drunk and a little intrusive Brazilian machos (just my very prejudicial expectation), I had also read that Ouro Preto was the best place in Brazil this time of the year.
    The official Semana Santa agenda, though not even close to including everything that is going on, includes numbers of processions, services, liturgies, orchestrations and other Easter traditions.
    Read more

  • Day30

    Rio - Petropolis - Ouro Preto

    February 27 in Brazil ⋅ 🌧 20 °C

    Dragoman Itinerary
    Day 25: Ouro Preto, Petropolis ( Thu 27 Feb )

    Today we will drive to the beautiful old colonial mining town of Ouro Preto. Along the way we will stop at Petropolis, the cool hill-side hideaway for local Cariocas escaping the heat of Rio. We will have 2 hours to explore the Museu Imperial, the former Imperial Palace, wander the town or visit the Palacio de Cristal, the site where the last slaves of Petropolis were released. Approximate Drive Time: 450km / 8hrs In Ouro Preto we stay at a comfortable hostel. About Ouro Preto: Ouro Preto (meaning 'Black Gold') was founded in the 17th Century by Portuguese colonialists, and became the largest and most important city of the Brazilian Gold Rush of the 18th Century when gold was found in the surrounding area. Mines were built to extract the precious metal, and the tremendous wealth that resulted attracted
    Europe's intelligentsia and sparked a Baroque revival in the city - a heritage still very much evident in Ouro Preto's preserved colonial buildings and churches, art and sculptures (particularly the sculptures of Aleijadinho, one of Brazil's most famous artists). In 1789, Ouro Preto became the birthplace of the Inconfidência Mineira, a failed attempt to gain independence from Portugal. The leading figure, Tiradentes, was hanged as a threat to any future revolutionaries. Ouro Preto is a fascinating place to explore - the surviving colonial buildings are fantastically preserved and the city is refreshingly free from modern development (any new buildings must be constructed in line with the town's historical aesthetic). There are several old mines that are open for visitors, providing a glimpse of how life was for the miners all those years ago.

    Um 07:20 Uhr haben wir “backlocker” und kurz danach geht's auch schon wieder los. “We are hitting the road again“. Heute fahren wir eine Distanz von 450 km nach Norden. Mit Pausen und einem längeren Stop in “Petropolis” wird das eine Reisezeit von ca. 10 Stunden werden. In Petropolis besichtigen wir zunächst den ehemaligen „Kaiserpalastes”, der heute ein Museum ist und eine große Sammlung an historischen Gegenständen hat. Leider dürfen wir dort nicht fotografieren und filmen. Die Temperaturen hier auf 860 müN sind bei Nieselregen eher so wie in Bederkesa im Herbst. Die Orte , die wir passieren, sehen nicht so aus, als wenn hier der Wohlstand leben würde. Kurz vor unserem Ziel fahren wir auf ca. 1.000 müN durch eine kurvenreiche Berglandschaft. Die Temperatur ist weiter gesunken. Gegen 19:00 Uhr sind wir in unserer Pousada angekommen. Entsprechend der Höhenlage ist es hier recht frisch.

    Heidi:
    Nun geht es also auf dem zweiten Abschnitt der Reise weiter. Die meisten jungen Leute haben unsere Gruppe leider verlassen und sind auf dem Weg nach Hause. Dafür haben wir einige neu angereiste und Leute aus einem anderem Truck, die wir unterwegs bereits mehrmals getroffen haben. Wir sind wieder 20 und entsprechend eng wird es werden. Ca. 70 km von Rio entfernt liegt Petrópolis. Man könnte denken, wir sind zurück in Europa. Die ersten Bewohner hier waren tatsächlich Deutsche bevor dann auch andere Europäer den Reiz der Landschaft und Höhenlage entdeckten. Jetzt kommen hauptsächlich Einwohner Rios, die sich erlauben können, hier ihre Wochenenden zu verbringen oder eben die Touristen.Petrópolis wurde zur Sommerresidenz der brasilianischen Kaiserfamilie und es entstand eine neue Stadt, die nach dem Kaiser Pedro II benannt wurde. Ich hätte nie vermutet, dass Brasilien mal einen Kaiser hatte. Wir besichtigen den Kaiserpalast, der kein pompöses Gebäude ist, aber eine beeindruckende Sammlung an Gemälden, Möbeln, Schmuck und vieles mehr zeigt. Die Räume sind zum Teil noch so belassen, wie sie früher bewohnt wurden. Wir schlendern durch den Ort und Essen eine Kleinigkeit bevor es dann weitergeht.

    Editiert am 11.11.2020
    Text von Wolfgang und Heidi
    ÖFFENTLICH
    Read more

  • Day31

    Ouro Preto

    February 28 in Brazil ⋅ 🌧 21 °C

    Dragoman Itinerary
    Day 26: Ouro Preto ( Fri 28 Feb )

    Today we will enjoy a half day guided tour of Ouro Preto, well known for its colonial architecture and the first Brazilian town to be considered a UNESCO world heritage site. In the afternoon enjoy some free time to explore the town, visit the museum or some of the stunning baroque churches. There are some fantastic cafes and restaurants in Ouro Preto. Don't forget your camera today, Ouro Preto one of the most picturesque towns on our itinerary! We will stay at a local hostel. Head underground into the gold mines of Ouro Preto - BRL 60. Time to explore unique colonial Ouro Preto and its architectural heritage - Included in Kitty. Learn all about the failed uprising against the Portuguese in 1789 at the Museum of the Inconfidencia, or visit the Mineralogy Museum to see some of the gems mined in the area - BRL 30. Visit the village of Congonhas near Ouro Preto and see the remarkable statues of the Twelve Prophets by Aleijadinho, an accomplished sculptor who worked depsite losing his hands to leprosy - Free

    Leider regnet es den ganzen Tag, so dass wir nur die geführte Tour machen. Der tolle Ort ist vom Mainstream Tourismus noch verschont geblieben. Leider hat das Weltkulturerbe der UNESCO keine autofreie Zone geschaffen. Mittags essen wir excellent. Bei schönem Wetter wäre der Ort sicher interessanter. Die Pousada, in der wir zwei Übernachtungen haben, ist sicher eine der schönsten Quartiere der Reise. Eigentlich oberhalb des DRAGOMAN Standards.

    Heidi:
    Mit der Zusammensetzung der neuen Gruppe hat sich auch schlagartig der Altersdurchschnitt erhöht. Mal sehen, wie sich das auf die Gruppendynamik auswirkt. Die Pousada ist wirklich sehr schön. Endlich eine Unterkunft in der man sich wohlfühlen kann. Der Ort Ouro Preto ist eines der schönsten Orte in Brasilien. Aber wie überall beeinflußt das Regenwetter den Gesamteindruck und so kann der Ort unseren Begeisterung für Paraty nicht toppen. Ouro Preto heißt übersetzt „schwarzes Gold“. Das erste Gold wurde 1699 gefunden.

    Editiert am 11.11.2020
    Text von Wolfgang und Heidi
    ÖFFENTLICH
    Read more

  • Day10

    Ouro Preto

    August 20, 2019 in Brazil ⋅ ⛅ 14 °C

    Auch Ouro Preto (= Schwarzes Gold) ist UNESCO - Weltkulturerbe. Alte Herrenhäuser, Kirchen und Klöster verschmelzen hier zu einem Barockensemble. Die Stadt erhielt ihren Namen, weil man 1698 in der Umgebung angelaufene Goldnuggets gefunden hatte. Mitte des 18.Jh machte der Goldrausch Ouro Preto zu einer wohlhabenden Stadt. Auch begann hier, die von Tiradentes angeführte Inconfidencia-Rebellion gegen Portugal.
    Früher eine der reichsten Städte der Welt, begegnet uns der Reichtum in den goldverzierten Kirchen und im Zentrum.

    Zu Mittag essen wir in einem brasilianischen Restaurant - es schmeckte alles hervorragend. Allerdings machte mich ein Gericht stutzig , welches die erweiterte Bezeichnung "...ora-pronobis" (=bete für uns) hatte. Sogar der Zuckerrohrschnaps war im Preis inbegriffen.

    Nach dem Essen besuchten wir das Museum de Mineralogie mit einer außergewöhnlichen Mineraliensammlung. Sogar ein Edelstein aus Österreich wird hier ausgestellt.
    Den Abschluss des heutigen Tages bildete der Besuch einer alte Goldmine. Hier konnten wir sehen, unter welch unmenschlichen Bedingungen sogar Kinder beim Goldschürfen mitarbeiteten.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Ouro Preto, ঔরো প্রেটো, אורו פרטו, オウロ・プレット, ორუ-პრეტუ, Ору-Прету, 오루프레투, Oro Pretas, Оро Прето, โอรูเปรตู, 欧鲁普雷图

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now