Brazil
Sugarloaf Mountain

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

89 travelers at this place

  • Day24

    City tour in Rio de Janeiro

    February 21 in Brazil ⋅ 🌙 25 °C

    *Friday 21st Feb:*
    - Group 1 city tour - 8am - 4:30pm
    • Charlie
    • Eilidh
    • Teresa
    • Daniel
    • Lea
    • Craig
    • Heidi
    • Wolfgang

    06:00 Uhr Frühstück . Danach viel Unklarheit wann die Tour startet. Das Spektrum reicht von 06:50 Uhr bis 08:00 Uhr Da das Hotel vollgepackt ist mit diversen Dragoman Crews und Dragoman Reisenden, ist das Chaos entsprechend umfassend. Die diversen crews sind noch verstärkt durch zusätzliches Personal aus England, um bei der umfassenden Planung für die Karnevalswoche zu helfen. Ich lasse mich da einfach treiben. Für mich ist das der dritte Besuch in Rio; aber der erste zur Karnevalswoche. Der erste Stop war top. Der zweite Stop war Pflichtprogramm (15 min.). Der dritte Stop war ok. Beim vierten Stop haben wir Pech mit dem Wetter gehabt. Der Transport mit engem Zeitfenster bei den Sehenswürdigkeiten war nicht DRAGOMAN Styl. Aber vermutlich läßt sich eine solch große Gruppe nicht anders managen. Das abschließende Büffet mit Massenabfertigung paßt ins Bild. Unser Minibus quält sich am späten Nachmittag durch total überfüllte Strßen zurück zum Hotel, wo wir im Anschluß noch ein Meeting zur Vorbereitung auf die Karnevalswoche haben.

    1. Stop:
    Pão de Açúcar or Sugarloaf Mountain (separater Footprint)

    2. Stop:
    Kathedrale von Rio ... Pflchtbesuch!

    3. Stop:
    Escadaria Selarón (separater Footprint))

    4. Stop:
    Christ the Redeemer in Rio .... Leider haben wir nur wenig gesehen, weil alles in Wolken gehüllt war. Ich habe einige gute Fotos von einem Besuch vor vielen Jahren hinzugefügt. Für ein eigens Video hat es auch nicht gereicht (separater Footprint).

    Heidi: hat alles bereits geschrieben 😊

    Editiert am ....
    Text von Wolfgang
    ÖFFENTLICH
    Read more

  • Day3

    Sugar Loafing on Pão de Açúcar

    November 4, 2019 in Brazil ⋅ ⛅ 25 °C

    Our first full day in Río so we thought we'd take the cable cars up to the top of sugerloaf mountain to see the whole city bathed in sunlight. The views were absolutely stunning, and we saw a couple of super cute marmosets! They're not actually native to Brazil and are pretty damaging to the habitat, but man they're so God damn cute. Get outta here ya little scamps!Read more

  • Day3

    Zuckerhut

    February 20, 2019 in Brazil ⋅ ☀️ 31 °C

    Bei fast 40° und 14 Kilometer zu laufen, hat die Sonnencreme versagt!! Aber es hat sich gelohnt, der Aufstieg durch den Dschungel, wo wir neue Follower gefunden haben und der Ausblick vom Zuckerhut verschlägt einem die Sprache.Read more

  • Day4

    Rio de Janeiro

    May 7, 2019 in Brazil ⋅ 🌧 25 °C

    So, nachdem ich nun ein paar tolle Tage in Rio verbracht habe, hier ein paar meiner Eindrücke:

    Absolut zu empfehlen ist einer der Fruitmarkets. Ich war auf dem dienstäglichen in Ipanema. Kleiner Tipp geht nicht gesättigt dort hin. Es gibt so viel zu probieren und (fast) alles schmeckt großartig ^^

    Darüber hinaus war ich natürlich bei Cristo de Redentor. Man sollte allerdings vormittags hin. Ich hatte Glück und die Wolkendecke riss kurz auf und ich hatte einen tollen Überblick über Rio. Dieser wird nur noch vom Ausblick vom Zuckerhut übertroffen. Egal wie ich mich bemüht habe, Rio ist einfach zu gewaltig und man muss selbst dort oben gewesen sein. Trotzdem hier ein paar kleine Eindrücke. Auch hier empfiehlt sich vormittags und Offsaison anzureisen. Und bitte nicht die "Äffchen" füttern egal wie süß sie sind (guilty, i couldn't resist)

    Darüber hinaus empfiehlt sich auch noch ein Abstecher in den Park Lage am Fuß des Jesus-Bergs. Und zwar defintiv gegenüber dem Botanischen Garten. Hier hat man wirklich ein bisschen das Gefühl von wildem Urlaub. Wer aufmerksam ist, findet Fledermäuse in angelegten Höhlen und vllt meinen Selfistick der zusammen mit meiner Kamera in eine der Felsspalten gefallen ist😅. Btw die Kamera hab ich Gott sei dank heil wieder gefunden aber der Stick blieb verschwunden. Der Park selbst ist save.

    Abenteuerlustige können von hier auch zum Jesus hinaufwandern. Dies sollte man aber wohl nur in einer größeren Gruppe tun, weshalb ich dann lieber doch darauf verzichtet habe. Ich glaube aber wenn man die Chance hat, sollte man das der Bahnfahrt vorziehen.
    Read more

  • Day18

    Rio de Janeiro - Zuckerhut

    January 23, 2017 in Brazil ⋅ ☀️ 32 °C

    Willkommen in Rio de Janeiro!

    Die ehemalige Hauptstadt Brasiliens empfängt uns mit traumhaften Wetter bei knapp über 30 Grad und blauem Himmel. Unser Aufenthalt hier dauert 2 Tage. Als erstes haben wir uns wie auf den Fotos zu sehen mit der Seilbahn zum Zuckerhut (Pão de Açúcar) begeben. Es gibt die Talstation, Mittelstation und die Endstation, welche sich auf dem Zuckerhut befindet.

    Von hier oben hat man eine unglaubliche Aussicht über Rio de Janeiro, die Copa Cabana und natürlich die Christus Statue auf dem Corcovado.

    Ich denke die Fotos sprechen für sich 😁
    Read more

  • Day68

    Rio - Ausklang auf dem Zuckerhut

    January 15, 2019 in Brazil ⋅ 🌙 26 °C

    Unser letzter voller Tag in Rio ist angebrochen und eine Sehenswürdigkeit steht noch aus: Der Zuckerhut ☺️
    Angekommen an der Talstation, kann man sich entscheiden, ob man gleich beide Etappen mit der Seilbahn fährt oder den ersten Teil mit einer kleinen, ca 40 minütigen Wanderung zur mittleren Station, dem Morro da Urca, verbindet. Wir entscheiden uns natürlich für den Wander-Trail und gleich am Anfang werden wir wieder von kleinen Weißbüscheläffchen begrüßt 🐒 der Weg führt zuerst lang an der Küste und dann über Holztreppenstufen den Berg hoch. Nach 20 Minuten nur Treppen steigen brauchen wir erst mal eine kurze Verschnaufpause 🙈 während wir den Ausblick auf einer kleinen Plattform genießen, hören wir es im Gebüsch rascheln. Äffchen? Nein, eine riesige Teju Echse krabbelt sich durch die Blätter 😊
    Das letzte Stück durch den Wald ist dann etwas einfacher und mit weniger Steigung. Auf dem Morro da Urca gibt es ein paar Restaurants, Bars und ein Theater. Auch von hier hat man bereits eine tolle Aussicht. Wir verweilen hier einige Zeit und genießen den Moment, bevor es mit der Glasgondel weiter zum Zuckerhut geht. Schon die Fahrt und die wechselnden Perspektiven sind ein besonderes Erlebnis. Das sind genau die Bilder, die man vom Zuckerhut aus dem Internet kennt 😁
    Vom Gipfel des Zuckerhuts hat man einen herrlichen Blick über ganz Rio. Man sieht tief unter sich kleine Strände und in der Ferne den lokalen Flughafen Santos Dumont mit seiner (echt kurzen!) Landebahn am Wasser. Weiter weg sind auch Ipanema und die Copacabana zu erkennen.
    Wir haben Glück, denn wir können auch die Christusstatue sehen, da es nicht so sehr bewölkt ist.
    Da es schon spät am Nachmittag ist, wollen wir bis zum Sonnenuntergang bleiben und das Warten hat sich wirklich gelohnt. Die Farben und die Stimmung ist einzigartig 🌅 als die Sonne hinter den Bergen verschwindet, klatschen alle und bedanken sich für diesen schönen Tag ☺️
    Ein wirklich gelungener Ausklang unserer Woche in Rio ❤️
    Read more

  • Day5

    Rio 3-A lot of walking and sugarloaf

    February 23, 2017 in Brazil ⋅ ☀️ 34 °C

    We joined a walking tour for downtown Rio today the highlight of which were the Selaron steps. Created by a Chilean artist who wanted to bring something back to Rio he encouraged use of tiles to decorate the stairs and they were sent by people the world over. It only took me a minute to find a Welsh tile from Conwy. Unfortunately the artist came to a tragic end, he crossed the wrong people trying to stop drug trafficking down the steps and was set on fire.

    We had lunch in a 18th century tea hall beautifully decorated with mirrors with amazing food and pastries. Late afternoon we grabbed an Uber (so cheap) and headed up to sugarloaf mountain. You go up by cablecars and we enjoyed a nice cold beer at the top whilst waiting for the sun to set on an Amazing panoramic view of the whole of Rio.

    Headed out in the evening to a club with a live band and salsa. We were the only gringos there and the locals were loving the music. We had a larger gentleman shimming his bottom at us most of the night as he tried to charm his lady friends next to us!
    Read more

  • Day104

    Rio de Janeiro - Pão de Açúcar

    December 8, 2016 in Brazil ⋅ ☀️ 31 °C

    Sugarloaf Mountain is "the" peak situated in Rio de Janeiro, rising 396 meters above the harbor. Its name is said to refer to its resemblance to the traditional shape of concentrated refined loaf sugar. It is known worldwide for its cableway and panoramic view almost all over the city.Read more

  • Day2

    Abenteuer auf dem Zuckerhut

    August 18, 2019 in Brazil ⋅ ☀️ 26 °C

    Den Tag gestern haben wir voll ausgenutzt. Direkt nach dem Frühstück ging es mit der Seilbahn hoch zum Pão de Açúcar (dem Zuckerhut). Von dort oben konnten die Panoramaaussicht über Rio genießen. Bei einem Caipirinha haben wir dann in einem der Restaurants auf dem Zuckerhut unsere Mittagspause verbracht und uns für den Rückweg dann entschlossen statt der Seilbahn lieber zu Fuß den Weg zurück zum Praia Vermelha zu finden. Dazu ging es den 1 km langen Pfad steil runter zum Wasser. Insgesamt haben wir in diesem Kilometer ganze 700 Höhenmeter überwunden. Ganz schön steil!Read more

You might also know this place by the following names:

Pão de Açúcar, Pao de Acucar, Zuckerhut, Sugarloaf Mountain, Pan de Azúcar, Pain de Sucre, Pan di Zucchero

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now