Brazil
Sugarloaf Mountain

Here you’ll find travel reports about Sugarloaf Mountain. Discover travel destinations in Brazil of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

40 travelers at this place:

  • Day18

    Rio de Janeiro - Zuckerhut

    January 23, 2017 in Brazil

    Willkommen in Rio de Janeiro!

    Die ehemalige Hauptstadt Brasiliens empfängt uns mit traumhaften Wetter bei knapp über 30 Grad und blauem Himmel. Unser Aufenthalt hier dauert 2 Tage. Als erstes haben wir uns wie auf den Fotos zu sehen mit der Seilbahn zum Zuckerhut (Pão de Açúcar) begeben. Es gibt die Talstation, Mittelstation und die Endstation, welche sich auf dem Zuckerhut befindet.

    Von hier oben hat man eine unglaubliche Aussicht über Rio de Janeiro, die Copa Cabana und natürlich die Christus Statue auf dem Corcovado.

    Ich denke die Fotos sprechen für sich 😁
    Read more

  • Day5

    Rio 3-A lot of walking and sugarloaf

    February 23, 2017 in Brazil

    We joined a walking tour for downtown Rio today. They have always been a good bet to get to see the sights with some of the history behind them. Highlight of the tour were the Selaron steps created by a Chilean artist who wanted to bring something back to Rio. He encouraged use of tiles to decorate the stairs and they were sent by people the world over. It only took me a minute to find a Welsh tile from Conwy! Unfortunately the artist came to a tragic end, he crossed the wrong people and died by being set on fire.

    We had lunch in a 18th century tea hall beautifully decorated with mirrors with amazing food and pastries.

    Late afternoon we grabbed an Uber (so cheap) and headed up to sugarloaf mountain. You go up by cablecars and we enjoyed a nice cold beer at the top whilst waiting for the sun to set. Amazing panorama of the whole of Rio, and a direct view of christ on the mountainside.

    Headed out in the evening to a club with a live band and salsa. We were the only gringos there and the locals were loving the music. We had a larger gentleman shimming his bottom at us most of the night as he tried to charm a lady friends next to us!
    Read more

  • Day104

    Rio de Janeiro - Pão de Açúcar

    December 8, 2016 in Brazil

    Sugarloaf Mountain is "the" peak situated in Rio de Janeiro, rising 396 meters above the harbor. Its name is said to refer to its resemblance to the traditional shape of concentrated refined loaf sugar. It is known worldwide for its cableway and panoramic view almost all over the city.

  • Day19

    Sugar loaf, Rio de Janeiro

    May 30, 2017 in Brazil

    Had a full on day today. Started off with a walking tour around the old part of Rio. After finishing the tour at the beautiful tiled Escadaria Selarón steps we headed up Sugar loaf mountain. This gave amazing views of the city as well as an incredibly high gondola ride. Allan then got to have some fun once we returned to ground level with a mime dressed as Charlie Chaplin.

  • Day6

    Letzter Tag in Rio

    November 8, 2017 in Brazil

    Am letzten Tag nochmal eine Stunde an der Copacabana gewesen, mit einem Bierchen in der Hand die Aussicht des Sugarloafs über die Stadt genoßen und abends noch mit ein paar unheimlich coolen Leuten den Abend bei einigen Bier verbracht. Trotz 2 Stunden Schlaf den Bus natürlich bekommen und jetzt auf der Weiterreise zur Ilha Grande

  • Day3

    Unsere Reiseführerin Bia holt uns um 9 Uhr vom Hotel ab und unser erstes Ziel ist das Wahrzeichen der Stadt, der Zuckerhut, den man über zwei Seilbahnen erreichen kann. Er ist fast 400 m hoch und befindet sich auf der Halbinsel Urca am westlichen Eingang zur Guanabara- Bucht. Erster Seilbahn Stopp ist auf halber Höhe auf dem Morro da Urca. Von dort hat man schon einen spektakulären Blick auf den Corcovado mit der Christusstatue, die Copacabana und den Stadtteil Botafogo. Es ist wieder heiß und feucht, aber man spürt schon auf dieser Höhe eine leichte Veränderung der klimatischen Bedingungen: es geht eine angenehme Brise.
    Weiter geht es mit der zweiten Seilbahn hoch auf den Zuckerhut. In einer der Vorgänger Kabinen wurde die bekannte James Bond- Szene mit dem Beiẞer gedreht (James Bond - Kenner wissen, welche Actionszene gemeint ist).
    Der Rundumblick ist einfach atemberaubend, wir genießen Zeit dort oben, auch in einer Lounge, in der wir mit Blick auf die Copacabana einen Kaffee trinken. Wir laufen eine kleine Runde auf dem "grünen Pfad", bevor wir mit beiden Seilbahnen wieder auf Meereshöhe zurück fahren.
    Read more

  • Day5

    Zuckerhut

    March 16, 2017 in Brazil

    Wir machten uns mit UBER (sind Personen die privat mit so einer App Fahrten anbieten) auf den Weg zum Zuckerhut. Das Wetter war wieder fabelhaft. Wir fuhren am Strand entlang und es sah alles so unglaublich aus.
    Wir kauften das Ticket und fuhren mit der ersten Seilbahn hoch. Schon dort hatte man eine tolle Aussicht. Dann kurz vor Sonnenuntergang sind wir mit der zweiten Bahn ganz nach oben.
    Es sah alles wie gemalt aus, vor allem als die Sonne dann unterging. Man kann es gar nicht beschreiben.. Es war einfach wunderschön, zu sehen wie die Sonne hinter der Christus Statue unterging und sich der ganze Himmel verfärbt. Wir hätten stundenlang dabei zuschauen können.
    Ein weiterer Höhepunkt war, als die Lichter angingen und die ganze Stadt funkelte. Auf der einen Seite waren diese funkelnden Lichter und auf der anderen die absolute Dunkelheit.
    Das war wieder einfach unwirklich. Diese Stadt ist einfach unglaublich. Ein Besuch lohnt sich! 😍
    Read more

  • Day57

    Rio: Pao de Acucar (10.03.17)

    March 10, 2017 in Brazil

    Der 396m hohe Gipfel des “Pao de Acucar” genannten Bergs bietet eine grossartige Aussicht auf die Stadt. Man sieht den von Postkarten bekannten Teil der “Cidade Maravilhosa” vom Corcovado mit der Christusstatue im Westen bis zur Copacabana im Sueden. Man erreicht den Berg ueber eine Seilbahn die zunaechst auf dem kleineren 220m hohen “Morro da Urca” halt macht, bevor es dann zum Hauptgipfel weitergeht. Auf beiden Gipfeln gibt es mehrere Aussichtspunkte und Geschaefte.

    Gemeinsam mit unserer Freundin Rafaela, die uns schon in Boipeba und Salvador streckenweise begleitete, hatten wir am 10.03 einen entspannten Nachmittag in luftiger Hoehe. Beide Gipfel waren recht voll mit Hobbyfotografen, eng wurde es aber nicht. Insgesamt haben sich die 80R$ pro Kopf aber gelohnt. Besonders die Aussicht mit den letzten Sonnenstrahlen war selbstverstaendlich beeindruckend! Erwaehnenswert waere an dieser Stelle noch, dass uns bei einem geschickten Ablenkungsmanoever mit einem blauaugigen Mann, der behauptete deutsche Wurzeln zu haben, eine weisse Plastiktuete mit vollen Wasserflaschen gestohlen wurde :D. Da war dann eher lustig als aergerlich. Vermutlich verlief des Manoever in Partnerarbeit.
    Abends machten wir uns dann noch auf zur Kueste von “Urca”, wo sich vorwiegend die “Cariocas” (Bewohner Rios) abends zum Bierchen oder “Petisco” (Snack) treffen. Dort verweilten wir noch eine Weile auf der Mauer mit dem Ruecken zum Meer sitzend.
    Als wir spuerten, dass wir mehr Aufmerksamkeit bekamen als uns lieb war beendeten wir den Abend zufrieden.
    Read more

  • Day17

    Vom Regenwald- in den Großstadtdschungel

    September 18, 2016 in Brazil

    Wir sind in Rio de Janeiro!!! Was verbinden wir nicht alles mit dieser Stadt - Ferne 🏝, Copacabana & Ipanema ⛱, Samba 💃🏻, Karneval 🎉, schöne Frauen 💅und starke Männer 💪. Und ja, das gibt es hier, auch wenn wir nach den beiden Letztgenannten etwas suchen müssen, denn die schönsten Frauen hier sind Männer 😜. Um es vorweg zu nehmen, bei unserer Sambashow werden wir eines Besseren belehrt werden.
    Aber folgen wir dem Ablauf des ersten Tages. Wir fahren durch den Großstadtdschungel zum Zuckerhut. Das ist das volle Kontrastprogramm zum Amazonas. Die Stadt nimmt uns sofort gefangen. Der Verkehr ist chaotisch aber scheinbar doch geordnet, denn alle passen aufeinander auf und der Verkehr fließt. Im Studium habe ich irgendwann mal gelernt: Im Chaos liegt die Ordnung (oder so ähnlich) - das wird hier bewiesen. Dann gehts mit der Seilbahn nach oben. Eine tolle Aussicht und wir erkennen das erste Mal die typischen Postkartenmotive. Die Aussicht wäre noch viel besser, wenn es nicht so neblig gewesen wäre. Dennoch, ein Muss auf der Rio-Tour.
    Read more

  • Day301

    Pão de Açucar zur blauen Stunde

    October 18, 2016 in Brazil

    Einer der touristischen Höhepunkte und immer wieder ein Muss.
    Der Ausblick ist einfach spektakulär. Wir kommen zur richtigen Zeit, um den Sonnenuntergang zu genießen und dann zu erleben, wie nach und nach die Lichter der Stadt angeknipst werden...

You might also know this place by the following names:

Pão de Açúcar, Pao de Acucar, Zuckerhut, Sugarloaf Mountain, Pan de Azúcar, Pain de Sucre, Pan di Zucchero

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now