Brazil
Parque Lage

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

9 travelers at this place

  • Day64

    Rio - Corcovado & Jardim Botanico

    January 11, 2019 in Brazil โ‹… ๐ŸŒ™ 25 ยฐC

    Was wäre ein Urlaub in Rio, ohne einen Besuch auf der Christusstatue (auf dem Corcovado) und dem Zuckerhut? Ersteres steht für heute auf dem Plan. Wir haben gestern den Tipp bekommen, möglichst mit der ersten Bahn zur Christusstatue zu fahren, da es zur momentanen Ferienzeit dort recht schnell überfüllt ist. Wir verlassen also schon morgens um 7 das Hostel und sitzen um 8 Uhr in der Bergbahn, die uns hoch zur Christusstatue bringt. Über ein paar Treppen geht es zu dem hohen Podest, auf dem die Statue dreißig Meter in den Himmel ragt.
    Das frühe Aufstehen hat sich gelohnt, denn noch sind nicht viele Besucher hier oben, sodass wir noch entspannt ein paar Fotos schießen können, ohne dass andere Menschen durchs Bild laufen. Eine halbe Stunde später ist das schon fast unmöglich ๐Ÿ™ˆ dann liegen die Menschen überall rücklings auf dem Boden. Nein, natürlich nicht aus religiösen Gründen, sondern um den perfekten Schnappschuss zu erwischen ๐Ÿ˜œ
    Den Erlöser lässt das alles ziemlich kalt. Er blickt in stoischer Ruhe in die Ferne.

    Von der Aussichtsplattform hat man einen beeindruckenden Blick auf Rio. Nicht zu übersehen ist der Zuckerhut auf der anderen Seite der Stadt. Gut zu erkennen sind auch die vielen Favelas in den Berghängen, der Strand Copacabana, die Pferderennbahn und das Stadion. So schön โค๏ธ das Wetter meint es gut mit uns, es ist schon morgens wahnsinnig heiß hier oben. โ˜€๏ธ

    Anschließend gehts mit dem Bus gleich weiter in Richtung Botanischem Garten, wo wir erstmal eine kleine Kaffee- (bzw. Kakao- und Cappuccino ๐Ÿ˜œ) Pause machen. Aber auch der Park an sich eignet sich bestens zum Entspannen und ist ein perfektes Programm an diesem heißen Tag (auf den Anzeigen in der Stadt wurde die 40 Grad Marke fast geknackt ๐Ÿ™ˆ). Gleich am Eingang zieht uns ein Becken voller Schildkröten an ๐Ÿข der Park ist wunderschön angelegt und soll angeblich 6500 verschiedene Arten beherbergen. Wir schlendern durch den Park vorbei an Flussläufen, Wasserfällen, Palmen und Bambusrohren und entdecken sogar ein paar Affen und Tukane ๐Ÿ˜

    Zum Nachmittag hin treffen wir uns mit zwei Brasilianerinnen, eine von ihnen hat Nik damals in Miami kennengelernt. Eigentlich wollten wir einen kleinen Hike mit Aussicht auf die Lagune machen, doch der Park ist am Nachmittag freitags leider geschlossen. Luiza bestellt sofort ein Uber und bringt uns zum Tijuca Nationalpark, durch den ein kleiner Trail zu einem Wasserfall führt. Wir klettern also mit Flip Flops über Wurzeln und Felsen den Berg hinauf (mein Fuß ist doch gerade verheilt ๐Ÿ™ˆ) und treffen auf dem Weg wieder ein paar Äffchen ๐Ÿ’ โ˜บ๏ธ am Wasserfall angekommen, nehmen wir eine kurze erfrischende Dusche und füllen unsere Wasserflasche wieder auf ๐Ÿ˜Ž
    Geplant war eigentlich noch den Sonnenuntergang in Ipanema anzuschauen, doch wir waren leider ein paar Minuten zu spät. Trotzdem war das Bild auch ohne Sonne schon traumhaft schön. Wir werden es morgen einfach nochmal versuchen ๐ŸŒ„
    Read more

    lenzi88

    ๐Ÿ˜๐Ÿ‘Œ

    1/12/19Reply
    Ruth Lenz

    Wow, was fรผr ein genialer Ausblick๐Ÿ‘

    1/12/19Reply
     
  • Day10

    Parque Grande & Pao de Acucar

    September 12, 2019 in Brazil โ‹… โ˜๏ธ 25 ยฐC

    "Beeilen, um sich zu entspannen" - das ist schon eine ziemlich deutsche Eigenschaft ๐Ÿ˜… Die in sich komplett unschlüssig ist und dennoch ziemlich weit verbreitet. Einem Brasilianer würde das wahrscheinlich im Traum nicht einfallen ๐Ÿ˜… Zumindest diesen, die ich bisher kennen gelernt hab, nicht. Mir persönlich fällt es gerade erst im direkten Vergleich richtig auf - und möchte jetzt auf jeden Fall daran arbeiten ๐Ÿ˜…

    Um das mal zu konkretisieren: Heute morgen wollte ich besonders früh aufstehen und mit Ivan losziehen, um all die Sachen, die wir gestern (und heute) geplant und nicht geschafft haben, nachzuholen (weil wir sind ja nur kurz hier und so...๐Ÿ˜…). Naja und dann verschlief ich erstmal (ich wurde hier auch noch nie von irgendwem geweckt, egal was wir zuvor ausgemacht hatten) und war irgendwie direkt gestresst, dass wir das jetzt alles nicht schaffen könnten, wollte direkt ohne Frühstück los und so weiter. Aber wozu eigentlich? Vor allem auf Reisen. So unnötig. Ivan und Francisco überredeten mich dann zum Glück auch zu einem chilligen Frühstück und so konnte der Tag schon viel besser starten ๐Ÿ˜Œ

    Am Ende war der Tag auch tatsächlich komplett vollgepackt mit superschönen Erlebnissen - selbst wenn nicht alles so klappte wie geplant (was/wie/wo lass ich jetzt Mal weg, würde den Rahmen sprengen ^^). Was wirklich passierte - hier Mal aus Faulheits- und Zeitgründen in Stichpunkten & heute dafür auch wieder mit Fotos unterlegt ๐Ÿ˜Œ:

    - Besuch des wunderschönen, dschungelhaften "Parque Large" voller alter, versteckter Gemäuer, Türme und Brücken ๐Ÿ’š
    - dort Kennenlernen der superquirligen Brasilianerin Karen, die uns die nächsten Stunden begleitete ๐Ÿ˜‹
    - zum Strand und spontan ins Meer hüpfen ๐ŸŒŠ
    - mit der Uber in die Stadt & abrupt herausspringen, weil Karen und Ivan auf dem Fußweg die in Brasilien superbekannte TV-Moderatorin 'Gloria Maria' sehen (3Mio. Follower bei Instagram), hinterherrennen und eine halbe Stunde vor dem Shop warten, in dem sie shoppen geht, bevor wir uns trauen, für ein Selfie reinzugehen ๐Ÿ˜†
    - Tschüß zu Karen und hoch auf den Zuckerhut wandern & weiter mit der Gondel hoch- und wieder herunterfahren & die Aussicht des "Pao de Acucar" und den Sonnenuntergang über Rio genießen ๐Ÿ˜
    - Abendbrot bei Ivans Verwandten & per Uber zum Hotel von Stephan & Annette, die wieder available sind ๐Ÿ˜˜ - Kickern & Erlebnisse austauschen in der Hotelbar ๐Ÿค—
    Read more

    Susan Lilie

    Tolles Bild ๐Ÿงก(Susan)

    9/13/19Reply
    Juju

    @susan: Danke schรถn ๐Ÿ˜Š๐Ÿ˜Š

    9/13/19Reply

    Wow traumhaft! (Luzi)

    9/14/19Reply
    5 more comments
     
  • Day4

    1. Tag in Rio

    March 15, 2017 in Brazil โ‹… โ›… 25 ยฐC

    Der Tag begann für uns sehr früh, durch die Zeitverschiebung waren wir schon um 5 Uhr wach. ๐Ÿ˜‘
    Naja blieb schon genug Zeit um den Tag zu planen. Wir wollten es heute noch etwas entspannter angehen lassen. Also haben wir uns für einen Besuch im Botanischen Garten und Parque Lage entschlossen. Nach dem Frühstück in einem kleinen Café sind wir in einen Bus gestiegen.. ๐Ÿ˜ฐ
    kennt ihr Harry Potter und der Gefangene von Askaban? Da gibt es doch eine Szene in der Harry von einem Bus abgeholt wird. Genau so wie in diesem Bus habe ich mich gefühlt. ๐Ÿ™ˆ
    Der Fahrer raste durch die Gegend und bremste die ganze Zeit abrupt ab. Dabei nahm er keine Rücksicht auf die Fahrgäste. Fehlte echt nur noch, dass sich der Bus schmaler macht um durch zwei durch zu kommen. ๐Ÿ™ˆ Gut, okay hab vielleicht zu viel Harry Potter im Flieger gesehen, aber hey das war echt ziemlich turbulent. Okay heil angekommen sind wir, das ist ja schon mal gut! ๐Ÿ˜‚

    Im Botanischen Garten dann angekommen haben wir zum ersten Mal auf unserer Reise kleine Affen gesehen, die sich von Baum zu Baum schwingen. Nur könnte man meinen sie seien Fotoscheu, immer wenn ich ein Foto machen wollte, sind sie verschwunden. Hab trotzdem paar Schnappschüsse machen können. ๐Ÿ˜ Diese Äffchen sind echt Mega süß, am liebsten hätten wir einen mitgenommen.
    Nur einer war ziemlich frech und hat uns mit Baumrinde und Blättern beworfen. Aber sogar dabei sah der kleine so süß aus.. ๐Ÿ˜

    Das nächste Ziel war dann parque Lage. Uns bot sich ein wunderschönes Bild. Es sah einfach wie gemalt aus. Wir saßen auf einer Bank und haben diese Umgebung auf uns wirken lassen. (das erste Bild zeigt diese Kulisse)
    Immer wieder sprangen kleine Äffchen über und neben uns durch die Bäume. Jaaa die sind immer noch so süß. ๐Ÿ˜‚ Dazu die Geräuschkulisse, die singenden Vögel und die "schreienden" Affen, das war einfach traumhaft. Okay, ab und zu merkte man schon, dass man mitten in der Stadt war, da die Straßengeräusche manchmal nicht zu überhören waren.
    Trotzdem bin ich zu ruhe gekommen und
    wie wir da so saßen, wurde mir klar, ich habe genau das richtige getan! ๐Ÿ˜ƒ
    Read more

You might also know this place by the following names:

Parque Lage