Brazil
São Francisco da Praia

Here you’ll find travel reports about São Francisco da Praia. Discover travel destinations in Brazil of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

5 travelers at this place:

  • Day11

    Nach São Sebastião

    December 6, 2018 in Brazil ⋅ ☀️ 26 °C

    Die Entscheidung wohin es als nächstes hingeht stand noch aus.

    Auf dem Weg zur Ilhabela - portugiesisch für “schöne Insel“ - war erst Ubatuba als Zwischenstopp angedacht. Da die Sehnsucht nach einer ordentlichen Dusche - also einem Wasserstrahl der den Sand aus Körper und Haaren bekommt sowie einem größerem Bett jedoch größer wird, wurde ein schönes Hotelzimmer in São Sebastião gebucht.
    Schnell haben wir wieder alle Sachen zusammen gepackt, gefrühstückt und sind zurück nach Paraty gefahren, um ein Busticket für die geplante Abfahrt 12.30 Uhr zu kaufen.
    Ein letzter Blick auf das Meer und den Strand in Trindade, danach sind wir schon um 9.30 Uhr in Paraty angekommen. Da hatten wir noch genug Zeit, uns um eine Handykarte zu kümmern - deutlich komplizierter als man (oder auch Frau) sich vorstellen mag. Ohne Portugiesisch ist das alles gar nicht so einfach. Spanisch verstehen sie meist, geantwortet wird auf portugiesisch. Dann verstehen wir wiederum nichts 😅 Nach vier Anlaufstellen, in denen wir im Prinzip immer wieder das gleiche gesagt bekommen - aber natürlich nicht verstehen - hat es dann endlich geklappt.
    Mit zwei Stunden Verspätung startet der Bus in Richtung Westen über Ubatuba und Caraguatuba (die vorherigen Möglichkeiten für eine Nacht). Bei der Abfahrt nach Ubatuba steht in der Mitte des Kreisverkehrs das Monumento em Homenagem ao Caiçara.

    Am Abend wurde erneut die brasilianische Küche ausgetestet. Die Bestellung gestaltete sich jedoch mehr als schwierig. Kein Wort Englisch oder Spanisch. Der brasilianische portugiesischsprechende Kellner verstand seine eigene Karte nicht mehr 🙈 Dabei wollte Max nur das brasilianische Äquivalent von Spaghetti alle Vongole... Das Ergebnis war ein Festmahl, die eine komplette Kompanie satt gemacht hätte.

    Am nächsten Morgen geht es dann mit der Fähre zur Insel.
    Read more

  • Day24

    Tag 17 bis 21

    April 4, 2017 in Brazil

    Wir sind von Paraty weiter auf die Insel Ilhabela. Was haben wir dort gemacht? hmm.. Also irgendwie nicht viel außer am Strand und in der Hängematte zu liegen. Einfach ein bisschen entspannt. Musste auch mal sein. 🙈😂
    Die Insel Toppt zwar nicht die Ilha Grande, trotzdem war es eine schöne Insel und wieder wo man hinschaut Grüne Wälder. 😀
    Nur eine Sache hat Mega genervt. Die Insel ist dafür bekannt, dass es hier viele, wirklich viele Mücken gibt... Und ratet mal.. gleich am ersten Tag haben sie mich erwischt. Nicht einmal oder zwei mal.. Nein ich habe ca. 30 Stiche, wenn es nicht sogar mehr sind 😠
    ihr glaub gar nicht wie das juckt, selbst Fenistil hilft nicht! 😣
    Das war vielleicht auch der Grund, dass wir nicht allzuviel gemacht haben. Naja war trotzdem schön und entspannt. Man musste an nichts denken, man hat mehr oder weniger ausgeschlafen und dann ist man einfach in die Hängematten oder an den Strand. War echt schön nicht auf die Uhr schauen zu müssen, denn die Uhrzeit war völlig egal. 😀 Wir sind einfach, wenn wir Hunger hatten in den Supermarkt und dann haben wir gekocht, selbst das hat hier Spaß gemacht und man ist mit interessanten Menschen in Kontakt getreten. 😊 Und das Hostel hatte zwei total süße "Babykatzen" (2 und 4 Monate alt), die waren echt verspielt und kuschelig. 😍

    Nun sind wir am Flughafen in Sao Paolo und warten auf unseren Flug zu den Iguazu Wasserfällen. Wir sind heute morgen um 6 aus dem Hostel raus damit wir noch rechtzeitig zur Fähre und dann zum Bus kommen. Jetzt sitzen wir 8 Stunden am Flughafen und langweilen uns. 🙈
    Komisch was das Umfeld ausmacht, auf der Insel haben wir auch nicht viel anderes gemacht, aber dort haben wir das nicht als eine Qual angesehen. 🙈😂
    Read more

  • Day15

    Ilhabela Tag 4

    December 10, 2018 in Brazil ⋅ ☀️ 27 °C

    Heute morgen war der erste Weg in den Handy-Shop, um Max`s Handy, das seit der Jeeptour einen schwarzen Bildschirm hat, zur Reparatur abzugeben.
    Danach wollen wir die Wanderung auf den Pico do Baepi, den Berg vor unserer Haustür, in Angriff nehmen.

    Als wir endlich fertig waren und losgehen ist es bereits 11 Uhr. Schon um zum Startpunkt der Wanderung zu gelangen, müssen wir 200 Höhenmeter in der knallen Sonne erklimmen.
    Ob das so eine gute Idee ist? Nachdem die ersten Meter des Wanderweges weiterhin in der Sonne sind, die mittlerweile fast im Zenit steht und kein Schatten in Sicht ist, entscheiden wir uns abzubrechen und lieber am nächsten Morgen um 6 Uhr aufzustehen.

    Über den Alternativplan freute sich insbesondere Max - Sand und Meer 😄 Den Rest des Tages wird daher am Strand gechillt.
    Read more

You might also know this place by the following names:

São Francisco da Praia, Sao Francisco da Praia

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now